meintechblog.de
23Okt/1710

Low-Cost-Smart Home: Super günstige Funk-Bewegungsmelder von Smartwares mit FHEM nutzen

Smart Homes leben von der Automatisierung der heimischen vier Wände. Um ein hohes Maß dieser Automatisierung zu erreichen, ist eine gewisse Hardware-Grundausstattung in jedem Raum nötig. Als Mindest-Setup wird meistens empfohlen, Beleuchtung und Heizung zu steuern sowie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Schließzustand und Anwesenheit/Bewegung zu erfassen. Mit dieser Kombination aus Sensorik und Aktorik können nahezu alle interessanten Smart-Home-Szenarien erfolgreich umgesetzt werden. Eine entscheidende Rolle spielt bei der Auswahl der Hardware jedoch häufig auch der Preis. Weil mit dem Open Source Smart Home Server FHEM bekannterweise Hardware-Produkte unterschiedlicher Hersteller, Protokolle und Konzepte miteinander sprechen lernen, können diese Produkte auch gezielt nach dem Preis ausgesucht werden.

Eine sehr beliebte Low-Cost-Variante im Bereich Temperatur-/Luftfeuchtigkeitserfassung sind die sehr günstigen LaCrosse-Sensoren, deren Setup mit FHEM wir bereits im Blogpost "FHEM mit JeeLink: Luftfeuchte und Temperatur zum Low-Cost-Tarif messen" vorgestellt hatten. In diesem Howto zeigen wir Dir ein weiteres Low-Cost-Bauteil im FHEM Smart Home: Super preiswerte Bewegungsmelder SH5-TSO-A von Smartwares (Affiliate-Link), die mit einem CUL USB empfangen werden können und durch den Preisvorteil von bis zu 65% gegenüber anderen bekannten Funk-Bewegungsmeldern ganz neue Szenarien im Smart Home möglich machen. Hier zeigen wir dir alle notwendigen Schritte von der Hardware-Inbetriebnahme bis zur Konfiguration in FHEM.

20Okt/17Off

Deine Wunsch-Themen für den Smart-Home-Winter 2017/2018

Der Winter steht vor der Tür und somit erfahrungsgemäß auch die Zeit, in der du dein Smart Home intensiver nutzt. Wir sind ständig daran interessiert, dich mit neuen Howtos, Szenarien und Erfahrungen aus unseren eigenen Smart Homes zu versorgen. Daher möchten wir von dir wissen:

Welche Smart-Home-Themen interessieren dich im Smart-Home-Winter 2017/18?

Wir werden die eingehenden Antworten systematisch auswerten und kategorisieren, damit wir dich auch in 2018 mit neue Blogposts zu deinen Top-Themen versorgen können! Wir freuen uns auf dein Feedback und einen schönen Smart-Home-Winter 2017/2018!

veröffentlicht unter: Home Automation Kommentare
17Okt/171

Loxone mit Anwesenheitserkenung – Geofences über FHEM nutzen

In unserem letzten Beitrag zum Thema Presence Detection (Smart Home Advanced: Anwesenheitserkennung über Geofences) haben wir die Power von Geofences für das Smart Home mit dem Open Source Server FHEM gezeigt. Geofences sind virtuelle Linien, bei deren Überquerung das Smartphone eine Kommunikation mit dem Smart Home herstellt und beispielsweise die Heizung bereits automatisch auf dem Heinweg aktiviert. Um diese Anwesenheitserkennung auch im Smart Home Server Loxone verwenden zu können, gilt es, die Anwesenheitsinformationen von FHEM an Loxone weiterzuleiten.

In diesem kurzen Howto zeigen wir, wie du das bewerkstelligst und so die intelligenten Bausteine zur Smart-Home-Programmierung in Loxone noch besser nutzen kannst.

4Okt/1712

Operation Smart Home – Präsenzzonen für eine vollautomatische Beleuchtung sinnvoll nutzen

Bei der Hausplanung hatte ich mir im Vorfeld viele Gedanken darüber gemacht, an welchen Stellen Präsenzmelder am geschicktesten installiert werden können, um die bis zu vier Präsenzzonen pro Melder möglichst sinnvoll nutzen zu können. Dabei war so viel klar, dass jeder Raum mindestens einen Präsenzmelder erhält (einige haben jetzt sogar mehrere), sodass zumindest mal eine lückenlose Erfassung möglich ist. Gerade bei Anwendungsfällen, die sich durch mehr als eine Präsenzzone pro Raum ergeben, war ich jedoch relativ kreativlos und noch meilenweit davon entfernt, irgendwelche Regeln in Programmlogik zu kippen.

Nach dem Einzug im Neubau wurde aber recht schnell deutlich, mit welchen Herausforderungen man bei "konventioneller" Nutzung von Präsenzmeldern konfrontiert wird. Besonders dann, wenn u.A. auch die gesamte Beleuchtung in alle Räumen möglichst smart automatisiert werden soll. Welches Konzept ich mir im Laufe der letzten Wochen überlegt und letztendlich auch umgesetzt habe, sodass jetzt nirgends auch nur noch ein Lichtschalter manuell gedrückt werden muss, ist Inhalt des nachfolgenden Blogpost.

29Sep/179

Smart Home Advanced: Anwesenheitserkennung über Geofences

Viele Funktionen im Smart Home werden erst richtig "smart", wenn sie durch externe Ereignisse automatisch getriggert werden und man als Nutzer relativ wenig manuell irgendwelche Aktionen einleiten muss. Eine Anwesenheitserkennung ist einer dieser Zusatzfeatures, die so viele tolle Szenarien im Smart Home ermöglichen. In diesem kleinen Howto zeigen wir dir, wie du mit Geofences eine richtig solide Anwesenheitserkennung in deinem Smart Home realisierst, die als Basis für zahlreiche Szenarien im Bereich Sicherheit, Komfort und Energiesparen verwendet werden kann.

27Sep/170

FHEM-Video-Kurs – großes Update!

Bereits vor ein paar Monaten haben wir über den FHEM-Video-Kurs geschrieben. Dieser Kurs bietet Einsteigern in FHEM den perfekten Start in ein smartes Zuhause. Mittlerweile wurde der Kurs um viele weitere Inhalte erweitert und umfasst nun insgesamt über 4 Stunden und 45 Minuten Videomaterial!

Im Folgenden möchte ich noch einmal zusammenfassen, was nun im Kurs enthalten ist, und was neu dazu gekommen ist. Die fett geschrieben Themen sind seit dem letzten Blog-Beitrag hinzugefügt worden. Doch es ist noch längst nicht Schluss: Der Kurs wird in Zukunft weiter wachsen und viele neue Themen behandeln. Wer im Kurs eingeschrieben ist, enthält automatisch zukünftige Updates kostenlos dazu!

veröffentlicht unter: FHEM, In eigener Sache mehr...
25Sep/1711

Smart Home Basics – In 3 Schritten zur soliden Temperaturregelung

Der Winter steht kurz vor der Tür und so gilt es für Smart-Home-Neulinge, die Heizungssteuerung im intelligenten Zuhause zu konfigurieren bzw. für Smart-Home-Besitzer, die aktuelle Konfiguration zu checken. Schließlich liegt in einer guten Heizungssteuerung im Smart Home der Schlüssel zu einer Menge Komfort und ein großes Energieeinsparpotential. In diesem kurzen Howto zeigen wir dir, wie du in drei Schritten mit dem Loxone Miniserver Go und der eingebauten, selbstlernenden Fuzzy-Logik zur perfekten Heizkörpersteuerung gelangst. Auch wenn du keinen Loxone Miniserver besitzt, erfährst du die Grundprinzipien einer simplen, aber gut funktionierenden Smart-Home-Temperaturregelung aus erster Hand.

25Aug/1734

OpenHAB für Beginner – Einrichtung mit Alexa-Sprachsteuerung in unter einer Stunde

Bei meintechblog dreht sich bekanntlich Alles um Smart Home. Lange Zeit hatten wir dabei in unseren Howtos und Anleitungen auf FHEM als zentralen Open Source Server gesetzt. Allerdings gibt es neben FHEM auch OpenHAB als weit verbreitete Open-Source-Alternative, für die es mittlerweile einen eigenen Alexa Skill gibt. In diesem Howto wird gezeigt, wie OpenHAB funktioniert und wie man als Einsteiger in unter einer Stunde durch das sehr nutzerfreundliche Setup bis zum ersten, erfolgreich eingerichteten Device navigiert, dass sich per Sprache über Amazon's Alexa steuern lässt.

14Aug/175

Loxberry – Automatisches Loxone-Backup und nützliche Systeminformationen

Nachdem LoxBerry nun erfolgreich eingerichtet ist und sich das erste Plugin darum kümmert Verbrauchswerte an den Miniserver zu senden, geht es heute etwas um administrative Tätigkeiten, die im laufenden Betrieb sinnvoll sein können. Neben einem automatischen Backup des Miniservers zählt dazu bspw. auch die Benachrichtigung durch Loxone bei (temporärer) Nichterreichbarkeit des LoxBerry-Systems.

Wie das funktioniert, ist Inhalt des nachfolgenden Blogpost.

veröffentlicht unter: Howto, LoxBerry, Loxone mehr...
7Aug/177

LoxBerry – Smart Meter mit IR-Lesekopf in Loxone integrieren und Stromverbrauch visualisieren

Die erste Anwendung meines frisch gebackenen LoxBerry-Systems (Anleitung zur Ersteinrichtung) ist die Integration des Stromzählers Landis & Gyre E350 in Loxone, welcher bei mir kürzlich durch die örtlichen Stadtwerke installiert wurde. Per IR-Lesekopf werden dabei sowohl derzeitige Leistung als auch Zählerstand mit dem Plugin "SmartMeter" per D0-Protokoll ausgelesen und per UDP-Nachricht an Loxone weitergereicht. Dort werden die Daten dann jeweils per "virtuellem UDP-Eingangsbefehl" entgegengenommen und schließlich über den "Verbrauchszähler"-Baustein ausgewertet und visualisiert.

Wie das im Detail funktioniert und was ich mit den Verbrauchsdaten in Zukunft anfangen möchte, ist Inhalt des nachfolgenden Blogpost.

veröffentlicht unter: Howto, LoxBerry, Loxone mehr...
Seite 1 von 2412345678910...»»