Stromausfall im Smart Home – wichtige Verbraucher automatisch reaktivieren

Loxone im Einsatz? Dann schau dir unseren LoxKurs an und profitiere von unserem Wissen!

Ein Stromausfall im Smart Home kann mitunter zu ganz unerfreulichen Szenarien fĂŒhren, wenn wichtige Verbraucher nach Wiederherstellung der Spannungsversorgung nicht wieder eingeschaltet werden. WĂ€hrend in einem „Dumb Home“ nach dem Ende eines Stromausfalls alle mit dem Netz verbundenen GerĂ€te wieder mit Strom versorgt werden, bleiben im Smart Home beispielsweise alle GerĂ€te weiterhin ausgeschaltet, die an eine HomeMatic-Funkschaltsteckdose angeschlossen sind, was durch deren Firmware bedingt ist. Der an eine solche Steckdose angeschlossene KĂŒhlschrank kann so in Abwesenheit des Nutzers unbemerkt auftauen und die gekĂŒhlten Lebensmittel unbrauchbar machen – dazu reicht bereits ein Stromausfall im Sekundenbereich. Mit dem hier gezeigten Mini-Howto fĂŒr den Smart Home Server FHEM kann dieser Supergau vermieden werden.

Zur Reaktivierung aller wichtigen GerĂ€te nach einem Ausfall der Spannungsversorgung mĂŒssen sowohl die Server-Hardware als auch die einzelnen Verbraucher selbst wieder aktiviert werden.

Server-Hardware konfigurieren: automatisches Reaktivieren

Die Hardware des Smart Home Servers FHEM muss zunĂ€chst selbst so konfiguriert werden, dass diese nach einem Stromausfall wieder zur VerfĂŒgung steht. FHEM wird meist entweder auf einem Raspberry Pi (Affiliate-Link) oder auf einem Intel NUC (Affiliate-Link) betrieben. WĂ€hrend Erstgenannter standardmĂ€ĂŸig startet, sobald eine Stromzufuhr vorhanden ist, muss Letztgenannter erst derart konfiguriert werden.

Mit angeschlossenem Monitor, USB-Maus und -Tastatur wird dazu beim Booten des Intel NUC die „F2„-Taste gedrĂŒckt, woraufhin das BIOS („Intel Visual Bios“) erscheint.Intel Bios

Über einen Klick auf „Advanced Setup“ und anschließend auf „Power“ am oberen Bildrand, gelangt man in die Energieeinstellungen des Barebone Computers. Hier wird nun im MenĂŒ „After Power Failure“ der Eintrag „Power On“ ausgewĂ€hlt.

Intel Bios Power

Ein anschließender Tastendruck der „F10„-Taste und eine BestĂ€tigung der Speicherung mit „Yes“ sichert die Konfiguration dauerhaft.

Intel Bios Save

Ab sofort startet auch der Intel NUC beim Wiederkehren des Stroms nach einem Ausfall automatisch neu.

Smart Home Server konfigurieren: Verbraucher nach dem Neustart automatisch aktivieren

Wichtige Verbraucher im Smart Home, die nahezu permanent mit Strom versorgt werden mĂŒssen, gibt es je nach Anwendungsfall viele. In einem privaten Haushalt kann das z.B. der KĂŒhlschrank sein, der zu Zwecken der Energiemessung an einer HomeMatic Funk-Schaltsteckdose angeschlossen ist. In einem Smart Home fĂŒr „Assisted Living“ könnten es z.B. GerĂ€te zur Überwachung von Vitalwerten sein oder im gewerblichen Bereich sĂ€mtliche kleine oder große Produktionsmittel.

Ein Start derartiger GerÀte mit FHEM nach einem Stromausfall kann mit Hilfe eines winzig kleinen Programmcodes realisiert werden.

