CameraSync 1.4.3 (500) – WebDAV-Bug und der Workaround

Loxone im Einsatz? Dann schau dir unseren LoxKurs an und profitiere von unserem Wissen!

Das Mitte Mai veröffentlichte Update der praktischen CameraSync-App (hier vorgestellt) Version 1.4.3 (500) enthÀlt einen Bug in Kombination mit WebDAV, welcher den Fotoupload verhindern kann. Wie sich das Problem lösen lÀsst, wird hier erklÀrt.

Wird unter WebDAV-Server bspw. https://www.meintechblog.de/photos eingetragen und ausgewĂ€hlt, dass das iPhone ĂŒber die Option „Choose a folder for me“ einen bestehenden Ordner (z.B. iPhone) auswĂ€hlen soll, versucht die App die Bilder fĂ€lschlicherweise in https://www.meintechblog.de/iPhone abzulegen. Der Unterordner /photos wird dabei nicht berĂŒcksichtigt. Im Ergebnis schlĂ€gt der Bilderupload fehl, die in der CameraSync-App zu synchronisierenden Fotos werden grau und landen nicht in der Box unten rechts.

Das Problem habe ich beim Anbieter adressiert und einer der wirklich freundlichen Entwickler (Duncan) hat mir versichert, dass der Bug behoben wird. ZusÀtzlich hat er mir einen Workaround gezeigt, der bis zum nÀchsten Update hilft.

Bilderupdate per WebDAV – Der Workaround

Fotos können aber auch vor dem nĂ€chsten Update per WebDAV hochgeladen werden, sofern die Option „Create a folder for me“ gewĂ€hlt wird. In diesem Fall landen die Fotos im richtigen Ordner, der Upload klappt also durch diesen Trick weiterhin ohne Probleme.

Aus meinem tÀglichen Leben

Mit dem iPhone geschossene Fotos automatisiert per CameraSync-App auf ein (Synology)-NAS zu synchronisieren, ist einfach grandios. Zusammen mit der in der CameraSync-App aktivierbaren Funktion „Background Location Sync“ flutschen neue Fotos automatisch auf den Server, sobald man bpsw. die heimische Wohnung betritt. Umso Ă€rgerlicher ist es, wenn der Dienst nach einem Update nicht mehr funktionieren will. Vorbildlich war dabei aber der Support des Anbieters, der innerhalb weniger Stunden eine Lösung finden konnten. DarĂŒber hinaus hat mir Duncan versprochen, dass der Bug im nĂ€chsten Update gefixt wird. Nicht nur deshalb kann ich die App auch weiterhin uneingeschrĂ€nkt empfehlen, vor allem auch weil die App alle Fotos, Videos und Screenshots ohne QualitĂ€tsverlust zum Server ĂŒbermitteln kann und die Dateinamen sprechend benennt (Jahr-Monat-Tag at Stunde-Minute-Sekunde). Klare Vorteile gegenĂŒber der iCloud, welche nur Fotos  in teilweise komprimierter QualitĂ€t sichert.

[app 406645727]

Affiliate-Links

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B005NFVCTK“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/31GRKfEAkL.SL1101.jpg“ tag=“meintechblog-130515-21″ width=“110″][easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B002US9AYC“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/41APkhab5eL.SL1102.jpg“ tag=“meintechblog-130515-21″ width=“110″]

Loxone im Einsatz? Dann schau dir unseren LoxKurs an und profitiere von unserem Wissen!

Verpasse keine Inhalte mehr! Trage dich in den Newsletter ein und folge uns auf Facebook.

Was ist ein Affiliate-Link? Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und ĂŒber diesen Link einkaufst, bekomme ich vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, was mich u.A. bei den laufenden Kosten den Blogs unterstĂŒtzt. FĂŒr dich verĂ€ndert sich der Preis nicht.

Jörg

hat meintechblog.de ins Leben gerufen, um seine Technikbegeisterung und Erkenntnisse zu teilen. Er veröffentlicht regelmĂ€ĂŸig Howtos in den Bereichen Smart Home und Home Entertainment. Mehr Infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert