meintechblog.de
20Jul/16102

WhatsApp-Nachrichten + Bilder mit FHEM versenden und Antworten auswerten

Endlich komme ich dazu meinen nächsten Gastbeitrag auf meintechblog zu veröffentlichen. Dieser Beitrag hat es wirklich in sich - denn wir lernen heute, wie man mit FHEM WhatsApp-Nachrichten verschickt und sogar empfangen kann. Das ermöglicht unglaubliche Dialoge mit seinem smarten Zuhause. Über ein Notify kann man auf die empfangenen Texte reagieren und diese auswerten. Ich nutze diese Funktion zum Beispiel, um diverse Readings auszulesen.

So könnte man schreiben "Status Wohnzimmer" und bekommt die aktuelle Temperatur, die Luftfeuchtigkeit und den Status der Fenster zurück. In FHEM reagiere ich auf Bewegungen im Bild meiner IP-Kamera und bei Abwesenheit plus Bewegung erhalte ich sofort ein Foto auf mein Smartphone - über WhatsApp! Gerade im Urlaub ist das natürlich sehr praktisch und ersetzt schnell sehr viele andere Drittanbieterlösungen.

Außerdem kann man an jede beliebige WhatsApp-Nummer Nachrichten und Bilder senden. Man könnte also erkennen, wer gerade nach Hause kommt und alle anderen Familienmitglieder darüber informieren, da WhatsApp praktisch auf jedem Smartphone da draußen eh schon installiert ist.

Wie man schon merkt, sind die Möglichen einfach unendlich groß. Ich möchte daher gar nicht länger um den heißen Brei herumreden, sondern direkt loslegen! Bevor am Ende die Enttäuschung aber groß ist und ihr auf der Hälfte der Strecke stecken bleibt, noch die Liste der Anforderungen.

  • Eine FHEM-Installation mit Internetzugriff
  • Eine Telefonnummer, welche noch nicht mit WhatsApp verwendet wurde (gerne auch eine Festnetznummer)
  • Eine Installation von Raspbian Jessie (läuft sicher auch auf älteren und anderen Distributionen als Wheezy, aber ich habe es nur mit Jessie getestet)
  • Zirka eine Stunde Zeit

Als erstes bringen wir das System also auf den neuesten Stand und aktualisieren FHEM, als auch die Pakete auf dem Raspberry.

Jetzt bringen wir FHEM noch auf einen aktuellen Stand - wie das im Detail geht ist außerdem bereits hier beschrieben. Es reichen im Prinzip diese beide FHEM-Befehle (Backup nicht vergessen):

Jetzt installieren wir ein paar Pakete nach, damit das Ganze auch funktionieren kann und keine Abhängigkeiten vermisst:

Als nächstes werden mit pip (eine Paketverwaltung für Python) ebenfalls ein paar Abhängigkeiten hinzugefügt:

Als nächstes müssen wir prüfen, ob der FHEM-Benutzer sich per Shell einloggen darf und auch ein Home-Verzeichnis hat. Dies tun wir wie folgt:

Sollte irgendetwas davon nicht klappen, müssen wir dies anpassen:

In der Regel sollte das Home-Verzeichnis vom FHEM-Benutzer /opt/fhem sein. Falls nicht, ist dies ebenfalls anzupassen:

Aber in der Regel sollte das alles bereits passen. Jetzt geht es weiter im Text. Jetzt holen wir uns von GitHub den eigentlichen Quellcode für die WhatsApp-Verbindung. Alles andere war bisher nur Vorbereitung.

In diese Datei schreiben wir dann folgenden Inhalt:

Die Buchstaben cc stehen in diesem Fall für den Country-Code - also das jeweilige Länderkürzel/die Landesvorwahl. Das kann in den meisten Fällen (außer bei Lesern aus Österreich (43) oder der Schweiz (41)) natürlich so bleiben - angepasst wird in diesen vier Zeilen erstmal nur "phone". Hier beginnen wir also wieder mit 49 (ohne plus oder 00), dann gehts mit der Ortsvorwahl ohne führende Null weiter und dann folgt direkt die eigentliche Telefonnummer. Wie schon angesprochen, kann man natürlich gerne eine Festnetznummer nutzen (habe ich auch so gemacht).

Die einzige Anforderung an die hier angegebene Nummer ist, dass ihr Zugriff darauf habt und Anrufe oder SMS entgegen nehmen könnt und dass diese noch nicht mit WhatsApp verwendet wurde. Eine Handynummer wird also in den wenigsten Fällen klappen - außer, ihr habt noch eine Prepaid-Karte rumliegen. Ich würde aber eher davon abraten, da ihr ja irgendwann eventuell doch auf der Mobilfunknummer WhatsApp nutzen möchtet.

Nachdem die Datei dann gespeichert und geschlossen wurde, passen wir noch ein paar Dateirechte an, damit der fhem-Benutzer auch alles mit diesen Dateien machen darf:

Jetzt wechseln wir zu unserem fhem-Benutzer!

Sollte dies nicht klappen, bitte etwas weiter oben erneut lesen - dort wurde dem Benutzer eine eigene Shell zugewiesen und das Home-Verzeichnis konfiguriert.

Jetzt brauchen wir etwas zum Schreiben. Wir erhalten nach dem folgenden Befehl eine sechsstellige Nummer, welche wir uns unbedingt notieren müssen! Diese brauchen wir, um das Passwort für diese Nummer zu erhalten und zu bestätigen, dass wir Zugriff auf diese Telefonnummer haben!

Die Nummer wird so oft wiederholt, bis wir auflegen. Also keinen Stress. Sollte es sich bei der Nummer der Wahl um eine Handynummer handeln, können wir als letzten Parameter statt "voice" auch "sms" übergeben. Dadurch wird das Bestätigen etwas einfacher und man muss nicht so genau zuhören. Außerdem wird die Nummer auf Englisch vorgelesen! Zahlen sollte zwar auf Englisch jeder von uns beherrschen, aber das Ablesen in einer SMS ist dann wahrscheinlich doch noch etwas einfacher.

Falls euer Telefonanbieter SMS to Voice anbietet, könnt ihr auch SMS angeben - dann bekommt ihr auch eine deutschsprachige Ansage. Dass das klappt, ist aber nich garantiert, da dies nicht alle Telefonanbieter unterstützen. Sicherheitshalber also die Anrufvariante wählen.

Nun rufen wir den folgenden Befehl auf - vorher ergänzen wir natürlich ganz am Ende den erhaltenen Bestätigungscode - hier "123456":

Am Ende der Antwort steht dann etwas, was in etwas so aussieht:

Man beachte hier die Zeilen hinter "pw" (was für engl. Password bzw. Passwort) steht. Dieses Passwort muss jetzt ebenfalls kopiert werden und am besten zusätzlich noch an anderer Stelle abgespeichert werden als auf dem Raspberry. Ich bin mir nich sicher was passiert, wenn wir diese Nummer noch einmal fürs WhatsApp freischalten möchten und dies bereits geschehen ist - also am besten gut aufheben!

Das komplette Passwort (also alles ohne "pw: " - Achtung: Das Leerzeichen hinter dem Doppelpunkt nicht mit kopieren!) schreiben wir nun wieder in die Konfigurationsdatei:

Die komplette Datei sieht in diesem Beispiel also nun so aus:

Die Variable id bleibt nach wie vor unberührt. Mit "exit" verlassen wir zuvor wieder den fhem-Benutzer-Context.

Und was soll ich sagen? Der Teil ist nun auch schon abgeschlossen! Zum Testen braucht ihr nun ein anderes Gerät, welches bereits bei WhatsApp registriert ist - zum Beispiel euer Smartphone. Mit folgender Zeile könnt ihr einen Test abschicken. Sollte die Nachricht nicht ankommen, ist auf dem Weg irgendetwas falsch gelaufen! Natürlich müsst ihr die Nummer zuvor anpassen.

Klappt? Sehr gut! Dann ist der nächste Schritt die Konfiguration innerhalb von FHEM. Und wie es der Zufall möchte, hat sich die Community bereits um die Integration gekümmert! Der schlimmste Teil liegt also bereits hinter uns. Aus Shell-Scripts und anderen Programmen könnte man jetzt schon mit dem Versand von Nachrichten starten. Aber uns reicht das natürlich nicht!

Also beginnen wir mit der Definition des Gerätes. Ich habe es einfach mal "WhatsApp" genannt - der Name ist natürlich frei wählbar. Die Pfade sind theoretisch auch anpassbar, aber wenn du das Tutorial hier Schritt für Schritt durchgearbeitet hast, sind diese im folgenden Code bereits korrekt:

Jetzt sollte PID gefüllt und state “connected” sein. Im WhatsApp auf dem Handy sieht man dann, dass FHEM online ist. Sehr schön - das Gerät in FHEM ist somit auch schon eingerichtet. Nicht vergessen die Konfiguration über "Save config" zu speichern!

Wenn man sich eine Testnachricht zugestellt hat, kann man jetzt im Chatverlauf einfach mal antworten. Jeder antwortende Teilnehmer / jeder, der zu FHEM eine Nachricht sendet, wird automatisch als Gerät angelegt! Daher ist es sehr wichtig, dass man das Attribut "acceptFrom" entsprechend setzt. Hier kann man filtern, von wem überhaupt Nachrichten angenommen werden.

Sobald das neue Gerät durch die Antwort angelegt wurde, können wir dies mit dem "rename"-Befehl umbenennen. Ich nenne mein Smartphone einfach "WhatsAppMatthias". Jetzt kommt der spannende Teil: Ein passendes Notify! Hier ein Beispiel:

Erklärung

  • Wenn ich "Licht an" schreibe, gehen drei Lampen an - bei "Licht aus" natürlich auch wieder aus
  • Bei der Nachricht "Zocken" aktiviere ich quasi ein Profil - der Fernseher geht an und schaltet auf die richtigen Eingänge und so weiter
  • Schreibe ich "Nacht" wird alles ausgeschaltet und
  • Bei "Status" bekomme ich zurück, wie warm es aktuell im Wohnzimmer ist. Das baue ich natürlich noch etwas aus, sodass ich alle Werte je Raum bekomme

Soviel zu einem kleinen Einblick.

Whatsapp FHEM Integration

Die Grundideen sind sicherlich klar - für mich ist die Integration jetzt schon mehr als nur eine Spielerei und extrem sinnvoll. Denkt mal was alles möglich wäre!

  • An Termine per Nachricht erinnern (auch Freunde, welche keinen Zugriff auf FHEM haben)
  • Automatisch Fotos teilen, welche gerade irgendwo gelandet sind
  • Die Garage öffnen / schließen
  • Prüfen, ob zu Hause alles okay ist

Und vieles, vieles mehr! Ich freue mich jedenfalls jetzt schon auf eure Vorschläge und Ideen, welche ihr mit der Integration von WhatsApp in FHEM umsetzt. Und jetzt viel Spaß beim Ausprobieren!

Whatsapp FHEM Integration Webcam

Wem das alles zu kompliziert erscheint, kann mir bei der Einrichtung auch einfach über die Schulter schauen. Auf meinem YouTube-Kanal habe ich ein Step-by-Step-Tutorial zum Nachmachen hochgeladen. Dort seht ihr die komplette Einrichtung und könnt danach entscheiden, ob es wirklich zu kompliziert ist. Am Ende ist es doch ganz einfach!

Für mich ersetzt die Lösung jetzt schon in vielen Fällen die fehlenden Apps, welche bis iOS 10 noch etwas auf sich warten lassen. Wenn wir ehrlich sind, sind die bisherigen Apps für FHEM nämlich alle nicht unbedingt gut.

FHEM-Einsteiger? Unser E-Book hilft dir weiter. NEU: Teil 2 ist verfügbar!

Verpasse keine Inhalte mehr! Trag dich in unseren Newsletter ein und folge meintechblog auf Facebook oder Twitter.

Share Button
Matthias

Matthias

ist ein Allround-Talent in Sachen Blogging, Webentwicklung, Design und Fotografie. Auf meintechblog.de schreibt er über Technik, die ihn in seinem Alltag beschäftigt. Mehr Infos
Matthias
Kommentare (102)
  1. Hallo,
    Ich empfehle prinzipiell die Kommunikation mit dem Telegram Messenger.
    Da gibt's auch ein Modul direkt in Fhem und es ist wesentlich einfacher einzurichten. Auch ist die ausfallrate WESENTLICH geringer.

    Kannst es dir ja mal ansehen.

    https://youtu.be/at6fRLsXfEs

    • Hi Tim,

      das Problem ist, dass diesen Messenger kaum jemand hat. Und was nützt die sicherste Verbindung, wenn man niemanden damit erreicht? Außerdem hat WhatsApp ja seit einiger Zeit auch die End-To-End-Encryption implementiert, sodass niemand mitlesen kann. Sensible Daten tausche ich darüber eh nicht aus.

      Im Alltag nutze ich eh zu 95% iMessage - ein ganz kleiner Bruchteil geht nur über WhatsApp und teilweise nutze ich es einen ganzen Monat nicht. Daher ist für mich persönlich noch ein ungenutzter Messenger auf dem Smartphone eher kontraproduktiv :)

      Aber danke für den Tipp! Bisher hatte ich übrigens keinen einzigen Ausfall - hast Du da Zahlen für mich, wie hoch die Ausfallraten bei Dir waren (auch im Vergleich zu Telegram)?

      Beste Grüße
      Matthias

  2. Super Artikel, Matthias!
    Muss ich asapst umsetzen. ;)

    Grüße
    Jörg

    PS: Ohne mich bisher näher damit befasst zu haben, finde ich die WhatsApp-Anleitung hier spontan schicker (da minimalistisch) als die Telegram-Lösung.

  3. Hallo Matthias,

    super Beitrag. Ich hätte eine Frage an dich. Ich hatte schon vor Monaten mit yowusp experimentiert. Leider wurde damals meine Nummer, die ich für WhatsApp genutzt hatte, gesperrt. Nach dem Kontakt mit dem Support wurde mir mitgeteilt, dass nur zertifizierte Applikationen freigegeben sind und ich deswegen gesperrt wurde. Hat sich das Thema inzwischen geändert? Wie lange läuft deine Installation? Ich wurde damals nach einigen Nachrichten gesperrt.

    Gruß

    Christoph

    • Hi Christoph,

      interessant - ging das bei Dir wirklich so schnell?! Wie hat sich das sperren denn bei dir geäußert?

      Ich habe es seit ungefähr einer Woche im Einsatz und sende täglich bestimmt 100 Nachrichten / Fotos von der Webcam aktuell. Bisher keine Probleme. Ich bin gespannt wie sich das in dem Fall noch entwickeln wird.

      Ist deine Sperre eventuell auch mittlerweile aufgehoben? Seit der Übernahme durch Facebook sind die ja eventuell etwas entspannter geworden!?

      Grüße
      Matthias

    • Die Erfahrung mit der Sperre durch WhatsApp kann ich nur bestätigen. Seitdem hatte ich es nicht mehr probiert. Vielleicht läuft es ja jetzt stabiler...?

    • @Hagen Und wie lange hat deine Integration durchgehalten und wann war das ungefähr? Ist ja schon interessant für die anderen Leser!

    • Meine Festenetz Nummer ist auch nach ein paar Tagen gesperrt worden. Gemerkt ahbe ich das nur dadurch, dass keine Nachrichtem mehr ankamen. Loakl auf der Konsole gibts auch ne Fehlermeldung. Irgendwas mit "blocked". Wenn man danach googlelt gibt es 1000de Fehlerbeschreibungen, etc. Wirklich Abhilfe wohl keine. Ausser: neue Nummer registrieren.
      Ein Hinweis war eine echte SIM Karte mit einem handy zu registrieren und dann die Nummer mit yowsup weiter benutzen. Habe ich aber selber noch nicht ausprobiert.

      Zum Artikel:
      Du gehst auf das Feature "Bilder schicken" leider nicht genauer ein. Wie man das umsetzt wäre noch eine super Ergänzung.
      Gruß

    • Nachdem ich danach gesucht habe gibt es auch in dem GitHub-Projekt etliche solche Berichte. Ich denke man kann dem vorbeugen, indem man ein einigermaßen "natürliches" Verhalten an den Tag legt und nicht ständig genau die gleichen Nachrichten sendet um empfängt (was ich aber aktuell schon mache).

      Also mal gucken was passiert - ich habe auch gelesen, dass "blocked" eventuell auch bedeuten kann, dass man nur für 24h gesperrt ist. Also nicht unbedingt direkt für immer.

  4. Versteh mich nicht falsch, ich finde den Beitrag super. Auch sehr gut beschrieben.

    Vielleicht ist es auch zu lange her das ich WhatsApp das letzte mal getestet habe.
    Ich werde es am besten nochmal einrichten.

    Hatte es mal eingerichtet da gab's das yowsup Modul noch nicht.

    • Alles gut - ich wünsche mir nur immer Zahlen und Gründe warum Du von WhatsApp abrätst. Generell ist es eben extrem weit verbreitet. Ich persönlich mag es auch nicht besonders gern zur Kommunikation mit Freunden. Aber für FHEM ist es perfekt.

      Ich bin gespannt wie Deine Erfahrungen mit yowsup sind :) Würde mich freuen, wenn Du berichtest!

    • Hi Matthias,

      danke für die Rückmeldung.
      Ich konnte auf einmal keine Nachrichten mehr verschicken. Auf dem Test auf dem Smartphone das gleiche Problem. Ich werde es nochmal testen und berichten. Ich nutze WhatsApp jeden Tag, da es einfach fast jeder hat. Daher werde ich es einsetzen.

  5. Meine Erfahrung ist auch das yowsup sehr instabil läuft da WhatsApp wohl öfter Änderungen am Protokoll vornimmt. Daher auch meine Empfehlung zu Telegram welches eine dokumentierte API bereitstellt.
    Da man i.d.r nur an die Familie sendet kann man die Verbreitung ja sicher stellen.

    • Die Erfahrung mit dem instabil meinte ich auch. Ich weiss nur nicht ob es immernoch so ist...einfach nochmal testen ;)

  6. Bis jetzt verwende ich Pushbullet. Pushbullet läuft gut und verwende es für Informationen aus Fhem auf mein Mobile/Notebook/PC zu schicken.
    Auf meinem Mobile verwende ich aber auch WhatsApp. Ich werde dieses asap implementieren und so eine Integration zum WhatsApp bekommen.

  7. Super Klasse. Funktioniert 1A. Danke Dir.

  8. Hi,

    wieder mal ein super Artikel. Bin gerade dabei es auszuprobieren.

    Darf ich mal ganz unbedarft fragen, ob hierdurch irgendwelche Kosten entstehen? Kenne mich mit SMS an Festnetznummern überhaupt nicht aus

    • Garantieren kann ich es Dir natürlich nicht, aber ich gehe mal von einem "Nein" aus. Aber ich weiß, dass ich schonmal für SMS to Voice etwas bezahlt habe (beim Provider), daher am besten per Sprache aktivieren.

      Ich wüsste sonst auch nicht auf welchem Wege die Abrechnung erfolgen sollte - immerhin hat der Telefonanschluss am Ende nix mehr mit der Kommunikation zu tun, da alles über das Internet läuft. Die Nummer ist ja praktisch nur der Login.

  9. Hi, meine Erfahrung mit WhatsApp mit fhem ist auch eher unbefriedigend. Am Anfang (ich meine ca Ende letzten Jahres) lief es ein paar Wochen, in der Zeit habe ich es aber kaum genutzt. Dann hatte ich es ca 2 Wochen vor einem Urlaub (vor ca 2 Monaten) erweitert das ich Informationen bekomme wann die Tür aufgeht usw um auf dem laufenden zu bleiben und es lief aber so instabil das es dauernd Abstürze der Schnittstelle gab usw das ich es vor dem Urlaub dann mal wieder deaktiviert habe, damit fhem sauber durchläuft und nicht abstürzt (es hat mir den ganzen fhem Server in die Knie gezwungen, so dass er davon sogar zwischendurch abgestürzt ist). Ich kann gerne die Fehlermeldungen raussuchen und hier posten wenn es jemanden interessiert. Gleiches verhalten auch auf einem befreundeten fhem Server.
    Wenn es aktuell funktioniert würde ich ihm nochmal eine Chance geben. Ansonsten klingt die alternative so als ob ich das mal probieren müsste ;-)
    Danke
    Ina

    • Hi Ina,

      die Fehlermeldungen würden mich natürlich sehr interessieren! Ansonsten ist es hier so angelegt, dass Änderungen per git ganz schnell auf den Neuesten Stand gebracht werden können.

      Einfach in das "yowsup-master"-Verzeichnis wechseln und "git pull" ausführen. Dann hat man immer den aktuellsten Stand und falls mal etwas schief läuft, kann man schnell was dagegen tun.

  10. Auch ich hatte bis vor kurzem noch Yowsup, aber es lief sehr instabil, vor allem muss man oft "nacharbeiten", so was ist für mich nicht zuverlässig.

    Seit dem ich Telegram benutze, habe ich nicht einen Ausfall meiner Nachrichten gehabt.

    Ich persönlich, kann jedem nur von WhatsApp abraten, alleine schon dadurch, dass es offiziell nicht von WhatsApp unterstützt wird.

    Grüße Marcel

    • Danke für die Infos! Der Vorteil an Telegram ist eben, dass es eine offiziell unterstützte API gibt, welche dafür gedacht ist sie zu nutzen. Das ist ja bei WhatsApp leider nicht so.

      Ich bin gespannt wie lange es bei mir läuft ;)

  11. FHEM und Whatsapp funktioniert nicht.
    In den letzen 1,5 Jahren habe ich mit mehreren Nummern versucht das ganze am laufen zu halten. Irgendwann werden die Nummern aber gespeert und das meistens wenn man es gar nicht gebrauchen kann...
    Ich habe jetzt Telegram installiert und das läuft 1a!

    Lieben Gruss Daneil

    • Wie das hier klingt, muss ich dazu wohl auch noch mal ein Tutorial schreiben ;) Danke, dass Du Deine Erfahrungen geschildert hast!

  12. nach Eingabe von

    sudo usermod -m -d /opt/fhem fhem

    startet fhem nicht mehr .. war als pi unterwegs

    was kann falsch gelaufen sein ?

    • Das sollte ja nur ausgeführt werden, falls das Home-Verzeichnis noch nicht korrekt angegeben ist. Eventuell hast Du nun das Home-Verzeichnis umgebogen und fhem liegt bei dir ganz wo anders.

      Einfach mal schauen wo fhem im Dateisystem abgelegt ist und den Pfad dann wieder mit dem Befehl entsprechend korrigieren.

  13. Danke für die Blog. Ich wusste gar nicht, dass man einen Messenger mit FHEM nutzen kann. Ich Probier es jedenfalls mal mit Telegram, möchte keine Facebook Firma auf meinen Geräten. Besten Gruß Spollie

    • Keine Sorge, der Gesamte Code stammt nicht von Facebook - nur der angesprochene Dienst dahinter ;)

  14. Hallo,

    danke für das schnelle Feedback.

    Bei Eingabe von:
    sudo git clone https://github.com/tgalal/yowsup.git yowsup-master
    kommt die Meldung:
    sudo: git: command not found

    Woran kann es liegen?

    • Da musst du erstmal git installieren

    • Genau, vorher bitte einmal folgendes installieren:

      sudo apt-get install git

    • Danke Matthias,

      das habe ich gebraucht.

      @ Tim: Es sind auch Nicht-Linux-Profis hier unterwegs. Eben weil Matthias sich immer so viel Mühe gibt alles zu erklären, ist dies ja machbar für mich ;-)
      Dein Kommentar ist so nicht zielführend!

  15. Hallo zusammen,

    ich hatte mir die Kommunikation mit WhatsApp eingerichtet und bin wenige Tage später von WhatsApp gesperrt worden, weil die Verwendung dieses Clients (s.o.) im Widerspruch zu den Nutzungsbedingungen steht. Gnadenhalber hat man mich einmal freigeschaltet, beim 2. Mal aber dann wieder gesperrt und nicht mehr frei geschaltet.

    Die Lösung mit Telgram, die ich seitdem im Einsatz habe, läuft hingegen stabil und ohne die - das muss ich mal so sagen - unerträgliche Arroganz, die sich bei WhatsApp seit ihrem Facebook-Kauf breit gemacht hat.

    Die Sperre bei WhatsApp wird übrigens auch breit im FHEM Forum diskutiert. meine Anregung: stellt diesem - im übrigend hervorragend - Gastbeitrag auch die Telegram-Einrichtung zur Seite!

    • Danke, werde ich machen! :)

      Ich bin doch erstaunt, wieviele sich schon mit dem Thema auseinander gesetzt haben! Danke für deinen Input und das Feedback!

  16. nach Eingabe von

    sudo usermod -m -d /opt/fhem fhem

    startet fhem nicht mehr .. war als pi unterwegs

    was kann falsch gelaufen sein ?

    habe mit Webmin kontrolliert Fhem startet für eine Sekunde
    und fliegt dann raus .. Prozess hält an ...

  17. neu inst wird verweigert mit pre-removal-script error 100
    dpkg fehlgeschlagen mit der Frage sind Sie root?

  18. Schade, das funktioniert leider nur einmal. Danach kommt immer : Authentication Error: not-authorized

    • sowohl mit Festnetz-Nummern als auch mit neu gekaufter Prepaid-SIM... Da scheint Whatsapp mittlerweile schon irgendwelche Mechanismen geschaltet zu haben, die erkennen, dass das kein "normaler" Account ist. Wäre hilfreich zu wissen, wann eine Einrichtung zuletzt nach dieser Beschreibung geklappt hat..

    • Hallo zusmmen,

      hier bei mir genau das selbige. Alles lief mit der Beschreibung einwandfrei (ausnahme beim 'python yowsup-cli demos -c /opt/yowsup-config/yowsup.config -s 4917112345678 "Das ist ein Test"' da war ich wohl zu voreilig, das dauerte ein paar Minuten bis es durchging).
      Nun nach dem ich einige Messages mit FHEM ausgetauscht habe (Neigungssensor Status, oder er soll die Heizung im Wohnzimmer anmachen... ) kommen nun keine Nachrichten mehr im FHEM an, bzw lassen sich auch keine mehr verschicken....
      Nachrichten an FHEM bleiben bei einem Haken und werden gar nicht mehr erst zugestellt

      Schade, aber eine richtig coole Idee..... hat richtig spaß gemacht und die Frau war auch begeistert....

    • Wirklich komisch - ich wüsste gerne Mal, nach welchen Kriterien WhatsApp die Accounts sperrt. Ich schicke mir pro Tag wirklich bestimmt 20-50 Bilder meiner Webcam zum Test aufs Smartphone und alles läuft ohne jedes Problem durch (mit einer Festnetznummer).

      Der Beitrag zu Telegram folgt!

  19. Ich wollte mich auch gerade an die Installation machen und bin froh zunächst einen Blick in die Kommentare gemacht zu haben.
    Würde mich über weitere Rückmeldungen freuen, ob es wie hier des öfteren beschrieben instabil (also immer viel Nacharbeit) läuft oder die Festnetzrufnummer gesperrt wird.

    Ansonsten prima Anleitung. Wäre super, wenn es noch eine für die Telegramm Variante geben könnte! Dann kann man am Anfang des Threads ja auf eine der beiden Varianten verweisen ggf. mit einen kleinen Tabelle am Anfang mit Vor- und Nachteilen. Ich selbst würde auch ungern einen zusätzlichen Messenger auf dem Smartphone haben wollen, zu mal auch bei mir noch jeder WhatsApp nutzt.

    Gruß
    sTaN der mit Interesse den Blogeintrag verfolgen wird

    • Vielen Dank für Dein Feedback - das mit der Tabelle ist eine gute Idee! Werde ich gerne umsetzen!

  20. Super Anleitung...doch WhatsApp scheint nicht die richtige Lösung zu sein,da nach ein paar Tagen vermutlich die Telefonnummer gesperrt wird.

    Matthias...ich würde es auch sehr begrüßen,wenn es eine so gute,ausführliche und verständliche Anleitung für die Telegram Variante geben könnte!

    MfG
    Falkes

  21. Kann die Negativen Erfahrungen mit WhatApp leider nur bestätigen. Meine Nummer wurde nach etwa 2-3 Wochen geblockt. Hatte in diesem Zeitraum vielleicht 15-20 Nachrichten darüber verschickt....

    Bin seitdem auf TelegramBot umgestiegen und sehr zufrieden damit, vor allem mit dem anlegen von Favoriten sehr nett.

  22. Hallo Matthias,

    mich wundert etwas das auf Deinen Screenshots die Temperatur zu verschiedenen Zeiten immer mit 23,83°C angegeben wird.

    • Gut aufgepasst :) Das liegt aber nicht an WhatsApp, sondern dass das Gerät seit längerem nicht mehr aktualisiert wurde, von welchem ich die Daten abfrage. Ist ja auch nur ein Beispiel aus meiner Testumgebung...

  23. Hatte yowsup relativ lang im Einsatz. Was aber sehr nervig war, da nach jedem Whatsapp Update yowsup nicht mehr funktionierte. Also ein paar Tage warten, dann yowsup händisch aktualisieren und hoffen, dass es wieder funktioniert. Dann 3 bis 5 Wochen später das nächste Update. Keine Nachrichten mehr erhalten. Selbes Spiel.
    Arbeite jetzt seit ca. 3 Monaten mit pushbullet. Auf 4 Endgeräten mit dem selben Account funktioniert das absolut reibungslos. Ob auch Bilder oder bidirektionale Kommunikation funktionieren, weiß ich (noch) nicht, aber meine wichtigen Stati-Meldungen von FHEM kommen zuverlässig an.
    Yowsup kommt für mich nicht mehr in Frage.
    PS: FHEM ist doch dazu da, das Leben zu erleichtern und nicht, um ständig Updates hinterher zu rennen.

  24. Hi Matthias,

    habe wie angesprochen nach meinen negativen Erfahrungen, nach deinem Beitrag gute Erfahrungen mit WhatsApp gemacht. Diesmal hat sogar die Festnetznummer problemlos funktioniert. Habe schon bestimmt mehrere Hundert Nachrichten in beide Richtungen verschickt. Einfach super mit der aktuellen Installation.

    Ich denke es hat sich etwas in den Richtlinien von WhatsApp geändert.

  25. Hier ein Blog zur Integration von Telegram.

  26. In den Kommentaren waren Beiträge, dass es erst ging und dann nicht mehr und im WhatApp auf dem Handy bei einem Haken blieb. Dies war bei mir nun inzwischen auch zweimal der Fall. In beiden Fällen stand aber im FHEM der WhatApp Status nicht mehr auf "connected". Nach einem "set WhatsApp reconnect" ging aber wieder sofort alles.

    Ggf. hilft es denjenigen das Bsp. oben um einen Watchdog zu erweitern.

    • Danke für den Hinweis!

      Evtl. reicht ja auch ein at-Befehl, welcher alle 10 Minunten ein Reconnect bewirkt?

      define WhatsAppReconnect at +*00:10:00 set WhatsApp reconnect

  27. Hallo,
    leider funktioniert die Anmeldung bei mir nicht.

    meine yowsup.conf
    cc=41
    phone=4144xxxxxxx
    id=0000000000
    password=

    Fehlermeldung:
    INFO:yowsup.common.http.warequest:{"status":"fail","reason":"bad_param","param":"number"}

    status: fail
    param: number
    reason: bad_param

    Was kann ich machen?

    Danke und Gruss
    Uli

  28. Ich kann inzwischen auch nur zu Telegram raten. Ich war lange auch ein Whatsapp-Verfechter und habe Whatsapp und Fhem über ein Jahr problemlos mit einer Festnetznummer genutzt bis dann auf einmal meine Nummer gesperrt wurde. Da ich mehrer Festnetznummer habe, die ich so nicht brauche, habe ich eine andere Nummer genommen. Aber auch die wurde nach wenigen Tagen wieder gesperrt.
    Mit Telegram läuft alles problemlos und das Argument, daß Whatsapp weiter verbreitet ist, stimmt zwar, aber da man beim Smarthome eher einen kleinen Kreis an Nutzern hat, ist der Aufwand sehr gering auf den entsprechenden Smartphones Telegram zu installieren.

    Gruß, Sascha

  29. Danke für die Hilfe zum Thema
    Fhem war weg .. nach sudo usermod -m -d /opt/fhem fhem

    ich war sicher das Fhem dort liegt ..
    naja Fhem neuninstalliert ..
    und Sicherungen in Ordner kopiert .. wieder OK
    Danke .. hihi ich versuch mich dann mal an Telegramm ...

  30. Hallo

    wie könnte ich denn über den Weg eine UDP Nachricht verschicken?
    Da ich von außen nicht auf mein Loxone Miniserver komme, möchte ich gewissen Funktionen über eine Nachricht dann auslösen.
    Z.b. wenn ich die Nachricht "Beschatten" sende, soll ein UDP Befehl an mein Miniserver gesendet werden der dann meine Rolläden auf die bestimmte Position fährt.

    Wäre super wenn mir das jemand sagen kann.

  31. Hallo Matthias,

    ich finde Deine Blogs - wie die meisten - Spitze.

    In Bezug auf whatsapp habe ich alles ohne Fehlermeldungen installiert, aber nach Absetzen des Befehls:

    python yowsup-cli demos -c /opt/yowsup-config/yowsup.config -s 49172....... "Das ist ein Test"

    kommt das:

    Copyright (c) 2012-2016 Tarek Galal
    http://www.openwhatsapp.org

    This software is provided free of charge. Copying and redistribution is
    encouraged.

    If you appreciate this software and you would like to support future
    development please consider donating:
    http://openwhatsapp.org/yowsup/donate

    Authentication Error: not-authorized

    Was ist zu tun?

  32. Problem gelöst.
    Ich hatte in der yousup.config noch die Beispielnummer stehen.

    Volker

  33. Hi zusammen,

    faszinieren dass man sich den Stress mit WhatsApp gibt ;) Mit Telegram ist das ganze in 5 minuten erledigt und läuft seit einem Jahr ohne Stress. Bei WhatsApp hatte ich es regelmäßig dass meine Anbindung plötzlich nicht mehr geht. Der WAF sinkt da sehr sehr schnell ;)

    Das Argument, dass die Nutzerbasis auf Whatsapp größer ist kann ich nicht so recht aber nachvollziehen ;) Lasst ihr eure Freunde mit eurem Smart Home kommunizieren? Oder ist ein zweiter Messanger auf dem Handy eher das Problem?

    Wie auch immer: Statt DOIF würde ich übrigens mir mal die TALKTO-Familie ansehen - das ist sozusagen dann das professionalisierte Version davon ;) Ja ich bin der Autor - aber es eher aus der Not der gigantischen DOIF Konstrukte entstanden ;)

    Cheers,
    Uli

  34. Hallo zusammen,

    super Artikel!! Ich finde eure Reihe echt super und bin immer mehr Fhem-Fan (CUL, ZWAVE ...) Habe auch gleich yowsup eingebaut und ein eigenes Notify aufgesetzt. Bis gestern lief alles noch super. Seit heute verweigert mir Whatsapp den Zugang. Besonders interessant ist der Eintrag "Login Failed". Da ich keine Änderungen an der Konfiguration vorgenommen habe und gestern alles noch lief, muss mich WhatsApp irgendwie gesperrt haben. Kann das sein? Hat jemand eine Idee?

    Hab auch schon ein Update der yowsup-Dateien gemacht. Keine Änderung der Situation.

    Viele Grüße
    Jens

    016.07.26 19:21:36 4: WhatsApp: parse: Yowsup Cli client
    ==================
    Type /help for available commands

    2016.07.26 19:21:36 4: WhatsApp: parse: [offline]:
    2016.07.26 19:21:36 3: WhatsApp: sending /L
    2016.07.26 19:21:36 3: WhatsApp: sending /presence available
    2016.07.26 19:21:39 4: WhatsApp: parse: general: Login Failed, reason: not-authorized
    Auth Error, reason not-authorized

    2016.07.26 19:21:39 3: WhatsApp: sending /disconnect
    2016.07.26 19:21:39 3: WhatsApp: Disconnected
    2016.07.26 19:21:39 3: WhatsApp: read: error during sysread: No child processes
    2016.07.26 19:21:39 3: WhatsApp: read: end of file reached while sysread
    2016.07.26 19:21:49 2: WhatsApp: setting $HOME to /opt/fhem
    2016.07.26 19:21:49 2: WhatsApp: starting yoswup-cli: /opt/yowsup-master/yowsup-cli demos -c /opt/yowsup-config/yowsup.config --yowsup

  35. Hi,

    Whatsapp hatte ich mehrere Monate genutz, doch immer wieder muss man nachbessern was ändern oder anpassen damit es lief.

    Bei mir wurde durch Whatsapp eine HandyNummer und eine FestnetzNummer geblockt. Geschickt über Whatsapp habe ich Bilder meiner Webcam und Statusmeldungen...

    Wie viele hier schreiben, würde ich ebenfalls zu Telegram raten.

    Bei Telegramm kann man sich ein "Menü" basteln.
    Ich schreibe Fhem ein (Code-Wort / bei mir ein Buchstabe) , daraufhin erhalte ich ein Menü und muss nur noch die Aktion auswählen! (ohne viel zu Tippen)
    Sehr Praktisch ;o)

    Telegram läuft bei mir seit 3 Monaten ohne ein Problem. Versendet manchmal hunderte Bilder pro Tag usw.

    Viele Grüße
    Herby

  36. Habe leider die im Netz viel beschriebenen Block Probleme seitens Whatsapp. WA verbietet die Verwendung von nicht originalen Clients und blockt entsprechend die Nummern, sobald die mitbekommen dass kein Android/iOS Client verwendet wird.
    Schöne Doku, leider funktioniert es nicht zuverlässig. Werde jetzt den Telegram Messenger nutzen.

  37. Mit dieser tollen Anleitung hat WhatsApp super funktioniert - einen Tag lang, dann war leider Schicht im Schacht.
    Bin dann auf Telegram und den fhem-TALKTO-Chatbot auf Basis von RiveScript umgestiegen. Das ist performant, sehr flexibel und läuft absolut stabil.

  38. Wer super Beschreibung für Telegram sucht , hier ist eine !

    https://waschto.eu/telegrambot-kommuniziere-mit-deiner-fhem-installation

  39. Auch ich "musste" aufgrund von der WhatsApp-Sperrung auf Telegram ausweichen, bereut habe ich es nicht. Im Gegenteil!

  40. Ich habe allles soweit einrichten können. Bis auf das Notify. Wird das in der fhem.cfg direkt eingegeben oder bei dem neu angelegtem WhatsappKontakt? Für einige Tips bin ich dankbar. Vielen Dank
    G ROBudus

  41. Ich bekomme den Fehler
    ERROR:

    Unknown command whatsapprob:message.*, try help. Unknown command if, try help. Unknown command if, try help. Unknown command }, try help. Unknown command elsif, try help. Unknown command }, try help. Unknown command }, try help. Unknown command elsif, try help. Unknown command }, try help. Unknown command elsif, try help. Unknown command fhem("set, try help. Unknown command }, try help. Unknown command elsif, try help. Unknown command my, try help. Unknown command fhem("set, try help. Unknown command }, try help. Unknown command else, try help. Unknown command fhem("set, try help. Unknown command }, try help. Unknown command }, try help.

    wenn ich dein Vorschlag in die fhem.config kopiere und speichere. Auf Befehle wie Status gibt es keine Reaktion seitens fhem. Text von whatsapprob kommt aber an.

    Danke für Tipps

    G ROBudus

  42. Hmmm der Befehl fhem("set whatsapprob send Profil Nacht aktiviert"); scheint das Problem zu verursachen. Speichere ich diesen ab gibt es eine Fehlermeldung:
    Unknown command fhem("set, try help.
    Habe die " schon erneuert aber hilft leider nicht. Kann jemand helfen?
    Vielen Dank

  43. Hallo Matthias,

    hab das mal eben alles nachgebaut.. Super Anleitung! Ich komm nur mit dem Notify nicht klar.. Was muss ich wohin schreiben? Kannst du mir vieleicht noch nen kleinen Tip dazu geben? eventuell ein Ausschnitt einer fhem.cfg

    Vielen Dank.

    Gruß Marcel

  44. Moin Zusammen,

    ich habe getsern auch Whatsapp mit yowsup eingerichtet und genau 5 Minuten spaß damit gehabt. Danach ging das System immer wieder auf disconnect. Nach langer google-Suche bin ich letzendlich auch bei Telegram gelandet. Was spricht dagegen, diesen Dienst für sein fhem zu nutzen?
    Mir ist wichtig, dass das System problemlos funktioniert und ich mit meinem fhem kommunizieren kann und umgekehrt. Die Idee mit den Bots finde ich nicht schlecht, da lässt sich sicherlich noch so einiges realisieren.

    Im Grunde muss es jeder für sich entscheiden, evtl. bringt ihr noch einen Artikel zu Telegram.. als Alternative ;-)

    Gruß aus dem hohen Norden

  45. Was macht man denn wenn kein FHEM user vorhanden ist.
    Mein FHEM läuft. Aber in der group datei steht kein FHEM user drin.
    Per su fhem komme ich auch nicht in den user.

    Gruß Robert

    • Meines Wissens nach wird bei der Installation der User automatisch angelegt. Dann ist vermutlich die "Grundkonfiguration" von FHEM schon fehlerhaft. Lasse mich aber gerne korrigieren.
      Welcher User steht denn bei den fhem Dateien? (ls -ll)

  46. Hi,

    ich bin auch sehr froh, erst die Kommentare gelesen zu haben, ehe ich die Anleitung ausprobiert habe. Durch die ganzen schlechten Erfahrungen bin ich direkt zu Telegramm gegangen und muss sagen, das das einwandfrei läuft.
    Im FHEM-Forum habe ich dann noch diese Anleitung gefunden, mit der man direkt Befehle und Anweisungen einspeichern und abrufen kann:
    https://forum.fhem.de/index.php/topic,51425.msg462734.html#msg462734

    Viele Grüße
    Tino

  47. Hi,

    ich "nutze" seit 2 Jahren Yowsup auf dem Raspberry Pi und seit ca. 1 Jahr auch bei meiner FHEM Umgebung, längster funktionierender Zeitraum 6 Wochen, nach JEDEM WA Update gibt es Probleme, 3 geblockte Festnetznummer, 2 geblockte SIM Karten usw. ...
    Selbst als IT Pro verliert man irgendwann die Lust aufs basteln :-(
    Ich nutze FHEM auch als Alarmanlage, da ist YOWSUP ein absolutes NoGo, unzuverlässiger geht kaum noch ... vom WAF will ich hier gar nicht erst anfangen

    Gruß xtc

  48. Hallo, habe Yowsub bei mir installiert, nur leider kommt immer ein Fehler, wenn ich eine Nachricht schicken will, hier mal die Fehlermeldung:

    pi@raspberrypi /opt/yowsup-master $ python yowsup-cli demos -c /opt/yowsup-config/yowsup.config -s 49********** "Das ist ein Test"
    yowsup-cli v2.0.15
    yowsup v2.5.0

    Copyright (c) 2012-2016 Tarek Galal
    http://www.openwhatsapp.org

    This software is provided free of charge. Copying and redistribution is
    encouraged.

    If you appreciate this software and you would like to support future
    development please consider donating:
    http://openwhatsapp.org/yowsup/donate

    Traceback (most recent call last):
    File "yowsup-cli", line 368, in
    if not parser.process():
    File "yowsup-cli", line 272, in process
    self.startSendClient()
    File "yowsup-cli", line 323, in startSendClient
    not self.args["unmoxie"])
    File "/opt/yowsup-master/yowsup/demos/sendclient/stack.py", line 20, in __init__
    .pushDefaultLayers(encryptionEnabled)\
    File "/opt/yowsup-master/yowsup/stacks/yowstack.py", line 51, in pushDefaultLayers
    defaultLayers = YowStackBuilder.getDefaultLayers(axolotl)
    File "/opt/yowsup-master/yowsup/stacks/yowstack.py", line 73, in getDefaultLayers
    from yowsup.layers.axolotl import AxolotlSendLayer, AxolotlControlLayer, AxolotlReceivelayer
    File "/opt/yowsup-master/yowsup/layers/axolotl/__init__.py", line 1, in
    from .layer_send import AxolotlSendLayer
    File "/opt/yowsup-master/yowsup/layers/axolotl/layer_send.py", line 8, in
    from axolotl.axolotladdress import AxolotlAddress
    ImportError: No module named axolotladdress
    pi@raspberrypi /opt/yowsup-master $

  49. Mein Whatsapp läuft wieder, habe per Hand die folgende kleine Änderung in der Datei /opt/yowsup/env/env_s40.py vorgenommen:

    https://github.com/tgalal/yowsup/pull/1725/files

    Anschließend noch im FHEM einen reconnect vornehmen: set WhatsApp reconnect

    • Ja das geht bei mir auch. Hatte zuvor auch den Fehler mit "No Authentification". Jetzt geht es wieder einwandfrei. :-)

  50. Um mal im Bereich offener Standards zu bleiben, ich verwende Jabber. Mit Conversations gibt es auch einen sehr guten Client für Android. Und ich bin ziemlich unabhängig von irgendeinem Konzern.
    Und ganz langsam etabliert sich das bei mir im Umfeld als Alternative.

  51. Leider will WA anscheinend nicht mehr so richtig. Bei mir kommt bei der Registrierung schon immer ein Fehler "no_routes". Habe schon zwei Festnetznummern probiert. Leider keinen Erfolg :(

  52. Hallo, ich habe ebenfalls vor einigen Monaten eine Anbindung von FHEM und Whatsapp auf exakt die gleiche Art und Weise umgesetzt, jedoch läuft die Variante nicht sehr stabil. Meine verwendete Festnetz-Nummer war nach einiger Zeit gesperrt! Fhem hatte keine Verbindung mehr zu Whatsapp.

    Es heißt, Whatsapp blockiert nach und nach Telefonnummern, die mittels einer nicht authorisierten Verbindung auf den Whatsapp-Server zugreifen. Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Wie kann man dieses Problem lösen?

    • Ich habe das jetzt gelöst indem ich von WhatsApp auf Telegram gewechselt bin. Für mich ist halt die Echtzeit Nachricht halt wichtig. Somit habe ich noch Telegram auf dem Handy installiert. Ist auch voll einfach einzurichten und es ist auch jederzeit möglich weitere Handys / Tablet und Telegram benutzer hinzuzufügen.

  53. Hi,
    Zum Thema yowsup hier...
    Ist das oben der Installationsweg für die neue 2.5 yowsup Version?

    Liebe Grüße

  54. Ich erhalte leider eine Fehlermeldung :-(

    Handy_Otto_priv:message:.* {
    if ($EVTPART1 eq 'Status') {
    my $xxx = ReadingsVal("Innensensor","temperature","");
    fhem("set $NAME send WZ-Temperatur: $xxx");
    }
    else {
    fhem("set $NAME send Befehl nicht bekannt");
    }
    }

    2016.11.10 17:35:25 3: WhatsApp: sending /message send 43664123456788 'WZ-Temperatur:'
    2016.11.10 17:35:25 3: Handy_Otto_priv: commands not allowed

  55. Hallo zusammen, die Meldung bekomme ich auch im Log angezeigt "commands not allowed". Hat von Euch schon jemand eine Lösung dazu gefunden? Gruß Matze

  56. Hallo,
    leider funktioniert die Registrierung nicht !

    INFO:yowsup.common.http.warequest:{"status":"fail","reason":"old_version"}

    Das sind die Infos die ich erhalte ! Kannst Du evtl. helfen ?

  57. Hallo,

    ich folge der Anleitung bis zum Punkt:
    sudo git clone https://github.com/tgalal/yowsup.git yowsup-master

    Wenn ich enter Drücke antwortet der Raspi mit:
    sudo: git: command not found

    Wer kann hier helfen?

    Danke

  58. du hast git nicht installiert,
    sudo apt-get install git
    sollte helfen

  59. Hallo Ina,

    danke manchmal sieht man den Wald vor Bäumen nicht.

    Komme nun auch bis zum Aufruf, des Anrufes:
    python yowsup-cli registration -c /opt/yowsup-config/yowsup.config -r voice

    Ich bekomme folgende Fehlermeldung:
    status: fail
    reason: old_version

    W0 bekomme ich eine aktuelle Version her?

    • Aktuell gar nicht. Es gibt keine neuere Version. Im Moment hilft nur immer wieder bei yowsups git repository vorbei zu schauen und auf ein Update zu hoffen.

    • Ihr müsst ne manuelle Änderung in ner Datei machen:
      "/opt/yowsup-master/yowsup/env/env_s40.py"

      Dort:
      _VERSION = "2.16.11"
      und
      _TOKEN_STRING = "PdA2DJyKoUrwLw1Bg6EIhzh502dF9noR9uFCllGk1478194306452{phone}"

      auf diese Werte anpassen, dann gehts!

  60. Habs jetzt soweit hin bekommen dass ich das Passwort bekomme:
    pw: /tuH...............
    Dieses in die yowsup.config eingetragen:
    id=0000000000
    password=/tuH...................

    Leider kommt keine Testnachricht mit
    python yowsup-cli demos -c /opt/yowsup-config/yowsup.config -s 4917112345678 "Das ist ein Test"
    Natürlich ist die Handy-Nummer geändert.

    Wie kann ich den Fehler suchen?

  61. Hallo,

    Installation, Abfrage Bestätigungscode und Passwort haben funktioniert. Bei dem Versuch eine Testnachricht zu verschicken erhalte ich leider eine Fehlermeldung:

    python yowsup-cli demos -c /opt/yowsup-config/yowsup.config -s 49172xxxxxxx "Das ist ein Test"
    yowsup-cli v2.0.15
    yowsup v2.5.0

    Copyright (c) 2012-2016 Tarek Galal
    http://www.openwhatsapp.org

    This software is provided free of charge. Copying and redistribution is
    encouraged.

    If you appreciate this software and you would like to support future
    development please consider donating:
    http://openwhatsapp.org/yowsup/donate

    Traceback (most recent call last):
    File "yowsup-cli", line 368, in
    if not parser.process():
    File "yowsup-cli", line 272, in process
    self.startSendClient()
    File "yowsup-cli", line 323, in startSendClient
    not self.args["unmoxie"])
    File "/opt/yowsup-master/yowsup/demos/sendclient/stack.py", line 20, in __init__
    .pushDefaultLayers(encryptionEnabled)\
    File "/opt/yowsup-master/yowsup/stacks/yowstack.py", line 51, in pushDefaultLayers
    defaultLayers = YowStackBuilder.getDefaultLayers(axolotl)
    File "/opt/yowsup-master/yowsup/stacks/yowstack.py", line 73, in getDefaultLayers
    from yowsup.layers.axolotl import AxolotlSendLayer, AxolotlControlLayer, AxolotlReceivelayer
    File "/opt/yowsup-master/yowsup/layers/axolotl/__init__.py", line 1, in
    from .layer_send import AxolotlSendLayer
    File "/opt/yowsup-master/yowsup/layers/axolotl/layer_send.py", line 3, in
    from yowsup.layers.axolotl.protocolentities import *
    File "/opt/yowsup-master/yowsup/layers/axolotl/protocolentities/__init__.py", line 3, in
    from .iq_keys_get_result import ResultGetKeysIqProtocolEntity
    File "/opt/yowsup-master/yowsup/layers/axolotl/protocolentities/iq_keys_get_result.py", line 4, in
    from axolotl.state.prekeybundle import PreKeyBundle
    ImportError: No module named axolotl.state.prekeybundle

    Das Python-Paket axolotl habe ich aber wie beschrieben installiert und finde es auch im Pfad /usr/lib/python3.4/site-packages. Es ist egal, ob ich die Nachricht als fhem-user oder root verschicken will. Kann mir jemand helfen?

  62. Hi, please excuse my English as my written German is not good enough ;-)

    I recently installed and used both WhatsApp (WA) and Telegram (TG). Both work, but several factors made me decide to use TG even if most of my contacts use WA:
    1. TG has bots - third-party apps that run inside TG, and run on TG servers. You create your own bot and bind to it in FHEM.
    2. TG has better/more clients e.g. Windows/Linux/Mac/Android/iOS...
    3. TG clients do not need a telephone/handy number.
    4. Killer reason - WA's encryption may match TG now (end-to-end), but WA changes its encryption token EVERY TIME THE CLIENT IS UPDATED. This value needs updating in FHEM's WA client module and rebuilt before it works again.

    I really wanted to use WA, but as my primary usage is reporting and control of my own house, I'm not worried that my friends don't have TG, nor do they need reports from my house alarm... :-)

    Hope that helps someone.

  63. Hallo, ich habe alles upgedatet.. trotzdem werde ich nicht angerufen,
    Grund "old version"

    kannst du mir da helfen?

    Gruß Thorsten

  64. Ich habe das Ganze eingerichtet. Man kann über fhem auch WhatApp Nachrichten senden. Aber fhem reagiert nicht auf die Nachrichten. Ich möchte gerne, dass fhem eine Raumtemperatur als WhatApp Nachricht als Antwort zurück schickt. Wo kann ich nachschauen, woran es liegt? Kann man auch mit fhem ein Script ausführen?

    Vielen Dank im Voraus. :)

  65. Hallo,
    ich bin leider nur bis zur Anforderung gekommen. Nach Änderung der Datei env_s40.py bekomme ich folgende Meldung:

    Status: fail
    retry_after: 3446
    reason: too_recent
    login: 1111111111111

    für 111111111 steht meine Nummer.


Dein Kommentar

Trackbacks sind deaktiviert.