Die HUE-Alternative: Preiswert die Lichtstimmung im Smart Home pimpen!

Loxone im Einsatz? Dann schau dir unseren LoxKurs an und profitiere von unserem Wissen!

Die intelligenten Lichtprodukte von Philips (HUE und Friends of HUE) sind dazu gedacht, das Zuhause mit verschiedenen Lichteffekten und toller Lichtstimmung sch√∂ner zu machen. Der Clou dieser Produkte ist, dass Lichtfarbe, -helligkeit und -intensit√§t sich bei besonderen Ereignissen √§ndern. Um dies zu erm√∂glichen, sind alle HUE-Produkte mit Konnektivit√§t in Form einer WiFi-Anbindung ausgestattet, was sie zu so genannten „Connected Bulbs“ macht. Leider sind die einzelnen HUE-Produkte sehr kostspielig (Affiliate-Link). Doch tolle Licht-Szenarien mit „Connected Bulbs“ gehen auch anders und preiswerter, ohne dabei auf Funktionalit√§t verzichten zu m√ľssen. Mit diesem WiFi-LED-Controller (Affiliate-Link)¬†bekommt auch dein Smart Home ein elegantes Lichtdesign zum kleinen Preis.

Affiliate-Link

[easyazon_image align=“none“ identifier=“B00IG18C9G“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/07/huebulbs.png“ tag=“meintechblog-140520-21″ width=“300″]

In der Zwischenzeit haben wir bereits weitere Controller getestet, die als HUE-Alternative in Frage kommen. Der hier beschriebene LW12 ist zusammen mit dem LD382 die preiswerteste Variante. RGBW Stripes, also Leuchtstreifen, die eine zusätzliche kalt- oder warmweiße LED besitzen, können mit den in den folgenden Artikeln beschriebenen Controllern genutzt werden.

WiFi-LED-Controller LW12

Der WiFi-LED-Controller LW12 (Affiliate-Link) geh√∂rt zur Produktkategorie, die hier auf meintechblog.de im Normalfall keine Beachtung findet: China-Ware. Doch das Noname-Fabrikat hat sich im Test als ein akzeptables¬†Substitut f√ľr Philips‘ „Friends of HUE Lightstrips“ erwiesen.

W√§hrend das¬†Markenprodukt einzeln f√ľr 89 ‚ā¨ und im Starter-Kit (inkl. der unbedingt notwendigen HUE-Bridge) f√ľr 199 ‚ā¨ (Affiliate-Link) zu kaufen¬†ist, kostet der LED-Controller LW12 (Affiliate-Link) einzeln nur knapp 25 ‚ā¨. Er¬†funktioniert mit jedem g√§ngigen LED Stripe (z.B. 5m LED RGB Stripe Komplett (Affiliate-Link)).

Durch die Verwendung des LW12 und der verf√ľgbaren Smartphone-App f√ľr Android und iPhone (LED MAGIC COLOR) sind folgende Funktionen m√∂glich:

  • WiFi-basiertes Fernsteuern des LED-Strips per Smartphone: An/Aus, Farbe, Helligkeit
  • Music-Mode: Licht-Visualisierung abgespielter Musiktitel
  • Vorprogrammierte Farbverlaufprogramme

Im Lieferumfang des WiFi-RGB-LED-Controllers sind neben dem Gerät noch die WiFi-Antenne und eine Einrichtungsanleitung auf Englisch enthalten. Die Android-App ist hier erhältlich, die iOS-Verison im Link unten.

[app 595148649]

Was viele treue meintechblog-Leser freuen wird: der Controller lässt sich auch komplett aus FHEM heraus bedienen. Dazu weiter unten mehr.

Hardware-Setup und Einrichten des LW12 mit dem Smartphone

Der LED-Controller an sich ist lediglich die Regeleinheit, die an eine Stromversorgung angeschlossen wird und ein RGB-LED-Stripe steuern kann. Erwirbt man einen LED-Streifen wie diesen hier (Affiliate-Link), so wird also der vorhandene Infrarot-Controller aus dem Set einfach durch den LW12 als WiFi-Controller ersetzt.

Um dies zu bewerkstelligen, verf√ľgt der WiFi-Controller an seinen beiden Enden √ľber Anschlussklemmen. Einerseits handelt es sich dabei um vier Klemmen f√ľr den LED Stripe und andererseits um zwei Anschlussklemmen f√ľr die Stromversorgung. Daher werden zu Beginn die vier Anschlussleitungen des LED-Streifens verbunden: R, G, B und V+. Der Anschluss funktioniert wie bei einer L√ľsterklemme. Das Netzteil des LED-Streifens wird mit den beiden anderen Klemmen des LW12 LED-Controllers verbunden. Jetzt ist dieser bereits einsatzf√§hig und hat den „alten“ Infrarot-Controller ersetzt.

Nach dem Zuf√ľhren einer Stromversorgung gilt es, sein Smartphone mit der oben genannten App zur Hand zu nehmen. Der LW12 erzeugt einen WLAN-Hotspot, auf den man sich zun√§chst mit dem Smartphone verbindet. Der Zugangsschl√ľssel lautet „88888888“. Nach dem √Ėffnen der App „LED Magic Color“ wird das neue Ger√§t durch den Scan gefunden. In den „Device Settings“ (Haken hinter dem gefunden Controller und dann links oben auf Settings) wird nun alles vorbereitet, damit der WiFi-LED-Controller auch im heimischen WLAN einwandfrei funktioniert.

Hierf√ľr wird die Option „Link to Wireless Router“ aktiviert und nach einem in der App stattfindenden Scan das eigene WLAN ausgew√§hlt. Nach Eingabe des WLAN-Schl√ľssels und einem abschlie√üenden „Confirm“ ist der neue Controller im WLAN verf√ľgbar und die Verbindung mit dem Hotspot kann wieder getrennt werden. Der LW12 sollte nun innerhalb der App auch im eigenen WLAN ¬†gefunden werden.

Zeit f√ľr erste Farbspiel-Versuche! Der WiFi-LED-Controller steht nun zur Verwendung bereit. Hausautomation-Fans erfahren im n√§chsten Abschnitt, wie der LW12 mit FHEM in ein Smart Home eingebunden werden kann.

Den WiFi-LED-Controller mit FHEM in das Smart Home integrieren

F√ľr „Noname“-„Connected Bulbs“ gibt es aktuell ein Beta-Modul zur Integration derartiger Produkte in den Hausautomation-Server FHEM. Eine funktionierende Version f√ľr den LW12¬†kann im FHEM-Forum gefunden oder auch direkt hier heruntergeladen werden.

Nach dem Entpacken der Zip-Datei wird die darin enthaltene „32_WifiLight.pm“ auf den FHEM-Server verschoben. F√ľr Nutzer eines¬†Raspberry Pi (Affiliate-Link)¬†wird die Datei in den Ordner „/opt/fhem/FHEM“ verschoben. Dies funktioniert beispielsweise mit einer SFTP-Verbindung auf den RPI mit Hilfe des Tools FileZilla, welches sowohl f√ľr Mac OSX, als auch f√ľr Windows verf√ľgbar ist.

Update: User Dominik hat darauf hingewiesen, dass das Modul auch mittels des FHEM-Befehls

update force https://raw.githubusercontent.com/herrmannj/wifilight/master/controls_wifilight.txt

installiert werden kann.

Nachdem die Datei abgelegt wurde, sollte FHEM mit Hilfe des FHEM-Konsolenbefehls

shutdown restart

neugestartet werden. Anschlie√üend kann mit Hilfe des folgenden Code-Schnipsels der jeweilige WiFi-LED-Controller in FHEM eingebunden werden. Daf√ľr wird lediglich die IP-Adresse ben√∂tigt. Diese kann man herausfinden, indem man z.B. in der FritzBox nachsieht oder einen Lan-Scanner verwendet. Im vorliegenden Beispiel ist die IP-Adresse 192.168.178.72. Sie muss individuell an die Eigene angepasst werden, damit FHEM den Controller findet.

define TvBacklight WifiLight RGB LW12:192.168.178.72

Im Anschluss werden noch folgende Attribute vergeben:

attr TvBacklight webCmd RGB
attr TvBacklight widgetOverride RGB:colorpicker,RGB

Anschlie√üend kann auch mit dem FHEM-Interface eine Bedienung vorgenommen werden. Die Einbindung in FHEM bringt nat√ľrlich noch einmal einige Vorteile gegen√ľber dem Stand-Alone-Betrieb. So kann etwa die Beleuchtung durch den LED-Controller abh√§ngig von unterschiedlichsten Ereignissen ge√§ndert werden:

  • Anwesenheit von Personen und deren farbliche Vorlieben
  • Eintreten von Dunkelheit
  • Events wie eingehende Email-Nachrichten ¬†(z.B. kurzes rotes Blinken)
  • etc.

Ein Betrieb mit FHEM ist daher √§u√üerst sinnvoll und erweitert den Funktionsumfang des WiFi-LED-Controllers LW12 derart, dass das Markenprodukt von Philips in diesem Vergleich den K√ľrzeren ziehen w√ľrde.

Aus meinem täglichen Leben

Die LED-Stripes sind ein Garant f√ľr tolle Lichtstimmung im Zuhause. Egal ob als „Unterleuchtung“ (z.B. von M√∂belst√ľcken) oder „Hinterleuchtung“ (z.B. des TV-Ger√§tes) sorgen sie f√ľr ein angenehmes Ambiente. Was es seit langer Zeit schon per Infrarot gab, geht jetzt dank des LW12¬†auch mit dem Smartphone und komplett ohne wahrnehmbare Verz√∂gerung.

Ich habe schon lange mit den HUE „Friends of HUE Lightstrips“ (Affiliate-Link) gelieb√§ugelt und bin umso gl√ľcklicher, dass ich mit dem LW12 eine absolut konkurrenzf√§hige Alternative zu einem Bruchteil des Preises gefunden habe. Auch wenn Verarbeitung des Plastikgeh√§uses und Optik sicherlich keinen Preis gewinnen werden, ist der WiFi-LED-RGB-Controller LW12 (Affiliate-Link) f√ľr mich eine echte Bereicherung!

Weitere Controller im Test:

Affiliate-Links

[easyazon_image align=“none“ height=“160″ identifier=“B00G55329A“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/07/31WboLD3lgL._SX425_-2.jpg“ tag=“meintechblog-140520-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>[easyazon_image align=“none“ height=“160″ identifier=“B00ABW3X92″ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/07/71l5S3XwbfL._SX425_.jpg“ tag=“meintechblog-140520-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>[easyazon_image align=“none“ height=“160″ identifier=“B00IG18APC“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/07/huestripes.jpg“ tag=“meintechblog-140520-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>

 

Loxone im Einsatz? Dann schau dir unseren LoxKurs an und profitiere von unserem Wissen!

Verpasse keine Inhalte mehr! Trage dich in den Newsletter ein und folge uns auf Facebook.

Was ist ein Affiliate-Link? Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und √ľber diesen Link einkaufst, bekomme ich vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, was mich u.A. bei den laufenden Kosten den Blogs unterst√ľtzt. F√ľr dich ver√§ndert sich der Preis nicht.

Christoph

berichtet seit Juni 2012 auf meintechblog.de √ľber seine Erfahrungen zu Smart Home und Hausautomation und besch√§ftigt sich au√üerdem mit Smart Grids. Mehr Infos

132 Gedanken zu „Die HUE-Alternative: Preiswert die Lichtstimmung im Smart Home pimpen!“

  1. Grunds√§tzlich will ich genau das haben. Aber nach den WLan-schn√ľffel-B√ľgeleisen bin ich skeptisch was Billighardware angeht.

    1. Hallo Verim!
      Laut einigen Testberichten im Internet (z.B. bei Amazon), haben Tests mit Firewalls ergeben, dass der LW12 nicht nach Hause telefoniert ;)
      Ich werde selbst noch einmal eigene Pr√ľfungen anstellen!

      Viele Gr√ľ√üe
      Christoph

    1. Hallo!
      Absolut richtig! Der LW12 hat EINE Stromzufuhr. An ihm hängt dann der LED-Stripe. So einfach ist das ;)
      VG
      Christoph

    2. Hallo Boiram,

      den Stromverbrauch habe ich nun gemessen: Er liegt bei knapp 2-3 Watt im „Standby“, wenn also alle LEDs aus sind und bei etwa 25 Watt bei voller Leuchtkraft (Farbe wei√ü, volle Helligkeit) bei der von mir verwendeten Stripe. Werde deiese Infos noch dem Artikel hinzuf√ľgen.

      VG
      Christoph

  2. Hi Christoph,
    was passiert, wenn die Verbindung zw. Stromversorgung und LW12 getrennt und anschließend wieder hergestellt wird?
    Ausgangspunkt: der LED-Stripe am LW12 leuchtet in rot
    Aktion: Stromverbindung trennen und wieder herstellen
    Endzustand:
    a) der LW12 nimmt den vorherigen Zustand wieder ein (also LED-Stripe leuchtet in rot) oder
    b) nichts passiert und der LED-Stripe bleibt dunkel oder
    c) der LW12 stellt einen fest definierten Ausgangszustand ein (z.B. weiß)

    Danke f√ľr die Info!
    VG Patrick

    1. Hallo Patrick.

      Die Antwort lautet A. ;)
      Der LW12 springt nach der erneuten Stromzufuhr in die vorher gew√§hlte Farbe zur√ľck.
      Ich habe vor de LW12 noch eine Homematic Funksteckdose, daher mache ich das genau so und kann es dir mit Sicherheit beantworten. Danke f√ľr deine gute Frage!

      Viele Gr√ľ√üe
      Christoph

    2. Hi Christoph,
      danke, das war exakt die Antwort die ich hören wollte :-)
      Meine Idee war n√§mlich, genau wie bei dir, eine Funksteckdose vor den LW12 zu schalten und diesen zus√§tzlich √ľber einen lokalen Funktaster zu bedienen.

      VG Patrick

  3. Hallo Christoph,
    danke f√ľr die super Anleitung! Ich habe einen LW12 erfolgreich in Betrieb genommen und auch das Modul im FHEM eingef√ľgt.

    Wenn ich nun die Definition f√ľr die LED Steuerung eingebe

    define WohnzimmerschrankLED WifiLight RGB LW12:192.168.178.31

    sagt mein FHEM

    Cannot load module WifiLight.

    Im Log steht dann jedesmal:

    Unrecognized escape \p passed through at ./FHEM/32_WifiLight.pm line 2170.
    2014.06.02 13:45:18 1: reload: Error:Modul 32_WifiLight deactivated:
    Global symbol „%intAt“ requires explicit package name at ./FHEM/32_WifiLight.pm line 1837.
    Global symbol „%intAt“ requires explicit package name at ./FHEM/32_WifiLight.pm line 1839.
    Global symbol „%intAt“ requires explicit package name at ./FHEM/32_WifiLight.pm line 1839.
    Global symbol „%intAt“ requires explicit package name at ./FHEM/32_WifiLight.pm line 1842.
    Global symbol „%intAt“ requires explicit package name at ./FHEM/32_WifiLight.pm line 1843.

    2014.06.02 13:45:18 0: Global symbol „%intAt“ requires explicit package name at ./FHEM/32_WifiLight.pm line 1837.
    Global symbol „%intAt“ requires explicit package name at ./FHEM/32_WifiLight.pm line 1839.
    Global symbol „%intAt“ requires explicit package name at ./FHEM/32_WifiLight.pm line 1839.
    Global symbol „%intAt“ requires explicit package name at ./FHEM/32_WifiLight.pm line 1842.
    Global symbol „%intAt“ requires explicit package name at ./FHEM/32_WifiLight.pm line 1843.

    Habe ich vielleicht ein Kompatibilitätsproblem?
    Ich bin nicht ganz sicher, welche Version bei mir läuft, ich denke es was sowas um die 5.3.

    Danke und Gruss,
    Harry

    1. Hallo Harry,

      versuch es mal mit einem „update“-Befehl. Gefolgt von einem „shutdown restart“, sobald das Update fertig ist.

      Viele Gr√ľ√üe
      Christoph

  4. Cool Sache das Gerät.
    Hat jemand eventuell eine Ahnung ob es so einen √§hnlichen g√ľnstigen Controller auch via Kabel (zb Ethernet LAN) gibt ohne √ľber WLAN zu gehen?
    Selbe Funktionalit√§t nur eben √ľber Kabel

    1. Hallo Christoph,
      danke f√ľr die Links.
      Ist ja dann doch wieder recht teuer.

      Gibt es sonst noch eine Alternative RGB-Stripes mit einem kabelgebundenen Controller √ľber FHEM zu steuern?
      KNX ist ja leider auch recht teuer.

      Ich will ungern die Steuerung komplett √ľber Funk aufbauen. Dann lege ich lieber Kabel an alle Aktoren / Sensoren.

    2. Hallo Rico.

      Je nachdem, wie gut du dich beim Basteln auskennst, w√§re auch die Umsetzung mit einem Arduino oder einem RaspberryPi eine Idee. Hier ein Ansto√ü, mit dem Raspberry Pi √ľber GPIO:
      https://www.youtube.com/watch?v=b4_R1eX9K6s.

      Den RPI kannst du dann nämlich per LAN ansteuern.
      VG
      Christoph

  5. Hallo Christoph,

    ich wollte nachfragen, ob ich auch zwei WiFi-LED-Controller LW12 mit dem Handy ansprechen kann. Sprich kann ich, wenn ich die Controller jeweils mit meinem WLAN verbunden habe auch √ľber die App die verschiedenen Controller √ľber ein Men√ľ ausw√§hlen und unterschiedliche Farben w√§hlen, oder zeigen, wenn man mehrere Controller hat, alle die gleiche Farbe an?

    Vielen Dank und liebe Gr√ľ√üe

    1. Hallo Patrick,

      es wird eine Liste von verf√ľgbaren Ger√§ten (LW12s) angezeigt. Du musst dann innerhalb der App das jeweilige Device ausw√§hlen und kannst so auch beim Einsatz mehrerer paralleler LW12s die Farben einzeln steuern.

      VG
      Christoph

  6. Moijn Christoph, ich habe das jetzt mal bei mir versucht und es funktioniert super. Im FHEM Forum bin ich auf ein Modul gestoßen, welches sich Light Szene nennt. Was meiner Einschätzung nach super wäre, wenn man den Strip als Tageslichtlängerung nutzen könnte. Das heisst, sobald Sundown (+x Zeit) erreicht ist, soll der Strip langsam hochdimmen und das in der bestmöglichen Farbe. Es ist klar, das bei einem glutroten Sonnenuntergang die Farbe nicht passen wird. Soweit ich weiss, gibt es noch kein Modul, welches eine Lichtfarbe erkennt:-)
    Aber die langsame, nicht sichtbare Andimmunf des Strips… das w√§re genial.

    1. Hallo Mike,

      was mir dazu spontan einfällt ist, dass man mit dem HomeMatic-Bewegungsmelder (Affiliate-Link) zumindest die Helligkeit direkt vor Ort messen kann.
      Man k√∂nnte also ganz einfach ein notify schreiben, welches unter einem gewissen Helligkeitswert (brightness < x) damit beginnt, den LW12 zu aktivieren. Hier muss man allerdings dann auf "hard-codierte" Erfahrungen zur√ľckgreifen. z.B. M√ľsste man Testen, wie viel "brightness-Punkte" das 10%-ige andimmen des LW12 nach sich zieht. Bsp: LW12 auf 10% Leistung erh√∂ht die gemessene Helligkeit im Raum um 20 Stufen (Brightness-Wert des HM-Bewegungsmelders (Affiliate-Link)).

      D.h., dass beim Unterschreiten eines gew√ľnschten Wertes die Helligkeit des LW12 auf 10% gestellt wird und dadurch mit einer 20Punkte-Steigerung gerechnet werden kann usw.

      In diese Richtung kann man sich sicherlich mit ein wenig Aufwand ein kleines Skriptchen basteln.

      Viele Gr√ľ√üe
      Christoph

    2. Hm, also muss ich mir doch erst den Bewegungsmelder kaufen. Ich wollte das eher an eine Zeit koppeln, damit das Licht nicht bei einer Gewitterwolke oder so angeht. Ich schalte derzeit auf die Art meine Stufenbeleuchtung, also nach Sonnenauf- und -untergang.

    3. Hallo Christoph, habe mir das nochmal √ľberlegt. Ich werde das nicht mit dem Bewegungsmelder machen. Ich glaube es macht mehr Sinn die Helligkeit nach D√§mmerung laut Sun Down zu regeln. Hast Du schon mal versucht die LW12 auf – sagen wir mal – 30 Min. als Rampup laufen zu lassen? Oder anders herum, weisst Du, wieviele Stufen man per Aufruf schalten kann?

    4. Hallo Mike,

      wenn ich deine Frage richtig verstehe, dann kannst du den „brightness“-Wert des LW12 von 0-100 dimmen.

      Gr√ľ√üe
      Christoph

    5. Hallo Christoph, ja, hast Du richtig verstanden. Allerding habe ich meine Stufenbeleuchtung wie folgt geschaltet:
      define Stufenbeleuchtung_abends_an at *{sunset(-1200,“16:00″,“22:00″)} set Licht_Treppe on.
      Das funktioniert und jetzt w√ľrde ich gerne den LW12 mehr oder weniger zeitgleich dazu bringen, das er genau zu dem Zeitpunkt in einem Zeitraum sunset -1200 plus 60 oder 90 Minuten von 0 auf 100 dimmt. Was ich damit bezwecken m√∂chte ist, das wenn es draussen langsam d√§mmert, der LW12 parallel langsam hoch dimmt und somit den Tag in der Wohnung lichttechnisch etwas verl√§ngert. Quasi der Lichtausgleich zu drau√üen. Klingt das verr√ľckt oder abwegig? Und hast Du eine Idee, wie man das umsetzt? Das macht jetzt im Hochsommer nur begrenzt Sinn, im Herbst oder Winter dann sicherlich schon.

  7. Hallo
    Der LW12 ist wirklich super. Habe ihn direkt gekauft als ich davon hier gelesen habe.
    Ich konnte zun√§chst die 32_WifiLight.pm nicht ins Verzeichnis kopieren, da die Berechtigungen fehlten. Durch „sudo chmod -R a+w /opt/fhem“ habe ich das dann ge√§ndert.

    Mir fehlt jetzt nur dieser Schiebregler und die Farbauswahl im FHEM-Webinterface, so wie sie auf deinem Bild zu sehen ist. Ich kann die LED-Leiste nur ein- und ausschalten.
    Irgendeine Idee was ich noch machen muss?

    mfg
    Tomes

    1. Hallo Tomes,
      Ich hatte das gleiche Problem. Beinhaltet dein Device Punkte? Dann ändere diese ab in Unterstriche. Dann geht es. Es wird dann ein Knopf angezeigt. Wird auf diesen Knopf geklickt, erscheint die Einstellung, wie auf den Bildern und du kannst die Helligkeit und fest Farben wählen.

  8. Hi ,

    tolle Beschreibung. Habe nun den LED Controller vor mir liegen und auch mein RGB Band angeschlossen. Leider ohne Erfolg. Die Einrichtung funktioniert so weit, das ich den Controller einrichten und in der APP erreiche. Nur wenn ich einschalte passiert nichts. – Das RGB Band ist 5 Meter Lang und ich habe das Netzteil davon benutzt. Ich gehe davon aus, dass das Netzteil zu schwach ist?
    Netzteil : Output : 12V – 3.0A
    Welches Netzteil kannst du / Ihr empfehlen ?
    Danke vorab !
    Gruß
    Guido

    1. Hallo Guido,

      ich nutze auch das Netzteil des LED-Stripes. Denke daher, dass es reichen m√ľsste.
      Hast du schon einmal versucht, den Anschluss andersrum zu machen?

      Gr√ľ√üe
      Christoph

    2. Hallo Guido,

      Ich bin gerade dabei meinen 5m Strip zu verlängern, dieser saugt seinen Strom momentan aus einem 6 Ampere Netzteil, welches max. 72 Watt liefern kann.
      Testweise hab ich einfach weitere 5m drangeh√§ngt und einen deutlichen Helligkeitsverlust bemerkt. (Und das noch nichtmal bei wei√ü sondern orange) D.h. auch wenn 5m angeblich nur 36W aufnehmen (2*36=72), sind die 6a nicht ganz ausreichend um die Helligkeit voll auszureizen (Die W√§rmeentwicklung des Netzteils habe ich noch garnicht √ľberpr√ľft)
      So ähnlich wird es sich auch mit deinen 3a verhalten.

      Um meinen Plan, den Streifen auf ca. 13m zu verlängern, werden es also mindestens 10, besser noch 12 Ampere werden.
      5/6 Ampere kriegst du recht g√ľnstig bei Amazon, sollen es mehr sein, wird es schon schwieriger/teurer.
      LG Luke

    1. Hi Ben,

      geht! Brauchst aber zusätzlich eine bridge. Im fhem wiki (und modul) werden die unter typ milight/tgbw2 angesteuert.

      Unterschiede: LW12 kein extra white Kanal daf√ľr S√§ttigung. Milight: white Kanal + RGB aber kein mix von RGB und white.

      viele Gr√ľ√üe

  9. Hallo Christoph,

    Ich bin auf der suche nach genau diesem system, ich kann aber einfach mit Kabel nicht so gut umgehen. Bei meiner Internetrecherche hab ich ein LED und Schaltersystem gefunden. das ganze hei√üt: sonoLUCE (http://sonoluce.com/shop). es scheint ganz neu zu sein. Scheinbar braucht man da gar keine Kabel anschlie√üen, aber glaubst du dass das was sinnvolles ist? hat irgendwer Erfahrungen mit sowas? Ich h√§tte so etwas so gerne aber kenne mich leider √ľberhaupt nicht aus :( kann mir wer helfen oder einen rat geben?
    lg,
    sophie

  10. Hallo Christopf,

    habe mir auch den LW12 gekauft und versuche ihn in FHem einzubinden, nur wie ändere ich die ip-adresse vom LW12? Momentan ist standartmäßig auf 10.10.123.2 eingestellt?
    mfg
    Piwi
    P.S. Super Blog!!!

    1. Hallo Christopf,
      ich konnt das Problem beheben, indem ich den SSID Namen geändert habe, somit hat er eine neue ip bekommen.
      lg
      Piwi

  11. Hallo zusammen,

    ich bekomme noch die Krise. Ich bekomme den LW12 einfach nicht richtig mit meiner Fritzbox verbunden. Ich starte die App und will dann den LW12 nach der Eingabe des WPA-Schl√ľssels mit meiner Box verbinden. Habe ich das durchgef√ľhrt, dann sehe ich jedoch das Ger√§t nicht im Netzwerk. In der Fritzbox selbst wird zwar ein unbekanntes Ger√§t angezeigt, jedoch ohne IP. Hinzu kommt noch, dass die WLAN-Verbindung zwischen Fritzbox und LW12 unterbrochen wird. Das WLAN-Modul sollte funktionieren, denn wenn ich das Ger√§t wieder zur√ľcksetze, dann bleibt auch die WLAN-Verbindung zum Handy bestehen, welche jedoch ebenfalls fast rhythmisch unterbrochen und wieder neu aufgebaut wird.

    Weiß jemand Rat?

    Den ersten LW12 habe ich bereits zur√ľckgeschickt, weil ich dachte, dass WLAN-Modul sei hin√ľber. Nun liegt hier der zweite und das selbe Fehlerbild ist wieder da.

    Danke.

  12. Hallo Christoph,

    danke f√ľr deine Antwort.

    Habe es inzwischen hinbekommen. Auf der Weboberfl√§che vom LW12 musste ich den Station-Modus aktivieren und die Verschl√ľsselung auf AES um√§ndern. Danach konnte der Stick eine permanente Verbindung zur Fritzbox aufbauen und erhielt auch eine IP-Adresse.

    Gruß
    Dennis

  13. Hey,

    wollte nur kurz danke f√ľr den Artikel sagen, ist das perfekte Produkt f√ľr einen nicht armen aber auch nicht gerade reichen Junggesellen wie mich^^Werds mir gleich bestellen.

    Also hau rein und machs gut!

    Andre

    1. Hi,
      ja ich habe aktuell zwei RGB Strips im einsatz, die ich jeweils √ľber eine Fernbedienung steuere, sch√∂ner w√§re es nat√ľrlich wenn ich beide gemeinsam √ľber Fhem oder Iphone steuern k√∂nnte. !?

  14. hallo Thomas,
    tolle Seite!
    Eine Frage: Ich habe die Philips Hue-Bridge, die ja Zigbee kompatibel sein soll. Gibt es nach deinem Wissen, eine M√∂glichkeit, eine g√ľnstigen LED-Stripe dort anzubinden. Gibt es also Stripes mit Zigbee-Kompatibilit√§t, die an der Hue-Bridge funktionieren k√∂nnten?
    Dank und Gruß,
    Marc

  15. LED-Streifen umbauen auf den Wfi-Controller hat bestens geklappt Рnur gelingt es mir beim besten Willen nicht den Controller auf mein Heimnetz zu bringen, ich habe sogar vorab (!) die Betriebsanleitung gelesen. Nach dem Restart bleibt das Teil auf seinem eigenen LAN. Komischerweise findet es mein Heimnetz 2x mit identischem Namen, was schon eigenartig ist (denn alle Smartphones und PCs finden nur 1x dieses Netz). Egal welches ich auswähle, es funktioniert nicht. Vermutlich also Fehlausgabe, ich bin mit meinem latein am Ende.

    1. Nachtrag: die Fritzbox scheint das Ger√§t nie „gesehen“ zu haben. Ich habe wohl das gleiceh problem wie Dennies, nur seine R√ľckmeldung „Auf der Weboberfl√§che vom LW12 musste ich den Station-Modus aktivieren und die Verschl√ľsselung auf AES um√§ndern.“ hilft mir nicht, da ich entsprechende M√∂glichkeiten auf der Android-App gar nicht finden kann. Witzigerweise: wenn ich mein Gast-WLAN einschalte erscheitn es auch doppelt.

    2. Das doppelte ist erklärt: meine Fritzbox hat 2,4 und 5 GHz. Ich habe testweise den Namen unrerschiedlich gemacht, das erkennt das Teil, aber mehr auch nicht. Es meldet sich nie in der Fritzbox an.

    3. Hallo,

      ich w√ľrde folgenderma√üen vorgehen.
      1) In einem komplett anderen WiFi versuchen -> Notfalls mal mit einem alten Router oder mit dem Smartphone ein Hotspot erstellen, um den Router als Problem ausschließen zu können.
      2) Falls das nicht hilft: Alles Resetten und Zur√ľcksetzen
      3) Falls das nicht hilft: Bei diesen Ger√§ten w√ľrde ich nie 100% ausschlie√üen, dass man mal ein defektes Teil bekommt. Notfalls hilft nur noch der Umtausch.

      VG, weiterhin viel Erfolg und melde Dich wenn du wieder ein Update hast.
      Christoph

  16. Vorschlag 1 hat auch nicht funktioniert
    Vorschlag 2 R√ľckstellen auf Werkseinstellung hat auch nicht funktioniert

    Nochmals zu dem Beitrag „Auf der Weboberfl√§che vom LW12 musste ich den Station-Modus aktivieren und die Verschl√ľsselung auf AES um√§ndern.“

    Wo stellt man denn den Stationsmodus ein??!? Ich kann mir n√§mlich durchaus vorstellen, dass es an der Sicherheitseinstellung liegt. Kann den der LW12 √ľberhaupt WPA/WPA2 und wo wird das eingestellt?

    Gruß
    J√ľrgen

  17. Problem gel√∂st! Es scheitert an der nicht einstellbaren Einstellung der Verschl√ľsselung in der App! Damit geht nur folgendes:
    1.
    LW12 mit Strom versorgen
    2.
    PC mit dem LW12-Netzwerk verbinden (unter Ubuntu ganz einfach, unter Windows habe ich es nicht geschafft)
    3.
    Browser starten
    4.
    IP eingeben: 10.10.123.2
    5.
    Login = admin, Passwort = nimda
    6.
    Auf Englisch umschalten (rechts oben, das einzig nicht chinesische Wort)
    7.
    Sta-Mode wählen (das war bei mir schon durch die versuche mit dem Smartphone sogar gewählt)
    8.
    Den STA-Men√ľpunkt links w√§hlen
    9.
    Dort die Verschl√ľsselung von TKIP auf AES √§ndern, ggf. noch die Daten des heimischen Routers eingeben (war bei mir auch schon vorhanden).
    10.
    Restart anklicken (da wird man explizit darauf hingewiesen).

    Und keine Minute ist das Teil in der Fritzbox bekannt.

  18. Hallo,

    kann ich mit dem Controller auch gleichzeitig diese WLAN LED Birnen steuern? Easybulb, LimitlessLED etc.?
    Falls nein, kennt jemand ein Modul, mit dem ich sowohl LED Stripes, als auch WIFI Bulbs steuern kann?

    Gruß

  19. Hallo,

    die Controller funktionieren sehr gut bei mir, allerdings habe ich beobachtet, dass sie trotz STA-Mode jeweils einen Access Point mit dem Namen LEDnetACFXXXXXXXXX aufspannen. Das st√∂rt mich bei 6 St√ľck und ich habe den Verdacht, dass das √ľbrige WLAN dadurch beeintr√§chtigt wird. Leider wird f√ľr dieses Netzwerk auch nicht der unter AP-Settings eingestellte Channel genommen, sondern der meines Routers. Hat sie jemand deaktivieren k√∂nnen oder wenigstens den Kanal wechseln k√∂nnen?

    Viele Gr√ľ√üe!
    Björn

  20. Vorsicht, der H√§ndler verschickt ab und zu scheinbar eine andere Version des LW-12.. Diese funktioniert mit der iOS App „freecolor“ und wird von der Magic Color nicht erkannt. Auch FHEM spricht nicht mit dieser Version, Geh√§use und Verpackung sind identisch. Man erkennt die „andere“ Version an der SSID, welche „HX001“ statt dem „LEDnet[…]“ ist.

    Ob das Board anders aussieht kann ich nicht sagen, da ich den richtigen LW-12 leider noch nicht habe. :-(

    Ich konnte durch etwas Spielerei am FHEM Plugin ab und zu einen Command absetzen, der auch etwas getan hat, allerdins nie das, was er eigentlich bewirken sollte.. Ich bestelle mal einen weiteren Controller und hoffe auf den richtigen..

  21. Kann mike nur bestätigen. Habe auch die HX001 Version. Allerdings kann ich nur dann was ändern, wenn ich das App freecolour benutze, aber auch nur dann wenn er seinen eigenen AP behält. Ins Netzwerk kann ich zwar einbinden, allerdings kann sich kein App, bzw. meine fhem Einstellung mit dem LW12 verbinden, bzw. Befehle versenden.
    @mike, wie konntest du ab und zu mal Befehle versenden, mit welcher Einstellung, bzw. mit welcher ***.pm Datei?

    1. Du kannst den Port im Webinterface abändern, sodass er dem in der 32_WifiLight.pm unter dem Abschnitt LW12 entspricht. Dadurch verschwinden schon einmal die connection refused Fehlermeldungen aus dem Log..

      Dann mal ein set HX001 on 10 absetzen und mit etwas Gl√ľck schluckt er das Ganze und macht iiiiirgendwas.. Mal leuchtet er Rot auf 100%, mal hat er auch Blau gemacht.. Aus hab ich ihn nur 2-3 Mal bekommen, alle anderen Commands gingen nicht.

      Ich probiere es wie gesagt nochmal mit einem weiteren Controller, hoffe jedoch dass es diesmal der richtige wird.

  22. wer hat auch einen „neuen“ controller — und eine l√∂sung?
    hier nur nochmal das problem ….:
    -> http://www.ip-symcon.de/forum/threads/23844-RGB-Wlan-Controller-in-IPS-einbinden/page4

    „ich habe hier einen „wie oben beschriebenen“ Controller im Netz, und seit heute 6 Controller, mit etwas anderer Firmware?

    Der funktionierende controller hat die Firmware: „4.02.11T.15“
    unter Application setting ist der default Port auf 5577
    und die Baudrate auf 4800 Baud gestellt.
    Sowie das default Passwort des AP Modes auf „88888888“

    und die nicht funktionierenden haben die „4.02.10.hx08″
    Port 5000 und Baudrate 19200 und kein Passwort auf dem AP.

    Es scheint so als ob der Controller auf Daten aus dem WLan hört, jedoch wohl ein anderes Protokoll spricht.

    Daher habe ich mal geschaut ob man da etwas erkennen kann. Wenn das Handy mit dem controller verbunden ist, erhalte ich auf der Konsole immerhin folgenden Output:

    D/√ē√Ö√¶√ö√á√ľ√ĺ√ú√§¬Ķ√≤‚ĖĎ√ĺ‚ēó√§16213): 9D*62*05*00*00*00*50*F0*00*00*00*00*00*00*F0*60*10 *10*10*08*
    D/√ē√Ö√¶√ö√á√ľ√ĺ√ú√§¬Ķ√≤‚ĖĎ√ĺ‚ēó√§16213): 9D*62*08*00*00*00*50*F0*20*00*00*00*00*F0*F0*60*10 *10*10*07*
    D/√ē√Ö√¶√ö√á√ľ√ĺ√ú√§¬Ķ√≤‚ĖĎ√ĺ‚ēó√§16213): 9D*62*08*00*00*00*50*F0*30*00*00*00*00*20*F0*60*10 *10*10*0A*
    D/√ē√Ö√¶√ö√á√ľ√ĺ√ú√§¬Ķ√≤‚ĖĎ√ĺ‚ēó√§16213): 9D*62*08*00*00*00*50*F0*20*00*00*00*00*90*F0*60*10 *10*10*01*
    D/√ē√Ö√¶√ö√á√ľ√ĺ√ú√§¬Ķ√≤‚ĖĎ√ĺ‚ēó√§16213): 9D*62*0F*00*00*00*50*F0*00*90*00*00*D0*00*F0*60*10 *10*10*05*
    D/√ē√Ö√¶√ö√á√ľ√ĺ√ú√§¬Ķ√≤‚ĖĎ√ĺ‚ēó√§16213): 9D*62*0F*00*00*00*50*F0*00*90*00*00*C0*00*F0*60*10 *10*10*04*

    Leuchtet da jemandem evtl ein Licht ?“

  23. Nimm mal das realcolour app von evn-gmbh.de. damit konnte ich ein bisschen farbe ins spiel bringen.
    Hier ksnt du dann, wenn du 2mal auf den stern tippst die ips und den udp port aendern.
    Morgen probiere ich mal weiter.
    War allerdings auf server eingestellt mit der ip des lw12.

  24. Hallo,

    Wenn ich den WL12 per iPhone steuern will, muss ich doch aber auch erst mich mit dessen wlan verbinden und kann mich danach wieder mit meinem normalen wlan verbunden?
    Danke und Gr√ľ√üe

  25. habe ein paar details zu der neuen firmware gefunden und hier gepostet:

    -> http://www.ip-symcon.de/forum/threads/23844-RGB-Wlan-Controller-in-IPS-einbinden/page5?highlight=led+wifi

    das protokoll findet sich nach suchen auch …
    —-public String printHexString(byte byte0)
    {
    String s = Integer.toHexString(byte0 & 0xff);
    if (s.length() == 1)
    {
    s = (new StringBuilder(String.valueOf(‚0‘))).append(s).toString();
    }
    return s.toUpperCase();
    }

    public void setAll()
    {
    all[0] = frameHead[0];
    all[1] = frameHead[1];
    all[2] = product;
    all[3] = product_mode;
    all[4] = static_dynamic;
    all[5] = switch_on;
    all[6] = bar_no;
    all[7] = colorRGB[0];
    all[8] = colorRGB[1];
    all[9] = colorRGB[2];
    all[10] = speed;
    all[11] = pause;
    all[12] = dynamic_mode;
    all[13] = dynamic_effect;
    all[14] = controller;
    all[15] = RGB_sort;
    all[16] = IC_number[0];
    all[17] = IC_number[1];
    all[18] = Reserve;
    all[19] = checkValue;
    }
    ———

    vielleicht kommt damit jemand weiter?

    1. Hi, k√∂nnt ihr mir vieleicht weiterhelfen ich such ein beispiel programm f√ľr android um den lw12 zu steuern weisst du da vieleicht was, w√ľrde mich freuen habe bisher nix gefunden f√ľr android.

      Viele Gr√ľ√üe franz

    2. Ja kenne ich aber ich möchte so eine Steuerung selber schreiben WiFI Connection und dann ffehlen mir die Informationen was ich schicken muss das was passiert. Ich finde immer nur Python Sachen.

  26. Hallo,

    erstmal vielen Dank f√ľr deine Seite und diesen Artikel. Ich bin hier quasi Stamm-Leser :)

    Eine Frage zu dem Gerät:

    Ich habe alles laut Anleitung umgesetzt, auch √ľber Webinterface alles entsprechend der Kommentare hier beachtet.

    Steuern per App geht einwandfrei, wenn ich mich in das Netz des LW12 einlogge.

    Meine Fritzbox 7490 sollte sich ja eigentlich mit dem Ger√§t koppeln. Und genau das scheint nicht zu funktionieren. Daten sind korrekt eingegeben, aber √ľber die App kann ich im normalen WLAN das Ger√§t nicht mehr finden. Nur eben wenn ich im LW12-WLAN bin, finde ich den LW12 √ľber die App.

    Die Fritzbox zeigt den LW12 nicht an. Demnach habe ich auch keine IP des LW12.
    Und somit kann ich nichts in FHEM einbinden.

    Hat hier jemand eine Idee?

  27. Das Problem hatte ich auch. Schau dir doch mal meinen fr√ľheren Kommentar an, da steht Schritt f√ľr Schritt, wie ich es zum Laufen gebracht habe.

  28. Nabdend. Bei mir klappt auch alles bestens. Danke an ujaudio, woher hast du die web zugangsdaten? Musste es auch anpassen, vielleicht nehmt ihr das in den beitrag auf. Frage an Alle hier, im Fhem wiki steht der LD382 als ‚besserer‘ Nachfolger. Hat damit schob jemand Erfahrungen, was hier ‚besser‘ ist!?
    Danke und frohes weiterbasteln.

  29. Hallo erstmal und Frohe Weihnachten,

    bin Neuling auf dem Gebiet und h√§tte dazu noch ein paar Fragen…

    Ich bräuchte das System mit einer Länge von 15m. Es gibt 15m lange LED Stripes, nur funktioniert dann dies auch noch mit nur einem LED Controller. Packt dieser das leistungsmäßig noch ?

    Es gibt bei den Stripes so wie ich das gesehen habe zwei Systeme. Normale RGB und digitale RGB. Ist der Unterschied nur die Steuerung, welche ja hier dann der LED Controller √ľbernimmt, oder haben die Stripes an sich schon mehr funktionen ?

    Bzgl. Einbindung in FHEM: Wie funktioniert hier die Einbindung der Musik auf die Beleuchtung ?

    Fragen √ľber Fragen…..

    Vielen Dank schonmal f√ľr die Antworten

    1. Hallo drops,

      hier mal die technischen Daten:

      Eingangsspannung: DC 12 V ‚Äď DC 24 V
      Ausgangsspannung: DC 12 V ‚Äď DC 24 V
      Stromleistung: max 4A pro Kanal (12A ->3 Kanäle)
      Ausgangsleistung: 12V ->144Watt (Klemmleiste)

      Kommt jetzt auf den Stripe an, den du nutzen möchtest. Wie viel A/Watt pro Meter?
      Die Lichtsteuerungsalgorithmik wird √ľber FHEM etwas schwerer realisierbar.

      Hier m√ľsstest Du selbst etwas bauen, was mEn aktuell noch schwer bzw. nicht umsetzbar ist.

      VG
      Christoph

  30. Hallo,

    ich habe den LW12 mit FW 4.02.11T.15 erfolgreich an meiner Fritzbox „h√§ngen“ und kann ihn mittels der iOS App Magic Color auch steuern.
    In FHEM habe ich ihn auch angelegt, nur klappt die Steuerung so gar nicht. Ich kann zwar √Ąnderungen vornehmen, die kommen am LW12 aber nie an.
    Im Protokoll steht dann folgendes:

    2014.12.31 13:15:01 3: LEDStripe RGB LW12 set on (0, 0, 100) 0
    2014.12.31 13:15:01 3: LEDStripe set HSV 0, 0, 100 with ramp: 0, flags:
    2014.12.31 13:15:01 3: LEDStripe low level cmd queue send ERROR 56ffffffaa, qlen 2 (trying to reconnect)
    2014.12.31 13:15:02 1: LEDStripe low level cmd queue send ERROR 56ffffffaa, qlen 2 (reconnect giving up)

    Jemand eine Idee was ich falsch mache?
    LG und „Guten Rutsch“, falls wir uns nicht mehr h√∂ren/lesen!
    Arne

    1. Du schreibst hier tolle Sachen habe mir jetzt den Aufwand gemacht das ganze Zeug zu installieren und was ist das Ergebnis keine Berechtigung bzw. Zugriff auf das FHEM Forum?????? Was soll das, dann sollen die gleich schreiben T√ľrsteher erlaubt nur bestimmte Leute dann erspare ich mir s√§mmtliche Zeitverschwenung f√ľr diese Software. Ich finde nirgends die WifiLight.pm und Zugriff auf Informationen wird mir verwehrt. Kannst du mir da weiterhelfen, w√ľrde mich freuen da ich sonst meine Zeit verplempert habe.

      Danke

  31. Ich habe mir die M√ľhe gemacht das FHEM zu installieren leider bekomme ich eine Fehlermeldung WifiLight unknown, wenn ich in das Forum vom FHEM reingehe kriege ich keine Auskunf, keine Berechtigung. Das bezieht sich nicht auf dich aber bin halt sauer wenn ich was installiere und dann habe ich keine Rechte Informationen zu meinen Fehlern aus dem Forum zu bekommen. Zu deinen Befehlen „Unknown command LEDStripe, try help. “ kommt das, finde das Modul nicht in dem tar ist es nicht. Ich komme jetzt nicht weiter weil ich keine Rechte im Forum habe und wollte wissen ob du mir weiterhelfen kannst. Habe den LW12 will Ihn mit der FHEM programmieren und testen und sp√§ter dann eine APP erstellen.

    1. Hallo Franz,

      was ist dein Problem mit dem FHEM-Forum? Ich konnte mich da problemlos registrieren und der Autor von wifilight ist dort sehr aktiv und fast immer umgehend mit Rat und Tat zur Stelle.
      Nebenbei: ein wenig Gelassenheit w√ľrde das Klima angenehmer machen. Ich kann deine Unzufriedenheit verstehen, aber gleich von „T√ľrstehern“, „verplempern“ und „sauer sein“ schreiben, macht es uns allen, die wir hier helfen wollen auch nicht leichter. Also mal ganz konkret:
      Du hast http://forum.fhem.de/ aufgerufen? Du kannst dort lesen? Du kannst dort auch nach „wifilight“ suchen? Das geht alles ohne registriert zu sein. Lediglich beim Suchen muss man eine Grafik lesen und die Buchstaben/Ziffern eintippen (da tue ich mich als Sehbehinderter immer etwas schwer). Es gibt einen langen Thread zum Thema wifilight (http://forum.fhem.de/index.php/topic,18958.0.html). Gleich im ersten Beitrag h√§lt der Autor immer die neueste stabile Version zur Verf√ľgung. Ggf. muss man sich f√ľr den Download registrieren – daf√ľr kann man aber auch Hilfe vom Autor bekommen, weil man in dem Thread dann auch schreiben darf.
      Wenn du noch weitere Hilfe brauchst: einfach nochmals melden.

      Einen lieben Gruß Рund ein erfolgreiches neues jahr 2015
      J√ľrgen

    2. Hallo Franz,

      registriere dich mal im FHEM-Forum als Nutzer. Das ist immer gut, wenn man FHEM im Einsatz hat, da angemeldet zu sein.

      Aus deiner Beschreibung oben (z.B. „Unknown command LEDStripe, try help“) entnehme ich, dass Du falsche Dinge in die FHEM-Kommandozeile eingibst.

      Ich denke, am Besten kann ich dir helfen, wenn du mit auf folgende Fragen antwortest:
      1) Hast du FHEM fertig installiert? Wenn ja, auf welchen System?
      2) Hast du das Modul „Wifilight“ aus dem FHEM-Forum heruntergeladen und per FTP in den FHEM-Ordner verschoben?
      3) Hast du mit dem define Befehl (z.B. define TvBacklight WifiLight RGB LW12:192.168.178.72) den LW12 angelegt?

      Gr√ľ√üe
      Christoph

    1. Hallo Jörg,

      direkt geht das nicht, ABER (!) mit ein wenig Bastelei w√ľrde es funktionieren. Bei IFTTT kann man ja als Aktion eine Mailnachricht absetzen. Es gibt f√ľr FHEM ein Mail-Modul mit dessen Hilfe Betreff und Inhalt von Malinachrichten ausgelesen werden k√∂nnen. Darauf basierend k√∂nnen in FHEM dann Aktionen ausgel√∂st werden.
      So könnte man die Anbindung an IFTTT realisieren.

      VG
      Christoph

    2. Hallo Christoph,

      danke f√ľr deine Antwort. Ich denke ich werde mein Vorhaben komplett mit FHEM umsetzten. Habe zwar keine Ahnung davon aber die n√∂tige Hardware ist vorhanden.

      VG,
      Jörg

  32. Sicherheit:
    Ich habe mir das Device mal besorgt und werde damit ein weinig rumexperimentieren.
    Ein paar Anmerkungen, die mir so aufgegangen sind. FHME in Verbindung mit der Fritz bedeutet soweit ich das im Moment √ľberblicken kann ein Sicherheitsrisiko ohne Ende. Es w√§re nett wenn Du ein paar Artikel schreiben w√ľrdest wie man das Ganze umsetzt mit z. B. Beaglebone Black oder Rpi. Aber nicht hinter einer Fritz direkt sondern da sollte an die Fritz z.B. ein WR1043nd dahinter.
    Desweitern zum Devie selbst wäre es mal ganz gut wenn du dieses Video nachvollziehen könntest.
    https://www.youtube.com/watch?v=PeG3foOqOzg

    Bei aller Begeisterung f√ľr Beleuchtung und Homeautomatisation. Das Netzwerk und die Sicherheit sollte mit im Auge behalten werden.

    1. Hallo Wilfried,

      danke f√ľr deine Tipps. K√∂nntest Du das Ganze ein wenig konkretisieren? Wo konkret siehst du „ein Sicherheitsrisiko ohne Ende“? Danke schon einmal vorab und viele Gr√ľ√üe
      Christoph

  33. Hi,das thema Sicherheit w√ľrde mich in dem Zusammenhang auch interessieren, da ich auch √ľberlege mir sowas anzuschaffen und in mein fhem einzubinden, wobei ich noch nicht genau wei√ü was ich damit anstellen soll:-)
    Ich hab in der Kellerbar z.b ein paar rgb strips, aber was w√ľrde mir da die Integration in fhem bringen? Nutze dort z.b auch eine VU+ um Musik abzuspielen welche ich √ľbers enigma2 Modul in fhem integriert hab, k√∂nnte man damit was andtellen?

    Danke

  34. Es gibt mittlerweile anscheinend eine dritte Version des LW-12 WIFI WLAN LED RGB STRIPS CONTROLLER. Meiner ist im Auslieferungszustand mit dem W-Lan „FX…“ verf√ľgbar und hat ansonsten folgende settings als default:
    Connection Type: TCP
    Server/Client Mode: Server
    Client Mode-Destination Port: 5000
    Server Mode-Listening Port: 5000

    Login Webinterface mit: user: admin – password: admin

    Ich habe ihn bereits im client mode und mit Netzwerksettings in mein W-LAN gebracht, allerdings funktioniert keine Ansteuerung √ľber FHEM. (Selbst nach einstellen des Ports : 5577)

    Hat jemand auch schon so ein neues Teil und es mit FHEM zum Laufen bekommen?!

  35. Hi,
    ich finde die Idee wirklich √§u√üerst interessant und √ľberlege, den „Bauvorschlag“ umzusetzen. Ich frage mich ob es m√∂glich sein k√∂nnte, das System als eine Art Ambilight Ersatz zu nutzen? Ich wei√ü, dass ist schon ziemlich speziell, aber es w√§re auch ziemlich cool. Ich nutze das Kodi-Mediacenter (XBMC). Hierf√ľr gibt es bereits Scripte, wie dieses hier: https://github.com/cees-elzinga/script.xbmc.hue.ambilight. Funktioniert das eventuell schon mit dem LW12 Controller? Kann das mal jemand testen? Kennt sonst jemand zuf√§llig eine alternative?

    Viele Gr√ľ√üe
    Sebastian

  36. Jo, Jo.
    Bin eigentlich Neuling. Beschäftige mich seit Nov. 2014 mit der Materie Homematic.
    Hab‘ aber seit dem schon einiges installiert. Sehr viele Hilfestellung habe ich aus diesem Blog und √ľber die FHEM-Seiten erhalten.
    Jetzt wollte ich mit den WIFI-Controller vornehmen, da er in der Beschreibung sehr einfach zu haben schien!
    Nun ist er seit heute Morgen endlich Mein(!) Und der Reinfall. Habe eine Version ohne internem Reset. Kann ihn im Netzwerk sehen und auch einbinden. Habe auch die M√∂glichkeit √ľber das Smartfon die Steuerung vorzunehmen aber in FHEM klappt es nicht.
    Der Zugang √ľber die WEB-Oberfl√§che funktioniert und ich kann mich anmelden admin admin.
    Die Einbindung in FHEM
    define ShR_Leinw_LED WifiLight RGB LW12:???.???.???.???
    funktioniert auch ohne Meckern! Aber steuern lässt es sich nicht.
    Wat tun????
    Kann jemand helfen?

    Viele Gr√ľ√üe
    Hans-J√ľrgen

    1. Hallo Alexander,

      das m√ľsste gehen, kommt einfach nur auf den Port an, an dem man die Stripes anschliesst (R,G,B oder W, oder W2).

      Viele Gr√ľ√üe
      Christoph

  37. Hallo,
    hat eine Zeit gedauert. Hab‘ die LW12 Controller zur√ľckgeschickt und mir die LD382 gekauft.
    Mit denen hatte ich Erfolg. Schaltet √ľber FHEM.
    Danke f√ľr die guten Tipps.
    Werde mich demnächst sicherlich mal wider melden.

    Viele Gr√ľ√üe

    Hans-J√ľrgen

  38. Ja, die Streifen oder allgemein die LED Beleuchtung ist super! Ich kenne Leute, die die Streifen bereits benutzt haben und die sind super zufrieden damit. Sie verschaffen eine Atmosphäre wie im Kino oder wie in einer Bar und das ist cool!

  39. Hallo.
    Ich hab nur eine simple frage. Wie kann ich den fw 12 resetten? Mein exemplar hat keinen reset taster und wlan geht auch nicht mehr.
    Gruß aus colonia

  40. Hallo zusammen!
    Leider ist der LW 12 nicht mehr als solcher unter deinen Links zu bekommen wie du beschreibst! Bei Amazon ist es nun der Lagute LW 12 der absolut nicht der Fragen und Antworten entspricht! Lest dazu einfach meine Rezension!!!

  41. Mich w√ľrde interessieren, falls Du das beantworten kannst, wie die wei√üe Farbtemperatur ist von den Milight in Gl√ľhbirnenform.

    Hast Du dazu Erfahrungen? Ist das weiße Licht nicht zu grell da LED bzw. die Farben zu poppig. Oder bekommt man damit wirklich warme, weiche Tönen hin (Farbe& Weiß)?

    Gr√ľ√üe,
    Marius

  42. hallo Freunde,
    Hab ein paar Tage diesen Blog verfolgt.
    Erstmal Danke f√ľr diese super tipps und Anleitungen.

    habe mir ein lagute LW12 geholt. hatte die SSID mit FC.
    war erst am verzweifeln und hab dann einfach mal ausprobiert ihn mit LW12FC
    anstatt mit LW12 angelegt. und zack hat alles funktioniert.
    mit RGB Color picker im web und mit der app einwandrei.
    Hab lediglich √ľber die Weboberfl√§che die richtigen IP¬īs bei advanced eingestellt.

    gr√ľ√üe,
    Marcel

    1. Hi,
      hab auch ein Modul mit FC Netzwerk. Bekomm es aber einfach nicht ins eigene WLAN integriert. Könntest du vielleicht etwas genauer beschreiben wie du es gemacht hast? Danke ?

      Gruß Daniel

  43. Hallo,

    gibt es die M√∂glichkeit, das Lagute LW-12 √ľber eine http/TCP/UDP Verbindung direkt zB mit ASCII Zeichen anzusprechen und dadurch die Lichtstimmung zu ver√§ndern? (ohne FHEM)

    Besten Dank und viele Gr√ľ√üe,
    Thorsten

  44. die l√∂sung w√§re genau das, was ich suche – allerdings finde ich es ausgesprochen merkw√ľrdig, wenn eine app, die zur steuerung von licht da ist, einen zugriff auf mein microfon (und mehr) ben√∂tigt.

    @Christoph – wenn du sagst, nach deinen tests hast du keine „nachhausetelefonierfunktion“ gefunden, bin ich trotzdem ziemlich sicher, dass die funktion existiert – eventuell ist sie nur noch nicht aktiv …

    … nenn mich paranoid, aber ich suche weiter nach altenativen

    gott.andre

    1. Hallo,

      danke f√ľr deine R√ľckmeldung. Hast du ein Android-Smartphone oder woher hast du diese Informationen, welchen Zugriff die App anfordert?
      Wenn du den Controller allerdings mit FHEM eingerichtet hast (so wie oben beschrieben), kannst du diesen ja ohne die App steuern und z.B. den Internetzugriff √ľber deinen Router f√ľr die IP-Adresse blockieren.

      Viele Gr√ľ√üe
      Christoph

  45. Hallo Christoph,
    ich habe mir „den“ Wifi-Controller gekauft und hatte mit meinem Samsung S2 sofort Erfolg. Jedoch musste ich dazu die, vom Controller Herstelelr empfohlene App „Fancy Color“ verwenden. Die in diesem Artikel beschriebene Magic Collor V2 hat den Controller nicht gefunden. Also anderer Controller !!! Meiner sieht aus, wie der im Beitrag, heisst aber Legute ! Entsprechend den Erfahrungen andere aus diesem Beitrag habe ich dann geforscht: mit PC und Firefox auf den Hotspot des Controllers. Dieser hat die IP 192.168.2.3. Login „admin“, Passwort „admin“. Jetzt kann man umstellen auf Sta, richtige SSID, Sicherheitsmode eingeben (es funktioniert WPA2-AES kompatibel mit der neuesten Fritzbox 7490), Key eingeben. Richtig gut hat es erst funktioniert nach Hard-Reset (Stecke ziehen) des Controllers. Jetzt ist der Controller im Heimnetzwerk (sichtbar in der Fitzbox). Leider findet die App den Controller nicht mehr.
    Ich kann Screenshots der Controller Einstellung liefern.
    Derweilen gehe ich mit meinem Samsang auf die Suche, wie der Controller jetzt zu finden ist. Und dann sollte ja auch FHEM gehen.
    Vielen Gr√ľ√üe und vielen Dank f√ľr die Anregungen in diesem Blog.
    UW

  46. Hallo,
    erst mal danke f√ľr diesen super Blog ohne den ich sicher total aufgeschmissen w√§re…

    Gibt es die M√∂glichkeit den LD382 direkt von einem physikalischen Schalter (zb RSL)√ľber FHEM aus/einzuschalten?

    Ich habe an meinem LD382 eine LED Strip, die ich auch √ľber FHEM gut schalten kann. Jetzt w√ľrde ich gerne einen physikalischen Lichtschalter f√ľr das aus-/einschalten verwenden – m√∂glichst einen RSL Schalter, da ich die bereits an anderen Stellen verwende.
    Die M√∂glichkeit des zus√§tzlichen Aktors vor dem LD382 w√ľrde ich mir aus Kostengr√ľnden gerne sparen.

    Danke und viele Gr√ľ√üe

  47. Er funktioniert mit jedem gängigen LED Stripe (z.B. 5m LED RGB Stripe Komplett (Affiliate-Link)).
    der Link ist (wenn ich nicht total blöd bin auf den Montag morgen) der gleiche wie der zum Philipps Hue Lightstrips Starter. und nicht zum 5m LED Komplett set

  48. Hallo Christoph,
    mittlerweile hat sich einiges mit der Einbindung in FHEM geändert. Man muss die 32_WifiLight.pm nicht mehr manuell in FHEM verschieben.

    Das Modul lässt sich mit Hilfe des FHEM-Konsolenbefehls:
    update force https://raw.githubusercontent.com/herrmannj/wifilight/master/controls_wifilight.txt

    installieren und updaten.

    siehe auch:
    http://forum.fhem.de/index.php/topic,18958.0.html

    nach dem Einbinden des LW12 sollten noch die folgenden 2 attribute gesetzt werden:
    attr webCmd RGB
    attr widgetOverride RGB:colorpicker,RGB

    Gr√ľ√üe
    Dominik

  49. Ich habe etwas saudoofes gemacht: Mein WLAN ver√§ndert – dummerweise habe ich vor laaanger Zeit auch den WLAN-Access des LW12 ver√§ndert. Nun kommt der LW12 nicht mehr in mein heimisches WLAN und ich nicht mehr in den LW12 :-( Gibt es f√ľr solche Antispezialisten wie mich noch eine Chance? So etwas wie ein Werksreset? Oder einfach wegwerfen und ein neues Teil kaufen?

    1. Hallo Herr Reimann,
      das Plastikgeh√§use des LW12 ist nur zusammengeklipst. Wenn sie es √∂ffnen, m√ľsste sich im Inneren ein Restknopf befinden.

      Gr√ľ√üe
      Dominik

    2. Moin,

      habe auch 3 Lagute LW-12 Wifi gekauft. Die haben auch die SSID FC_000XXX
      1. die Dinger haben keinen Reset-Taster
      2. ich bekomme keines der drei mit meiner Fritz!Box verbunden :-( Ich benutze auf dem iPhone die App DreamColor ( gem√§√ü den LWs beigef√ľgten QR-Code http://www.leddreamlight.com/Download1.html). Nach dr√ľcken auf ‚ÄěJoin Router“ gehen die LEDs aus und blinken dann sechs mal rot statt gr√ľn.
      3. mit 192.168.2.3 erreiche ich kein Web-Interface. Die IP ist aber die richtige, gem√§√ü der Systemeinstellung ‚ÄěNetzwerk‚ÄĚ meines mit dem LW gerade verbundenen MacBooks.
      4. mit der App LED Colors lassen sich die LWs steuern, diese App kann aber nicht mit der Fritte verbinden.
      5. Probiere nun mit ner alten Fritte und verschiedenen WLAN-Konfigurationen ‚Äď bisher erfolglos :-(

      Weiß jemand, wie man die Teile ins WLAN bringt?

      Gruß & Dank

      OwltownAlf

    3. Aufdruck Kartonaufkleber:

      X00074****

      LAGUTE LW-12 Wifi WLA…r IOS, Android System
      NEW 26-011-938 2015.12.8

    4. Hallo zusammen,

      der Reset-Knopf ist im inneren des Gehäuses (leider!)
      F√ľr den billigen Preis, muss man diesen Nachteil leider in Kauf nehmen.

      VG
      Christoph

    1. Moin,

      m√∂glicher Grund f√ľr unterschiedliches Verhalten, wie bereits oben erw√§hnt:
      Die Teile sehen gleich aus, haben aber unterschiedliche Firmware.

      Gruß

      Alf

  50. Hallo Christoph,

    du hast in deinem Beispiel oben eine Reihe von farbigen Buttons zur direkten Farbauswahl und darunter einen wei√üen Balken (Hellingkeitsregler?). Wohnzimmer -> TvBackLight. Kannst du mir posten wie du das definiert hast (Abschnitt Den WiFi-LED-Controller mit FHEM in das Smart Home integrieren)? W√ľrde ich gerne √ľbernehmen.

    danke schon mal!

  51. Hallo Christoph,

    die Attribute
    – attr TvBacklight webCmd RGB
    – attr TvBacklight widgetOverride RGB:colorpicker,RGB
    hab ich schon in meiner Definition. Bei mir sieht das aber anders aus. Egal, wahrscheinlich wurde das Modul an sich geändert.

    Vielen Dank f√ľr deine Antwort!

  52. Hallo,
    ich habe mir schon l√§nger mal √ľberlegt einen RGB(W)-Streifen in FHEM zu integrieren.
    Jetzt habe ich mir mal diesen Controller(Link) gekauft, der war halt so g√ľnstig und f√ľr 9‚ā¨ kann man echt nichts falsch machen.(Ich dachte erst das sei ein LW12, sieht halt fast genau so aus.)
    Und ich muss sagen, dass der Controller echt gut funktioniert, er reagiert direkt und die Farben passen auch.
    Man muss ihn nur als LD382 in FHEM einrichten, obwohl er nur RGB hat.

    https://de.aliexpress.com/item/Dc12v-24-v-rgb-wifi-led-controller-mini-drahtlose-steuerung-durch-smartphone-ipad-handy-ios-android/32677369392.html?categoryId=200001057&spm=2114.13010308.0.0.B6GpSl&detailNewVersion

    Vielleicht interessiert es ja einen, der Controller ist ja nochmal was g√ľnstiger als der LW12. ^^

    Mfg
    Philipp

  53. Hallo zusammen,

    ich habe mir den „XCSOURCE Magic UFO-WiFi LED-Controller DC12-24 V, LD382, wei√ü, 8 x 8 x 3 cm, 26-011-945“ gekauft, der laut WiFi Light Doku ja auch unterst√ľtzt sein sollte.

    Ich habe das ganze dann mit
    define Waschtisch WifiLight RGB LD382:192.168.178.136
    attr Waschtisch webCmd RGB
    attr Waschtisch widgetOverride RGB:colorpicker,RGB
    eingebunden (bei der IP bin ich mir sicher), allerdings passiert gar nichts, wenn ich das Ger√§t √ľber FHEM bedienen will. √úber die App klappt es super…
    Ich habe es auch mit LD382A versucht (was die Doku f√ľr neuere Modelle vorschl√§gt) – hier allerdings auch Fehlanzeige.

    Hat einer von euch vielleicht einen Tipp f√ľr mich?

  54. Hallo Christoph
    Ich habe den LD382A schon eine Weile in Betrieb und er funktioniert sehr gut. Nun bin ich dabei eine Alarmanlage aufzubauen und habe mir gedacht, dass es noch n√ľtzlich, und abschreckend w√§re, wenn der LED Stripe rot zu blinken beginnen w√ľrde. Hast Du eine Idee wie das zu realisieren w√§re?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert