Synology-NAS: Cloud Backup der DiskStation mit Strato HiDrive

Loxone im Einsatz? Dann schau dir unseren LoxKurs an und profitiere von unserem Wissen!

Die Diskstations von Synology, wie der Dauer-Bestseller bei Amazon Synology DS215J (Affiliate-Link), bieten performante Hardware und ein äußerst funktionales Betriebssystem (wir hatten bereits mehrfach berichtet). Der Schutz persönlicher Daten und Dokumente vor Verlusten wird durch die vielfältigen RAID-Möglichkeiten der Diskstation geboten, bei denen beispielsweise eine Spiegelung der Daten einer Festplatte auf eine zweite vorgenommen werden kann. Doch auch diese Optionen bieten keine Garantie auf hundertprozentige Ausfallsicherheit. Wer seine Urlaubsfotos, Dokumente, Rechnungen und weitere wichtige persönliche Dateien in sicheren Händen wissen möchte, sollte daher zusätzlich bestimmte Ordner mit einer Cloud-Sicherung ausstatten. Wir zeigen hier anhand einer Synology Diskstation DS215J (Affiliate-Link) und einem Strato HiDrive 100 GB, wie ein derartiges Backup konfiguriert wird.

Das Strato HiDrive im √úberblick

HiDrive BackupControlDas¬†„HiDrive“ von Strato ist einer der √§ltesten Player f√ľr Cloud-Speicher am deutschen Markt. Immer wieder gibt es Angebote, bei denen man sich diverse Speichervolumina zu verg√ľnstigten Konditionen beschaffen kann. Die aktuelle Staffelung beginnt bei 25 GB f√ľr den Privatanwender und endet bei 5 TB im Business-Kunden-Segment.

Wir zeigen weiter unten, wie ein Synology-NAS DS215J (Affiliate-Link)¬†mit Hilfe eines HiDrives zus√§tzlich vor Datenverlust gesch√ľtzt werden kann. Dazu haben wir das HiDrive Media 100GB verwendet. Dieses bietet unter anderem folgende hilfreiche Funktionen:

  • 100 GB Cloud-Speicher
  • Verschl√ľsselung SSH, SSL, VPN
  • Zugriff √ľber SMB/CIFS, FTP/FTPS, SFTP, SCP, WEBdav, rsync und http(s)
  • Datei- und Ordnerfreigabe f√ľr jeweils 30 Tage
  • BackupControl

Letztgenannte Funktion (BackupControl)¬†erstellt regelm√§√üig ein Abbild des¬†aktuellen Speicherstandes. Im Umfang des¬†HiDrive Media 100GB¬†werden dabei maximal 100 dieser Snapshots¬†f√ľr 3 Monate gesichert. So kann eine versehentlich gel√∂schte Datei auch retrograd wiederhergestellt werden.

Backup der Diskstation √ľber HiDrive App

Bildschirmfoto 2014-10-17 um 11.52.56Alle Besitzer einer Synology Diskstation haben die M√∂glichkeit die „HiDrive Backup“-App √ľber das Paket-Zentrum zu installieren, um¬†spezielle Ordner automatisch mit dem HiDrive zu synchronisieren. In unserem Beispiel wurde folgendes Setup verwendet:

–¬†Synology DiskStation DS215J (2-Bay-NAS) (Affiliate-Link)
–¬†2 x Festplatte Western Digital Red 3TB f√ľr NAS-Speicher (Affiliate-Link)
–¬†Strato HiDrive Media 100GB

Nach der Installation der App √ľber das Paket-Zentrum der Diskstation kann direkt damit begonnen werden, das Backup zu konfigurieren. Ein Klick auf „Erstellen“ √∂ffnet den gef√ľhrten Datensicherungs-Assistenten. Nach der Vergabe einer Bezeichnung des Backups m√ľssen¬†im n√§chsten Schritt die Login-Daten des HiDrives angegeben werden. Zus√§tzlich werden unter anderem folgende Funktionen aktiviert oder deaktiviert.

Option Erklärung Empfehlung von meintechblog
√úbertragungsverschl√ľsselung ¬†Aktiviert die SSL-verschl√ľsselte √úbertragung zwischen NAS und HiDrive. ¬†aktivieren
√úbertragungskomprimierung ¬†Komprimiert Dateien vor Transfer an HiDrive. Fordert hohe CPU-Auslastung bei „schw√§cheren NAS-Modellen“. ¬†deaktivieren
Datensicherung in Blöcken  Sichert jeweils nur den veränderten Teil einer Datei.  deaktivieren
Beibehalten gesicherter Dateien am Zielort ¬†Gel√∂schte Daten auf dem NAS bleiben trotzdem im HiDrive. Erh√∂ht Sicherheit und sch√ľtzt vor versehentlichem L√∂schen. ¬†aktivieren
Metadaten-Sicherung  Sichert neben den Daten selbst auch noch die Metadaten (z.B. mit Windows oder Mac erstellte Tags zu einer Datei).  aktivieren
Miniaturansichten-Sicherung  Sichert die Miniaturansichten von Media-Dateien mit auf das HiDrive.  aktivieren
Hochladen nach Verbindungsabbruch ¬†Reaktiviert eine zuvor unterbrochene Verbindung, sobald diese wieder verf√ľgbar ist. ¬†aktivieren
TrueCrypt-Container sichern ¬†Falls TrueCrypt verf√ľgbar, Sicherung in HiDrive. Bei „normalen“ privaten Daten nicht notwendig. ¬†deaktivieren
Bandbreitenbeschr√§nkung ¬†Erm√∂glicht die Reduktion der Upload-Bandbreite. Bei Leitungen wie DSL 6000 und tags√ľber ablaufenden Backups empfehlenswert. ¬†—

Bildschirmfoto 2014-10-17 um 13.10.07Im n√§chsten Schritt werden die zu sichernden Ordner auf der Diskstation ausgew√§hlt. Hierbei k√∂nnen komplette¬†Ordnerstrukturen oder lediglich einzelne Unterordner f√ľr das Backup selektiert werden.

Der darauf folgende Schritt legt den Sicherungszeitplan fest. Hier besteht die Option, zwischen Basiszeitplänen (z.B. täglich um 3 Uhr) und erweiterten Plänen (z.B. täglich alle 3 Stunden, beginnend um 1 Uhr & nicht an Sonntagen) zu wählen. Hier kann ebenfalls die Option aktiviert werden, dass nach dem Beenden des Assistenten sofort mit der Initial-Sicherung begonnen werden soll.

Im letzten Schritt wird das Backup schlie√ülich √ľbernommen und gespeichert. Das Backup wird nun entsprechend dem Sicherungszeitplan angefertigt. In der √úbersicht der App gibt eine Fortschrittsanzeige dabei immer Feedback zum aktuellen Stand der Sicherung. Diese kann von dort aus auch jederzeit manuell angesto√üen werden.

Aus meinem täglichen Leben

Das Backup meiner pers√∂nlichen Daten wie Urlaubsbilder und -videos, Rechnungen und Dokumente mir schon lange ein wichtiges Anliegen. Mein¬†Synology DS215J (Affiliate-Link)¬†verf√ľgt zwar √ľber zwei¬†Western Digital Red 3TB Festplatten (Affiliate-Link), die im Synology-Hybrid-RAID-Betrieb miteinander gespiegelt sind. Jedoch hat mir die Vorstellung trotzdem nie gefallen, dass alle meine wichtigen pers√∂nlichen Daten auf ein und dem selben Ger√§t gespeichert sind. Bei Brand, einem Wasserschaden oder gar Diebstahl hilft auch das beste RAID-Verfahren nichts. Doch dank dem¬†Strato HiDrive Media 100GB¬†und der Backup-App muss ich mir nun diesbez√ľglich keine Gedanken mehr machen.

Affiliate-Links

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B00OZ0CTAU“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/412BfEizlZhL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-141018-21″ width=“110″][easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B008JJLW4M“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/41nMFBR2Bx0L.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-141018-21″ width=“110″]

hidrive

 

Loxone im Einsatz? Dann schau dir unseren LoxKurs an und profitiere von unserem Wissen!

Verpasse keine Inhalte mehr! Trage dich in den Newsletter ein und folge uns auf Facebook.

Was ist ein Affiliate-Link? Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und √ľber diesen Link einkaufst, bekomme ich vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, was mich u.A. bei den laufenden Kosten den Blogs unterst√ľtzt. F√ľr dich ver√§ndert sich der Preis nicht.

Christoph

berichtet seit Juni 2012 auf meintechblog.de √ľber seine Erfahrungen zu Smart Home und Hausautomation und besch√§ftigt sich au√üerdem mit Smart Grids. Mehr Infos

2 Gedanken zu „Synology-NAS: Cloud Backup der DiskStation mit Strato HiDrive“

  1. sch√∂ner Artikel … ich Nutze daf√ľr Amazon Glacier

    Da sich die Daten selten √§ndern und man nur ganz selten zur√ľckspielen muss finde ich das die bessere alternative, vor allem zahlt man nur das was man verbraucht (traffic und space).

    Gruß

    GrayDeath

  2. Hallo,

    im Grunde ein sehr n√ľtzlicher Artikel. Wenn ich das jedoch richtig sehe, hat Strato seit Ende des letzten Jahres die Pakete so umgestellt, dass man zus√§tzlich zum Speicherplatz auch noch die sogenannten „Profi Zugriffsprotokolle“ f√ľr mtl. 4,95 Euro dazu ordern muss. Ohne die ist kein Zugriff mittels der Synology App m√∂glich.

    Gruß
    Oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert