meintechblog.de
22Dez/163

Unser zweites E-Book: Mit FHEM und Loxone das Connected Home weiter ausbauen

Here we go again... Nach knapp zwei Jahren veröffentlichen wir nun endlich Teil zwei unserer E-Book Reihe "Smart Home in Eigenregie". Vielleicht etwas früh, um von einer Reihe zu sprechen, zugegeben. Aber so oder so freuen wir uns endlich für Nachschub bei allen Smart-Home-Enthusiasten sorgen zu können, die ihre eigenen vier Wände mit entsprechender Sensorik und Aktorik weiter ausbauen möchten.

Wieder einmal haben wir die besten und meistgelesenen Inhalte rund um das Thema FHEM zusammengetragen und sind diesmal noch einen Schritt weitergegangen. Denn wie viele Leser vermutlich bereits mitbekommen haben, nutzen wir FHEM weiterhin als Hardware-Aggregator und ergänzen unser Smart Home um Loxone zur Abbildung komplexer Regeln. Entsprechend behandeln wir diesen Themenbereich, bei dem es darum geht, beide System miteinander sprechen zu lassen, in einem eigenständigen Buchkapitel. Wie immer inkl. praxisgerechter und für den DIY-Anwender verständlicher Howto-Anleitungen in gewohnter meintechblog-Qualität.

22Okt/166

Plex per FHEM und Loxone ins Smart Home integrieren

Wie man an den Blogposts der letzten Jahre unschwer erkennen kann, beschäftige ich mich neben klassischen Smart-Home-Themen auch mit Multimedia-Anwendungen. Bis vor Kurzem war die Verzahnung dieser Bereiche jedoch - zumindest bei mir - noch nicht vollständig. Das hat sich durch das neue FHEM-Modul namens "plex" in der Zwischenzeit zum Glück geändert.

Jetzt lassen sich nicht nur einzelne Plex Clients per FHEM und Loxone fernsteuern oder der Plex Media Server zu einem manuellen Update der Bibliothek bewegen, sondern endlich auch Statusinformationen der Plex-Clients in Echtzeit mitlesen. Beim Filmstart lässt sich damit die Beleuchtung automatisch herunterdimmen und beim Filmende wieder zurücksetzen. Was ich bisher in Kombination mit FHEM und Loxone umgesetzt habe, ist Inhalt des nachfolgenden Blogpost.

veröffentlicht unter: FHEM, Heimkino, Home Automation, Howto, Multimedia, Plex mehr...
13Sep/1656

Pimp my WLAN – Bester Empfang im ganzen Haus durch Zero Handoff Roaming

WLAN ist so ein Thema für sich. Zwei Zimmer vom Router entfernt brechen die Downloadraten ständig ein. Ein Stockwerk darüber ist nicht mal mehr ein zuverlässiger Facetime-Call möglich. Der Router wird umpositioniert und die Antennenausrichtung angepasst. Kaum Besserung. Ein zusätzlicher WLAN-Repeater wird angeschafft, der die Situation aber nur verschlimmbessert. Denn jetzt ist der Empfang zwar auch im Obergeschoss möglich, Verbindungen haken und brechen aber dennoch ab, gerade wenn der Aufenthaltsort während der Skype-Session gewechselt wird. Weitere Repeater werden installiert, bringen aber auch keine Besserung, im Gegenteil. Die Verbindung wird gefühlt noch instabiler.

Jetzt wären WLAN-Features nett, die eigentlich nur in teueren Firmennetzwerken vorzufinden sind, wie das sogenannte Zero Handoff Roaming. Eigentlich. Denn die richtigen WLAN-Accesspoints vorausgesetzt, lassen sich solche Luxus-Funktionen glücklicherweise auch im günstigen Consumer-Bereich wiederfinden und obige Probleme beheben. Welche Komponeten dazu benötigt werden und wie die Konfiguration abläuft, ist Inhalt des nachfolgenden Blogposts.

veröffentlicht unter: Howto, Netzwerk, WLAN mehr...
24Aug/1652

Intel NUC Skylake: HowTo zum perfekten PLEX-Client fürs Heimkino

Heute ein Artikel speziell für alle PLEXiasten, die in Bezug auf audiovisuelle Wiedergabe das Maximum aus Ihrer Mediensammlung herauskitzeln wollen. Denn obwohl der Plex Media Server mittlerweile praktisch jeden Video- und Audiocodec für die Wiedergabe auf diversen Client-Plattformen - sei es Apple TV, FireTV, Playstation oder XBox - aufzubereiten vermag, kommt man erst richtig auf seine Kosten, wenn der Client das vorliegende Material ohne Transcodingeingriffe wiedergeben kann. Dazu sind jedoch nur wenige Client-Systeme in der Lage, was im Normalfall schnell zu merkbaren Qualitätsverlusten, gerade im Heimkinobereich, führt.

Die passende Hard- und Software vorausgesetzt, lassen sich aber auch ausgewachsene Heimkinos mit 4k, Dolby True HD und 24P-Wiedergabe per Plex versorgen. Was man dazu benötigt, was es in diesem Context mit Video- und Audiocodecs auf sich hat und wie sich die vorgestellte Lösung auf Basis des Intel NUC mit Skylake-Technologie schließlich in der Praxis schlägt, ist Inhalt des nachfolgenden Blogposts.

veröffentlicht unter: Heimkino, Howto, Multimedia, Plex mehr...
31Jul/1616

3 LED-Stripes für warmweisses Licht im direkten Vergleich

Da ich gerade auf der Suche nach LED-Stripes bin, um das neue Zuhause bei Dunkelheit in warmweisses Licht zu hüllen, habe ich einmal drei verschiedene Vertreter mit unterschiedlichen Leistungsdaten gegeneinander antreten lassen. Entscheidend waren vor allem die maximale Leuchtstärke, ein möglichst geringer Verbrauch und ein angenehm warmweisser Farbton.

Nach kurzem und schmerzlosem Test, bei dem die Leistungswerte semiprofessionell verglichen wurden, stand direkt auch schon der Sieger fest - mit kleinen Abstrichen. Der Versuchsaufbau mit allen relevanten Ergebnissen im nachfolgenden Blogpost.

23Jul/1699

Operation Smart Home: Zwischenstand – Loxone, KNX, 1Wire und Co.

In den vergangenen Wochen ist planungstechnisch Einiges passiert. Viel Zeit floss in ellenlange Excel-Listen, um nach und nach alle relevanten Smart-Home-Komponenten zusammenzutragen. Erste Loxone- und KNX-Komponenten sind bestellt und teilweise auch bereits vorprogrammiert, um für die spätere Installation gewappnet zu sein.

Außerdem wurden Skizzen und CAD-Pläne weiter verfeinert, um ein besseres Gefühl zu bekommen, wie das Haus später aussehen wird. Entsprechend blieb nicht viel Zeit, um ausführlich über einzelne Themen zu berichten. Die wichtigsten Details und Erkenntnisse deshalb im nachfolgenden Blogpost, der Längste bisher.

20Mai/1697

FHEM-Server auf dem Raspberry Pi in weniger als einer Stunde einrichten

Fast drei Jahre ist es nun her, dass ich in diesem Artikel beschrieben habe, wie man FHEM auf einem RPI in einer Stunde zum Laufen bekommt. Obwohl die Inhalte im Grunde noch aktuell sind und der Artikel weiterhin auf Platz 1 bei Google gerankt wird, möchte ich dennoch mit diesem Artikel ein umfangreiches Update liefern, um zu zeigen, was sich soft- wie hardwaretechnisch in der Zwischenzeit so alles getan hat.

Neben dem Installationsprozess, der nun ein Stück schneller läuft und komfortabler ist, sollen jedoch vor allem auch Fragen geklärt werden, welche Vorteile die neueren Raspberry Pi-Modelle aufweisen und ob bzw. wann sich ein Upgrade auch für eingefleischte Anwender lohnt.

16Mai/1613

Fritz-Steckdose mit Leistungsmessung: Deine Waschmaschine ist fertig

Nachdem ich bereits Anfang 2014 darüber berichtet hatte, wie man sich per FHEM und HomeMatic-Zwischenstecker per Pushmitteilung über einen gerade abgeschlossenen Waschvorgang informieren lassen kann, folgt heute ein kurzes Update.

Denn mit Fritz!Box eigenen Smart-Home-Bordmitteln und dem passenden Zwischenstecker lässt sich das Ganze mittlerweile auch gänzlich ohne Gefrickel in nur knapp fünf Minuten umsetzen - gerade auch von Anwendern mit weniger technischem Knowhow, die schnell zum Ziel kommen möchten.

Wie das funktioniert und welche Schritte dafür notwendig sind, ist Inhalt des nachfolgenden Blogpost.

veröffentlicht unter: Basics, Fritz!Box, Home Automation, Powerline mehr...
5Mai/1634

Pioneer AVR-Receiver in FHEM integrieren

Da zu einem vollständigen Smart Home auch eine Multimediasteuerung gehört, steht heute einmal die Einbindung eines Pioneer AVR-Receivers auf dem Plan. Er fungiert in meinem Wohnzimmer dabei nicht nur als HDMI-Switch und Verstärker für die angeschlossenen Lautsprecher, sondern kümmert sich in Verbindung mit FHEM noch um eine Menge anderer Dinge.

Mehrere AVR-Receiver unterschiedlicher Marken hatte ich dabei bereits früher im Einsatz und bin nun doch wieder bei Pioneer gelandet, da der VSX-830-K als einer von wenigen Receivern alle meine Integrationsanforderungen erfüllt. Welche das sind und wie sich der Pioneer sinnvoll über FHEM und damit auch Loxone steuern lässt, ist Inhalt des nachfolgenden Blogpost.

30Apr/1631

Z-Weather Wetterstation in FHEM integrieren, Daten in mySQL-DB loggen und visualisieren

Egal ob Onlinewetterdienst oder eigene Wetterstation, jedes Smart Home kann Informatinen der Außenwelt gut gebrauchen, um weiterführende Aktionen auszulösen. Mit dem Z-Weather existiert ein energieautarker Multisensor, der durch Solarzellen angetrieben wird und über das Z-Wave-Funkprotokoll erfasste Wetterinformationen an FHEM übermitteln kann. Neben Windstärke und -geschwindigkeit werden eine Reihe weiterer nützlicher Informationen ermittelt. Dazu gehören die relative Luftfeuchtigkeit samt Temperatur und Taupunkt, die Lichtstärke sowie der aktuelle Luftdruck.

Wie sich die Z-Weather so schlägt und wie die Sensordaten an eine mySQL-Datenbank übertragen werden können, um daraufhin im Web visualisiert zu werden, ist Inhalt des nachfolgenden Blogpost.

veröffentlicht unter: FHEM, Howto, Z-Wave mehr...
Seite 1 von 1612345678910...»»