meintechblog.de
29Okt/1414

VU+ Solo SE – Liebe auf den ersten Zap

VUPlus Solo SE

Satelliten- und Kabelreceiver mit HD-Qualität gibt es auf dem Markt wie Sand am Meer. Funktionen, um bspw. neu ausgestrahlte Episoden der Lieblingsserie immer automatisch auf der heimischen Netzwerkfestplatte zentral aufzuzeichnen und anschließend auf dem Tablet zu streamen, sucht man hingegen meist vergeblich. Denn neben technischen Limitationen sorgen meist auch Programmanbieter aktiv dafür, dass bspw. HD-Content auf zertifizierten Receivern nur in SD-Qualität lokal aufgezeichnet oder Werbung nicht nachträglich übersprungen werden darf (vgl. Pressemappe HD+). Wer solche künstlichen Restriktionen als Gängelei empfindet und etwas technisches Knowhow mitbringt, kann auf nichtzertifizierte Receiver von Dream Property oder satco europe zurückgreifen, die ihre Dreamboxen bzw. VUPlus-Receiver mit der Möglichkeit zur Installation offener Linux-Betriebssysteme ausstatten, die weitaus mehr Funktionen bereithalten, als man geheimhin denken mag. Weshalb der gerade veröffentlichte Receiver VUPlus Solo SE, welcher in diese Kategorie fällt, besonders zu gefallen weiß und was es bei dessen Einrichtung zu beachten gilt, wird im nachfolgenden Post erläutert.

GD Star Rating
loading...

Flattr this!

27Okt/1412

SmartHome: Fenstergesteuerte Heizungsregelung

IMG_3369

Jetzt zu Beginn der kalten Jahreszeit gilt es, das Smart Home mit intelligenter Heizungssteuerung zu versehen. Mit FHEM als Smart Home-Server und den richtigen Hardware-Komponenten kann für wenig Geld eine zuverlässige, intelligente, optisch ansprechende und fernsteuerbare Lösung umgesetzt werden. Die Anbindung von Fenstersensoren an Heizkörper-Thermostate fügt hierbei die nötige "Intelligenz" hinzu, um bei geöffneten Fenstern nicht umsonst zu heizen. Wir zeigen nachfolgend, wie das Koppeln funktioniert.

Basis der hier gezeigten Konfiguration ist die Verwendung von FHEM als Hausautomation-Server. Die Software ist z.B. für die neueste AVM FritzBox 7490, den RaspberryPi Model B+ oder den Barebone Intel NUC (i3) verfügbar.

GD Star Rating
loading...

Flattr this!

18Okt/141

Synology-NAS: Cloud Backup der DiskStation mit Strato HiDrive

logosynohidrive

Die Diskstations von Synology, wie der Dauer-Bestseller bei Amazon Synology DS213J, bieten performante Hardware und ein äußerst funktionales Betriebssystem (wir hatten bereits mehrfach berichtet). Der Schutz persönlicher Daten und Dokumente vor Verlusten wird durch die vielfältigen RAID-Möglichkeiten der Diskstation geboten, bei denen beispielsweise eine Spiegelung der Daten einer Festplatte auf eine zweite vorgenommen werden kann. Doch auch diese Optionen bieten keine Garantie auf hundertprozentige Ausfallsicherheit. Wer seine Urlaubsfotos, Dokumente, Rechnungen und weitere wichtige persönliche Dateien in sicheren Händen wissen möchte, sollte daher zusätzlich bestimmte Ordner mit einer Cloud-Sicherung ausstatten. Wir zeigen hier anhand einer Synology Diskstation DS213J und einem Strato HiDrive 100 GB, wie ein derartiges Backup konfiguriert wird.

GD Star Rating
loading...

Flattr this!

6Okt/144

Integration: Daten zwischen Loxone und FHEM austauschen

Loxone und FHEM

Als ich vor einigen Monaten Loxone erstmals genauer unter die Lupe nahm, war schnell klar, dass dieses System aufgrund der durchdachten Konfigurationsumgebung, der Schnittstellenvielfalt sowie der komfortablen Visualisierung in meiner SmartHome-Umgebung eine zentrale Rolle spielen würde. Nach kurzer Eingewöhnungszeit funktioniert nun so gut wie alles out-of-the-box und ohne großen Konfigurationsaufwand und uneingeschränkt stabil, worauf ich immer mehr Wert lege. Einiges funktioniert dabei dennoch nicht so, wie ich mir das vorstelle bzw. fehlen mir einfach noch einige zentrale Funktionen bzw. (Funk-)Schnittstellen, die (noch) nicht unterstützt werden. An dieser Stelle kommt nun FHEM ins Spiel.

Mit der komplett offenen SmartHome-Lösung FHEM, welche bereits in zahlreichen Posts angesprochen wurde, sind dem Connected Home so gut wie keine Grenzen gesetzt, vorausgesetzt die Community hat bereits ein entsprechendes "Plugin" entwickelt. Dank der vorhandenen Webschnittstellen lassen sich Loxone und FHEM nun recht einfach miteinander verheiraten, so dass zwischen beiden Systemen blitzschnell Informationen ausgetauscht werden können. So lässt sich bspw. die über FHEM realisierbare Anwesenheitserkennung per Bluetooth als Trigger direkt in Loxone verwenden, um einen dortigen Aktor zu schalten oder die am FHEM-Server angelernten Homematic-Funkaktoren komfortabel per Loxone Visualisierung steuern. Wie das mit etwas Aufwand eingerichtet werden kann, wird in nachfolgendem Howto erläutert.

GD Star Rating
loading...

Flattr this!

27Sep/140

Belkin WeMo Switch + Motion im Test: Tipps zum WiFi-basierten SmartHome

2014-09-26 17.01.27 HDR

Die WeMo-Produkte von Belkin gehören zu den bekanntesten Vertretern der SmartHome-Nachrüsterlösungen, obwohl sie lediglich die Verbrauchersteuerung über Zwischenstecker ermöglichen. Die Produkte WeMo Switch, WeMo Switch + Motion (Bundle aus Switch und Bewegungsmelder) und der neue WeMo Insight-Switch (Switch mit Leistungsmessung) bilden den Kern der Produktplattform.

Wir haben das Bundle WeMo Switch + Motion getestet und empfehlen dessen Einsatz hauptsächlich allen Einsteigern und Nachrüstern, da jedes Gerät sofort einsatzbereit ist und ohne "Zentrale" oder "Server" funktioniert. Die WiFi-basierte Einrichtung geht dabei kinderlicht von der Hand und macht die WeMo-Produkte zur Allzweckwaffe für Neulinge. Was genau hinter der WeMo-Lösung steckt und was sie kostet, wird nachfolgend erläutert.

GD Star Rating
loading...

Flattr this!

25Sep/148

Sicherheitstipp: Gespeicherte WLan-Netze auf iPhone und iPad löschen

iOS Einstellungen Allgemein Zuruecksetzen Netzwerkeinstellungen

So gut wie jeder, der ein Smartphone oder Tablet nutzt, war auch schon einmal in einem fremden, unverschlüsselten und damit offenen WLan-Netz eingeloggt, um darüber im Internet zu surfen. Spätestens seit der stern tv-Reportage am 24.09.2014 weiß halb Deutschland, dass sich dieser Umstand mit Hilfe einer kleinen "WLAN-Box" gerade an öffentlichen Orten perfekt ausnutzen lässt und ein ernsthaftes Sicherheitsrisiko darstellt, bei dem im schlimmsten Fall im Browser eingegebene Benutzernamen und Passwörter durch Fremde abgegriffen werden können. stern tv-Sicherheitsexperte Tobias Schrödel hat dabei korrekterweise darauf hingewiesen, dass sich die WLan-Verbindungsliste auf iOS-Geräten von Apple bislang nicht einsehen und einzelne, unsichere WLan-Netze entsprechend auch nicht löschen lassen.

Der für Anwender entscheidende Hinweis, dass sich die WLan-Verbindungliste aber auch komplett zurücksetzen lässt, um das angesprochene Sicherheitsrisiko zu vermeiden, wurde jedoch in der Show nicht mitgeteilt (online ist die Info zumindest kurz vermerkt). Wo die Funktion im Detail zu finden ist und wie man sich vor der angesprochenen WLan-Sicherherheitslücke auch auf mobilen Apple-Geräten zuverlässig schützen kann, ist deshalb Inhalt dieses Artikels.

GD Star Rating
loading...

Flattr this!

21Sep/148

Mit Loxone Push-Nachrichten aufs Smartphone schicken

Loxone Benachrichtigung per Pushover

Per Smartphone alarmiert werden, sobald jemand an der Haustür steht oder eine Benachrichtigung erhalten, sobald die Waschmaschine fertig ist und geleert werden möchte. Das funktioniert mit dem Loxone Miniserver bereits per Email, kostenpflichtigem Caller Service oder über Drittanbieter per SMS. Eine weitere Möglichkeit für Technikaffine ist dabei die Push-Notification. Was im Standard (noch) nicht unterstützt wird, kann mit etwas technischem KnowHow nachgerüstet werden und wertet das Smart Home mit Loxone-Unterstützung technologisch weiter auf. In nachfolgendem Howto wird dabei erläutert, wie mit Hilfe des Pushover-Dienstes aktuelle Benachrichtigungen in sekundenschnelle auf ein oder mehrere iOS- und Android-Devices ausgeliefert werden können und welche Vorteile das ganz nebenbei noch mit sich bringt.

GD Star Rating
loading...

Flattr this!

18Sep/140

1-Wire Temperatur-Luftfeuchte-Luftgütesensor in Loxone einbinden

eservice-online temp humidity air quality sensor art no 11127

Für die intelligente Raumregelung im Smart Home werden neben Aktoren, die sich aktiv um die automatische Beschattung bzw. Beheizung kümmern, natürlich auch entsprechende Sensoren benötigt, um je nach Umgebungsvariablen als entsprechender Trigger zur Verfügung zu stehen. Dazu zählen in erster Linie normale Temperaturfühler in jedem Raum, die sich kostengünstig per 1-Wire-Extension an den Loxone Miniserver koppeln lassen.

Wie im Blogpost Smart Home mit Loxone kurz angesprochen, zeichen sich OneWire-Temperaturfühler dabei besonders durch eine hohe Messgenauigkeit sowie einen günstigen Anschaffungspreis (z.B. 10 Stück DS18B20 Digitale Temperaturfühler für unter 10 Eur) aus. Daneben gibt es aber auch kombinierte OneWire-Sensoren, die neben der Temperatur auch gleich noch die Luftfeuchtigkeit sowie die Luftqualität messen. Mit den zusätzlichen Messwerten kann dann bspw. gleich noch die Belüftungsanlage je nach vorliegender Feuchtigkeit oder Luftgüte geregelt oder eine Push-Notification aufs Smartphone geschickt werden, die bspw. darüber informiert, dass im Kellerraum dringend gelüftet werden sollte, um Schimmelbildung zu vermeiden. Wie man einen solchen 1-Wire-Kombisensor über die Loxone Config einbindet, wird nachfolgend erklärt.

GD Star Rating
loading...

Flattr this!

7Sep/140

Zu Besuch bei Loxone

Loxone Firmengebaeude in Kollerschlag

Im Artikel Smart Home mit Loxone wurde das grundlegende Konzept des auf dem Miniserver basierenden Smart Home-Konzepts des österreichischen Herstellers Loxone bereits kurz vorgestellt. In diesem Blogpost folgen nun weitere Impressionen, die ich im Rahmen einer dreitägigen Schulung in der neuen Firmenzentrale des aufstrebenden Smart Home-Anbieters mit Sitz in Oberösterreich aufschnappen konnte.

GD Star Rating
loading...

Flattr this!

27Aug/1412

Staubsaugerroboter: Roomba und Neato im Vergleich

Neato

Krümel und Schmutz in der ganzen Wohnung und keine Lust den Fußboden manuell mit dem Staubsauger zu reinigen? Staubsaugerroboter versprechen, sich um diese Aufgabe vollautomatisch zu kümmern. Die fleißigen Helfer sollen dabei dafür sorgen, dass täglich eine frisch gesaugte Wohnung vorgefunden werden kann. Zu diesen Staubsaugern gibt es viele Tests auf durchaus wissenschaftlichem Niveau, doch worauf kommt es in der Praxis wirklich an? Nachfolgender Artikel befasst sich genau mit dieser Frage und auch damit, ob vielleicht schon ein günstiger Neato einem weitaus teureren Roomba das Wasser reichen kann.

GD Star Rating
loading...

Flattr this!

Seite 3 von 15123456789101112131415