meintechblog.de
31Mai/13101

Keymatic per HMLan am FHEM-Server anlernen

Der KeyMatic (Affiliate-Link) ist ein praktisches Gadget, um die Haustür ferngesteuert auf- und zuzusperren. Um die Sicherheit in den eigenen vier Wänden zu erhöhen, lässt sich so bspw. nachts um eine gewisse Uhrzeit die Türe abschließen und morgen wieder entriegeln (siehe Beispiele am Ende des Artikels). Wer noch mehr "Unfug" anstellen möchte, kann bspw. auch eine automatische Öffnung bei Anwesenheit eines iPhones realisieren. Möchte man den KeyMatic jedoch nicht über die originale HomeMatic Zentrale (Affiliate-Link) steuern, sondern über einen weitaus flexibleren und günstigeren FHEM-Server, müssen erst einmal einige Hürden überwunden werden, um den HMLan-Adapter in FHEM einzubinden. Die Grundvoraussetzungen hierfür werden im vorhergehenden Artikel HMLan-Adapter am FHEM-Server einrichten beschrieben.

KeyMatic installieren

Vorausgesetzt wird ist ein KeyMatic (Affiliate-Link), welcher bereits mit dem mitgelieferten Handsender gekoppelt ist und ein funktionsfähiger FHEM-Server, wie er im Artikel FHEM-Server auf dem Raspberry Pi in einer Stunde einrichten aufgesetzt wurde. Für die Installation der Hardware sollte man gerne 30 Minuten einrechnen. Möchte man auf unschöne Bohrlöcher in der Tür verzichten, muss der Schlüsselzylinder an der Innenseite mindestens einige Millimeter herausstehen. Denn nur dann kann der Plastikadapter ohne Bohren montiert werden. Ein neuer, passender Zylinder ist grundsätzlich auch kein Problem. Sofern jedoch eine Schließanlage eingesetzt ist, kann der Austausch teuer werden. Möchte man nichts austauschen und ist der Zylinder etwas zu kurz, kann es oftmals auch helfen den Türinnenbeschlag zu entfernen. Der sinkende WAF ist bei dieser unschönen Variante natürlich nicht zu vernachlässigen. Weitere Informationen und Anmerkungen zur Installation sind der beiliegenden Gebrauchsanweisung zu entnehmen.

Nachfolgende Anlern-Anleitung kann analog auch für andere HomeMatic-Geräte verwendet werden.

Update vom 23.12.2013: Bei Verwendung des KeyMatic (Affiliate-Link) und WinMatic-Adapter (Affiliate-Link) wird aus Sicherheitsgründen dringend empfohlen den System-Sicherheitsschlüssel des HMLan-Adapters (Affiliate-Link) zu ändern. Welche Schritte notwendig sind, damit das (auch nachträglich) reibungsfrei funktioniert und welche technischen Hintergründe eine solche Änderung bedingen, wird im Artikel HMLan-Adapter: System-Sicherheitsschlüssel ändern erläutert.

Update vom 16.03.2015: Beim nachfolgenden Pairing des KeyMatic mit FHEM funktionieren unter Umständen die vorher direkt mit dem KeyMatic gepeerten Fernbedienungen nicht mehr und müssen dann neu gepeert werden. Weitere Informationen im untenstehenden Kommentar von Marco.

1. KeyMatic in Originalsoftware anlernen

Bevor der KeyMatic (Affiliate-Link) an den FHEM-Server angelernt wird, gehen wir erst einmal den Umweg über die HomeMatic Software "HomeMatic Konfigurator". Das hat den Vorteil, dass dort das HomeMatic-Device perfekt eingerichtet werden kann (siehe Screenshot unten). Grundvoraussetzung ist, dass der FHEM-Server jetzt nicht auf den HMLan-Adapter (Affiliate-Link) zugreift, da dieser sonst "geblockt" ist und nicht mit der Originalsoftware kommunizieren kann. Dazu entweder den FHEM-Server kurzerhand vom Netzwerk trennen oder den entsprechenden Eintrag mit einem vorangestellten Hash-Tag in der fhem.cfg auskommentieren. Dies sieht dann z.B. so aus:

#define HMLAN1 HMLAN 192.168.177.7:1000
#attr HMLAN1 hmId 8D0C2D

Sofern noch weitere Zeilen folgen, welche mit "attr HMLAN1..." beginnen, müssen auch diese entsprechend auskommentiert werden.

Dann die Originalsoftware "HomeMatic-Lan-Interface konfigurieren" (bzw. "HomeMatic-Lan-Interface Configurator") starten und beim HMLan-Adapter die Option "AES Encrypt Lan-Communication" aktivieren (siehe Screenshot). Danach die Software "HomeMatic-Komponenten konfigurieren" starten. Erst wenn unten rechts der Status von "Verbindung mit JEQ07... wird hergestellt" auf "Verbunden mit JEQ07..." wechselt, ist die Kommunikation mit dem HMLan-Adapter möglich. Ändert sich der Status nicht, hilft es den HMLan-Adapter kurz vom Strom zu trennen bzw. die Software und/oder den PC (mehrfach) neu zu starten.

In der Software "HomeMatic Konfigurator" (bzw. "HomeMatic-Komponenten konfigurieren") klickt man dann auf den Button "Geräte anlernen" und bringt das anzulernende HomeMatic-Device in den Anlernmodus. Beim KeyMatic geschieht dies durch ein zweisekündiges Drücken der Entsperren-Taste an der Vorderseite des Geräts.

WICHTIG: Ist der KeyMatic bereits an eine Master-Fernbedienung angelernt worden, muss der aktuelle Anlernvorgang zusätzlich noch mit einem Tastendruck an der Master-Fernbedienung selbst bestätigt werden.)

Hat das Anlernen funktioniert, wird die Nachricht "Ein neues Gerät" (siehe Screenshot) angezeigt und das neue Device taucht unter "Direkte Geräteverknüpfungen" auf und kann mit dem Button "Einstellen" weiter konfiguriert werden.

Dazu zählen beim KeyMatic zentrale Einstellungen für "Haltezeit Tür Öffnen" und "Motorkraft Haltezeit für Öffnen", welche auf die eigenen Anforderungen hin angepasst werden können.

Bei anderen Aktoren wie Unterputzlichtschaltern können hier z.B. "Einschaltverzögerungszeit" oder "Verweildauer im Zustand Ein" definiert werden.

Ist alles nach Belieben eingerichtet, kann die Änderung mit der Taste "OK" in das HomeMatic-Device geschrieben werden. Im Falle des KeyMatic funktioniert das direkt (wegen der signierten Verbindung zum HMLan-Adapter), bei anderen HomeMatic-Geräten muss noch kurz die Anlerntaste gedrückt werden, damit die Konfigurationsänderung vollzogen wird.

Damit der KeyMatic (Affiliate-Link) später in FHEM angelernt werden kann, muss nun wieder in der Originalsoftware "HomeMatic-Lan-Interface konfigurieren" die Option "AES Encrypt Lan-Communication" deaktiviert und die Originalsoftware geschlossen werden.

Ein Vorteil am "Umweg" über die Originalsoftware ist neben der Konfiguration des angelernten HomeMatic-Gerätes, dass zudem die Funktion "Direkte Geräteverknüpfung" zur Verfügung steht. So lassen sich Sender und Empfänger verknüpfen ("Peering") und ohne Umweg über die FHEM-Zentrale steuern. Die FHEM-Zentrale bekommt den jeweiligen Schaltvorgang der direktverknüpften Geräte bzw. die Statusänderung dann trotzdem mitgeteilt, sobald das HomeMatic-Device wie nachfolgend beschrieben auch am FHEM-Server angelernt wird.

2. KeyMatic in FHEM anlernen

In FHEM muss sichergestellt werden, dass der HMLan-Adapter (Affiliate-Link) wieder aktiviert ist und dessen Status (im Beispiel hier HMLAN1) auf "opened" steht.

Dann in die FHEM-Kommandozeile

set HMLAN1 hmPairForSec 60

eintragen und mit Enter bestätigen. Ab jetzt ist der HMLan-Adapter (Affiliate-Link) für 60 Sekunden bereit für neue Geräteanmeldungen. Das anzulernende HomeMatic-Gerät (selbiges wie beim ersten Schritt oben) in den Anlernmodus bringen und schon einige Sekunden später sollte es im FHEM-Webinterface im Ordner "CUL_HM" auftauchen. Der Name ist noch etwas dürftig und sollte gleich einmal geändert werden. Dazu den derzeitigen Namen des Gerätes ausfindig machen (hier: CUL_HM_keyMatic_1F1C63) und mit nachfolgendem Befehl über die Kommandozeile z.B auf "FL.Tuerschloss" ändern und dem Raum Flur zuweisen:

rename CUL_HM_keyMatic_1F1C63 FL.Tuerschloss
attr FL.Tuerschloss room Flur

Weiter konfigurieren lässt sich das richtig benannte Device dann am besten über die fhem.cfg unter "Edit files". Das Gerät sollte am Ende der Datei auftauchen und lässt sich mit nachfolgenden Parametern ergänzen:

attr FL.Tuerschloss webCmd lock:unlock:open
define FileLog_FL.Tuerschloss FileLog ./log/FL.Tuerschloss-%Y.log FL.Tuerschloss
attr FileLog_FL.Tuerschloss logtype text
define weblink_FL.Tuerschloss weblink fileplot FileLog_FL.Tuerschloss:fs20:CURRENT
attr weblink_FL.Tuerschloss label "FL.Tuerschloss Min $data{min1}, Max $data{max1}, Last $data{currval1}"
attr weblink_FL.Tuerschloss room Flur

Der Befehl webCmd fügt dem FHEM-Interface Buttons für das direkte Schalten hinzu. Das FileLog protokolliert die Statusänderungen und das fileplot zeigt schließlich den auf- bzw. zugeschlossenen Zustand des KeyMatic (Affiliate-Link) im Zeitverlauf an.

Zeitgesteuertes Schalten des HomeMatic-Devices

Nachfolgende Beispiele sollen aufzeigen, wie der eben eingerichtete KeyMatic (Affiliate-Link) zeitgesteuert geschaltet werden kann. Die Codeschnipsel können dabei direkt per Copy&Paste ans Ende der fhem.cfg kopiert und an die eigenen Anforderungen hin angepasst werden.

## Wohnungstür von Sonntag bis Donnerstag täglich um 23:00 Uhr absperren
define WohnungstuerVonSoBisDoVerriegeln at *23:00:00 { fhem("set FL.Tuerschloss lock") if (($wday==0 || $wday==1 || $wday==2 || $wday==3 || $wday==4) && "%" ne "locked") }
## Wohnungstür am Freitag und Samstag um 02:00 Uhr nachts absperren
define WohnungstuerAmFrSaVerriegeln at *02:00:00 { fhem("set FL.Tuerschloss lock") if (($wday==5 || $wday==6) && "%" ne "locked") }
## Wohnungstür an Wochentagen um 06:45 Uhr entriegeln
define WohnungstuerAnWochentagenEntriegeln at *06:45:00 { fhem("set FL.Tuerschloss unlock") if (!$we && "%" ne "unlocked") }
#### Wohnungstür am Wochenende um 10:00 Uhr entriegeln
define WohnungstuerAmWochenendeEntriegeln at *10:00:00 { fhem("set FL.Tuerschloss unlock") if (Value($we && "%" ne "unlocked") }

Das Ganze kann natürlich noch mit weiteren Sensoren erweitert werden. So bspw. durch einen HomeMatic Funk-Tür-/Fensterkontakt (Affiliate-Link) (FL.Tuerkontakt) und die Anwesenheitssteuerung über Smartphones (HA.JemandAnwesend), die sich in Bluetooth-Reichweite der FHEM-Station befinden. Das sieht dann z.B. so aus:

## Wohnungstür von Sonntag bis Donnerstag täglich um 23:00 Uhr absperren
define WohnungstuerVonSoBisDoVerriegeln at *23:00:00 { fhem("set FL.Tuerschloss lock") if (($wday==0 || $wday==1 || $wday==2 || $wday==3 || $wday==4) && "%" ne "locked" && Value("FL.Tuerkontakt") eq "closed") }
define WohnungstuerAmSaSoMorgensVerriegeln at *02:00:00 { fhem("set FL.Tuerschloss lock") if (($wday==6 || $wday==0) && "%" ne "locked" && Value("FL.Tuerkontakt") eq "closed") }
## Wohnungstür an Wochentagen um 06:45 Uhr entriegeln
define WohnungstuerAnWochentagenEntriegeln at *06:45:00 { fhem("set FL.Tuerschloss unlock") if (Value("HA.JemandAnwesend") eq "on" && !$we && "%" ne "unlocked" && Value("FL.Tuerkontakt") eq "closed") }
#### Wohnungstür am Wochenende um 10:00 Uhr entriegeln
define WohnungstuerAmWochenendeEntriegeln at *10:00:00 { fhem("set FL.Tuerschloss unlock") if (Value("HA.JemandAnwesend") eq "on" && $we && "%" ne "unlocked" && Value("FL.Tuerkontakt") eq "closed") }

Aus meinem täglichen Leben

FHEM ist in Kombination mit dem HMLan-Adapter (Affiliate-Link) und HomeMatic-Geräten sehr zuverlässig und praktisch, gerade was die Mitteilung der Schaltzustandsänderungen von und zur Zentrale angeht. Dadurch ist ein guter Grundstock für den weiteren Ausbau durch weitere Aktoren bzw. Sensoren gelegt. Oben genannte Anleitung kann dabei grundsätzlich auch für das Anlernen anderer HomeMatic-Geräte verwendet werden. Der Anlernvorgang ist immer identisch. Der Anlern-"Umweg" über die Originalsoftware ist zwar eigentlich nicht notwendig, erleichtert aber die nachträgliche Konfiguration der Geräte, gerade was Direktverknüpfungen angeht. Zu bedenken ist jedoch, dass bei einem Hin-und-her-Wechsel zwischen Originalsoftware und FHEM-Server der HMLan-Adapter immer nur mit einer Instanz (FHEM-Server ODER Windows-Software) verbunden wird, da nur so eine Datenübertragung stattfinden kann. Auch ist zu bedenken, dass beim Hin-und-her-Wechsel die AES-Funktion aktiviert bzw. deaktiviert werden muss. Bei mir funktioniert die Verbindung zwischen der Originalsoftware "HomeMatic Konfigurator" und HMLan-Adapter immer nur bei eingeschalteter AES-Funktion.

Affiliate-Links

 

FHEM-Einsteiger? Unser E-Book hilft dir weiter. NEU: Teil 2 ist verfügbar!

Verpasse keine Inhalte mehr! Trag dich in unseren Newsletter ein und folge meintechblog auf Facebook oder Twitter.

Share Button
Jörg

Jörg

hat meintechblog.de ins Leben gerufen, um seine Technikbegeisterung und Erkenntnisse zu teilen. Er veröffentlicht regelmäßig Howtos in den Bereichen Smart Home und Home Entertainment. Mehr Infos
Jörg
Kommentare (101)
  1. Tolle Beiträge zum Thema HA, ich schau in Zukunft öfter mal rein ;-)

  2. Hallo, tolle Seite und super Hilfe zum einsteigen. Ich plane Keymatic mit FHEM auf Fritzbox umzusetzen. Wissen Sie evtl. ob auch das öffnen der Tür per App möglich ist? Wenn ja, mit welcher App für iPhone?

    Gruß Maik

    • Hi Maik,
      grundsätzlich kann man alle in FHEM verwaltbaren Geräte (damit auch den Keymatic) per App und Browser steuern. Wenn man bspw. direkt die FHEM-App für iPhone nutzt, muss man derzeit aber am besten noch einen Dummy-Aktor in der Config anlegen, um den Keymatic darüber mit On/Off-Befehlen zu steuern, da die App zwar den derzeitigen Status des Keymatic anzeigen, aber nicht direkt schalten kann. Das sollte aber hoffentlich auch bald nachgebessert werden. Wenn ich einen Artikel geschrieben habe, wie das mit dem Dummy funktioniert, werde ich hier einen Link einfügen.

      Grüße
      Jörg

    • Hi Jörg,
      ich versuche seit Tagen meine HM 16 LED display per FHEm zu steuern . Leider ohne Erfolg.
      Ein grundsätzlich Frage: du hast die HM Geräte erst via HM LAN Interface angelernt. Im FHEM wiki steht das man das eben nicht tun soll. welche Vorgehensweise ist jetzt richtig. 'NEU' direkt in Fham anlernen oder erst mit HM software koppeln und dann fhem ?
      Grüsse Peter

    • Hi Peter,
      das ist im Grund egal, sofern man darauf achtet, dass der HMLan-Adapter in FHEM die selbe HMID besitzt wie in der Windows-Software angegeben. Wie das geht, steht im vorherigen Artikel. Ich lerne neue Homematic-Geräte gewöhnlich erstmal nur direkt in FHEM über den HMLan-Adapter an. Hin und wieder lerne ich sie dann zusätzlich über die Homematic-Software (Windows) über den HMLan-Adapter an, um zu sehen, welche Settings ich theoretisch ändern kann (z.B. Änderung der Erkennungsfrequenz beim Bewegungsmelder). Sowas lässt sich aber auch direkt in FHEM über entsprechende Kommandobefehle realisieren.
      Generelle Hinweise, was beim Wechsel zwischen dem Betrieb vom HMLan-Adapter in FHEM und der Konfigurationssoftware unter Windows notwendig ist, sind ebenfalls im vorherigen Artikel beschrieben.
      Ich selbst habe leider kein HM 16 LED Display, von daher kann ich keine konkreten Tipps geben. Andere haben es aber wohl schon in FHEM eingebunden laut Google-Suche. Evtl. hilft ja auch ein Update von FHEM?! Hast du das schon mal versucht?

    • Hallo Jörg,
      danke für die schnelle Antwort.
      Hat mir geholfen meine Zweifel diesbezüglich zu beseitigen.
      Ja habe neueste offizielle Fhem (5.5 auf Raspberry - dank deiner Hilfe:)). HM 16 LED, ja habe fast alles darübergelesen. Aber FHM sieht - Display nimmt aber Befehle nicht an. im ActionDectector file steht missing Ack, aber das gehört wohl nicht in diesen Blog.
      Danke und deine Blogs haben mir echt geholfen.
      Peter

    • Letzter Tipp: Alle entsprechenden Einträge bzgl. des HM 16 LED in der fhem.cfg löschen, neustarten, den HM 16 LED auf Werkseinstellung zurücksetzen und dann nochmal koppeln. Evtl. ging beim ersten Mal ja etwas schief...
      Freut mich, dass dir meine Blogposts weiterhelfen, dafür sind sie da! :)

  3. Hallo Peter,

    vielen dank für die vielen Howtos, kurze Frage was kann man tun wenn FHEM nicht den korrekten Status der KEymatic anzeigt, weder wenn er ihn selber auslöst noch eine Fernbedienung.. ?

    KEymatix wurde unter win software mit beiden Fernbedienungen verknüpft um AES auf einen stand zu bringen.

    FHEM wurde zuvor angelernt, muss ich in der Windowssoftware die Keymatic ablernen ? um noch mals an FHEM anzulernen ?

    Ich hab auch den AES key aus dem BidCos Ordner kopiert und als attribute dem HMLAN angefügt (hmKey) ... nur wenn ich wiegesgat auf lock drücke dann schliesst er während er uncertain anzeigt und danach steht wieder unlocked als status mit folgendem log.

    2013-12-16_21:15:59 23DFFA_KeymaticFlur battery: ok
    2013-12-16_21:15:59 23DFFA_KeymaticFlur uncertain: no
    2013-12-16_21:15:59 23DFFA_KeymaticFlur direction: none
    2013-12-16_21:15:59 23DFFA_KeymaticFlur error: none
    2013-12-16_21:15:59 23DFFA_KeymaticFlur lock: unlocked
    2013-12-16_21:15:59 23DFFA_KeymaticFlur unlocked
    2013-12-16_21:16:18 23DFFA_KeymaticFlur battery: ok
    2013-12-16_21:16:18 23DFFA_KeymaticFlur uncertain: yes
    2013-12-16_21:16:18 23DFFA_KeymaticFlur direction: down
    2013-12-16_21:16:18 23DFFA_KeymaticFlur error: none
    2013-12-16_21:16:18 23DFFA_KeymaticFlur lock: unlocked
    2013-12-16_21:16:18 23DFFA_KeymaticFlur unlocked (uncertain)
    2013-12-16_21:16:27 23DFFA_KeymaticFlur battery: ok
    2013-12-16_21:16:27 23DFFA_KeymaticFlur uncertain: no
    2013-12-16_21:16:27 23DFFA_KeymaticFlur direction: none
    2013-12-16_21:16:27 23DFFA_KeymaticFlur error: motor aborted
    2013-12-16_21:16:27 23DFFA_KeymaticFlur lock: unlocked
    2013-12-16_21:16:27 23DFFA_KeymaticFlur unlocked

    irgend welche ideen ? ;)

    Danke

    • Hi Dom,
      gern geschehen, auch wenn ich Jörg und nicht Peter heisse. :)
      Wenn du in der Windows-Software und in FHEM die identsiche hmId (in Windows dezimal, in FHEM hexadezimal, siehe oben) verwendest, sollte das funktionieren, egal welche Reihenfolge beim Anlernen verwendet wurde. Wichtig ist dabei nur, dass der Anlernvorgang AUCH in FHEM erfolgt, damit es zuverlässig funktioniert. Zur Not würde ich den Keymatic komplett resetten, die entsprechenden Einträge in der fhem.cfg entfernen und dann nochmal von vorne anfangen. Dann klappt das sicher auch mit den übermittelten Statusmeldungen.
      Grüße
      Jörg

    • Hi Jörg,

      sry ich hab den Post von Peter gelesen und dann ganz intuitiv den falschen namen geschrieben :)..

      es war ein anderes Problem:
      Das Schloss hat sich nicht richtig kalibiert das heist die anstellwinkel waren nicht korrekt, somit hat das schloss immer minimal zu weit gedreht was zu dem error führte und somit zu dem undefinierten zusatend was die KEymatic dazu veranlässt den alten zustand wieder anzuzeigen..

      ich hab also in der Windows-Software die winkel angepasst und alles funktioniert prima.. :)

      grüße
      Dom

    • Klasse, dass es jetzt funktioniert. Deine Info hilft sicher auch dem ein oder anderen, der das gleiche Problem hat.
      Grüße
      Jörg

  4. Hey Jörg,

    ich hätte da doch jetzt noch ne Frage.. ich überwache via pushover den keymatic status... inkl türkontakt.. jedoch hab ich ein problem.. wann immer ich set_open ausführe(egal ob weboberfläche oder e-key) gibt die keymatic immer den letzten status zurück, und somit bekomm ich den alten status zuerst und dann den neuen was sehr verwirrend ist ... auch wenn ich in der weboberfläche die fhem.cfg speichere, bekomm ich immer den alten keymatic sofort zugesendet... weist du da vllt rat ?

    ### pushover tuerschlos notify ###
    define DoorLockedNotify notify KeymaticFlur.locked {pushover("Wohnungstüre:\nTüre wurde verriegelt","APP1")}
    define DoorUnlockedNotify notify KeymaticFlur.unlocked {pushover("Wohnungstüre:\nTüre wurde entriegelt","APP1")}

    das sind die notifications..

    in der config ist auch nichts komisches passt, sieht aus wie deine...

    irgend wer ne idee ?

    Grüße
    Dom

    • Hi Dom,
      dieses Verhalten habe ich nicht, aber ich hab eine Idee, wie du das Problem lösen kannst.
      Am einfachsten wäre es, wenn du den Trigger deiner Pushover-Befehle ändern würdest.

      define DoorLockedNotify notify KeymaticFlur.set_lock {pushover("Wohnungstüre:\nTüre wird verriegelt","APP1")}
      define DoorUnlockedNotify notify KeymaticFlur.set_unlock {pushover("Wohnungstüre:\nTüre wird entriegelt","APP1")}

      Wenn du das nicht möchtest, kannst du deinen zusätzlichen Dummy (KeymaticFlur_Dummy) verwenden, welcher nur dann geschaltet wird, wenn der neue Zustand des KeymaticFlur (locked bzw. unlocked) nach drei Sekunden (sleep 3) immer noch als Status (state) vorhanden ist. Der Dummy löst nur dann im Anschluss den Pushover-Befehl aus. Den Pushover-Befehl für set_open solltest du unverändert lassen können. Ich habe den Pushover-Befehl mal unten der Vollständigkeit halber hinzugefügt.

      define KeymaticFlur_Dummy dummy

      define DoorLockedSetDummy notify KeymaticFlur.locked sleep 3;; {fhem ("set KeymaticFlur_Dummy locked") if (ReadingsVal("KeymaticFlur","state","") eq "locked")}
      define DoorUnlockedSetDummy notify KeymaticFlur.unlocked sleep 3;; {fhem ("set KeymaticFlur_Dummy unlocked") if (ReadingsVal("KeymaticFlur","state","") eq "unlocked")}

      define DoorLockedNotify notify KeymaticFlur_Dummy.locked {pushover("Wohnungstüre:\nTüre wurde verriegelt","APP1")}
      define DoorUnlockedNotify notify KeymaticFlur_Dummy.unlocked {pushover("Wohnungstüre:\nTüre wurde entriegelt","APP1")}

      define DoorSetOpenNotify notify KeymaticFlur.set_open {pushover("Wohnungstüre:\nTüre lässt sich jetzt öffnen","APP1")}

      Schreib doch mal, ob das geklappt hat.
      Grüße
      Jörg

  5. Hi Jörg,

    leider funktioniert weder ich , ich denk ich weis auch warum..

    der erste ansatz mit dem wechsel des notify triggers geht nicht keine ahnung warum.. es greift einfach nicht...

    und der zweiet ansatz da der wieder auf locked und unlocked geht passiert wieder das gleiche... sobald ich von der veririegelten türe öffnen triggere (open) steht im log der alte zustand und dann kommt der neue , somit bekomm cih zwei push nachrichten .. ich dreh noch durch ka warum das keymatic das macht..

    geh ich hin und entriegel zu erst und öffne dann , gehts.... nur quasi von verriegelt direkt auf open (so wie ichs eigentlich mache wenn cih nach hause komme) da spinnts..

    grüße
    Dom

  6. ein nachtrag, das liegt daran das das set_lock , set_open etc nur von fhem übertragen wird... nicht von den e-keys...da ist keiner der staties zu sehen...

    • so noch eine info so sieht der log aus wenn cih vom status verriegelt auf open direkt springe durch(langes drücken der entriegel taste am e-key)

      2013-12-20_19:44:03 KeymaticFlur battery: ok
      2013-12-20_19:44:03 KeymaticFlur uncertain: no
      2013-12-20_19:44:03 KeymaticFlur direction: none
      2013-12-20_19:44:03 KeymaticFlur error: none
      2013-12-20_19:44:03 KeymaticFlur lock: locked
      2013-12-20_19:44:03 KeymaticFlur locked
      2013-12-20_19:44:10 KeymaticFlur battery: ok
      2013-12-20_19:44:10 KeymaticFlur uncertain: no
      2013-12-20_19:44:10 KeymaticFlur direction: none
      2013-12-20_19:44:10 KeymaticFlur error: none
      2013-12-20_19:44:10 KeymaticFlur lock: unlocked
      2013-12-20_19:44:10 KeymaticFlur unlocked

      ...das erste ist definitiv der alte state der irgend wie noch mal rein kommt ka warum..

    • Also reichen die 3 Sekunden Wartzeit in meinem Vorschlag nicht aus, da der Keymatic 7 Sekunden (laut deinem Log) benötigt, um von locked auf unlocked zu springen. Ensprechend müsste man das in meinem Vorschlag anpassen...:

      define KeymaticFlur_Dummy dummy

      define DoorLockedSetDummy notify KeymaticFlur.locked sleep 10;; {fhem ("set KeymaticFlur_Dummy locked") if (ReadingsVal("KeymaticFlur","state","") eq "locked")}
      define DoorUnlockedSetDummy notify KeymaticFlur.unlocked sleep 10;; {fhem ("set KeymaticFlur_Dummy unlocked") if (ReadingsVal("KeymaticFlur","state","") eq "unlocked")}

      define DoorLockedNotify notify KeymaticFlur_Dummy.locked {pushover("Wohnungstüre:\nTüre wurde verriegelt","APP1")}
      define DoorUnlockedNotify notify KeymaticFlur_Dummy.unlocked {pushover("Wohnungstüre:\nTüre wurde entriegelt","APP1")}

      define DoorSetOpenNotify notify KeymaticFlur.set_open {pushover("Wohnungstüre:\nTüre lässt sich jetzt öffnen","APP1")}

      Dann kommt die Pushmitteilung eben erst kurz zeitversetzt. Das geht sicher auch eleganter, leider bin ich bei solchen Spezialfällen auch noch nicht so fit.
      Aber probier das doch mal.
      Grüße
      Jörg

    • bei Bedienung des Keymatic Türschloss (HM-SEC-KEY-S) über FHEM wird ein "set_open"-Event erzeugt (der state der Keymatic ändert sich kurzfristig auf "set_open").

      Bei Bedienung über die direkt ge-peer-te Master-Fernbedienung (HM-RC-Key4-2) wird leider kein "set_open" -event im Keymatic Türschloss erzeugt ... nur "locked" oder "unlocked". D.h ein notify auf ein "set_open" der Keymatic löst nur aus, wenn man über die FHEM das Kommando "set Keymatic open" gesendet hat, aber nicht, falls man über die Master Fernbedienung auslöst (2-te Taste von oben, z.B. als Fernbedienung_01 definiert, "long" öffnet das Türschloss).

      Möchte man trotzdem auf "set_open" ein notify definieren, was IMMER auslöst, bietet sich folgende Alternative an: Einfach das notify für das FHEM Kommando und die Fernbedienung Taste_01 definieren, zum Beispiel:

      define Keymatic_open_n notify Keymatic.set_open|Fernbedienung_01:Long.* { }

      Die Fernbedienung selbst muss man natürlich vorher in FHEM definiert / ge-paired haben.

  7. Hallo,

    habe inzwischen 2 Funksteckdosen und einen Fensterkontakt bekommen, den ich für die Garage nutzen möchte.
    Alle 3 Geräte habe ich zunächst über die Originalsoftware und dann im FHEM angelernt. Die beiden Funksteckdosen funktionieren! Nur bei dem Fensterkontakt weiß ich nicht weiter. Er zeigt keinen state an. Was muss ich tun?

    So sieht meine fhem.cfg bzgl. des Fensterkontakts aus:

    #Garage:
    define Garagentor CUL_HM 24D402
    attr Garagentor .devInfo 810101
    attr Garagentor .stc 80
    attr Garagentor expert 2_full
    attr Garagentor firmware 2.2
    attr Garagentor model unknown
    attr Garagentor peerIDs
    attr Garagentor room Garage
    attr Garagentor serialNr **********
    attr Garagentor subType
    define FileLog_Garagentor FileLog ./log/Garagentor-%Y.log Garagentor
    attr FileLog_Garagentor logtype text
    attr FileLog_Garagentor room Garage

    • Hi Michael,
      handelt es sich bei dem Fensterkontakt um den Funk-Fenster-Drehgriffkontakt (HM-Sec-RHS)?
      Wenn ich deinen fhem.cfg-Ausschnitt so ansehe, denke ich mal, dass FHEM das Device nicht erkannt hat (model unknown) und deshalb auch ein entsprechender Wert nach subType fehlt. Bei meinem Funk-Tür-/Fensterkontakt (HM-Sec-SC) sieht es bspw. so aus:

      define FL.Tuerkontakt CUL_HM 1E2C8D
      attr FL.Tuerkontakt .devInfo 810101
      attr FL.Tuerkontakt actCycle 028:00
      attr FL.Tuerkontakt actStatus alive
      attr FL.Tuerkontakt autoReadReg 0_off
      attr FL.Tuerkontakt event-on-change-reading state
      attr FL.Tuerkontakt expert 2_full
      attr FL.Tuerkontakt firmware 2.0
      attr FL.Tuerkontakt model HM-SEC-SC
      attr FL.Tuerkontakt peerIDs
      attr FL.Tuerkontakt room Flur
      attr FL.Tuerkontakt serialNr KEQ0029xxx
      attr FL.Tuerkontakt subType threeStateSensor
      define FileLog_FL.Tuerkontakt FileLog ./log/FL.Tuerkontakt-%Y-%m.log FL.Tuerkontakt
      attr FileLog_FL.Tuerkontakt logtype text
      attr FileLog_FL.Tuerkontakt room CUL_HM

      Evtl. hilft es ja dein Device "Garagentor" komplett aus der fhem.cfg herauszulöschen, ein Update von FHEM über den FHEM-Konsolenbefehl "update" durchzuführen und im Anschluss nochmal den Anlernvorgang zu starten. Evtl. wird es dann ja korrekt erkannt.

      Grüße
      Jörg

    • Hallo Jörg,

      ne, das ist der normale Tür-/Fensterkontakt.

      Hmm ok, dann werd ich nochmal alles löschen und neu anlernen! Vllt gehts ja dann!

      DANKE!

  8. Hmmm, Update kann ich nicht ausführen, da kommt folgende Meldung:

    ==> Action required:

    There is at least one unconfirmed message. Before updating FHEM
    these messages have to be confirmed first:
    ID: update-20130127-001

    To view a message (again), please enter 'notice view '.
    To confirm a message, please enter 'notice confirm [value]'.
    '[value]' is an optional argument. Please refer to the message,
    whether the disclosure of '[value]' is necessary.

    For further information please consult the manual for the command
    'notice' in the documentation of FHEM (commandref.html).

    The update is canceled for now.

    • Dann trag in die FHEM-Kommandozeile folgendes ein und bestätige mit Enter:
      notice confirm update-20130127-001

      und danach nochmal:
      update

      Dann sollte das Update ausgeführt werden.

      Grüße
      Jörg

    • Update wurde nicht ausgeführt, da ich wohl bereits die aktuellste Version (5.5 Developement) habe.

      Geht auch weiterhin nicht!

      Mir ist jetzt folgendes aufgefallen: Der Kontakt hat die Bezeichnung HM-SEC-SC-2!!!!!!!

      Ist vllt ein Nachfolger?!?!?

      Kennt FHEM den (noch) nicht?

      Ne Idee?

  9. Hab ich gemacht! Dann kam:

    Events:
    2013-12-28 21:24:40 Global global update get http://fhem.de/fhemupdate4/svn/FHEM/FhemUtils/release.pm
    2013-12-28 21:24:40 Global global update check Releases => local: Fhem 5.5 (DEVELOPMENT) remote: Fhem 5.5 (DEVELOPMENT)
    2013-12-28 21:24:41 Global global update get http://fhem.de/fhemupdate4/svn/controls_fhem.txt
    2013-12-28 21:24:42 Global global update saving statefile
    2013-12-28 21:24:42 Global global Backup with command: tar -cf - fhem.cfg ./log/fhem.save ./backup.sh ./demolog ./dfu-programmer ./docs ./FHEM ./fhem.cfg ./fhem.cfg.demo ./fhem.pl ./lib ./log ./perl ./README_DEMO.txt ./startfhem ./startfhemAsRoot ./startfhemDemo ./www |gzip > ./backup/FHEM-20131228_212442.tar.gz

    Denke ich habe also die aktuellste Version (5.5)!

    Habe gerade gesehn: Auf dem Sensor steht die Bezeichnung HM-Sec-SC-2

    Habe also eine neuere (?) Version? Daher kommt vllt immer model unknown!

    Habe mal die Werte von dir übernommen, passiert aber dennoch nix!

    Ne Idee?

  10. Jetzt habe ich es hinbekommen! Seltsam!

    Aber dann taucht auch direkt ein neues Prob auf:

    Ich habe jetzt plötzlich links unter "CUL_HM" einen Action Detector, der auch ständig wiederkommt, wenn ich alle diesbzgl. Einträge aus der fhem.cfg lösche! Was hat es damit auf sich? Wie bekomm ich das wieder weg? Die Einträge in der fhem.cfg kommen ständig wieder!

  11. Was ich auch noch sehr seltsam finde:

    In der Anleitung zu dem Fenster-/Türkontakt steht, dass es egal ist, ob der Magnet links oder rechts von der Elektronikeinheit montiert wird, beide sollten nur in einer Ebene liegen. Ich habe aber jetzt festgestellt, dass die Einheit nur "closed" feststellt, wenn sich der Magnet genau frontal annähert, bei seitlicher Annäherung löst er nicht aus. Das ist doch echt ziemlich blöd!

    Ist das bei Euch auch so oder mache ich etwas falsch?

    Um das nochmal zu erläutern: Ich habe Elektronikeinheit und Magnet in einem 90° Winkel zueinander montiert. Die Annäherung erfolgt dabei seitlich an der Elektronikeinheit, also nicht frontal, und dann wird keine closed-Position erkannt.

  12. Hallo Danke für die Super Anleitungen hier im meinTechBlog, diese haben mir schon sehr geholfen. Jetzt habe ich aber dennoch mal eine frage. Und zwar habe ich den Unterputzschaltaktor HM-LC-SW1-FM wie im Schritt 1 mit der Original Software angemeldet. Er wird mir auch in FHEM angezeigt und funktioniert super. Danach wollte ich noch JSON für die Philips Hue Devices nachinstallieren nach dem Booten des Raspberry sah ich folgende Fehlermeldungen:

    raspberry login: Useless use of string in void ccontext at ./FHEM/10_CUL_HM.pm line 854, line 86
    Useless use of string in void ccontext at ./FHEM/10_CUL_HM.pm line 855, line 86
    Useless use of string in void ccontext at ./FHEM/10_CUL_HM.pm line 856, line 86

    Sind diese normal oder hab ich irgendwo einen fehler drin?
    Weil es funktioniert ja alles.

    Gruß
    Dominik

    • Hi Dominik,
      puh, gute Frage.. :)
      Ich würde einfach mal ein Update über die FHEM-Kommandozeile im Webinterface anstoßen und dann sehen, ob die Fehlermeldungen weiterhin bestehen bleibt.
      Aber solange erstmal alles läuft, würde ich sagen, dass es halb so wild ist.
      Grüße
      Jörg

    • Hallo Jörg,
      Danke :-) das mit dem Update war die Lösung die Module waren nicht aktuell jetzt ist keine Fehlermeldung mehr da.

      Kennst du dich zufällig noch mit den Fritz!Box Powerline 546E Aktoren aus?
      Und zwar kann man den Fritz! Powerline 546E mit:

      define fbaha_546e FBAHA (IP des Powerline):2002

      auch an einem Raspberry Pi anmelden oder geht das nur auf einer Fritz!Box mit FHEM?

      Wenn ja reicht der Befehl oben oder muss ich vorher nachher noch was anderes machen?

      Vielen Dank schonmal

      Gruß
      Dominik

  13. Hallo Jörg,
    vielen Dank für den Artikel. Der Keymatic ist mit meinem Fhem verbunden. Leider kann der nur lesen. Wenn ich z.B. ein setLock schicke bekomme ich ein MISSING ACK zurück. Ich habe schon den ganzen Tag nach einer Lösung gesucht, aber bisher hat nichts geholfen. (HMLan neu gestartet, keymatic in den Werkzustand versetzt und neu angelernt...)
    Hast Du vielleicht eine Idee, was ich falsch gemacht habe?

    Gruß
    Andreas

    • Hallo,
      hat sich erledigt. Ich habe den Fehler gefunden. Die hmId vom HMLan war falsch.

      Gruß
      Andreas

  14. Hallo Jörg, vielen Dank für Deine sehr informativen Seiten. Durch Deine Seite bin ich jetzt erst auf Hausautomatisierung aufmerksam geworden und bin regelrecht fasziniert von den Möglichkeiten.
    Hast Du den 4-Tasten-Handsender in FHEM anlernen können? Bei mir erscheinen nur zwei Tasten in der fhem.cfg. Ich würde gerne die letzte ( Licht ) Taste nutzen, um Licht per Unterputzfunkdose zu schalten. Ich nutze HomeMatic.
    Wie würdest Du es anstellen, wenn Du eine Pushover-Nachricht bekommen möchtest, wenn KeyMatic verriegelt wird und ein Fensterdrehschalter von einer Terrassentür noch offen ist? Bin leider noch arg neu in der Thematik.

    Danke und mach' weiter so. Deine Beiträge helfen sehr.

    • Hi Sirko,
      freut mich total, wenn ich anderen die Faszination am SmartHome-Basteln weitergeben kann! :)
      Ich würde den Handsender einfach nochmal mit FHEM koppeln und dann gleich alle vier Tasten nacheinander drücken, evtl. werden die Fehlenden dann erkannt und entsprechend per AutoCreate in FHEM angelegt.
      Das mit der Pushover-Nachricht sollte eigentlich keine große Hexerei sein... Du brauchst dazu eben ein notify, wobei der Keymatic (FL.Tuerschloss) das auslösende Element ist. Zusätzlich benötigst du dann eben noch eine Bedingung (if-Condition), damit das notify nur auslöst, wenn die Terrassentür (TE.Tuer) geöffnet ist. Sollte dann in etwa so aussehen:
      define WOTuerVerschlossenUndTETuerGeoeffnetPushoverJay notify FL.Tuerschloss:locked {system ("curl -s -F 'token=am4uA61Gx2Jw9GA24rePRyMJxxxxxx' -F 'user=u4zDygNRGFbQUSmcxXj6fGsWxxxxxx' -F 'device=Jays_iPhone' -F 'message=Terrasse\nWohnungstür verschlossen, Terrassentür jedoch noch geöffnet!' https://api.pushover.net/1/messages.json") if (Value("TE.Tuer") eq "open")}
      Hoffe das hilft dir erstmal weiter!
      Grüße
      Jörg

  15. Hallo Jörg,

    erst mal Danke für den Blog. Ich bin mit Qivicon in die Heimautomation eingestiegen, dort aber schnell an die Grenzen gestoßen. Danke Deines Blogs bin ich dann auf FHEM mit der Fritzbox aufmerksam geworden. Es ist zwar eine Menge Bastelarbeit, dafür kann man aber auch einiges damit machen (Meine Philips-Hue-Leuchten lassen sich auch steuern). Dank der Einträge hier bin ich auch schon relativ weit. Diverse Tür/Fenstersensoren, Schaltsteckdosen und Heizköperthermostate lassen sich jetzt schon über FHEM steuern. Leider hat die Keymatic einige Probleme gemacht und macht sie auch immer noch.
    Ich habe erst zwei Fenrbedinungen an die Keymatic angelernt. Als dann der HMLan-Adpater kam, habe ich die Keymatic an diesen angelernt. Da kam dann schon das erste große Problem. Nach dem Anlernen an den HMLan-Adapter haben die Fernbedinungen nicht mehr reagiert (was ich leider erst vor verschlossener Tür gemerkt habe). Ich weiß nicht ob das so sein soll, oder ob ich etwas falsch gemacht habe. Falls das so richtig ist, sollte man den Blogeintrag vielleicht noch mit einer entsprechenden Warnung für Anfänger versehen. Nachdem ich die Fernbedinungen an dem HMLan-Adapter angelernt und direkt gekoppelt habe, konnte ich diese auch wieder verwenden. Nur im FHEM-Server will es nicht so recht laufen. Das Gerät wird zwar erkannt, aber es kommt kein Acknowledge zustande. Der aktuelle Zustand kann zwar ausgelesen, aber keine Kommandos ausgeführt werden. Ich kann an der Keymatic auch den Anlernmodus nicht korrekt starten. Wenn ich die öffnen-Taste 2 Sekunden drücke, kommt nur kurz das X und dann gleich ein c (In der Doku steht natürlich nicht drin was das bedeutet). Hast Du eine Idee was da falsch läuft? Ich möchte jetzt ungern alles zurücksetzen und wieder von vorne anfangen.

    mfg
    Tom

    • Hallo Thomas,
      ich kann dein Problem nachvollziehen. Ich denke du hast den System-Sicherheitsschlüssel des HMLan-Adapters geändert, richtig? Sofern ich richtig liege, würde ich dir empfehlen alle AES-kritischen Komponenten (Keymatic, Fernbedienungen) direkt mit der Originalsoftware "HomeMatic Konfigurator" anzulernen (pairen) bzw. direkt miteinander zu koppeln (peeren). Dann sollten die Komponenten schon mal mit dem richtigen System-Sicherheitsschlüssel versorgt werden und später in FHEM (sofern nach meiner Anleitung eingerichtet) auch erkannt und gesteuert werden können. Das mit dem Keymatic-Adapter ist in der Tat nochmal etwas schwieriger. Ich musste ihn erstmal resetten, indem ich ihn vom Türschloss abmontieren und das Drehrad zehn Umdrehungen in Tür-Schließ-Richtung manuell drehen musste. Danach hat es einwandfrei mit dem Koppeln des Handsenders sowie mit der Steuerung in FHEM geklappt. Hoffe die Info hilft dir weiter!
      Grüße
      Jörg

  16. Hallo Jörg,
    Erstmal Danke für die Infos hier auf der Seite.
    Zur Ergänzung: Eine "Kleinigkeit" hat mich 2 Tage Arbeit gerkostet. Der Keymatic-Motor wollte nicht auf Befehle von FEHM "hören", obwohl Statusmeldungen usw. kamen.
    Ursache: Ich hatte in meiner Verzweiflung mehrmals den Keymatic Security-Key mit der Original-Keymatic Software gesetzt (immer auf den gleichen Wert). In der Keys-Datei standen 3 Werte
    Erst das Hinzufügen der Einträge für hmKey 02 und 03
    attr HMLAN1 hmKey 01:xxxxxxxxxxxxxxxx (war schon)
    attr HMLAN1 hmKey 02:xxxxxxxxxxxxxxxx (nochmal dasselbe)
    attr HMLAN1 hmKey 03:xxxxxxxxxxxxxxxx (nochmal dasselbe)
    hat Abhilfe gebracht.
    Ich hoffe der Tipp hilft einigen Neulingen (wie mir) etwas weiter

    Nochmals Danke!
    RMR

    • Hallo RMR,

      danke für den Tipp. Das ist es bei mir auch gewesen. Ich vermute mal, dass die Einträge bei mir vom ersten HMLAN-Adapter stammten. Der ist wieder zurückgegangen, weil der gar nicht funktioniert hat. Ich habe dann auch mal alle drei Keys eingegeben. Wenn ich mir das Ergebnis ansehe, vermute ich mal, dass es auch gereicht hätte den dritten key einzugeben.

      mfg
      Tom

    • Ja, jede Änderung der Keys wird festgehalten.

  17. Alles gut und schön. Vielen Dank auch für das Tutorial. Was ich aber irgendwie nirgendwo gefunden habe:

    Wie füge ich nachträglich einen Schlüssel hinzu bzw. entferne ihn wieder, wenn er z.B. verloren gegangen ist. Diese Peer's sind mir irgendwie noch zu unzureichend dokumentiert. Denn wenn ich einmal einen Master-Key angelernt habe und dann eine Zentrale hinzugekommen ist (z.B. FHEM) , ist es total schwer nachzuvollziehen, wie man neue Schlüssel hinzufügt oder alte Schlüssel entfernt.

  18. Erstmal vielen Dank für diesen Blog hat mir bei einigen Sachen sehr geholfen.

    Nun zu meinem Problem ich wollte heute mein Keymatic mit einfügen das hat soweit auch geklappt problem ist nur das ich als Status NACK bekomme und sonst auch nix machen Kann. Habe auch den Key im HMlan Adapter geändert und diesen auch in Fhem eingefügt wie es hier beschrieben war. Mit der Fernbedinug kann ich alle machen aber über Fhme geht nix.
    Hoffe sie können mir da irgendwie Helfen

    • Puh, auf Anhieb kann ich leider auch nicht weiterhelfen, da mein Wissen diesbezüglich mit den im Blogpost vermittelten Inhalten auch recht schnell endet. Ich kann insgesamt nur empfehlen die Konfiguration nochmal auf Werkseinstellung zurückzusetzen und es dann so wie hier beschrieben nochmal durchzuführen.

    • Definitiv ein Key-Problem

  19. Eine kleine Erleichterung zum probieren:
    Ich kann die Windows-Software mit HM-Lan Adapter bei ausgeschalteter AES Verschlüsselung verbinden wenn ich bei der Verbindung NUR die Seriennummer und NICHT die Zugriffsnummer angebe.

  20. Ist eigentlich der Keymatic alleine nur mit Fernbedienung und ohne HM-Lan Adapter auch unsicher?

    • Deine Frage habe 5x gelesen und nicht verstanden.

    • Ich vermute mal, dass er das AES-Key-Problem meint. Das dürfte aber eigentlich nur mit dem HMLAN-Adapter ein Problem sein.

      mfg
      Tom

    • Ja so meinte ich es. Vielen Dank!

  21. Hallo Jörg,

    ich habe ein großes Problem! Ich habe versucht die Keymatic nach Deiner Anleitung in den HMLAN- Adapter einzubinden. Vorher hatte ich zwei Fernbedienungen (1 Master und eine 2.Fernbedienung) an die Keymatic angelernt. Dann konnte ich auch, wie beschrieben, die Keymatic an den HM-LAN Adapter anlernen. Alles gut. Dann habe ich den LAN-Adapter wieder in FHEM eingebunden. Auch alles O.K. Als ich dann die Keymatic in FHEM anlernen wollte, ging die Master-Fernbedienung undauch die 2. FB nicht mehr. Ein zurücksetzen in den Werkszustand (FBs und Keymatic) hat auch nichts gebracht.

    Ich kann keine FB mehr als Master anlernen.

    Kannst Du mir helfen? Was habe ich wohlmöglich falsch gemacht?

    Schönen Gruß

    Ralf

    • Hallo Ralf,

      die direkte Kopplung musst Du im Programm "Homematic-Komponenten konfigurieren" einrichten.

      mfg
      Tom

    • Hallo Ralf,

      wenn du die Keymatic autonom betreibst, also ohne Zentrale, erstellst du einen Masterkey. Damit kann man dann Key's hinzufügen etc.

      Hast Du die Keymatic mit einer Zentrale gekoppelt, also in deinem Fall mit dann mit der FHEM, ist das mit den Masterkeys nicht mehr. D.h., du fügst Schlüssel mit der FHEM hinzu oder löschst Sie auch darüber.

      Dabei werden nicht die Schlüssel direkt mit der FHEM gepairt, sondern mit der Keymatic gepeert. Pairing und peering sind da unterschiedlich. Pairing ist sozusagen eine Paarung mit deinem HMLAN-Adapter und der FHEM und ein Peering direkt mit dem Endgerät. Also der Keymatic und dem Schlüssel. Die FHEM bekommt dann zwar alle Schaltvorgänge mit und du kannst auch über FHEM die Keymatic ansprechen, aber die Schlüssel funktionieren auch völlig ohne der FHEM. D.h., wenn man Strom ausgefallen ist, kannst du immer noch die Türen mit den Keys öffnen.

      Ich habe damals ziemlich viel damit rumgefummelt, bis ich das halbwegs verstanden habe. Das Schöne ist, du kannst allemöglichen Register so einstellen, wie du es willst. D.h. ich habe z.B. zwei Keymatics, die ich mit einem Schlüssel unabhängig öffnen und schließen kann. Du kannst also deine Buttons auf dem Key legen wie du willst. Z.B. lang drücken zum Öffnen, kurz drücken zum Schließen oder auf unterschiedliche Buttons legen. Dies nennt sich z.B. single set oder dual set.

      Außerdem lassen sich Keys auch wieder entfernen, wenn ein Schlüssel verloren gegangen ist, ohne die ganze Keymatic resettieren zu müssen.

      Ich habe mir z.B. eine Möglichkeit geschaffen, Keys auch von der Ferne zu aktivieren oder zu deaktivieren. Dazu haben zum Bsp. andere Personen einen Schlüssel für meine Wohnung und kann sie durch das Umbiegen von Registern der Keymatic zulassen oder verweigern.

      Wenn du Fragen haben solltest, schreib mir eine EMail.

    • Hi,
      vielen Dank Marco für die wertvollen Hinweise! Habe deinen Kommentar in obigem Blogpost mit einem Verweis entsprechend verlinkt. Mich würde auch interessieren, wie das dynamische Umschreiben der Register per FHEM funktioniert. Davor habe ich mich bisher immer gedrückt.. :)

      Grüße
      Jörg

      PS: Email-Adressen werden aus Datenschutzgründen standardmäßig nicht angezeigt. Wer seine Adresse weitergeben möchte, schreibt sie am besten mit ins Kommentarfeld.

    • Ok, danke. Wenn ich etwas Zeit finde, werde ich meine Erfahrungen mit Beispielen ein wenig deutlicher dokumentieren.

    • Dein Kommentar ist nicht ganz richtig. Wenn es schon autonome Pairings mit Keys gab und dann anschließend die Keymatic mit FHEM gepaired wird, werden die Peerings mit übernommen. D.h. der aktive Schlüssel ist dann auch schon mit drin. Diese werden nicht gelöscht. Es kann nur gut sein, dass die Buttons oder so vertauscht sind, die man dann manuell umbiegen muss. LG

    • Hehe, du kennst dich wirklich aus. Habe die Info im Blogpost nochmal überarbeitet.

      Grüße und vielen Dank!
      Jörg

  22. Hallo Marco, hallo Tom,

    danke für Eure entscheidenden Hinweise. Jörg - Danke, für diesen super Blog - sollte wohl in der sonst sehr guten Anleitung noch zu Anfang den Hinweis geben, dass durch das Anlernen der KeyMatic an den HM-LAN Adapter dieser zum Masterkey wird und das Anlernen weiter Fernbedienungen (Keys, Schlüssel) über die Windowssoftware durch die Direktverknüpfung geschieht.

    Ich habe nun die Keymatic in FHEM integriert, fast jedenfalls. Zur Zeit sehe ich in FHEM nur die Status der KeyMatic. Die Befehle (Lock, Unlock etc.) sind zwar anwählbar, lösen aber keine Aktion aus. Ich glaube es hängt mit dem AES-Key zusammen. Den habe ich zu Anfang, wie von Jörg empfohlen, geändert. Ich habe schon die AES-Keys aus der Bidcos-Datei KEYS nach FHEM übertragen. Dann konnte ich einmal (glaube ich) INHIBIT ON schalten. Aber nicht mehr INHIBIT OFF. Im FileLog der KeyMatic in FHEM sieht man, das beim Öfnen und Schliessen mit den Fernebdienungen ein "aesKeyNbr: 04" gesendet/empfangen wird. In der o.g. Keys-Datei sind aber nur drei aufgeführt. "Key 0 = " (also ohne Eintrag) und Key 1 und 2, die den selben Wert haben. Aber eben kein 4. Key (Key 3).

    Hat einer von Euch eine Idee dazu?

    Schönen Gruß

    Ralf

    • Guten Morgen Ralf,

      das ist defintiv eine AES-Sache, die du zu bewältigen hast.

      In meiner Config steht sowas wie
      attr HMLAN1 hmId ......
      attr HMLAN1 hmKey 01:..........................

      Die hmId musst du umrechnen. Das hat mich Anfangs echt nerven gekostet. Funktioniert es einmal, hast Du Ruhe.
      hmKey ist der Hex-Key, der aktiv ist, bitte den dort eintragen. Die Nummer 01 oder so hat nichts mit den Nummern von Homematic zu tun. Am besten du probierst alle aus.

      Von der Inhibit-Sache würde ich erstmal die Finger lassen. Damit kannst du alle Keys sozusagen die Aktionen verbieten. Die Zentrale hat aber immer noch die Möglichkeit zu agieren. Nutze die Funktion nur, wenn alles läuft.

      Im Moment würde ich mich nur auf die Verbindung von der FHEM und dem Lan-Adapter konzentrieren. Erst wenn du darüber öffnen und schließen kannst, konzentrieren wir uns auf die Keys (Handsender).

    • Hallo Ralf,

      nur mal nachgefragt, du hast aber beim HMLAN-Adapter wieder in den AES Encrypt Lan-Communication aktiviert, oder?

  23. Hi Marco,
    nein, laut Jörgs Anleitung muss AES Encrypt LAN-Communication doch deaktiviert sein, oder??
    In der FHEM.cfg sieht es bei mir ähnlich wie bei Dir aus. Bis auf die Tatsache, dass ich hier
    attr HMLAN1 hmKey 01:
    attr HMLAN1 hmkey 02:xxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    attr HMLAN1 hmKey 03:xxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    stehen habe.

    Mit dem INHIBIT-Befehl, so habe ich in einem anderen Forum gelesen, schaltet man die beiden Tasten an der KeyMatitic selbst ab (Kindersicherung). Die funktionieren auch nicht mehr (Kann sie aber eben über FHEM nicht mehr aktivieren. Mit den beiden Schlüsseln kann man wie gewünscht öffnen und schliessen.

    Schönen Grüß
    Ralf

    • Du hast natürlich recht. Stehe heute ziemlich neben der Spur. FHEM kann AES over LAN nicht. Sorry.

      Inhibit schaltet bei mir auch die Funktionalität der Schlüssel ab. Das Deaktivieren der Tasten an der Keymatic wusste ich noch gar nicht. Stimmt, geht dann auch nicht mehr. Die macht dann nur noch 2x Piep. :)

  24. Hallo,
    ich versuche das Projekt nachzubasteln. Bis zum Anlernen des HMLan klappt alles. Das Anlernen von Funk-Schaltaktoren in FHEM klappt allerdings nicht. In der Originalsoftware klappt das ohne Probleme.
    Was mache ich falsch? Was ich nicht nachvollziehen konnte, ist die Deaktivierung der AES-Verschlüsselung. Kann es daran liegen? Wenn ja, wo kann ich diese deaktivieren?
    Grüße
    MaLei

    • Hi MaLei,

      ja, das liegt vermutlich wirklich daran.
      Du musst in der Software "HomeMatic-Lan-Interface konfigurieren" (bzw. "HomeMatic-Lan-Interface Configurator") unter "Change IP Settings" die Option "AES Encrypt Lan-Communication" für deinen HMLan-Adapter ausschalten. Dann sollte es auch mit FHEM funktionieren.

      Grüße und viel Erfolg dabei
      Jörg

    • Hallo Jörg,

      geht das auch noch nachträglich oder muss ich den HMLan-Adapter resetten/auf Werkseinstellungen zurücksetzen?

      Grüße
      MaLei

  25. Hallo,

    ich bin frisch in das FHEM-Thema eingestiegen.

    - FHEM auf Raspy installiert-> OK
    - Keymatic installiert -> OK
    - MasterKey angelernt -> OK
    - HM-LAN Adapter mit Originalsoftware konfiguriert
    - neuen Sicherheitsschlüssel vergeben
    - HM-LAN Adapter installiert -> status opened

    Soweit OK.

    Nun wollte ich die Keymatic an der FHEM anlernen.
    Ich scheitere aber schon daran die Keymatic in den Anlernmodus zu versetzen.
    Bei mir erscheint ein "x" und kurz danach ein "c". Es ist nicht möglich mit dem MasterKey den freien Speicherplatz zu wählen.

    Wahrscheinlich etwas Banales, ich komme aber gerade nicht darauf.

    Hat jemand Ideen?

    Vielen DANK!

    Grüße
    Daniel

    • Die Keymatic ist schon im Modus - Zentrale verbunden.
      D.h., dass du jeden Schlüssel über die Zentrale oder FHEM konfigurieren musst und nicht mehr über die Keymatic. Es gibt sozusagen keinen Masterkey mehr. Das ist nun deine Zentrale.

  26. Hallo allerseits,

    ich habe ein Keymatic Modul in Betrieb und würde die vierte, zusätzliche Taste der Fernbedienung gerne für andere Zwecke benutzen.
    Daher die Verständnisfrage: Ist es möglich die Fernbedienung mit Keymatic UND HM LAN zu koppeln?

    Vielen Dank!
    Björn

    • Ja, das geht. Ich benutze die oberen zwei Tasten für zwei Keymatics (mit Keymatic gepeert).
      Kurz drücken = zu
      Lang drücken = auf

      Die 3. Taste für die Haustüre aufdrücken (Pairing mit FHEM).
      Die 4. Taste um alle Lichter ein- und auszuschalten.

    • Danke Marco für die schnelle Antwort!

      Das man die oberen und unteren Tasten getrennt pairen kann, wusste ich. Allerdings nicht, dass man die oberen gleich mit zwei Keymatics pairen kann und dass es eine kurz/lang Unterscheidung gibt. So wie du es beschreibst, ist es ein standard Keymatic feature? Oder wie funktioniert das?

      Die 3. Taste habe ich derzeit auch zum 'Aufspringen lassen der Tür' im Einsatz. Ich habe sie allerdings direkt mit der Keymatic gepairt. Zum Verständnis: Du sendest an FHEM und FHEM sendet das Signal dann wieder an die Keymatic Komponente? Und die 4. Komponente ist auch ein Event, auf das du mit FHEM reagierst?

      Wenn ich alles richtig verstehe, sieht es bei dir so aus:
      1. Taste - Fernbedienung -> Keymatic 1
      2. Taste - Fernbedienung -> Keymatic 2 (z.B. Haustür)
      3. Taste - Fernbedienung -> FHEM -> Keymatic 2 (z.B. Haustür)
      4. Taste - Fernbedienung -> FHEM -> Licht

      Nochmals danke!

      Viele Grüße
      Björn

    • Du kannst jede einzelne Taste pairen oder peeren. Du kannst short, long und die Länge von Long auswerten.
      Es ist ein Standardfeature von den Keys.

      1. Keymatic1 - Terrassentür, short=close, long=open
      2. Keymatic2 - Wohnungtür, short=close, long=open
      3. Türdrücker - Haustür, short = aufdrücken für 2 Sek.
      4. Licht, short = alles aus, long = alles an

    • Ja, alles über FHEM, obwohl ich noch den Türdrücker über FS20 schalte. Habe da auf meinem RPI ein FS20-Transmitter. Aber den ersetze ich nun auch mit Homematic.

    • Ein "single set" pairt/peert immer eine Taste.
      Ein "dual set" immer ein Tastenpaar.

    • Konnte ich Dir soweit helfen, oder brauchst du noch Info, bevor ich in den Urlaub gehe. :)

    • Ich denke du hast mir sehr geholfen und auf jeden Fall zur Kaufentscheidung beigetragen. ;-) Mein HMLan Adapter (Affiliate-Link) hat mich gerade erreicht und wird jetzt eingerichtet.

      Schönen Urlaub wünsche ich!

    • Viel Erfolg! Der LAN-Adapter ist weitaus besser, als die CUL COC - Lösung.

  27. Hallo Jörg,

    vielen Dank für diese Anleitung.
    Die Einrichtung hat auf anhieb funktioniert, und läuft bei mir auch schon seit längerem.

    Nun wollte ich mein HM-Setup durch eine weitere Fernbedienung für die Keymatic erweitern, AES angemacht, fhem gestoppt, homematic software angeschmissen und die neue FB angelernt, und auch eine direkte geräte verknüpfung angelegt anhand der ursprünglichen Master-FB konfiguration. (Sind auch beides die gleichen FB`s mit 4 tasten)

    Nun ist die neue aber ohne FUnktion wenn ich auf einen der Buttons drücke leuchtet sie orange und dann rot laut Beschreibung steht das dafür dass beide geräte noch im anlern modus sind? Weiter als hier komme ich nicht, auch nach mehrmaligen wiederholungen nicht.

    Dann hab ich es nachdem die Verknüpfung angelegt war und ich nicht weiter kam mit der Homematic software belassen und wollte probieren die neue FB in FHEM anzulernen aber auch hier tut sich nichts.

    Mit der Master-FB lässt sich alles wie gewohnt bedienen und auch FHEM verrichtet wie erwartet seinen Dienst.

    Hat evtl. jemand einen Tipp wie man das bewerkstelligt bekommt, die Fhem-Wiki hilft mir leider bisher auch nicht so wirklich.

    greets

  28. Hallo zusammen,

    ich nutze seit etwa einem halben Jahr fhem zusammen mit Homematic und FS20 auf einem Raspberry PI mit einem CC1101 Transceiver für Raspberry Pi (COC) für die Homematic-Bauelemente und einen CC1101-USB-Lite 868MHz (CUL) für FS-20. (Kann auch gerne getauscht werden) Ich habe schon einige Dinge konfiguriert, aber möchte eine spezielle Sache mit Homematic machen, bei der ich noch ein wenig auf dem Schlauch stehe ;-)

    Ich möchte meinen HomeMatic Funk-Türschlossantrieb KeyMatic mit Hilfe eines Codeschlosses, das mehrere Ausgänge und einen Sabotagekontakt hat und das an einer 4-fach Funk-Tasterschnittstelle HM-PBI-4-FM angeschlossen sein soll, steuern. Dazu möchte ich die Entriegelung der Tür nur erlauben, wenn der Sabotagekontakt nicht ausgelöst hat(te). Hat er einmal ausgelöst (0-Signal) und das Gehäuse ist wieder verschlossen (1-Signal), so soll er über einen extra Taster im Haus erst zurückgesetzt werden müssen, bevor eine Entriegelung der Tür wieder möglich ist. Außerdem sollen die vorhandenen Fernbedienungen noch nutzbar sein (nicht unbediengt über fhem)

    Mein Problem beginnt nun eigentlich damit, dass ich nicht weiß (und auch keine richtige Anleitung gefunden habe), wie ich die Verschlüsselung zwischen COC, KeyMatic-Schloss und Tasterschnittstelle konfigurieren muss, damit ich mit der Tasterschnittstelle das Türschloss betätigen kann, aber weiterhin auch die Fernbedienungen verwenden kann. Es muss irgendwie über eine VCCU gehen, aber wie, habe ich keine Ahnung. :(

    Kann mir dabei jemand helfen?? Oder benötige ich zwingend einen HM-USB-Adapter oder HM-LAN-Adapter wegen AES?

    Volker

  29. Hallo Volker,

    ich sehe Du hast deine Frage auch schon im FHEM-Forum gestellt. Leider ziemlich schnell abgeschmettert worden.

    Deine Lösung mit dem CUL und dem COC hatte ich auch eine kurze Zeit im Einsatz. Es hat nicht lange gedauert, bis ich den CUL entfernt habe und einen HM-Lan-Adapter angeschlossen habe, da ich den verschlüsselten Verkehr mit den Keymatics realisieren wollte. Mit HM-LAN-Adapter bin ich sehr zufrienden und ich kann jedem nur empfehlen direkt einen HMLAN-Adapter einzusetzen, wenn man Homematic-Komponenten nutzt.

    Ich meine gehört zu haben, dass es nun mit dem CUL/COC auch möglich sein soll, eine AES-Signatur zu schicken. Aber ehrlich gesagt habe ich das nicht mehr verfolgt, da ich ja den Lan-Adapter habe. :)

    Wichtig ist halt, dass der HM-PBI-4-FM AES kann. Das weiß ich auf Anhieb leider nicht. Sonst könnte ja jemand den HM-PBI-4-FM emulieren und die Tür ginge auf.

    Das mit dem Sabotagegedanken ist nicht schlecht. Jedoch auch nicht gerade sicher. Letztendlich müsstest du dann eine Dummy-Variable setzen und abfragen, ob die gesetzt wurde. Wer sagt dir aber, dass der Sabotagekontakt wirklich gesendet hat? Oder vielleicht nicht sogar mit Absicht gestört wurde?

    Das mit dem 0-Signal und 1-Signal habe ich nicht verstanden. Denn sobald das Ding offen ist, hast du sozusagen den HM-PBI-4-FM frei und könntest damit die Tür öffnen. Dementsprechend ist eine Sabotage schon nur beim Öffnen initiiert.

    Das mit dem Öffnen eines Keymatics ist so:
    Du kannst Keys und nachträglich auch ein Homematic-LAN-Adapter mit der Keymatic peeren. Somit kannst du dann mit Schlüssel und über die Weboberfläche (FHEM) einen Keymatic bedienen (Öffnen/Schließen etc).

    Ich sehe nur die Schwachstelle, dass du sozusagen den Schlüssel in deiner Tastaturdose hast. :) Theoretisch könntest du dort auch die Hardware eines Keys verbauen.

    Also mein Tipp ist: "Wenn du mit Keymatic arbeiten willst, hol' Dir unbedingt den Lan-Adapter".

  30. Hallo Jörg,

    ich habe versucht anhand Deiner Anleitung zum Keymatic einen Rauchmelder HM-Sec-SD an FHEM anzulernen, leider erfolglos. Am HM-LAM-CFG via ELV-Software geht das Anlernen problemlos. Ich schalte dann AES aus und versuche wie beschrieben FHEM an den Rauchmelder zukoppeln, FHEM sieht den HM-LAN-CFG. Der bricht das Koppeln aber gleich mit einer roten LED ab, weil er ist ja schon am HM-LAN-CFG angelernt.

    Gegenversuch, HM-Sec-SD auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und versucht ohne vorheriges Anlernen am HM-LAN-CFG gleich mit FHEM zu koppeln. Hier läuft der Anlernmodus des HM-Sec_SD die ~20s mit orange blinckender LED durch um am Ende mit einem Timeout/roter LED abzubrechen.

    Fazit: Was auch immer ich versuche, ich bekmmen den HM-Sec-SD nicht in FHEM rein. Was läuft hier falsch? Wie bekomme ich FHEM dazu den Rauchmelder zu sehen? Any ideas?

    VG

    Peter

  31. Dann werde ich mir in nächster Zeit mal einen HM-Lan-Adapter zulegen und testen.

    Danke
    Volker

  32. Hallo,
    ich habe mir zwischenzeitlich einen HM-Lan-Adapter zugelegt. Den HM-PBI-4-FM über die Windows-Software als direkte Verbindung, zusätzlich zu 2 Fernbedienungen eingebunden.
    Nun wollte ich den HM-Lan-Adapter laut der Anleitung mit fhem verbinden, was mir nicht gelingt.
    Wenn ich im HM-LAN-Konfigurationsprogramm die AES Verschlüsselung abschalten will oder auch nur die Netzwerk-Adresse ändern möchte, fragt das Programm nach dem AES-Key. Wenn ich den Key eingebe der auf dem Gerät steht kommt die Eingabemaske immer wieder. In fehem kann ich dadurch nicht darauf greifen. Firmware 0.964
    Woran liegt das bzw. mache ich was falsch?

    Danke
    Volker

    • Es ist der Key, der unten auf dem Gerät steht. Das sollte eigentlich gehen. Vielleicht irgendwie eine Firewall an? Die Homematic-Software findet den HM-Lan-Adapter?

  33. Genau den Key habe ich eingegeben. Der Adapter wird mit der von der FritzBox IP-Adresse im Konfigurationsprogramm angezeigt. Während dem Zugriff ist die Power-LED auch konstant an.

    Volker

  34. Ist es ohne HM LAN möglich den Keymatic über FHEM zu betreiben? Also nur den CUL

    • Als ich einstieg, ging es nur mit einem HMLAN-Adapter. CUL oder COC war nicht möglich. Daraufhin habe ich auf den HM-LAN-Adapter gewechselt und habe es nicht bereut. Danach habe ich den CUL nur noch für FS20 genutzt und diese Art der Funktechnik habe ich weitestgehend abgebaut Mittlw. soll die AES-Verschlüsselung wohl auch mit einem CUL und dem Perl-Modul Crypt::Rijndael funktionieren:

      http://fhemwiki.de/wiki/AES_Encryption

      Ähnlich wie die Firmware-Updates, die nun wohl auch über einen CUL funktionieren sollen. Aber dazu bin nicht mehr so im Thema.

      Ich kann von meiner Seite aus nur sagen, dass mir seit dem Umstieg der HMLAN-Adapter viel lieber ist.

  35. Hallo,

    ich habe seit kurzem ein Raspberry Pi 3 und den HmLan Adapter und den Keymatic.
    Ich habe den Keymatic über den Lan Adapter angelernt und danch in Fhem angelernt. Steuerung funktioniert über mein Iphone und das Fhem App.

    Jetzt wollte ich die Fernbedienung HM-RC-Key4-2 im Lanadapter anlernen, was auch funktionierte und ich auch die Tasten mit dem Keymatic verknüpfen konnte!
    Jetzt Aes wieder aus und Fhem Server starten. Doch die Fernbedienung tauchte nicht im Fhem Menü auf. Einfach pairen mit set HMLAN1 hmPairForSec 60 und die Konfigurationstaste an der FB drücken geht auch nicht (ich denke das der Lanadapter die MasterFB ist!?)
    Wenn ich bein Keymatic die Anlerntaste drücke erscheint erst ein X dann ein c
    Das heisst doch, dass das Keymatic an der Zentrale angelernt ist.
    Somit kann ich FB auch nicht mehr mit dem Keymatic direkt verbinden.

    Ich habe dann dies in die fhem.cfg eingegeben:

    define HM_3AECBA CUL_HM 3AECBA
    attr HM_3AECBA IODev HMLAN1
    attr HM_3AECBA autoReadReg 4_reqStatus
    attr HM_3AECBA expert 2_raw
    attr HM_3AECBA firmware 1.2
    attr HM_3AECBA model HM-RC-Key4-2
    attr HM_3AECBA room CUL_HM
    attr HM_3AECBA serialNr MEXXXXXX
    attr HM_3AECBA subType remote
    attr HM_3AECBA webCmd getConfig:clear msgEvents
    define FileLog_HM_3AECBA FileLog ./log/HM_3AECBA-%Y.log HM_3AECBA
    attr FileLog_HM_3AECBA logtype text
    attr FileLog_HM_3AECBA room CUL_HM
    define HM_3AECBA_unlock CUL_HM 3AECBA01
    attr HM_3AECBA_unlock model HM-RC-Key4-2
    attr HM_3AECBA_unlock peerIDs
    define HM_3AECBA_lock CUL_HM 3AECBA02
    attr HM_3AECBA_lock model HM-RC-Key4-2
    define HM_3AECBA_light CUL_HM 3AECBA03
    attr HM_3AECBA_light model HM-RC-Key4-2
    define HM_3AECBA_open CUL_HM 3AECBA04
    attr HM_3AECBA_open model HM-RC-Key4-2

    Jetzt werden die vier Tasten im Menü angezeigt und verändert auch ihren Status wenn ich die FB benutze

    HM_3AECBA_light Short (to HMLAN1)
    HM_3AECBA_lock LongRelease 1_43 (to Frontdoorkey)
    HM_3AECBA_open LongRelease 4_19 (to HMLAN1)
    HM_3AECBA_unlock Short (to Frontdoorkey)

    Das Keymatic wird aber nicht geschaltet!? Wo liegt der Fehler?
    Danke!
    Gruß
    Mirko

  36. So habe es jetzt selber hinbekommen! Mustte die FB zurücksetzen (2x länger die Konfigurationstaste drücken) Jetzt läuft alles so wie in der Anleitung beschrieben.

    Außer die Entsperrung am Wochenende zur bestimmten Zeit, da bekam ich immer folgende Fehlermeldung mit dem Eintrag:

    define WohnungstuerAmWochenendeEntriegeln at *10:00:00 { fhem("set FL.Tuerschloss unlock") if (Value($we && "%" ne "unlocked") }

    WohnungstuerAmWochenendeEntriegeln: syntax error at (eval 42) line 1, at EOF

    habe jetzt den Eintrag so geändert:
    define WohnungstuerAmWochenendeEntriegeln at *12:06:00 { fhem("set Door unlock") if($wday == 0 || $wday == 6) }

    • Hallo Mirko,

      entschuldige, ich hatte keine Zeit, Dir vorher zu antworten. Wie ich sehe, hast Du Dir schon selbst geholfen. Das Zeichen X / c heißt wie Du vermutet hast, dass der Keymatic nun im Modus Zentrale ist und die Keys mit dem Keymatic auch direkt koppeln kannst. Nur halt nicht mehr mit den Endgeräten selbst sondern über die Zentrale. Da habe ich auch ein wenig gebraucht, um das zu schnallen. Einmal hast du das Pairing (Keymatic und Keys mit deiner LanAdapter) und dann gibts noch Peering, wo du mit FHEM die Keys mit der Keymatic autonom peeren kannst. Das hat den Vorteil, dass du auch die Tür bei einem Stromausfall öffnen kannst, oder wenn dein FHEM-Server abgestürzt sein sollte. Desweiteren bekommt dein FHEM die Vorgänge mit, sodass du auch darauf interagieren kannst. Natürlich lässt sich auch die Tür weiterhin mit FHEM öffnen oder schließen.
      Ein guter Trick (den ich mir dann irgendwann mal ausgedacht habe) ist, dass man Schlüssel durch das umbiegen der Register sozusagen deaktivieren kann, indem man z.B. auf alle Tasten ein "close" ausführt. Damit hast du z.B. dann die Möglichkeit aus der Ferne Schlüssel freizugeben oder zu sperren.

  37. Hallo Marco,

    Deine Ausführungen zu X / c sowie Pairing, Peering und festlegen von Schlüsseln haben mich neugierig gemacht, verstanden habe ich das leider noch nicht wirklich.

    Hatte auch das Problem, dass ich keine Geräte mehr direkt an die Keymatic anlernen konnte, habe dann einen Reset durchgeführt, alle Fernbedienungen neu angelernt, Keymatic an FHEM angelernt und dann sind zwei Dinge passiert:

    1. Keymatic kann ich nun per FHEM öffnen und schließen (war vorher nicht der Fall)
    2. Ich bekomme nun wieder X / c angezeigt und kann nichts anlernen

    Was mache ich da falsch?
    Wie kann ich nun etwas anlernen?
    Wie kann ich ein unlock oder open der Keymatic über FHEM unterbinden?
    Oder wieder diesen readonly-Mode herstellen?

    Mein Wunsch:
    Die Fernbedienungen sollten direkt mit der Keymatic verbunden sein und FHEM ließt nur den Status mit.

    Wäre cool, wenn Du mir einen Hinweis geben könntest.

    Viele Grüße
    Dennis

    • Erst die FB an das keymatic anlernen dann die FB an die Zentrale

    • Guten Moren Dennis,

      ob der Key vorher an der Zentrale angelernt ist, ist egal. Wenn es so war, hast du sogar vielleicht die Schlüssel noch. Ansonten peerst du die nochmal.

  38. Hi Mirko,

    das habe ich auch so in der Reihenfolge gemacht. Aber irgendwie möchte die Keymatic lieber mit FHEM verbunden sein, daher auch X / c.

    Habe jetzt durch einen blöden Zufall aesKeyNbr auf 00 mit assignHmKey gesetzt. Nun empfängt die Keymatic keine Befehle mehr und sendet nur noch.
    Dumm nur, dass immer noch X / c erscheint. Um das wegzubekommen muss ich die Keymatic wieder komplett zurücksetzen.

    Viele Grüße
    Dennis

    • Nein, nein, nicht zurücksetzen! Du hast alles richtig gemacht. Wenn du mit FHEM schon öffnen u. schließen kannst, ist die größte Hürde geschafft. Es muss das X/c erscheinen, da du sonst nicht mit FHEM reden kannst. Ich stehe gerade erst auf, melde mich gleich. Oder schreib mir Über E-Mail deine Telefonnummer. Dann rufe ich dich an

    • So, nun erst zu deinen Fragen:

      Was mache ich da falsch?
      Nichts! Alles richtig gemacht

      Wie kann ich nun etwas anlernen?
      Das Stichwort ist Peering (nicht zu verwechseln mit Pairing (was du mit der Zentrale gemacht hast)). Ein Peering bewirkt, dass Du Geräte direkt mit anderen Geräten verbindest und diese auch ohne einer Zentrale miteinander kommunizieren. Also genau was du willst (Key kommuniziert direkt mit Keymatic).
      Der Trick ist das über den Hauptpunkt zu tun, also über die Zentrale. D.h. sie bekommt sowieso alles mit und du in FHEM sagst du dann, dass der Key mit dem Keymatic gepeert werden soll. Wenn dann die Buttons an den Endgeräten gedrückt werden, bekommen sie die Infos von der Zentrale und beide kommunizieren auch ohne Zentrale (z.B. wie bei einem Stromausfall). Dies macht man übrigens auch so mit Magnetschaltern, Fensterzustandsensoren in Kombination mit Heizungen.

      Wie kann ich ein unlock oder open der Keymatic über FHEM unterbinden?
      Es macht kein Sinn, dies in der Zentrale abzuschalten. Du kannst jedes Gerät über die Zentrale steuern. Wenn du das nicht willst, dann führe es nicht in der GUI mit auf. Vielleicht gibt es einen Weg, aber wie gesagt unwichtig.

      Oder wieder diesen readonly-Mode herstellen?
      s.o.
      ----
      Also, der X/c Modus heißt, dass die Keymatic jetzt eine Zentrale kennt und sie sozusagen total froh ist, diese zu haben. :) Reagieren wird sie nur noch auf die Zentrale und auf die gepeerten Geräte, die ihr über die Zentrale (FHEM) mitgeteilt werden.

    • Versuche den Key wieder mit assignHmKey auf den alten Wert zurückzusetzen. Wie gesagt, das sind alles Einstellungen, damit du mit der Zentrale mit dem Keymatic reden kannst. Da alles bei Dir funktioniert hat, daran nicht mehr spielen. Es sei denn, du willst die Verschlüsselung ändern.

    • Wenn Du wieder soweit bist, dass du mit FHEM öffnen und schließen kannst, melde dich wieder.

      Die gelisteten assignedKey's müsstest du auch in der FHEM.cfg beim HMLan-Adapter sehen. Diese hast du ja selber eingetragen.

      Hast du hoffentlich auch den Werksschlüssel geändert?

  39. Hi Marco,

    tja die Keys sehe ich irgendwie nicht. Habe eine RPI mit SCC von Busware und kein HMLan-Adapter. Hab in meinen Backups geschaut, ob ich irgendwo nen Key finden kann, habe aber nichts finden können.

    Kann man den von einer Fernbedienung auslesen?
    attr Keymatic aesCommReq 1

    Oder kann ich mit
    attr SCC hmKey geheimerSchluessel
    und
    set Keymatic assignHmKey
    einen neuen Key auf die Keymatic übertragen?
    Ich habe noch nirgends hmKey verwendet.

    Ggf. würde ich gerne auf Dein Angebot mit dem Telefon zurückkommen.
    Ne E-Mail sehe ich hier aber leider nicht von Dir.

    Viele Grüße
    Dennis

  40. Heute schaffe ich es leider nicht mehr. Wenn, dann morgen. Mit dem Übertragen anderer Keys ohne den alten zu haben, kenne ich mich nicht aus. Ich meine mal gelesen zu haben, dass man man die Geräte einsenden muss. Den Key nicht verlegen! Auslesen ist mir nicht bekannt. Außer in der fhem.cfg. Notfalls mal im FHEM-Forum fragen. Morgen kann ich dir weiterhelfen

  41. Was passiert denn, wenn du aesKeyNr auf 01 setzt?

  42. Hi Marco,

    ich konnte nun herausfinden, dass lediglich der unlock-Befehl nicht (mehr) funktioniert. lock und open gehen.

    Ein hmKey steht nirgends in meinen Konfigurationsdateien.
    Muss ich den überhaupt explizit angeben?

    Wie kann ich die unlock-Taste wieder in FHEM reinbekommen?
    Und wir würde ich eine neue Fernbedienung über FHEM anlernen?

    Viele Grüße,
    Dennis

  43. Hallo Marco,

    ich interessiere mich für das Aktivieren und Deaktivieren einer gepeerten Fernbedienung mittels FHEM. Was genau muss ich machen, damit eine im Normalfall funktionierende Fernbedienung von der Keymatic verweigert bzw. wieder akzeptiert wird? Wäre für mich interessant bspw. für eine Putzfrau, die nur zu bestimmten Zeiten ins Haus können soll.

    Grüße
    Miro


Dein Kommentar

Trackbacks sind deaktiviert.