In die Datei fhem.cfg wird durch Eingabe in die FHEM-Kommandozeile am oberen Bildrand (und anschließender BestĂ€tigung durch die Enter-Taste) folgender Code fĂŒr den wichtigen Verbraucher (hier: „Kuehlschrank“) eingetragen.

define not_KuehlschrankAutoStart notify global:INITIALIZED set Kuehlschrank on

Ein abschließender Klick auf „Save config“ speichert die Konfiguration dauerhaft.

Update: Im Fhemwiki ist kĂŒrzlich folgender Artikel erschienen, der sich ebenfalls mit der Thematik beschĂ€ftigt und beschreibt, wie die Umprogrammierung des HomeMatic-Zwischensteckers zur automatischen Übernahme des „On“-Status von Statten geht: http://www.fhemwiki.de/wiki/HM-ES-PMSw1-Pl_Funk-Schaltaktor_1-fach_mit_Leistungsmessung#Tipps

Aus meinem tÀglichen Leben

Mir ist die oben beschriebene Situation mit dem KĂŒhlschrank kĂŒrzlich selbst passiert. Ich habe meine KĂŒhl-/Gefrierkombination an eine HomeMatic Funk-Schaltsteckdose (Affiliate-Link) angeschlossen, um den Energieverbrauch kontinuierlich zu tracken und im Zusammenspiel mit Temperatursensoren eine optimale und an die Außentemperatur angepasste Regelung zu finden. Langfristig  plane ich auch, den KĂŒhlschrank in gewissen Zeitintervallen komplett abzuschalten und erst bei der AnnĂ€herung an einen definierten Temperaturwert wieder zu aktivieren, weshalb ich eben die Funk-Steckdose mit Leistungsmessung nutze und fĂŒr diesen Einsatzzweck auch nicht mehr missen möchte.

energiemanagement

Leider hat der Hersteller hier in der Firmware keine automatische Wiederherstellung des vorherigen Schaltzustandes (auch Remanenz genannt) implementiert, sodass der hier gezeigte, kleine Workaround ĂŒber FHEM genutzt werden muss. Wenn man es weiß, ist die Einrichtung eine Sache von einer Minute und ich hoffe, dass ich dem ein oder anderen Leser damit einen nĂŒtzlichen Hinweis geben konnte.

Affiliate-Links

[easyazon_image align=“none“ height=“120″ identifier=“B00GHDNWF4″ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/06/318oCA054qL.jpg“ tag=“meintechblog-150825-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>[easyazon_image align=“none“ height=“120″ identifier=“B00S1IQHKK“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/08/nuc.jpg“ tag=“meintechblog-150825-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>[easyazon_image align=“none“ height=“120″ identifier=“B00T2U7R7I“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/08/rpi.jpg“ tag=“meintechblog-150825-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>

Loxone im Einsatz? Dann schau dir unseren LoxKurs an und profitiere von unserem Wissen!

Verpasse keine Inhalte mehr! Trage dich in den Newsletter ein und folge uns auf Facebook.

Was ist ein Affiliate-Link? Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und ĂŒber diesen Link einkaufst, bekomme ich vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, was mich u.A. bei den laufenden Kosten den Blogs unterstĂŒtzt. FĂŒr dich verĂ€ndert sich der Preis nicht.

Christoph

berichtet seit Juni 2012 auf meintechblog.de ĂŒber seine Erfahrungen zu Smart Home und Hausautomation und beschĂ€ftigt sich außerdem mit Smart Grids. Mehr Infos

13 Gedanken zu „Stromausfall im Smart Home – wichtige Verbraucher automatisch reaktivieren“

  1. FĂŒr meine FHZ 1300PC Haussteuerung habe ich schon seit vielen Jahren ein Macro eingebettet, dass dafĂŒr sorgt, wenn z.B. bei Stromausfall oder nach automatischem Update sowie runterfahren fĂŒr Wartungsarbeiten der Rechner aus geht und wieder neu startet das System in dem vorherigen Zustand startet. Es funktioniert so weit ganz gut.
    Nur – leider ist FS20 nicht bidirektional und so kommt es schon mal vor, dass z.B. die Fenster noch als offen angezeigt werden wenn sie schon zu sind. Das ist auch unter Anderem ein Grund warum ich von FS20 zu HM wechsle.
    Das Sicherste, so denke ich ist fĂŒr solche FĂ€lle aber eine USV, an der die Komponenten hĂ€ngen die fĂŒr die Haussteuerung verantwortlich sind.
    Gruß Michael

  2. Servus Jörg!

    Wenn ich mich recht erinnere, hast du ja deinen Produktiv-FHEM-Server als VM am QNAP laufen. Wie bringst du diesen Server wieder zum Laufen?
    Ich hab zwar mein NAS auf einer USV, jedoch fÀhrts dann halt runter nach definierter Zeit. Und ich glaube, dass die VMs nicht automatisch wieder anlaufen. Oder irre ich mich da?

    LG

    1. Hi Herbert,
      richtig. FHEM lĂ€uft bei mit primĂ€r auf einer VM (Ubuntu) in der Virtualization Station auf meinem QNAP-NAS. Das NAS hĂ€ngt an einer USV, wie hier beschrieben, wobei ich mittlerweile ein APC Back UPS PRO 900VA dafĂŒr einsetze. Das QNAP ist so eingestellt, dass es sich bei einem Stromausfall nach spĂ€testens 15 Minuten ausschaltet und wieder startet, sobald der Strom zurĂŒckkehrt. Die VMs starten dann automatisch nach 60 Sekunden neu, sobald die VM-Umgebung geladen wurde. Das lĂ€sst sich bequem pro VM in der Virtualization Station einstellen.

      GrĂŒĂŸe
      Jörg

  3. Hi Jörg,

    das ist wahrlich eine wichtige Thematik. Man kann auch die Register mittels direktem Peering in der Schaltsteckdose so setzen, dass abhÀngig vom Spannungssensor (>200V) der Schaltaktor geschaltet wird.
    Das hĂ€tte den Vorteil, dass die Dose auch dann schaltet, falls der FHEM Server nach dem Ausfall aus welchen GrĂŒnden auch immer nicht wieder „hochkommt“.

    Gruß
    Ronny

  4. Dem HM-Zwischenstecker mit Leistungsmessung kann seit der Firmware 2.5 vom 16.3.2015 eine powerUpAction definiert werden damit nach einem Stromausfall der Zustand definiert auf ein oder aus gesetzt wird.

    1. @Jörg

      Könntest du vielleicht bei Gelegenheit auch ein Tutorial schreiben, wie man eine VM-Umgebung in der Qnap mit einer lauffÀhigen FHEM Instanz in Betrieb nehmen kann?

      Dann könnte ich vielleicht meine Qnap und mein Cubietruck in einem System zusammenfassen :-)

  5. … eigentlich eine gute Idee, aber die funktioniert nur dann, wenn auch der FHEM- Server (auf was auch immer FHEM lĂ€uft) vom Stromausfall betroffen ist. HĂ€ngt der Server aber an einer UPS oder ist anderweitig nicht vom Ausfall betroffen (nur Sicherung raus, anderer FI-Kreis o.Ă€.), dann hilft das nicht weiter.
    Hier mĂŒsste man tatsĂ€chlich hingehen und schauen, was ein Aktor nach einem Ausfall und Wiederkehr an FHEM sendet und darauf reagieren, ggf. im Zusammenhang mit dem mitgelogten ZustandsĂ€nderungen der Aktoren, die bei Erkennen eines Ausfalls (Aktor kommt zurĂŒck und/oder extra Sensor) eingelesen wird.

  6. Einen KĂŒhlschrank oder eine TiefkĂŒhltruhe an einen Zwischenstecker zu hĂ€ngen ohne diesen Hinweis kostet im Ernstfall ne Menge WAF … ;-)

  7. Hallo und vielen Dank fĂŒr den ausfĂŒhrlichen Artikel und den fhemwiki-link. Das hat mir nach langem Kopfzerbrechen viele Fragen beantwortet. Ich habe schon lĂ€nger gute Infos zu diesem Thema gesucht!

    Beste GrĂŒĂŸe Jonas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert