FHEM: Welches Gateway für welches System?

Loxone im Einsatz? Dann schau dir unseren LoxKurs an und profitiere von unserem Wissen!

Die Anzahl an Systemen, die mit FHEM gesteuert und verarbeitet werden können, wächst kontinuierlich. Nicht für jedes System wird allerdings ein „neues“ Gateway benötigt, das die Kommunikation zwischen FHEM und dem Smart-Home-System aufbaut. Die nachfolgende Auflistung in diesem Blogpost gibt einen Überblick zu verschiedenen Gateways und die damit nutzbaren Smart-Home-Systeme und ist daher sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Bastler auf der Suche nach Erweiterungsmöglichkeiten ihres Smart Homes gedacht. Somit liefert dieser Eintrag die ultimative Liste der in FHEM funktionierenden Geräte und deren Gateways.

Die Auflistung ist absichtlich nummeriert, um auch im Verlauf den Überblick zu bewahren, welches System zu welchem Gateway gehört.

Gateway 1: CUL/CUNO (868 MHz)

Der CUL USB-Transceiver (Affiliate-Link) ist das wohl bekannteste Gateway im Zusammenhang mit FHEM.

CUL

Eine Einrichtungsanleitung gibt es hier: FHEM mit FritzBox 7390 und CUL Stick – Professionelle Hausautomation. Der CUL kann in verschiedenen Betriebsarten genutzt werden, das dann allerdings ausschließlich exklusiv! Es gibt insgesamt vier Betriebsmodi: SlowRF, MAX, HomeMatic und WmBus. Die Umstellung des Modus in FHEM erfolgt mit dem Befehl „set CUL_0 rfmode SlowRF/MAX/HomeMatic/etc“. Ist einer davon eingestellt, können nur die Geräte dieser Betriebsart empfangen werden. Welche das konkret sind und weshalb der CUL so beliebt ist, zeigen die zahlreichen Hardware-Komponenten in der folgenden Auflistung.

1.1 Betriebsart „SlowRF“

In der Betriebsart „SlowRF“ („set CUL_0 rfmode SlowRF“) können folgende Herstellergeräte gleichzeitig verwendet werden.

1.1.1 FS20

Von FS20 gibt es zahlreiche Komponenten für ein komplettes Smart Home zu günstigen Preisen (zahlreiche Aktoren und Sensoren ohne bidirektionale Kommunikation). Die Nutzung von FS20 mit FHEM hat sich etabliert, da es für nahezu jeden Anwendungsfall eine Hardwarekomponente gibt.

Affiliate-Links

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B0030T7RWC“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/312aXYehDNL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″][easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B0030U9G8E“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/21xBlXIUUtL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″][easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B007R4FRA0″ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/31Iu1gHUxsL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″][easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B00B4LHLGA“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/310JHOFzxKL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″]

 

1.1.2 FHT

FHT-Geräte sind die Heizungsregelungs-Komponenten des FS20-Systems. Dazu gehören elektronische Funk-Heizkörper-Stellantriebe und Funk-Raumthermostate.

Affiliate-Links

[easyazon_image align=“none“ height=“100″ identifier=“B004BDUS9U“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/41DLc8frZbL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>[easyazon_image align=“none“ height=“100″ identifier=“B0033W51JM“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/41sEl0SiYvL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>[easyazon_image align=“none“ height=“100″ identifier=“B0076VW3EM“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/317ZLBauTTL._SX425_.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>

 

1.1.3 KS300

Diese Wetterstation erfasst Temperatur/Luftfeuchtigkeit, Wind und Regen und kostet lediglich rund 99 Euro.

Affiliate-Link

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B007ISKMDM“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/31V5TbFBJAL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″]

 

1.1.4 USF1000

Der USF1000 ist ein Funk-Ultraschallsensor zur Ermittlung von Füllständen, wie Wasser in Zisternen oder dem Ölstand im Tank für die Heizung.

1.1.5 BS

Die Abkürzung BS steht für „Brightness Sensor“ und ermöglicht die Einbindung eines CPM-basierten Helligkeitssensors (siehe hier bei busware.de) und ist eher etwas für Bastler.

1.1.6 HMS

HMS-Komponenten sind sehr günstige Sicherheitsgeräte wie Kontakt-, Wasser, Rauch- oder Temperaturmelder. Konkret können aktuell folgende Geräte in FHEM genutzt werden: HMS100-T HMS100-TF HMS100-WD HMS100-MG HMS100-TFK HMS100-CO HMS100-FIT RM100-2 RM100-3. Drei Rauchmelder gibt es z.B. schon für 70 Euro.

Affiliate-Links

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B006OZJUXI“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/31VqBF6VitL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B004HK8QQY“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/31TwerJSIgL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B0033W525K“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/41ECnVFlUL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>

 

1.1.7 CUL_EM

Mit den Geräten, die in FHEM als CUL_EM bezeichnet werden, kann der Energieverbrauch eines Haushaltes durch das automatische Ablesen eines Drehstromzählers oder durch die Integration von Sensoren in einzelne Sicherungszweige, z.B. mit dem EM1000 HSM ermöglicht werden.

1.1.8 CUL_WS

Der nicht oder kaum noch erhältlich Temperatur-Außensensor S300TH wird in FHEM als CUL_WS bezeichnet und war vor allem wegen seinem Preis sehr beliebt. Eine Alternative sind LaCrosse-Sensoren für Temperatur und Luftfeuchtigkeit (siehe Kapitel 3 – Gateway „JeeLink“).

1.1.9 CUL_FHTTK

Unter dem Namen CUL_FHTTK werden die Tür- und Fensterkontakte aus dem FS20-Sortiment in FHEM geführt, die zusammen mit den FHT-Geräten die Heizungssteuerung im Smart Home automatisieren. Der Sensor ist im Set „FHT80b“ (siehe 1.1.2) bereits enthalten.

Affiliate-Link

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B00CS2QJLW“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/31svfVmimxL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″]

 

1.1.10 CUL_HOERMANN

Gute Nachrichten für alle Besitzer eines 868Mhz-Funk-Garagentorantriebs von Hörmann. Mit dem CUL kann die Garage jetzt auch per FHEM gesteuert werden.

Affiliate-Links

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B008RUP7YO“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/41MOm0z2t7L.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“82″][easyazon_image align=“none“ height=“91″ identifier=“B0024RSOFU“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/41YCCJLjstL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″]

 

1.1.11 ESA2000

Unter der ESA2000 wird in FHEM die Energiesparampel 2000 verstanden, die die Umdrehungen eines Ferraris-Drehstromzählers optisch erfasst und per Funk auswertet.

1.1.12 CUL_IR

CUN, CUNO, CUNOv2 und TuxRadio (nicht der CUL selbst!!!) können über ihre eingebaute IR-Schnittstelle ferner Infrarotsignale von Fernbedienungen empfangen und in FHEM bereitstellen.

Affiliate-Links

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B009GSSDB0″ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/41XBC6zVnL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“109″][easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B00J06UPEQ“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/41kLaZyccfL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“57″]

 

1.1.13 CUL_TX

Der CUL kann mittlerweile auch die Daten des Temperatur- und Hydrosensors TX3-TH verarbeiten. Dieser LaCrosse-Sensor operiert allerdings auf 433 MHz, sodass andere Sensoren der Serie (868 MHz), die über einen JeeLink eingebunden werden, weitaus besser integriert werden können (siehe Kapitel 3 – Gateway JeeLink).

Affiliate-Link

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B001IAG1LS“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/41hD5vuKsQL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“81″]

 

1.1.14 Revolt

Die Revolt-Funksteckdose für das Funk-Energiekosten-Messgerät gibt es für knapp 12 Euro. Sie sendet jedoch auf 433 MHz, sodass ein „normaler“ 868-CUL die Daten nicht oder nur nach dem Umstellen des Frequenzbandes (und damit kein Betrieb auf 868 mehr) empfangen kann.

Affiliate-Link

[easyazon_image align=“none“ height=“82″ identifier=“B008BFS3SC“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/21zQmWNftrL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″]

 

1.1.15 IT

Intertechno ist ein 433MHz-Hausautomation-System, das äußerst günstig erhältlich ist. Die Komponenten gibt es meist sogar im Baumarkt. Trotz der Frequenz auf 433Mhz können die Aktoren (also z.B. Funk-Steckdosen, Unterputz-Schalter etc.) mit einem 868-CUL parallel zu allen anderen Geräten auf 868Mhz genutzt werden, da der CUL sich zum senden eines IT-Signals kurz auf 433 MHz runter taktet und sich dann wieder zurück auf 868MHz stellt. (Anleitung hier: Möglichkeiten und Funktionen des FHEM Hausautomation-Servers).

Affiliate-Links

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B00I7T5498″ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/02/41PRnFUqLXL._SL110_.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B000W3XGBU“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/02/11QN0qLzqjL._SL110_.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B00392SFG2″ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/11Epig5QPyL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>

 

1.1.16 UNIRoll

Die UniRoll-Komponenten sind elektronische Gurtwickler zur Steuerung der Beschattung (Rolladen/Jalousie). Mit dem Funk-Modul aufgerüstet, können sie mit einem CUL gesteuert werden.

Affiliate-Links

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B003AI8PA6″ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/212BTv4Fo64L.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″][easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B003AIAKRC“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/31BgDQECQqL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″][easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B003AI8P88″ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/31vlClOTadL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″][easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B0030DIGVE“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/31Y5bZdlZEL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″]

 

1.1.17 Somfy

Somfy ist mittlerweile auch aus der TV-Werbung bekannt und bietet verschiedene Möglichkeiten, eine Beschattungssteuerung (Rolladen/Jalousie) umzusetzen (Achtung: auch hier 433 MHz!). User Philipp hat mitgeteilt, dass Somfy auch in der Betriebsart „HomeMatic“ steuerbar ist.

Affiliate-Link

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B00DS5JRXA“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/41zyYrTZcCL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″]

 

1.2 Betriebsart „HomeMatic“

(Wie oben: User Philipp hat mitgeteilt, dass Somfy auch in der Betriebsart „HomeMatic“ steuerbar ist.)

In der Betriebsart „HomeMatic“ können ausschließlich HomeMatic-Geräte verwendet werden und dabei auch nur jene, die nicht mit einer AES-Verschlüsselung arbeiten (z.B. nicht Keymatic). Wer diese Komponenten nutzen möchte, benötigt den HMLAN (siehe Gateway 2).

HomeMatic hat sich mittlerweile in Deutschland als State-of-the-Art-Nachrüstsystem etabliert. Initiativen wie Qivicon integrieren nach und nach alle HomeMatic-Produkte. Ein großer Vorteil der Komponenten ist, dass diese bidirektional kommunizieren, sodass ein schaltendes Gerät immer seinen Schalt-Status rückmeldet. Für die Nutzung von HomeMatic-Komponenten gibt es hier zahlreiche Anleitungen. Eine Alternative zur Einbindung von HomeMatic-Geräten mit dem CUL ist die Nutzung des „HMLAN“ als Gateway (siehe Kapitel 2 – Gateway HomeMatic-LAN-Adapter).

Affiliate-Links

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B00CFF3410″ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/31NBRkCErXL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“95″] [easyazon_image align=“none“ height=“103″ identifier=“B0024G59VS“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/41LICjxa8gL.SL1101.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″][easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B007VTYVSA“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/12/513OPfMwfiL._SX425_.jpg“ width=“110″][easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B00H7UICRO“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/31QHE3PqTDL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“45″]

 

1.3 Betriebsart „MAX“

In der Betriebsart „MAX“ können ausschließlich MAX!-Geräte verwendet werden!

MAX! ist ein Nischenanbieter für Heizungssteuerung. Für weitere Einsatzgebiete gibt es keine Komponenten. MAX-Hardware ist optisch sehr ansehnlich gestaltet und funktional gut ausgerüstet.

Affiliate-Links

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B00AG8PSGC“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/41AqxyByx3L.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″][easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B004W1PSNC“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/41C90JwrqFL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″][easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B004W1PTYU“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/31m5a3e4SL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″]

 

Zusammenfassung CUL

In der nachfolgenden Grafik gibt es noch einmal eine Übersicht, welche Systeme mit dem CUL laufen und in welchen Anwendungsbereich die Komponenten einzuordnen sind.

CUL-Table

Gateway 2: HomeMatic-LAN-Adapter & HomeMatic USB-Adapter (HMLAN & HMUSB)

Der HomeMatic-LAN-Adapter (HMLAN) (Affiliate-Link) und der HomeMatic USB-Adapter (HMUSB) (Affiliate-Link) sind Original-Komponenten des Herstellers und können in FHEM als Gateway für das gesamte HomeMatic-System genutzt werden.

Als Gateway für HomeMatic-Komponenten gibt es von EQ3 aktuell das HomeMatic Funk-LAN-Gateway zu erwerben.

HMLAN

Die Einrichtung ist hier beschrieben: HMLan-Adapter am FHEM-Server einrichten. Doch was ist der Vorteil des HMLAN im Vergleich zu einem CUL, mit dem HomeMatic ebenfalls betrieben werden kann (siehe Gateway 1 – CUL)? Nun, der HMLAN ist speziell auf HomeMatic ausgerichtet und ist für gewisse Komponenten, die mit einer AES-Signatur arbeiten (z.B. Keymatic) verpflichtend. Wer ein großes FHEM-Setup aufbauen möchte und dabei auf HomeMatic-Komponenten setzen will, sollte sich den HMLAN anschaffen und den CUL parallel dazu im SlowRF-Modus nutzen, um auch die zahlreichen Nischen-Produkte (siehe oben) nutzen zu können.

Affiliate-Links

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B00CFF3410″ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/31NBRkCErXL.SL1101.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“> [easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B0024G59VS“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/41LICjxa8gL.SL1102.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B007VTYVSA“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/12/513OPfMwfiL._SX425_.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B00H7UICRO“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/31QHE3PqTDL.SL1102.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B002BJV9GC“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/31D0PVWA6PL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>

 

Zusammenfassung HMLAN

In der nachfolgenden Grafik gibt es noch einmal eine Übersicht, welche Systeme mit dem HMLAN laufen und in welchen Anwendungsbereich die Komponenten einzuordnen sind.

HMLAN-Table

Gateway 3: JeeLink

Der JeeLink ist ein USB-Funk-Transceiver für Signale auf der Frequenz 868 MHz und kann in FHEM als Gateway für diverse Komponenten verwendet werden. Er ähnelt dem weitaus bekannteren CUL von busware (Affiliate-Link), hat jedoch einen anderen Funkchip implementiert. Den JeeLink gibt es aktuell ausschließlich bei Jeelabs für etwa 37 Euro inkl. Versand.

JeeLink

Die Einrichtung des JeeLink ist hier beschrieben: FHEM mit JeeLink: Luftfeuchte und Temperatur zum Low-Cost-Tarif messen.

3.1 Betriebsart „LaCrosse“

In der Betriebsart (=Sketch) „LaCrosse“ können folgende Herstellergeräte gleichzeitig verwendet werden.

3.1.1 LaCrosse

Die Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensoren von LaCrosse (unter den Markennamen Technoline, Wetterdirekt, etc.) sind eine sehr preiswerte Variante (unter 20 Euro) zum Erfassen von Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Ihre Verwendung ist hier beschrieben: FHEM mit JeeLink: Luftfeuchte und Temperatur zum Low-Cost-Tarif messen.

Affiliate-Links

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B00392XX5U“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/51p8-5Qu9eL._SX425_.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B0062YRSZ8″ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/31sGEmf7ULL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″][easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B001NY416G“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/21OdtbpWTxL.SL1103.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″]

 

3.1.2 EMT7110

Die Energiekosten-Mess-Funk-Steckdose EMT71110 ist sehr preiswert und zeichnet den Stromverbrauch einzelner, daran angeschlossener Verbraucher auf. Die Steckdose ist allerdings kaum noch verfügbar.

3.2 Betriebsart „PCA301“

In dieser Betriebsart können ausschließlich Signale der Energiekosten-Mess-Funk-Steckdose PCA301 empfangen werden. Die Steckdose ist vergleichsweise (z.B. zu HomeMatic) preiswert zu erhalten.

Affiliate-Link

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B00BS5HEU0″ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/02/31jPYQuamDL._SL110_.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“90″]

 

3.3 Betriebsart „Energy Count 3000“

Eine weitere Energiekosten-Mess-Funk-Steckdose ist die Energy Count 3000. Diese kennzeichnet sich durch den vergleichsweise geringsten Preis (rund 22 Euro) und bietet sich für ein verbraucherspezifisches Monitoring des Energieverbrauchs an.

Affiliate-Link

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B003A5XNYM“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/31ubCOTWxKL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″]

 

Zusammenfassung JeeLink

In der nachfolgenden Grafik gibt es noch einmal eine Übersicht, welche Systeme mit dem JeeLink laufen und in welchen Anwendungsbereich die Komponenten einzuordnen sind.

Jeelink-Table

Gateway 4: Weitere Gateways

Neben den o.g. Möglichkeiten gibt es weitere Gateways, die in FHEM zur Anbindung weiterer Smart-Home-Systeme verwendet werden können.

4.1 Enocean mit dem USB300

Um das batterielose Funk-System Enocean in FHEM nutzen zu können, kann beispielsweise der USB-Transceiver USB300 verwendet werden.

BSC - USB300

Wir haben hier über die Installation des BSC USB300 (Affiliate-Link) berichtet: Batterielose Funk-Hausautomation mit EnOcean und FHEM

Affiliate-Link

[easyazon_image align=“none“ height=“47″ identifier=“B0063VOWEU“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/313Heuh0F2BL.SL1101.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″]

 

4.2 Milight Bridge

Die Steuerung von RGB- und RGBW-LED-Leuchtsreifen kann über Milight-Komponenten erfolgen (siehe Anleitung hier: Die nächste HUE-Alternative: warmweiße LED-Stripes im Smart Home steuern). Dazu wird die Milight Bridge als Gateway an FHEM angebunden. Pro Bridge können bis zu 4 verschiedene Zonen (=separate Beleuchtungen) gesteuert werden.

Affiliate-Link

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B00L3BNHZU“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/71dVPMCRR2L._SX425_.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>

4.3 KNX/EIB mit TUL

Wer sein bestehendes KNX an FHEM anbinden möchte, kann das mit dem TUL realisieren. Eine Anleitung zur Einrichtung gibt es hier: KNX/EIB-Gateway in FHEM einbinden.

Der TUL ist bei busware.de erhältlich.

4.4 Weitere Systeme

Die Anbindung von ZigBee, Z-Wave etc. folgt.

Aus meinem täglichen Leben

Der modulare Aufbau von FHEM ist einzigartig! Durch die Erweiterung um verschiedene Gateways wächst und wächst das Smart Home und zwar exakt nach den Vorstellungen des Nutzers. Ich nutze den CUL als „Sammelbecken“ für diverse Nischenapplikationen, wie Energiemessung im Sicherungskasten mit dem CUL_EM, einigen FS20-Sensoren, UniRoll und ein paar FHT-Steuerungen. Den Großteil meiner Hausautomation decke ich mit HomeMatic ab, wofür ich den HMLAN verwende. Parallel dazu steuere ich mein Lichtambiente über die Milight Bridge und messe äußerst günstig Temperatur und Luftfeuchtigkeit mit den LaCrosse-Sensoren über den JeeLink. Nur durch den modularen Aufbau von FHEM kann ich mir die jeweils besten und günstigsten Komponenten für einen Anwendungsbereich heraussuchen und dann durch deren Zusammenwirken ein einzigartiges Smart Home gestalten.

Affiliate-Links

[easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B00KPWRNIA“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/51brhL9IQPL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″][easyazon_image align=“none“ height=“82″ identifier=“B00315QNQQ“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/419LXMBaugL.SL110.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″][easyazon_image align=“none“ height=“110″ identifier=“B007VTXP0A“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/02/314QyyAOsoL._SL110_.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ ][easyazon_image align=“none“ height=“47″ identifier=“B0063VOWEU“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/313Heuh0F2BL.SL1102.jpg“ tag=“meintechblog-150210-21″ width=“110″]

 

Loxone im Einsatz? Dann schau dir unseren LoxKurs an und profitiere von unserem Wissen!

Verpasse keine Inhalte mehr! Trage dich in den Newsletter ein und folge uns auf Facebook.

Was ist ein Affiliate-Link? Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, was mich u.A. bei den laufenden Kosten den Blogs unterstützt. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Christoph

berichtet seit Juni 2012 auf meintechblog.de über seine Erfahrungen zu Smart Home und Hausautomation und beschäftigt sich außerdem mit Smart Grids. Mehr Infos

99 Gedanken zu „FHEM: Welches Gateway für welches System?“

  1. Hallo Christoph,

    vielen Dank für die sehr ausführliche Übersicht! In deinem Blog wird nur sehr wenig auf den Homematic USB Adapter eingegangen. Er kostet weniger als die Hälfte des Homematic LAN und funktioniert problemlos mit Fhem. Nur die Einrichtung ist etwas knifflig(er) . Vielleicht wäre das etwas für den nächsten Blog-Eintrag ;)

    Gruß Sebastian

    1. Hallo Sebastian,

      erst einmal vielen Dank für dein Feedback!
      Du hast Recht, der HMUSB ist deutlich billiger, allerdings auch frickeliger einzurichten. Erst letztens habe ich einen bei einem Bekannten in Betrieb genommen.
      Wir werden hier auf jeden Fall bald darüber berichten.
      Bis dahin viele Grüße!
      Christoph

  2. Hallo Christoph,

    wieder einmal ein super Beitrag, vielen Dank dafür!
    Eine solche Übersicht über die zahlreichen Gateways für fhem habe ich schon lange gesucht.

    Top, weiter so!!

    Gruß

    1. Hallo Herrmann,

      danke für dein Lob!
      Ich hoffe, du findest dabei vielleicht noch die ein oder andere nutzbare Hardware-Komponente, die dir weiterhilft.

      Viele Grüße
      Christoph

  3. Hallo Christoph,

    lese Deinen Blog gerne auch schon länger und habe ein paar Fragen:

    Du schreibst der CUL/CUNO ist excklusiv für die jeweilige Betriebsart. Also muß ich, um HomeMatic und SlowRF gleichzeitig zu nutzen 2 CUL/CUNO anschliessen ?

    Wie sieht das beim JeeLink aus ?

    Muss ich 2 JeeLinks haben um LaCrosse und PCA301 gleichzeitig nutzen zu können ?

    Grüße,

    Carsten

    1. Hallo Carsten,

      ja genau so ist es! Für die von dir genannten Kombinationen bräuchtest du jeweils zwei CUL oder Jeelinks. Ich würde dir empfehlen, für Homematic den HM Lan-Adapter oder den HM Usb Stick zu nutzen.

      Viele Grüße
      Christoph

  4. Guter Artikel, klasse Übersicht, die zumindest mir geholfen hat meine Gedanken zu sortieren, und einen Überblick zu bekommen. Bin nämlich grade dabei tiefer in die Materie einzusteigen, und das hilft mir der Beitrag wirklich sehr. Daher: danke :)

    1. Hallo Jonny,

      danke für dein Lob!
      Ist der von dir gepostete Artikel nicht nur eine Art Range-Extender für die CCU?
      Oder kannst du mir mehr dazu erzählen? Würde mich interessieren.

      Viele Grüße
      Christoph

    2. Bisher gibt es für das gateway noch keine FHEM Unterstützung. Da müsste man mal dem martin ein Gateway schenken oder selber mit ihm zusammen unter die Lupe nehmen. Dürfte aber einiges an Aufwand sein. Dafür könnte damit im Gegensatz zum HM-CFG-LAN auch Firmwareupdates gehen.

  5. Hallo Christoph,

    da ich mittlerweile auf grund der komplexität von fhem für noobs in in die originale ccu2 software richtung schaue
    LXCCU
    http://www.lxccu.com/lxccu-manual

    war ich da über das Lan Gateway gestossen, und weiss das es da empfohlen wird.

    Bei Fhem sind sie wohl noch nicht so weit das Gateway mit einzubinden, schade.

    Da im Fhem forum ungern mit anfängern geredet wird,und ich so kaum vorwärts komme werde ich evtl. mal lxccu auf meinen cubietruck ausprobieren
    veilleicht ist die original software ja leichter ?
    gruß

    Jonny

  6. Hallo Christoph

    Tolle Zusammenfassung.

    Kleine Ergänzung: Meine Somfy Jalousien kann ich mit meinem CUL auch in der Betriebsart HomeMatic steuern.

    Viele Grüße,
    Philipp

    1. Hallo Philipp,

      ich schließe mich meinem Vorredner an. Ein kurzes HOWTO wäre echt spitze!

      Grüße

      Peter

    2. Hallo,
      Weiß jemand, wie man die Somfy mittels HomeMatic in den fhem einbinden kann?
      Kann man dann auch Daten empfangen? Ich hätte da einen Sonnen- und Windsensor.

      Danke, lg, Gerhard

  7. Hallo,

    danke für den tollen Artikel.
    Ist der neue JeeLink (V3C) kompatibel mit dem „Classic“ oder bereitet dieser schwierigkeiten beim einrichten?

    Danke im Vorraus
    Markus

    1. Hallo Markus,

      wie ich Stephan bereits antwortete, gibt es hier noch keine Erfahrungswerte -> Daher besser den Classic nutzen!

      Viele Grüße
      Christoph

    1. Hallo Marco,

      mit welcher Hardware bindet man FS20, HomeMatic, EnOcean und co denn an Opelhab an? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

      Viele Grüße
      Christoph

  8. Hi! Du hast einen Super Blog das muss ich schon sagen- eine Frage verstehe ich das richtig das wenn ich Teile von HomeMatic benutzen will (wie deine Steuerung für die Waschmaschine) und billige Funksteckdosen den HMLan Adapter und einen CUL brauche? Der HMLAN Adapter kann das nicht alleine Bewerkstelligen bzw der CUL? Und wie sieht es mit der Reichweite aus – der CUL oder HMLAN Adapter würde im Keller Platziert werden und die Funkdosen bzw. die Heizungsteile würden bis ins 2OG Plaziert werden.

    Danke dir schonmal!

    1. Hallo User,

      genau! Der HMLAN kann keine IT steuern; der CUL auch nicht, wenn er im HomeMatic-Modus ist. Die Reichweite sind bei beiden Devices ähnlich. Eine Übertragung über 3 Stockwerke halte ich für möglich (je nach baulichen Bedingungen). Trotzdem gilt, je näher, desto besser.

      Viele Grüße
      Christoph

    2. Die Antwort von Christoph ist falsch.

      IT lässt sich sehr wohl von einem CUL im Homematic-Modus schalten.

      Funktioniert bei mir problemlos; es sind auch keine speziellen Einstellungen notwendig. Einfach das IT-Gerät über den CUL ansprechen und es schaltet.

      Cheers
      Superuser

    3. Da muss ich Superuse Recht geben, wobei sich das Vorgehen vermutlich eher nicht für jeden Anwender empfiehlt. Denn im Moment, wenn der CUL-Stick einen Intertechno-Befehl aussendet, kann er keine HomeMatic-Signale empfangen. Und das führt auf kurz über lang sicherlich zu kleineren Problemchen, gerade wenn man auf hohe Zuverlässigkeit Wert legt. Denke das hat Christoph mit seiner Aussage auch gemeint. ;)

      Grüße
      Jörg

  9. Hallo Christoph,
    Auch von mir einen dicken Daumen hoch. Sehr gute Arbeit.
    Ich bin ein absoluter Neuling in Hinsicht FEHM. Dazu kommt, dass ich keine Ahnung in Richtung Programmierung habe. Trotzdem habe ich es geschafft einen Raspberry PI2B mit Hilfe von Videos zum Laufen zu bekommen. Auch FHEM ist aufgespielt und funktioniert in den Grundzügen.
    Ich habe vor mehr als 10 Jahren angefangen unser Haus mit dem FS20-System in Verbindung mit einer FHZ1300PC zu steuern. Das Betrifft die komplette Raumtemperaturregelung aller Zimmer, Beleuchtung, Rolladen, Gartenbewässerung, Füllstand Teich, Wetterstation usw. Im Großen und Ganzen bin ich mit der Steuerung zufrieden, wenn es nicht zwischendurch Aussetzer geben würde. Die gesamte Steuerung läuft auf einem Mini PC von ELV.
    Nun überlege ich, ob ich einzelne Komponenten, z.B. Rolladen und Beleuchtung aus der Steuerung ausgliedern soll und diese über den PI und FEHM anspreche.
    Frage 1: Kommt es dadurch zu einer Entlastung der FHZ?-Ich denke Ja.
    Wenn ich für die ausgegliederten Gruppen einen anderen Hauscode nehme ist das sinnvoll. Dann kann es doch gegenseitig keine Beeinflussung geben.
    Frage 2: Was für einen CUL sollte ich nehmen (welche Antenne)
    Frage 3: Wie ist Deine Meinung zum COC. Unser Haus ist komplett vernetzt, dass heißt ich habe in jedem Raum mehrere Datenanschlüsse die im Keller in einem Serverschrank auflaufen. Hier soll auch der PI installiert werden.
    Soweit zum Ersten.
    Gruß Michael

  10. Hallo Christoph,
    danke für Deinen Beitrag, der mich wieder etwas schlauer gemacht hat. – ABER auch einige Fragen aufgeworfen hat.
    Ich habe einen Pi 2 + Busware CUL. Nun möchte ich unbedingt meine Somfy Rollläden steuern (für die hab ich z.Z. eine manuelle Fernbedienung) und 5-6 funkgesteuerte Rauchmelder sollen auch integriert werden. – Diese suche ich noch verzweifelt, da ich mich eigentlich im FS20 Standard bewegen wollte. Evtl. hast du ja diesbezüglich Tipps, ich werde nur bei HomeMatic fündig… Alle anderen Sensoren und was ich mir so vorstelle, finde ich aber im FS20 Standard wesentlich günstiger und besser …. Muss ich mich nun wegen der Rollläden und / oder Feuermelder nun für den HomeMatic Standard entscheiden oder kann ich ohen Anschaffung eines zweiten CULs (für HomeMatic ) mit meinem CUL auskommen durch umswitchen …etc !?

    1. *manuelle Fernbedienung == Das ist eine separate Funkfernbedienung die damals mit dabei war

    2. Hallo Jens-Oliver,

      ich würde dir neben dem Betrieb eines CUL einfach noch die Nutzung eines HomeMatic-LAN-Adapters empfehlen. Dieser ist günstiger als ein zweiter CUL und funktioniert reibungsfrei mit den HomeMatic-Rauchmeldern (wird glaube ich sogar zwingend benötigt wegen der AES-Signatur).

      Viele Grüße
      Christoph

  11. Moin Christoph,

    wirklich Suprer diese Übersicht!
    Zur Zeit „kämpfe“ bei der Verwendung von zwei LeeLink USB-Adaptern.
    Der eine JeeLink soll LaCrosse Sensoren bedienen, der Andere PCA301 Steckdosen.
    Jeder für sich tut was er soll, jedoch in Kombination geht nichts…
    Bin ratlos und weiß auch nicht wo ich ansetzen muss (was das Hauptproblem ist)!?
    Nach umfangreicher Recherche im Netz kommt langsam die Frage auf: Geht das überhaupt / grundsätzlich?
    Gruß Ulf

    1. Hallo Ulf,

      hast es inzwischen geklappt mit den zwei Jeelink Adaptern ? ich spiele auch mit dem Gedanken die PCA 301 Steckdosen mit einem zweiten Jeelink zu steuern.

      Gruß Michael

  12. Hallo Christoph,

    toller Blog. Ich hätte doch noch eine Frage zum HMLan und HMUSB. Können beide Adapter eine Winmatic über FHEM steuern?

    Ich interessiere mich sehr für die Winmatic und fange mit HomeMatic erst an. Ich habe FHEM im Moment mit Arduino als „Gateway“ am Laufen, zur Heizunssteuerung. Doch ich würde gerne in Zukunft auch die Winmatic einsetzen, dafür wird aber AES benötigt, kann das der USB-Stick auch?

    Gruß Benjamin

    1. Hi Benjamin,
      da komme ich Christoph mal zuvor: Ja, das sollte eigentlich auch mit dem HMLan-USB-Stick funktionieren. :)

      Grüße
      Jörg

  13. Hallo,

    ich hätte zwei kurze Fragen und zwar :

    1- Das HomeMatic Funk-Fensterkontakt HM-SEC-SC-2 benutzt AES 128 Verschlüsselung, d.h. man bräuchte einen HMLan-Adapter, um mit dem Sensor in Interaktion zu treten. Ist es Möglich die Verschlüsselung abzuschalten, um die Signale über ein CUL zu empfangen oder kann man die Verschlüsselung / Signatur nicht deaktivieren ?

    2- Gibt es überhaupt Funk-Fensterkontakte, die von CUL unterstützt werden und gleichzeitig sichere Verbindung anbieten (per Signatur oder Verschlüsselung) ?

    Vielen Dank!

    Gruß
    Manu

    1. Hallo Manu,

      das hast du sehr richtig verstanden! Der CUL kann kein AES und daher funktioniert er nicht mit den „sicherheitsrelevante“ Komponenten von HomeMatic wie Keymatic, Winmatic, Rauchmelder und Fenstersensoren. Abstellen kann man das AES glaube ich nicht. Mit einem CUL kannst du deshalb keine anderen Komponenten nutzen, die „ähnlich sicher“ sind.

      Ich empfehle dir deshalb, einen HomeMatic LAN-Adapter (Affiliate-Link) zu beschaffen, oder den HomeMatic-USB-Konfigurationsstick (Affiliate-Link).

      Viele Grüße
      Christoph

    2. Hallo Christoph,

      danke für deine Antwort!
      Inzwischen habe ich einen HMLan-Adapter und einen HM-Ses-SC-2 (Fenstersensor) gekauft und auch konfiguriert (nach paar Stunden Kampf :)

      FHEM läuft bei mir auf Raspberry!

      Kennst du vielleicht eine Anleitung, wie man mit FHEM über Pushbullet eine SMS verschicken kann und zwar sobald der Fenstersensor sich meldet !

      Vielen Dank!

      Schöne Grüße
      Manu

  14. Hallo Christoph,

    weißt Du ob es einen Weg gibt, mit dem CUL die Funkfernbedienungen für Deckenventilatoren von Westinghouse oder Pepeo zu emulieren. Ich glaube, zumindest Pepeo arbeitet mit 433 MHz.

    Grüße

    Peter

  15. Hi,

    kann ich den CUL auch für die 868MHz LaCrosse Temperatursensoren nutzen oder muss ich dazu zwingend den Jeelink nehmen?

    Grüße,
    Timo

    1. Ok für die TX29DTH-IT brauche ich wohl ein Jeelink..
      Gibt es auch günstige Temperatursensoren die ich mit dem CUL auslesen kann?

    2. Hallo Timo,

      „leider“ nicht. Deshalb empfehle ich den Jeelink als Zusatz-Gateway eigentlich immer. Mit seinen rund 37 Euro ist er ja auch relativ preiswert.

      Viele Grüße
      Christoph

  16. Hallo Christoph,

    Lob erstmal an Deine tolle Seite. Damit habe ich vor ca. 1 Jahr mit dem CUL Stick und Intertechno / Homematic Komponenten erfolgreich einrichten können.

    Da ich noch eine alte Wetterstation (LaCrosse 433MHz) hatte, habe ich mir jetzt den JeeLink 433MHz bestellt. Am RasPi abgeklemmt, erkannt und mit LaCrosse Sketch geflashed. Alles prima.
    Aber: Fhem zeigt mir jetzt vehement an:

    model
    [LaCrosseITPlusReader.10.1j (RFM69CW) @17241 kbps / 868300 kHz]

    und ich empfange auch nichts aus dem 433MHz Umfeld.
    Wie kann ich Fhem nun beibringen, dass der JeeLink 433 MHz ist und dass er darauf auch hören soll?

    Danke und liebe Grüße,
    Stefan

    1. Hi Stefan,

      und bist du da weitergekommen? Fürchte fast man muss hoffen, dass da mal ein Sketch für den JeeLink 433MHz entwickelt wird.

      So wird das wohl nicht gehen.

      Grüße,

      Denis

  17. Ist es möglich zwei HomeMatic LAN Adapter gleichzeitig zu betrieben? Ich würde einen gerne im EG und einen im 2. OG einsetzen, um volle Abdeckung im Haus zu haben.

    1. Klar, in diesem Fall benötigt jeder HMLan-Adapter (Affiliate-Link) seine eigene IP-Adresse. In FHEM gibt es mittlerweile sogar die Möglichkeit, dass sich die HomeMatic-Funkempfänger automatisch den Adapter verwenden, welcher gerade den besseren Empfang bietet. Dazu muss ein VCCU (virtueller Controller) angelegt werden.

      Grüße und viel Erfolg bei der Umsetzung
      Jörg

  18. Hallo Christoph,
    erst einmal auch von mir vielen Dank für Euren tollen Blog und die viele Arbeit, die Ihr Euch macht!
    Ich habe ein paar Homematic- und IT-Komponenten und eine CCU2 und möchte jetzt auch mit FHEM starten, ich nehme an, die CCU2 lässt sich nicht als Gateway mißbrauchen!?
    Danke und viele Grüße,
    Andreas

  19. Nochmal Hallo,
    nun habe ich die Antwort doch tatsächlich in den Kommentaren zum Beitrag „HMLan Adapter am FHEM Server einrichten“ schon gefunden… Ich kaufe dann doch lieber den LAN-Adapter.
    Nochmal Grüße,
    Andreas

  20. Hallo Christoph,
    habe eine CCU2 mit WebUI und diese soll ein Raspberrypi ersetzen.
    Nun möchte ich gerne meine bestehenden Homematic-Komponenten und zusätzliche Enocean-Komponenten mit einem Raspberrypi B 2 betreiben. Darüber hinaus möchte ich die WebUI Oberfläche weiter nutzen, da ich PocketControl über das IPhone nutze. Welche Komponenten benötige ich für den Raspi.

  21. Hallo Christoph,

    großes Lob für diesen Blog. Hilft einem Anfänger ausgezeichnet weiter.

    Aber eine Frage gibt es für mich.

    Du hast oben geschrieben:

    >1.1.10 CUL_HOERMANN

    >Gute Nachrichten für alle Besitzer eines 868Mhz-Funk-Garagentorantriebs von Hörmann. Mit >dem CUL kann die Garage jetzt auch per FHEM gesteuert werden.

    Kanns Du dazu weitere Tipps geben?
    Ich habe mal via Link bei Hörmann geschaut und auch im FHEM-Wiki.
    Da finde ich aber eigentlich nichts weiter – was mir was sagt…

    Danke schon mal im Namen aller künftigen „Hoermann“-User.

    Grüße
    Klaus

  22. Hallo,

    ich habe eine Frage zur Einbindung von ELRO RM150RF-Rauchmeldern. Ist es möglich diese mit einem JeeLink 433 zu empfangen und in Fhem einzubinden, oder benötigt man dazu zwingend einen RFXtrx433, bzw. gibt es noch andere Möglichkeiten?

    Gruß
    Bernd

  23. Guten Tag,

    ich habe mir ein HMLAN Modul gekauft und verwende Fhem auf einem Raspberry.
    Da ich ein Anfänger bin möchte ich fragen, ob man mit dem HMLAN direkt ein Hörmann Garagentor steuern kann?

    Gruß
    Ralf

  24. Hallo,

    beim Zusammensuchen einiger benötigter HM Komponenten bin ich auch über den Qivicon Rauchmelder gestolpert.
    Weiß zufällig jemand ob diese via HM-LAN in FHEM nutzbar sind?

    Da diese 10€ günstiger sind, wäre das ja schon sehr verlockend.

    Gruß, Thomas

  25. Hallo,

    eure Seite über das Thema SmartHome finde ich echt Klasse. Möchte nun auch in das Thema einsteigen und unseren Funkjalousien und Rollladen von Becker per Fhem steuern.

    Mir ist nur nicht klar, was ich für ein Gateway/Betriebsart dafür benutzen muss/kann?

    Die Funksensoren senden mit 868 MHz. Becker selber verwendet für sein Hauseigenes System KNX. Blicke da leider irgendwie nicht ganz durch was ich benötige. Wäre für eine kleine Hilfestellung echt dankbar.

    Gruß
    Rainer

    1. Hallo Rainer,

      die Funkfrequenz sagt zunächst nichts über die Integrierbarkeit einer Plattform in FHEM. Erst wenn die Firmware eines Transceivers (z.B. CUL) die Signalverarbeitung eines speziellen Systems implementiert hat und es ferner ein Modul zur Verarbeitung in FHEM gibt, ist ein System nutzbar. Ich glaube, für Becker gibt es derzeit keine derartige Integration.

      VG
      Christoph

    2. Hallo Rainer,
      bist du bei deinem Becker-Produkten schon iwie weiter gekommen was die Anbindung betrifft?

      VG, Marco

  26. Servus Leute, kurze Frage:
    hat jemand von euch schon diesen CUL im Einsatz?
    mir geht es um eine günstige Lösung die IT-Geräte anzubinden.
    433 und 868 MHz sollten beide gehen.

    Geht das damit? bzw. habt ihr eine günstige Alternative?
    http://www.ebay.de/itm/nanoCUL-CC1101-868-MHz-FHEM-Transceiver-Selbstbau-CUL-fur-FS20-MAX-HomeMatic/291730200368?_trksid=p2047675.c100011.m1850&_trkparms=aid%3D222007%26algo%3DSIC.MBE%26ao%3D1%26asc%3D35939%26meid%3D875238bd80214d70829bea560cb3f5a8%26pid%3D100011%26rk%3D3%26rkt%3D4%26sd%3D251399106371

    1. Hallo Tobey,

      der nanoCUL scheint eine Art Selbstbau-CUL zu sein. Das sollte aber alles in FHEM aber kein Problem darstellen, denn es kommt auf den Chip an und der ist ja auch hier der CC1101.

      VG
      Christoph

  27. Hallo,
    und Gratulation für den guten Blog.

    Mich würde nur interessieren wo man noch den CUL kaufen kann. die Affiliate Links auf Amazon funktionieren aber dort ist der CUL derzeit nicht lieferbar und bei Busware gibt es so viele verschiedene das ich mir nicht sicher bin.
    Hat jemand eine „günstige“ Bezugsquelle?

    Vielen Dank!

    viele Grüße
    René

  28. Coooler Blog.. sehr hilfreich.

    habe eine kurze frage..
    gibt es eine Möglichkeit den FHZ2000 in FHEM zu integrieren?

    Vielen Dank
    Roger

  29. Hallo und herzlichen Dank für die ÜBersicht.

    Kannst Du bitte eine Erläuterung geben, wie man den

    Garagentor-Antriebskopf ProMatic2

    in FHEM mit CUL einbindet?

    Welches Modul ist dafür vorgesehen?

    Ich stehe nämlich vor einem Neukauf eines Antriebes.

    Danke und

    Grüße

    Klaus

    1. Hallo liebe Blogger,

      seid Ihr noch aktiv oder ist das hier schon eingestellt?

      Meine Frage bezog sich auf einen Beitrag von EUCH selbst. Da soll nicht irgendjemand mal zu der Frage was sagen der hier vorbeischaut …

      Grüße
      Klaus

    2. Hallo Klaus,

      schön, dass du scheinbar regelmäßig unseren kostenlosen Content konsumierst. Das freut uns sehr!

      Wir sind weiterhin aktiv und geben unser Bestes, in regelmäßigen Abständen die zig Tausenden Kommentare in den über 200 aktiven Blogposts zu überwachen und zu beantworten. Dafür recherchieren wir in unserer Freizeit mehrere Stunden pro Woche, um Nutzern wie dir bei speziellen Problemstellungen eine konkrete Antwort geben zu können. Es sollte eigentlich selbstverständlich sein, dass diese für dich ebenfalls kostenlose Beratungs-Dienstleistung dann eben etwas dauert. Ich bitte dich daher, künftig entweder etwas geduldiger und freundlicher in deiner Sprache zu bleiben, oder sonstwo eine individuelle Dienstleistung in Anspruch zu nehmen, für die man gewöhnlich zahlen muss.

      Nun zu deiner Frage:
      Der Garagentorantrieb Promatic2 kann aktuell nicht direkt in FHEM eingebunden werden. Zur Integration eines Hardware-Devices in FHEM kommt es immer auf zweierlei Dinge an: 1) Es muss ein Modul für die Verarbeitung der Informationen in FHEM geben. 2) Die Firmware eines Transceiver-Devices, das mit FHEM kommuniziert, muss die Funksignale des Hardware-Devices verarbeiten können. Beides ist nach meiner Recherche für FHEM und den ProMatic2 nicht gegeben. Folglich ist keine Integration möglich.

      Ein User aus dem FHEM-Forum hat jedoch über die Hardware-technische Integration eines Homematic-Moduls in die Hardware des Promatic2 eine HM-basierte Einbindung realisieren können. Den entsprechenden Post findest du hier: https://forum.fhem.de/index.php?topic=31678.0

      Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg bei der Realisierung deiner Hausautomatisierung.

      Liebe Grüße
      Christoph

    3. Hallo Christoph,

      deine Hinweise sind m.E. auch nicht sehr freundlich. Was Ihr so um die Ohren habt kann ich nun ja nicht wissen…

      Zudem hatte ich bereits im November 2015, dann im Juli 2016 zu Eurer Aussage:

      >1.1.10 CUL_HOERMANN

      >Gute Nachrichten für alle Besitzer eines 868Mhz-Funk-Garagentorantriebs von >Hörmann. Mit dem CUL kann die Garage jetzt auch per FHEM gesteuert werden.

      und der Tabelle im aktuellen Post gefragt.

      Darunter sollte man schon die Anbindung per RF und FHEM-Modul verstehen können. Also hätte ich mal vermutet Ihr hättet das gecoded ;-)

      Wie Du es dann erläuterst, ist es ja mehr eine Null-Nummer: Ein Aktor kann eigentlich jeden gängigen Garagentorantrieb „togglen“.

      So, das war es dann auch von meiner Seite zu dem Thema hier.

      Weiter mit den guten Beiträgen und viel Spaß beim bloggen.

      Grüße

      Klaus

  30. Hallo zusammen,

    Erstmal vorab vielen Dank für die informative Seite!

    Nun zu meiner Frage. Ich nutze derzeit ein PI mit FHEM und CUL 868 Stick um meine Homematic devices zu bedienen. Da nicht alle drei Etagen abgedeckt sind, würde ich gerne einen zweiten CUL 868 Stick mittels 2 Meter USB Kabel zusätzlich an den PI anschießen. Sollte dies möglich sein oder kommt es in der Konstellation zu Störungen?

    Gruß
    Torben

    1. Hallo Torben,

      im Normalfall gibt es da keine Probleme, WENN du ganz klar trennst, welche Devices durch welchen CUL gesteuert werden. Nutze hierzu das IODev-Attribut!

      Viele Grüße
      Christoph

  31. Hallo,

    der HMLAN wird wohl nicht mehr hergestellt. Welches andere Gerät eignet sich als Gateway für FHEM/RPi, wenn AES benötigt wird?

    Viele Grüße,
    Sebastian

    1. Hallo Jörg,

      habt ihr mittlerweile mit dem HomeMatic-104029-LAN-Gateway Erfahrungen sammeln können?

      Viele Grüße
      Andreas

  32. Ist es eigentlich auch möglich mit dem CUL-Stick, Funk-Kommandos zu scannen und dann zu senden. Denn ich würde gerne Rollladen damit steuern, die eine Funk-Fernbedienung haben.

    1. Welches Protokoll bzw. welche Frequenz haben die Rolladen? Bei 433 MHz (Intertechno) sieht es vermutlich ganz gut aus. Hier gibt es eine spezielle Firmware für den CUL-Stick, sodass dieser Telegramm empfangen kann. Im Detail hab ich mich damit aber auch noch nicht beschäftigt.

      Grüße und viel Erfolg bei der Umsetzung
      Jörg

      PS: Wenn du es geschafft hast, würde ich mich über Infos dazu freuen.

  33. Ich habe gerade einige lange Minuten mit erhöhtem Puls verbracht, weil ich dachte es gäbe keinen adäquaten Nachfolger für HM-CFG-USB(2).

    Vielleicht tut ihr ähnlich verzweifelten einen gefallen und baut eine kleines „Update“ in die erste Zeile des Posts ein? :)

  34. Danke für diesen und alle anderen super Artikel über FHEM und Konsorten!
    Was ist eigentlich von den CUL /nano CUL“ Eigenbauten zu halten, die man derzeit auf E-Bay findet?

  35. Habe ich richtig verstanden, dass man mit „CUL/CUNO (868 MHz)“ mit HomeMatic Geräte kommunizieren kann? Also, man benötigt kein HomeMatic Gateway mehr! Ist das Richtig? Gibt es ein Nachfolger von CUL V3? Ich frage nur, weil „CUL V3 Busware OEM Stick für HomeMatic CCU (CUxD)“ ein Auslaufartikel ist!?!

    http://www.ehomeportal.de/HomeMatic-System/FS20-CUL-V3/CUL-V3-Busware-OEM-Stick-fuer-HomeMatic-CCU-Auslaufartikel-.htm?SessionId=&a=article&ProdNr=PT-CULV3-OEM&p=6062

  36. Hallo.
    Vielen Dank für die Zusammenstellung. Habe schon viel von deiner Seite genutzt und so vom FHEM Noob mittlerweile schon ein größeres System mit FHEM und Pi aufgebaut!
    Zur Info. Ich nutze auch den CUL von Busware im Homematic Modus und kann aber auch Intertechno Komponenten ansteuern. Vllt. willst du das noch obern ergänzen?
    Könnte es vllt. sogar sein, dass Homematic alle SlowRF Geräte nur plus Homematic ansteuern kann?? Ist aber nur eine Vermutung. Habe nur Homematic und intertechno!

  37. Ich habe mich für Z-Wave plus Geräte entschieden. Ich werde die Sensoren mit dem USB Stick „Aeotec AEOEZW090-C Aeon Labs“ an Raspberry Pi steuern.

  38. Nicht nur SOMFY lässt sich mit einem CUL in HomeMatic steuern. Auch IT bspw. ist steuerbar. Der CUL schaltet dazu selbst vorübergehend in eine passende Betriebsart und dann zurück. In der Zeit ist er allerdings für HomeMatic „taub“. Ein getrenntes Interface ist also immer besser.

  39. Von Somfy gibt es 12V Rollladenmotoren (z.B. verbaut in Heim&Haus Dachfensterrollläden), die per Fernbedienung gesteuert werden. Hat schon jemand Erfahrungen mit diesen 12V-Motoren und einem CUL gesammelt? Lassen sich diese auch per CUL steuern oder nur die 230V-Somfy-Motoren?

  40. Hallo Christoph,
    wie immer ein prima Blogbeitrag. Vielen Dank für die viele Arbeit. Auch wenn er schon etwas älter ist, gibt er mir, als Neuling, einen guten Überblick über mögliche Hardware.
    Gibt es Erfahrungen oder Vergleiche zur Heizungssteuerung mit MAX oder HomeMatic Geräten? Was mir aufgefallen war, daß die MAX Geräte insgesamt etwas preiswerter sind. Aber preiswert muß ja nicht immer gut sein. Sie sollen ja auch zuverlässig und wenn möglich mit wenig Aufwand funktionieren.
    Vielleicht habt Ihr ja irgendwelche Quellen und ansonsten, macht weiter so.
    Gruß Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert