Smart Home-Sicherheit: Fenster und Balkontüren mit FHEM überwachen

Loxone im Einsatz? Dann schau dir unseren LoxKurs an und profitiere von unserem Wissen!

Ein essentielles Feature jeder SmartHome-Installation ist der Sicherheits-Aspekt. Dieser zu größten Teilen aus Sensoren bestehende Bereich muss in jeder Situation verlässliche Werte liefern, die möglichst genaue Informationen darüber geben, welchen Zustand das überwachte Objekt besitzt.

Bei Fenstern und Balkontüren gibt es dafür den HomeMatic Funk-Fenster-Drehgriffkontakt (HM-Sec-RHS) (Affiliate-Link). Der Sensor wird unterhalb des konventionellen Tür- oder Drehgriffes montiert und bietet dadurch gleich zwei Vorteile:
– er kennt drei Zustände: geöffnet, gekippt und geschlossen (open, tilted, closed)
– er lässt sich optisch astrein in das Zuhause integrieren (weiße Fenter vorausgesetzt).
Hier wird gezeigt, wie der Sensor montiert, in FHEM eingebunden und in Szenarien genutzt wird.

Voraussetzung für die Nutzung der SmartHome-Sicherheitskomponenten ist die Nutzung von FHEM als SmartHome- bzw. Hausautomation-Server, wie z.B. hier beschrieben.

Montage des Fenster-Drehgriffkontaktes

Zur Montage des Fenster-Drehgriffkontaktes HM-Sec-RHS (Affiliate-Link) wird zunächst der Original-Fenstergriff demontiert. Dazu werden im Normalfall zwei Schrauben entfernt. Nach der Demontage wird das 4-Kant des Drehgriffs durch den HM-Sec-RHS (Affiliate-Link) durchgesteckt und samt diesem wieder im Fensterrahmen befestigt. Dabei ist der Anschlag des Fensters zu beachten. Entsprechend der beigelegten Bedienungsanleitung muss dann das Stellrad im Fensterkontakt HM-Sec-RHS (Affiliate-Link) verdreht werden.
Ist die Montage fertiggestellt, kann die Batterie eingelegt werden, was durch das Aufleuchten der grünen LED quittiert wird.
Der HomeMatic Fenster-Drehgriffkontakt ist jetzt einsatzbereit und kann in FHEM eingebunden werden, um ihn in sinnvollen Szenarien einsetzen zu können.

Einbinden in FHEM

Beim Einbinden des HomeMatic Fenster-Drehgriffkontakts HM-Sec-RHS (Affiliate-Link) in FHEM konnte festgestellt werden, dass ein Pairing über die Seriennummer des Sensors besser funktionierte als per „hmPairForSec“. Mit dem HomeMatic Lan-Adapter (HMLAN) (Affiliate-Link) funktioniert der Pairing-Vorgang mit FHEM wie folgt:

set HMLAN hmPairSerial KEQ0123456

Der Name des HomeMatic Lan-Adapters (Affiliate-Link) (hier: HMLAN1) und die Seriennummer (hier: KEQ0123456) müssen durch die eigenen Werte ersetzt werden.

Der entsprechende Eintrag in der fhem.cfg-Datei sieht dann wie folgt aus:

define Wz.Terassentuer.Links CUL_HM 20A154
attr Wz.Terassentuer.Links .devInfo 910101
attr Wz.Terassentuer.Links .stc 80
attr Wz.Terassentuer.Links IODev HMLAN1
attr Wz.Terassentuer.Links actCycle 028:00
attr Wz.Terassentuer.Links actStatus alive
attr Wz.Terassentuer.Links autoReadReg 4_reqStatus
attr Wz.Terassentuer.Links expert 2_full
attr Wz.Terassentuer.Links firmware 2.1
attr Wz.Terassentuer.Links model HM-SEC-RHS
attr Wz.Terassentuer.Links peerIDs 00000000,
attr Wz.Terassentuer.Links room Wohnzimmer
attr Wz.Terassentuer.Links serialNr KEQ0123456
attr Wz.Terassentuer.Links subType threeStateSensor

Der HomeMatic Fenster-Drehgriffkontakt HM-Sec-RHS (Affiliate-Link) sendet unterschiedliche Readings an FHEM (siehe Screenshot). Um in einem Sicherheits-Szenario auch alle Anforderungen zu erfüllen, kann mit dem Sensor eine AES-unterstützte Kommunikation realisiert werden. Wir hatten über AES und FHEM berichtet. Neben der Hauptfunktion, dem Senden des Fenster- bzw. Balkontür-Schließzustandes, übermittelt der HomeMatic HM-Sec-RHS (Affiliate-Link) zusätzlich auch den Zustand der Batterie und den Zustand des Batteriedeckels.

Um eine kleine Unzulänglichkeit des Fenster-Drehgriffkontaktes, nämlich das sofortige (!) Senden des Zustandes, auszubessern, wird ein kleiner Sende-Delay in die Firmware des HM-Sec-RHS (Affiliate-Link) eingebaut, damit auch beim Schwenken von „geschlossen“ auf „gekippt“ nicht auch der Zwischenstatus „offen“ an den HomeMatic Lan-Adapter (Affiliate-Link) bzw. an FHEM übermittelt wird. Dies würde die Logfileeinträge verunschönen und eine Visualisierung erschweren. Dazu wird wie folgt vorgegangen:

set Wz.Terassentuer.Links regSet eventDlyTime 3

Daraufhin lautet der „protState“ des Devices „CMDs_pending“. Diese wartenden Befehle werden durch

Drücken der Anlerntaste

auf den Fenster-Drehgriffkontakt übertragen (jetzt „CMDs_done“). Die LEDs quittieren das erfolgreiche Übertragen mit einer Kombination aus orange und grün. Anschließend wird mit

set Wz.Terassentuer.Links getConfig

und einem erneuten

Drücken der Anlerntaste

die neue Konfiguration ausgelesen. Sollte der State des HM-Sec-RHS (Affiliate-Link) daraufhin „Missing ACK“ sein, kann dies durch Öffnen und Schließen des Fensters korrigiert werden.

Nutzung des Fenster-Drehgriffkontaktes in FHEM-Szenarien

Der Einsatz eines HomeMatic Fenster-Drehgriffkontaktes HM-Sec-RHS (Affiliate-Link) ermöglicht unterschiedliche Szenarien. Nachfolgend sollen einige Beispiele als Gedankenanregung aufgeführt werden.
Heizungssteuerung in Abhängigkeit des Schließzustandes
Um die Temperatur der Heizung (hier: Wz.Heizung) beispielsweise mit einem HomeMatic Funk-Thermostat (Affiliate-Link) zu senken, wenn das Fenster (hier: Wz.Terassentuer.Links) geöffnet wird, könnte man wie folgt vorgehen:

### Dummy, um zu erkennen, ob Fenster geöffnet wurde ###
define Wz.fensteroffen dummy
### Dummy speichert „vorher“-Temperatur der Heizung ###
define Wz.fensteroffenTemp dummy
### Bei Öffnung wird aktueller Wert gespeichert in Dummy, Temp auf 12 gesetzt und der Zustands-Dummy aktiviert ###
define TempWzSenken notify Wz.Terassentuer.Links:open { my $WzCurrentTemp=ReadingsVal("Wz.Heizung","desired-temp",0) fhem ("set Wz.Heizung desired-temp 12.0 set Wz.fensteroffen on set Wz.fensteroffenTemp $WzCurrentTemp") }
### Bei Schließen wird alter Wert wieder gesetzt, Zustands-Dummy wieder aus, nur wenn Zustand bisher offen ###
define TempWzAnheben notify Wz.Terassentuer.Links:closed { my $WzTempBefore=Value("Wz.fensteroffenTemp") if (Value("Wz.fensteroffen") eq "on") {  fhem ("set Wz.Heizung desired-temp $WzTempBefore set Wz.fensteroffen off")  } }

Push-Benachrichtigung bei offenem oder gekipptem Fenster und Abwesenheit
Bei einer „unautorisierten“ Öffnung des Fenster bei Abwesenheit der Bewohner (hier: Dummy Anwesenheit) kann entsprechend der hier beschriebenen Push-Funktion eine Benachrichtigung auf das Smartphone gesendet werden.

define WzFensterWarnungOffen notify Wz.Terassentuer.Links:open { if (Value("Anwesenheit") eq "off") {  system ("curl -s -F 'token=am4uA61Gx2Jw9GA24rePRyMJw8B3hz' -F 'user=u4zDygNRGFbQUSmcxXj6fGsWJl9d93' -F 'message=WohnzimmernUnautorisierte Fensteröffnung https://api.pushover.net/1/messages.json") } }

Aus meinem täglichen Leben

Der HomeMatic Fenster-Drehgriffkontaktes HM-Sec-RHS (Affiliate-Link) ist ein sehr simpler, jedoch unglaublich wichtiger Bestandteil des SmartHomes im Szenario ‚Sicherheit’.
In Kombination mit der Temperatursteuerung hilft der Sensor auch dabei, das Energiesparen voranzutreiben. Durch die im Vergleich mit Tür-/Fensterkontakten ausgereifte Optik, integriert sich der HM-Sec-RHS (Affiliate-Link) auch sehr schön in das eigene Zuhause. Wichtige Fenster sollten daher damit ausgestattet sein!

Affiliate-Links

[easyazon_image align=“none“ height=“82″ identifier=“B0024G9AEA“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/21dlxB6IQuL.SL1101.jpg“ tag=“meintechblog-140128-21″ width=“110″][easyazon_image align=“none“ height=“82″ identifier=“B0024G9AEA“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/21dlxB6IQuL.SL1102.jpg“ tag=“meintechblog-140128-21″ width=“110″][easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B00CFF3410″ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/31NBRkCErXL.SL1105.jpg“ tag=“meintechblog-140128-21″ width=“95″]

Loxone im Einsatz? Dann schau dir unseren LoxKurs an und profitiere von unserem Wissen!

Verpasse keine Inhalte mehr! Trage dich in den Newsletter ein und folge uns auf Facebook.

Was ist ein Affiliate-Link? Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, was mich u.A. bei den laufenden Kosten den Blogs unterstützt. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Christoph

berichtet seit Juni 2012 auf meintechblog.de über seine Erfahrungen zu Smart Home und Hausautomation und beschäftigt sich außerdem mit Smart Grids. Mehr Infos

34 Gedanken zu „Smart Home-Sicherheit: Fenster und Balkontüren mit FHEM überwachen“

  1. Eine weitere Anwendung in Kombination mit HM-SEC-SD (Rauchmelder) und HM-SEC-SC (Fenster Magnetkontakt): Eine Alarmanlage

    Wenn der Griffsensor „zu“ signalisiert, der Magnetkontakt (am selben Fenster) allerdings „open“ (per notify auswerten), ist die Tür höchstwahrscheinlich aufgebrochen worden und man kann (neben der Benachrichtigung auf´s Smartphone) die Rauchmelder heulen lassen.

    1. Hallo Tino,
      klasse Hinweis! Dass man das Soundmodul der Rauchmelder einzeln ansteuern kann, wusste ich noch gar nicht! Top.

      Viele Grüße
      Christoph

    2. da steht noch der Name des Teamleaders zwischen, hatte ich in eckige Klammern geschrieben und wird hier wohl heraus gefiltert… „set RauchmelderTeam alarmOn“

  2. Ob die „einzeln“ ansteuerbar sind, weiß ich gerade nicht. Normalerweise fasst man die Rauchmelder in einem Team zusammen (auch wenn es nur einer ist) und schaltet dort dann „alarmOn“.
    Ich habe 3 Stück in der Wohnung (als Set gekauft) und das gibt dann ordentlichen Alarm, ich würde als Einbrecher wieder gehen ;-)

  3. Hallo Tino

    Wie sieht dein fhem config aus.Möchte das auch gern realisieren habe aber
    keinen Plan wie ich das programmieren soll.

    Gruß Inesa

  4. Hallo
    Wen es interessiert Rauchmelder mit Fensterkontakt oder Bewegungsmelder
    funktioniert auch einzeln kann man als Alarmanlage nutzen
    Rauchmelder sollte in ein Team eingebunden sein da ich nur einen habe
    wurde ein virtueller Aktor erstellt
    define sdDev CUL_HM 111111
    set sdDev virtual 1
    rename sdDev_Btn1 TL.Rauchmelder
    Dann peeren mit bewegungsmelder oder Fensterkontakt
    set TL.Rauchmelder peerChan 0 fensterkontakt_flur single
    Dann ein notify erstellen
    define alarm notify fensterkontakt_flur:.*off.* set FL.Teammelder alarmOn;;define timedAlarmOff at +00:01:00 set FL.Teammelder alarmOff;;set timedAlarmOff on
    save fertig
    Das Notify ist mit timer der alarm schaltet sich nach 1minute selbständig wieder ab.
    Was mir jetzt noch fehlt wäre ein virtueller Schalter der das ganze ein oder wieder
    auschaltet z.b ich bin im Hause ich schalte alarm aus.

  5. Die Überwachung der Balkontür ist bei mir wie folgt realisiert:

    define Alarm_Einbruch notify Wohnzimmer_BalkontuerSicherung:open { \
    if ( Value(„Wohnzimmer_Balkontuer“) eq „closed“ ) { \
    GoogleTalk(„Einbruch !!!“);; \
    NotifyMyAndroid(„Einbruch“, „Einbruch !!!“);; \
    SendEmail („FHEM Einbruch“, „FHEM meldet Einbruch!!!“);; \
    fhem(„set Kammer_Rauchmelder alarmOn“);; \
    } \
    }

    Der Magnetschalter ist hier „Wohnzimmer_BalkontuerSicherung“, der Kontakt am Türgriff „Wohnzimmer_Balkontuer“. Der Teamleader der Rauchmelder ist „Kammer_Rauchmelder“.

    Ich habe in beiden Kontakten eine Verzögerung für´s Senden gesetzt, wobei der Türgriff 1 Sekunde verzögert, der Magnetschalter 3 Sekunden. Somit kommt es bei nicht übertragenen Meldungen des Türgriffs nicht sofort zu einem Fehlalarm.

    Das Ausschalten des Alarms habe ich auch noch nicht realisiert. Hier hilft ja leider auch kein Drücken einer Taste am Teamleader, er scheint per alarmOff deaktiviert werden zu müssen. Deine automatische Abschaltung sollte ich wohl auch noch einbauen.

  6. Hallo Tino

    Mein Fensterkontakt ist auch von homematic kennt aber nur zwei zustände open
    und closed zur Zeit nutze ich lediglich den Bewegungsmelder mit allen beiden
    läuft es zur Zeit noch nicht.Ob man bei meinen Fensterkontakt eine Verzögerung
    setzen kann entzieht sich meiner Kenntnis.
    Wenn ich mit deinen code mein Fensterkontake nutzen möchte reicht es doch
    einfach die if Abfrage wegzulassen?
    Gruß Inesa

  7. Du hast wahrscheinlich den Magnetkontakt, oder? Dieser kennt nur open und close, richtig.

    Damit alleine wirst du aber keine Alarmanlage realisieren können. Jedes mal, wenn du selbst die Tür oder das Fenster öffnest, geht der Alarm ja los.

    Ich habe zusätzlich den Türgriffkontakt (open, close, tilt). Wenn dieser close anzeigt, der Magnetschalter aber open, hat jemand die Tür von außen aufgebrochen (oder der Magnetkontakt ist herunter gefallen o.ä.). Dieser Zustand kommt bei ordnungsgemäßer Bedienung nicht vor, daher wird Alarm ausgelöst. Wenn jemand die Scheibe einschlägt und den Griff normal zum Öffnen dreht, greift die Logik auch nicht – aber dieser Aufwand wäre höher (und lauter) als das Aufhebeln.

    => Alarm geht nur mit zwei Sensoren und die Auswertung in Hinblick auf eine unlogische Zustandskombination.

  8. Hallo tino,
    Genau das ist das was ich suche, allerdings hab ich es noch nicht hinbekommen
    Ich habe 3 rauchmelder welche ich zu einer virtuellen Gruppe „Rauchmelder“ zusammengefasst habe. Dazu habe ich im Moment 3 Fensterkontakte „Fenster_neben_Couch“,“ Fenster_über_heizung“, „Terassen_Tuer“.
    Ich möchte das die „Alarmanlage“ automatisch zwischen 22 Uhr und 6 Uhr scharf geschaltet ist. Wie kann ich das realisieren?

    Hoffe ihr könnt mir hier helfen?

    Danke

    1. Einfach ein Notify bauen, bei dem der Rauchmelder angeschaltet wird, wenn es nach 22 Uhr ist und ein Fenster offen ist.
      Für Alarmzeit und Schliesszustand einfach Dummies verwenden. Brauchst du weitere Hilfe?

    2. Hallo,
      Ich befürchte ja:-(
      Wofür genau alles einen dummy?
      Wie mache ich die Abfrage auf den 3 febsterkontakten ob sie offen oder tilt oder Cloased sind? Der Alarm soll ja bei allem außer „Zu“ ausgelöst werden!

      Danke für die Hilfe

    3. Hallo Thomas,

      bevor ich dir jetzt einen fertigen Code poste, mit dem du sicherlich dann nichts anfangen kannst, versuche ich lieber, es dir zu erklären.
      Ich würde 2 Dummies erstellen:
      1) Dummy, der on oder off ist, wenn die Alarmzeit (sprich von 22 bis 6 Uhr) aktiv ist
      2) Dummy, der meldet, ob ein Fenster offen ist

      Diese Dummies erhalten ihre Werte durch Funktionen:
      1) AT-Funktion um die Uhrzeit „scharf“ zu schalten. Also ein at-Befehl, der den Uhrzeit dummy (1) um 22 Uhr auf „on“ stellt und eine AT-Funktion, die ihn um 6 Uhr wieder auf „off“ setzt
      2) NOTIFY-Funktion, die darauf reagiert, wenn eines der Fenster „open“ ist (oder „tilted“) und den Dummy (2) dann auf „open“ setzt.

      Wenn du diese Funktionen hast, kannst du die finale Alarm-Logig in einem Notify abbilden, welches auf eine Statusänderung des Dummies (2) reagiert, und dann zunächst prüft ob Dummy (1) an ist (also die Uhrzeit zwischen 22 und 6 ist) und dann den Alarmmelder anschaltet.

      Schau dir bitte in der Fhem-Wiki bzw. der Commandref an, wie Notifies grundsätzlich funktionieren. Hier im Blog haben wir auch schon einige Beispiele erklärt, die allesamt auf Notify-FUnktionen beruhen.

      Melde dich wieder, wenn du bereit für den nächsten Step bist ;) Bis dahin hoffe ich, dass ich dir weiterhelfen konnte.
      Viele Grüße
      Christoph

    4. Hallo Chriatoph, erstmal danke für deine Hilfe

      Ich habe jetzt einen dummy für die Fensterkontage erstellt, ein list davon sieht so aus:
      Internals:
      NAME Fensterkontakte_Wohnzimmer
      NR 122
      STATE Terassen_Tuer:open,Fenster_ueber_Heizung:open, Fenster_neben_Couch:open
      TYPE dummy
      Readings:
      2014-09-27 22:12:00 state Terassen_Tuer:open,Fenster_ueber_Heizung:open, Fenster_neben_Couch:open
      Attributes:

      So richtig? Wie stelle ich die abfrage dazu ein ob ein Fenster geöffnet ist?

      und einen zweiten Dummy für die Uhrzeit abfrage, ein list ergibt
      Internals:
      CFGFN
      NAME Einbruch_Alarm
      NR 969
      STATE ???
      TYPE dummy
      Attributes:

      Nur wie stell ich dort jetzt die Zeit ein?

      Hab mir zum notify das Fhem wiki angesehen, allerdings versteh ich es trotzdem irgendwie nicht…..:-(

      Sorry bin da absoluter neuling…….

  9. Hallo,

    ich verstehe das als Anfänger nicht, es werden in allen Foren nur Bruchstücke und Halbsätze herumgeworfen. Ich habe einen Fensterkontakt (Kontakt_Terassentuer), der mir die in oben stehendem Artikel verwendeten Heizkörperventile (Heizkoerper_2) bei geöffneter Tür auf bspw. 14° absenken soll. Gibt es irgendwo eine Referenz, wo man das FHEM mal strukturiert lernen kann. Mit der Referenz kann ich nichts anfangen, wenn ich das versuche umzusetzen, geht das immer schief. Ich würde sogar einen Kurs buchen, wenn es einen gäbe.

    Viele Grüße

    B.*

    1. Hi Bernd,
      ich kann deine Frustration nachvollziehen, ging mir am Anfang nicht anders. Die meisten Erklärungen helfen dabei oft nur demjenigen, der sie gar nicht mehr wirklich braucht, als Anfänger versteht man bei unvollständigen (und manchmal auch einfach fehlerhaften) Codeschnipseln nur Bahnhof. Aus diesem Grund versuchen wir hier im Blog auch entsprechende Howto-Anleitungen möglichst vollständig und fehlerfrei aufzuarbeiten, damit man auch als Laie per Copy&Paste schnell zum Ziel kommt, dabei die Syntax nach und nach lernt und nur noch den bestehenden Code an seine Ansprüche hin anpassen muss. Das ist dennoch – gerade zu Beginn – mit etwas Fummelei verbunden, zugegeben.
      Um auf deinen Anwendungsfall zurückzukommen:
      define TuerAufTempRunter Kontakt_Terassentuer:open set Heizkoerper_2 desired-temp 14
      Hoffe das hilft dir erstmal weiter.
      Grüße
      Jörg

  10. Hi, noch mal eine andere Frage:

    Wenn ich per Pushover eine Nachricht erhalten will, dann muss ich ja ein Skript erstellen. Es gibt zwar überall Skript-Fetzen, wie man das Ganze aber aufsetzt, wird nirgends beschrieben. Man soll die *.CFG ja nicht händisch bearbeiten. Nehme ich dann mein Skript und schreibe das in eine eigene Datei, z.B MyUtils99 oder so?
    Wie schalte ich das dann scharf?

    LG

    Sorry für die Anfägerfragen, aber die sind bei den üblichen „Schau doch mal dort-Antworten“ auch nicht erklärt und um das per Try & Error zu machen fehlt mir Zeit und Nerv :-)

    Bernd
    Bend

    1. Ok, dann mal Step by Step. FHEM verfügt über ein paar „Basis“-Funktionen. Da gibt es z.B. „at“: Eine Funktion, die nach/um/zu einer gewissen Zeit etwas auslöst. Dann gibt es außerdem die „watchdog“-Funktion: Diese löst ein Ereignis dann aus, wenn sich etwas ändert und diese Änderung für eine gewisse Zeit so bestehen bleibt.
      Was wir hier immer verwenden um Push-Mitteilungen zu versenden ist die Funktion „notify“: Hier wird eine gewisse Aktion angetriggert, sobald eine andere Aktion eingetreten ist. Das schreiben eines notify ist nicht zwangsläufig ein Script und muss nicht aus der fhem.cfg ausgelagert werden.
      Die Syntax des notify in einfachen Worten ist: define IRGENDEINNAME notify IRGENDETWASALSAUSLÖSER IRGENDETWASALSAKTION.

      In deinem Fall ist ist der Auslöser z.B. „Wz.Terassentuer:open“ und die Aktion dann die Pushmitteilung. Diese ist etwas komplizierter aufgebaut, da wir hier aus FHEM „raus“ gehen und FHEM quasi einen Linux-Befehl ausführen lassen. Deshalb wird dem ganzen Befehl ein „system“ vorangestellt. Der Befehl für das Senden der Push-Mitteilung ist der Curl-Befehl und ist kein Teil von FHEM sondern wird als Linux-Bash ausgeführt. Er beinhaltet deinen Pushover-Token, deine User-ID und die Nachricht, die du lesen möchtest, wenn das oben definierte Ereignis eintritt.
      { system („curl -s -F ‚token=DEINTOKEN‘ -F ‚user=DEINUSER‘ -F ‚message=Wohnzimmer\nFenster offen‘ https://api.pushover.net/1/messages.json„)}

      Das fertige Notify aus dem Blog-Artikel kannst du also nach Anpassen deiner spezifischen Werte übernehmen und in deine Fhem.cfg hineinkopieren.

      Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.
      VG
      Christoph

  11. Hi, eine nachricht bekomme ich jetzt, wenn bspw. die Tür geöffnet wird. Ich habe aber noch ein anderes Problem. Ich habe die Homematic-Thermostate CC_RT_DN im Gebrauch. Wenn ich die Temperatur einstelle und die Konfiguration speichere, ist diese am nächsten Morgen immer wieder weg und ich muss es nachjustieren, was recht nervig ist. Im Flur will ich 18° haben, alle (3) Thermostate springen dann aber immer wieder auf 21°. Kann sich jemand darauf einen Reim machen?

    LG

    Bernd

  12. PS.: Der Temperatur-Offset steht bei 0°. Problem ist nicht, wie teilweise in Foren beschrieben, dass immer 2 Grad wärmer ist als eingestellt, sondern dass die Zeiltemperatur immer wieder auf 21° geht, obwohl über das Frontend für alle Thermostate 18° eingestellt bleiben soll.

  13. PSPS: Bitte alles vergessen, habe es gefunden! Hatte, da der Thermostat für das Bad vorgesehen war, hier schon Templist-Eintragungen gemacht :-/

  14. Hallo zusammen,

    noch mal eine andere Frage. Mit Installation und Integration in FHEM komme ich ja zurecht. Mit der Programmierung in FHEM immer noch nicht. Je mehr ich lese, um so mehr Fragezeichen habe ich?!?! Deswegen noch mal auf diesem Wege hier: Ich habe jetzt mehrere Homatic-Schaltaktoren eingebaut und diese einer Gruppe zugeordnet. Wie kann ich jetzt die ganze Gruppe schalten?

    LG

    Bernd

    1. Hi Bernd,
      grundsätzlich lässt sich eine Gruppe genauso wie ein einzelnes Device schalten. Also z.B. „set HUEGroup0 on“ oder „set HUEGroup0 off“. Falls dir das nicht weiterhilft, poste doch mal die relevanten Teile deiner fhem.cfg, dann können wir dir sicher weiterhelfen.
      Grüße
      Jörg

  15. Hi, danke erst mal. Das hatte ich eigentlich gemacht, bekam dann ein Fehlermeldung. Die Frage wäre ja auch, wie ich die Gruppe als Schalter in die Oberfläche bekomme?
    Auszug poste ich am Abend, falls ich es bis dahin nicht hinbekomme.

    LG

    Bernd

  16. Hey.
    Vielen Dank für dein Tutorial.
    Der Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem helfen.

    Ich versuche gerade anhand des Tutorials einen HM-Fensterkontakt mit einem MAX-Heizkörperthermostat zusammen zu bringen.
    Jedoch bekomme ich immer folgende Fehlermeldung:

    „TempWCAnheben return value: Unrecognized character \xC2; marked by <– HERE after eq "on") {<– HERE near column 88 at (eval 32) line 1."

    Allerdings habe ich nur den Code Kopiert und überall Wz in WC geändert und natürlich meine Geräte eintragen.
    Dann dachte ich, evtl ist das doppelte leerzeichen ein Problem. Wenn ich das jedoch entferne, kommt folgende Meldung:

    2015.10.17 21:37:43 1: PERL WARNING: Bareword found where operator expected at (eval 137) line 1, near ") fhem"
    2015.10.17 21:37:43 3: eval: { my $WCCurrentTemp=ReadingsVal("WC_Heizung","desired-temp",0) fhem ("set WC_Heizung desired-temp 6.0 set WC.fensteroffen on set WC.fensteroffenTemp $WCCurrentTemp") }
    2015.10.17 21:37:43 1: PERL WARNING: (Missing operator before fhem?)
    2015.10.17 21:37:43 3: TempWCSenken return value: syntax error at (eval 137) line 1, near ") fhem "

    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Vielen Dank!

  17. Hi Mathis,
    konntest du das Problem lösen? Ich habe nämlich das Gleiche und finde im Moment keine Lösung.
    Vielleicht kann uns jemand einen Rat geben? Wäre schön.
    Danke

  18. Hallo Zusammen das Problem liegt an der Formatierung unter der neuen Version.

    absenken:
    TK_Wohnzimmer_L:open {
    my $WZ_CurrentTemp=ReadingsVal(„WTS_Wohnzimmer_Climate“,“desired-temp“,0);;
    fhem („set WTS_Wohnzimmer_Climate desired-temp 12.0“);;
    fhem („set WZ_Fensterkontakt on“);;
    fhem („set WZ_Fensterkontakt_Temp $WZ_CurrentTemp“);;
    }

    anheben:
    TK_Wohnzimmer_L:closed {
    my $WZ_TempBefore=Value(„WZ_Fensterkontakt_Temp“);;
    if (Value(„WZ_Fensterkontakt“) eq „on“){
    fhem „set WTS_Wohnzimmer_Climate desired-temp $WZ_TempBefore“;;
    fhem „set WZ_Fensterkontakt off“;;
    }
    }

    Gruss Florian

  19. Hallo zusammen.
    Kurze Frage an die Gemeinde.
    ich habe gestern Abend beim Fussball gucken den Fenstergriff installiert.
    Firmware 2.4
    Leider zeigt er mir nur den State: CMDs_done, egal in welche Stellung der Griff gedreht wird. Der Zeitstempel wird aktualisiert, aber einen Wert wie open, close,.. sehe ich nicht.
    2. Frage: Wie lange muss denn der Batteriedeckel abgezogen sein, damit bei „cover“ open steht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert