meintechblog.de
23Okt/1710

Low-Cost-Smart Home: Super günstige Funk-Bewegungsmelder von Smartwares mit FHEM nutzen

Smart Homes leben von der Automatisierung der heimischen vier Wände. Um ein hohes Maß dieser Automatisierung zu erreichen, ist eine gewisse Hardware-Grundausstattung in jedem Raum nötig. Als Mindest-Setup wird meistens empfohlen, Beleuchtung und Heizung zu steuern sowie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Schließzustand und Anwesenheit/Bewegung zu erfassen. Mit dieser Kombination aus Sensorik und Aktorik können nahezu alle interessanten Smart-Home-Szenarien erfolgreich umgesetzt werden. Eine entscheidende Rolle spielt bei der Auswahl der Hardware jedoch häufig auch der Preis. Weil mit dem Open Source Smart Home Server FHEM bekannterweise Hardware-Produkte unterschiedlicher Hersteller, Protokolle und Konzepte miteinander sprechen lernen, können diese Produkte auch gezielt nach dem Preis ausgesucht werden.

Eine sehr beliebte Low-Cost-Variante im Bereich Temperatur-/Luftfeuchtigkeitserfassung sind die sehr günstigen LaCrosse-Sensoren, deren Setup mit FHEM wir bereits im Blogpost "FHEM mit JeeLink: Luftfeuchte und Temperatur zum Low-Cost-Tarif messen" vorgestellt hatten. In diesem Howto zeigen wir Dir ein weiteres Low-Cost-Bauteil im FHEM Smart Home: Super preiswerte Bewegungsmelder SH5-TSO-A von Smartwares (Affiliate-Link), die mit einem CUL USB empfangen werden können und durch den Preisvorteil von bis zu 65% gegenüber anderen bekannten Funk-Bewegungsmeldern ganz neue Szenarien im Smart Home möglich machen. Hier zeigen wir dir alle notwendigen Schritte von der Hardware-Inbetriebnahme bis zur Konfiguration in FHEM.

17Okt/171

Loxone mit Anwesenheitserkenung – Geofences über FHEM nutzen

In unserem letzten Beitrag zum Thema Presence Detection (Smart Home Advanced: Anwesenheitserkennung über Geofences) haben wir die Power von Geofences für das Smart Home mit dem Open Source Server FHEM gezeigt. Geofences sind virtuelle Linien, bei deren Überquerung das Smartphone eine Kommunikation mit dem Smart Home herstellt und beispielsweise die Heizung bereits automatisch auf dem Heinweg aktiviert. Um diese Anwesenheitserkennung auch im Smart Home Server Loxone verwenden zu können, gilt es, die Anwesenheitsinformationen von FHEM an Loxone weiterzuleiten.

In diesem kurzen Howto zeigen wir, wie du das bewerkstelligst und so die intelligenten Bausteine zur Smart-Home-Programmierung in Loxone noch besser nutzen kannst.

29Sep/179

Smart Home Advanced: Anwesenheitserkennung über Geofences

Viele Funktionen im Smart Home werden erst richtig "smart", wenn sie durch externe Ereignisse automatisch getriggert werden und man als Nutzer relativ wenig manuell irgendwelche Aktionen einleiten muss. Eine Anwesenheitserkennung ist einer dieser Zusatzfeatures, die so viele tolle Szenarien im Smart Home ermöglichen. In diesem kleinen Howto zeigen wir dir, wie du mit Geofences eine richtig solide Anwesenheitserkennung in deinem Smart Home realisierst, die als Basis für zahlreiche Szenarien im Bereich Sicherheit, Komfort und Energiesparen verwendet werden kann.

30Nov/1320

Zwei FHEM-Server verbinden: FritzBox-Anwesenheitserkennung auf dem Raspberry Pi nutzen

Die quelloffene Hausautomation-Serversoftware FHEM kann grundsätzlich auf unterschiedlichen Hardware-Systemen betrieben werden. Meistens wird FHEM auf Grund der günstigen Hardware auf einem Raspberry Pi (Affiliate-Link) betrieben. Auch AVM FritzBoxen (z.B. die FritzBox 7390 (Affiliate-Link)) sind eine beliebte Server-Hardware zum Betrieb von FHEM. Verwendet man zwei verschiedene FHEM-Server, so gibt es die Möglichkeit, diese in Kombination miteinander zu betreiben. Dieser Artikel zeigt, wie von einem FHEM-Server auf einem Raspberry Pi Daten eines FHEM-Servers auf einer FritzBox 7390 abgefragt werden.