meinTechBlog
6Nov/133

Howto: Mit FHEM Push-Nachrichten aufs iPhone schicken

iPhone Prowl Notification von FHEM title

Mit einem kostengünstigen Raspberry Pi, der darauf installierten Software FHEM  und entsprechender Aktoren/Sensoren lassen sich viele Abläufe in den eigenen vier Wänden automatisieren und überwachen. Spannend wird es gerade dann, wenn verschiedene Services miteinander verknüpft werden. So lassen sich vordefinierte Ereignisse, wie die unter einen Schwellwert fallende Außentemperatur, welche per Temperatursensor auf der Terrasse übermittelt wird, in sekundenschnelle als Push-Nachricht aufs iPhone schicken. Was man dazu alles benötigt und wie das im Detail funktioniert, wird in nachfolgendem Howto ausführlich erklärt.

GD Star Rating
loading...

flattr this!

27Okt/1337

Neue Thermostate von HomeMatic: High-End Heizungssteuerung zum kleinen Preis mit FHEM

HomeMatic Funk-Stellantrieb

Seit kurzem bietet die Firma EQ3 unter dem HomeMatic-Label ein neues Modul zur Heizungssteuerung an. Das Funk-Thermostat "HM-CC-RT-DN" ist der Nachfolger des "HM-CC-VD".

Der kleine kompakte Heizkörperthermostat überzeugt im Praxiseinsatz vor allem durch seine Zuverlässigkeit durch das bewährte HomeMatic-System mit bidirektionaler Kommunikation. Preislich überrascht die Komponente, die für knapp unter 40 EUR zu haben ist (Stand: Oktober 2013). Damit ist der HomeMatic Funk-Stellantrieb besonders für Einraum-Lösungen hoch interessant. Zum Vergleich: Das "FHT80b 1-Raum-Set" kostet mit rund 80 EUR knapp das Doppelte (inkl. Türsensor) und ist dabei aus dem bei vielen Nutzern als vergleichsweise "unzuverlässiger" angesehenem FS20-System.

Das neue "HM-CC-RT-DN" kombiniert Stellmotor, Raum-Thermometer und Thermostat in einem Gerät mit schöner Optik im kantigen Design und großem Display, welches mit einer überzeugenden Beleuchtung ausgestattet wurde.

GD Star Rating
loading...

flattr this!

26Okt/13112

Pimp my QNAP TS-x70: I7-3770T und 16GB RAM

QNAP TS-x70 Mainboard i7

Viel wurde im QNAP Community Forum im Vorfeld darüber spekuliert, ob die ab Oktober 2013 erhältliche TS-x70-Serie neben der abgespeckten Celeron-Variante in Europa auch in der Pro-Version mit leistungsfähigem I3-Prozessor erhältlich sein wird, wie es in Asien der Fall ist. Die Frage ist derzeit (Stand 26.10.2013) noch nicht final geklärt, wiegt jedoch in Anbetracht der Tatsache, dass die CPU gesockelt ist und somit selbst ausgetauscht werden kann, weniger schwer.

UPDATE vom 22.01.2014: Mittlerweile sind die Pro-Versionen auch in Europa als "PRO-EU" erhältlich: TS-470 PRO, TS-670 PRO, TS-870 PRO.

Wird die mit vier, sechs oder bis zu acht Laufwerksslots erhätliche TS-x70-Serie etwa mit einem I7-3770T mit 2,5 GHz aufgerüstet, erhält der Nutzer neben einem enormen Leistungsschub auch noch ein um bis zu 20 Watt energieeffizienteres System. Wie das geht, und wie im gleichen Atemzug die eingebauten zwei GB RAM auf bis zu 16 GB Arbeitsspeicher nachgerüstet werden können, wird nachfolgend erklärt.

GD Star Rating
loading...

flattr this!

15Okt/1341

Smart Metering mit Owl +USB und FHEM – Live Tracking des Stromverbrauchs

Owl Display

UPDATE: Zu diesem Artikel gibt es eine neue Version, welche die Treiber-Installation für die Kernelversion 3.10.25+ beschreibt. Das Update ist hier zu finden.

Durch die stetige Verbesserung der Informationstechnologie sind Smart Meter, also intelligente Stromzähler, welche in kurzen Zeitintervallen Werte erfassen und fernübertragen, in immer mehr Haushalten zu finden.

In Kombination mit bestehenden Hausautomations-Lösungen vervollständigen sie das digitale Zuhause. Während die Hausautomation, wie in diesen Artikeln beschrieben, einerseits für die Steuerung von Verbrauchern zuständig ist, wird durch Smart Metering andererseits der Verbrauch kontinuierlich erfasst.

Dieser Artikel zeigt Step-by-Step die Konfiguration einer unfassbar günstige Smart Metering-Lösung sowie deren Einbindung in FHEM, ohne dass in die bestehende E-Installation eingegriffen werden muss. Es wird beschrieben, wie ohne das Aufschneiden von Leitungen, das Nachrüsten neuer Drehstromzähler etc. eine verlässliche Lösung realisiert werden kann.

GD Star Rating
loading...

flattr this!

5Jul/139

Bessere Raumluftqualität durch FHEM und Homematic-Adapter

Winmatic Temperatur-Feuchtesensor Kohlendioxidsensor

Ein wenig beachtetes Thema, welches in letzter Zeit durch neue Gimmiks wie dem Withings Smart Body Analyzer an Fahrt gewinnt, ist die Überwachung der Raumluftqualität in Innenräumen. So lässt sich ermitteln, ob verbrauchte Luft - welche u.A. Kopfschmerzen und Müdigkeit begünstigt (Info1, Info2) - ausgetauscht werden sollte. Ein gekipptes Fenster sorgt dabei für den Austausch abgestandener Wohnungsluft durch Frischluft aus der Umgebung und erhöht damit den Sauerstoffgehalt.

Weiterhin erfolgt ein Angleich an die Außenluftfeuchte, was gerade im Winter bei gut isolierten Wohnungen wichtig ist, damit die Scheiben innen sonst anlaufen und sich langfristig Schimmel bilden kann. Ein Mensch kann dabei leider nicht fühlen, wie hoch die Konzentration des Sauerstoffs bzw. des durch die Atmung entstehenden CO2 ist und merkt im Zweifel gar nicht, ob die Luft abgestanden ist oder nicht.

Abhilfe schaffen dabei Sensoren, die einen hohen CO2-Gehalt oder hohe Luftfeuchtigkeit erkennen und infolgedessen eine regelmäßige und bedarfsgerechte Belüftung über einen Aktor (Winmatic) anstoßen können. Wie eine solche Lösung auf Basis von FHEM und Homematic-Adaptern eingerichtet werden kann, wird nachfolgend erklärt.

GD Star Rating
loading...

flattr this!

31Mai/1337

Keymatic per HMLan am FHEM-Server anlernen

Keymatic Homematic

Der Keymatic ist ein praktisches Gadget, um die Haustür ferngesteuert auf- und zuzusperren. Um die Sicherheit in den eigenen vier Wänden zu erhöhen, lässt sich so bspw. nachts um eine gewisse Uhrzeit die Türe abschließen und morgen wieder entriegeln (siehe Beispiele am Ende des Artikels). Wer noch mehr "Unfug" anstellen möchte, kann bspw. auch eine automatische Öffnung bei Anwesenheit eines iPhones realisieren. Möchte man den Keymatic jedoch nicht über die originale Homematic Zentrale steuern, sondern über einen weitaus flexibleren und günstigeren FHEM-Server, müssen erstmal einige Hürden überwunden werden, um den HMLan-Adapter in FHEM einzubinden. Die Grundvoraussetzungen hierfür werden im vorhergehenden Artikel HMLan-Adapter am FHEM-Server einrichten beschrieben.

GD Star Rating
loading...

flattr this!

31Mai/1372

HMLan-Adapter am FHEM-Server einrichten

hmlan adapter

Der HMLan-Adapter (EQ3 85128 HomeMatic Konfigurations-Adapter LAN) ist in Kombination mit einem FHEM-Server das ideale Werkzeug, um mit Homematic Geräten (Sensoren, Aktoren) in Interaktion zu treten. Das liegt einerseits am günstigen Preis von knapp unter 50 Euro für den Adapter und andererseits an der Tatsache, dass nur er in der Lage ist mit ALLEN Homematic-Geräten zu kommunizieren. Grund dafür ist die Tatsache, dass bestimmte Homematic-Geräte, wie der Keymatic (Artikel) zur Steuerung des Türschlosses oder der Winmatic (Artikel) zum Kippen von Fenstern, nur signierte und damit sichere Kommunikationspakete entgegennehmen, die ausschließlich durch original Homematic-Geräte wie dem HMLan oder der Homematic Zentrale umgesetzt werden können.

Die Einrichtung des HMLan-Adapters am FHEM-Server ist dabei etwas "tricky", die Anleitungen im Netz leider oftmals schwer verständlich oder gehen auf wichtige Details nicht näher ein, was es für Anfänger sehr schwierig macht. Aus diesem Grund gibt es hier ein Howto zur Ergänzung des Vorgänerartikels FHEM-Server auf dem Raspberry Pi in einer Stunde einrichten.

GD Star Rating
loading...

flattr this!

31Mai/1370

FHEM-Server auf dem Raspberry Pi in einer Stunde einrichten

raspberry pi als fhem server und hmlan adapter

Hausautomation ist eine feine Sache, da ein smart eingerichtetes System viele lästige Aufgaben in den eigenen vier Wänden selbstständig übernehmen und so neben Komfort auch den Geldbeutel schonen kann. Rollos öffnen dann z.B. automatisch bei Sonnenaufgang, fahren zwischendurch eine 3/4-geschlossen-Position an, sobald es zu Regnen beginnt und schließen komplett bei Dämmerung, um Heizkosten zu sparen. Gleichzeitig überwacht die Steuerzentrale, ob eines der per Bluetooth oder WLan registrierten Smartphones anwesend ist, löscht bei mehrminütiger Abwesenheit Lichter und schaltet den Drucker im Büro aus, um die Stromkosten weiter zu senken. Um die Sicherheit gleichzeitig zu erhöhen, wird zudem die Haustür abends automatisch abgeschlossen. Zusätzlich lässt sich das System auch von unterwegs mit dem Smartphone fernsteuern und Pushbenachrichtigungen aufs Handy schicken.

Die dafür notwendige zentrale Steuereinheit, in diesem Fall ein FHEM-Server auf Raspberry Pi-Basis inkl. HMLan-Adapter, lässt sich für knapp 100 Euro einrichten. Damit ist die hier präsentierte Lösung günstiger als bspw. die offizielle Homematic Zentrale (CCU). Zudem ist die FHEM-Lösung flexibler, da u.A. verschiedene Funkstandards und eigener Programmcode (Perl) eingebunden werden können. Die Einrichtung und die Konfiguration setzen jedoch weitreichendere technische Kenntnisse voraus als bei einer Plug-and-Play Variante. Um einen FHEM-Server als interessierter Anfänger einzurichten, muss das notwendige Knowhow mühsam über verschiedene Foren, Howtos und Codeschnipsel zusammengesucht werden. Oftmals sind die Informationen gerade für Anfänger zu kryptisch, veraltet oder teilweise auch schlichtweg falsch. Aus diesem Grund sollen dieses und weitere Posts zum Thema Smart Home und FHEM Aufklärung schaffen, so dass die Einrichtung und Konfiguration so schnell und einfach von der Hand geht wie möglich.

GD Star Rating
loading...

flattr this!

15Mai/130

CameraSync 1.4.3 (500) – WebDAV-Bug und der Workaround

CameraSync WebDAV Bug

Das Mitte Mai veröffentlichte Update der praktischen CameraSync-App (hier vorgestellt) Version 1.4.3 (500) enthält einen Bug in Kombination mit WebDAV, welcher den Fotoupload verhindern kann. Wie sich das Problem lösen lässt, wird hier erklärt.

GD Star Rating
loading...

flattr this!

2Mai/1312

Synology NAS: NFS-Mount unter OS X einbinden

Synology NFS Freigabe unter OS X einbinden

Wer mit dem Mac auf die Daten seines Synology-NAS zugreift, macht das gewöhnlich per AFP (Apple File Protocol) bequem über die links im Finder angezeigte Netzwerkfreigabe. Möchte man eine Synology-Freigabe jedoch permanent mounten, um etwa nach einem Neustart direkt mit dem NAS verbunden zu sein, sieht die Sache schon etwas schwieriger aus. Was in früheren OS X Versionen (bis 10.6) noch über implementierte Systemtools  möglich war, bedarf jetzt einiger Konsolenbefehle. Wie ein solcher permanter Mount per NFS eingebunden werden kann, wird im nachfolgenden Howto erklärt.

GD Star Rating
loading...

flattr this!