Z-Wave Zwischenstecker mit Leistungsmessung in FHEM integrieren

Loxone im Einsatz? Dann schau dir unseren LoxKurs an und profitiere von unserem Wissen!

Wohl nicht nur einer der schicksten Zwischenstecker auf dem Markt,¬†sondern auch einer, der durch eine Vielzahl n√ľtzlicher Features √ľberzeugen kann, ist der Fibaro FIBEFGWPF-102 (Affiliate-Link).¬†Er l√§sst sich innerhalb weniger Sekunden in FHEM einbinden und erlaubt neben der Steuerung von Verbrauchern von bis zu 2,5 kW auch deren Strommessung in Echtzeit.

Was der Zwischenstecker sonst noch so alles auf dem Kasten hat und wie er sich in FHEM einbinden und sinnvoll nutzen lässt, ist Inhalt des nachfolgenden Blogposts.

Bereits vor einigen Wochen hatte ich im Artikel Weihnachtsbeleuchtung per FHEM automatisieren extrem g√ľnstige Zwischenstecker von Intertechno vorgestellt, die¬†weder Verschl√ľsselung noch eine bidrektionale √úbertragung unterst√ľtzen. Heute soll mit dem Fibaro Zwischenstecker eine g√§nzlich andere Zielgruppe angesprochen werden. Denn mit dem Zwischenstecker auf Basis von Z-Wave werden genau diese bei Inertechno fehlenden Leistungsmerkmale unterst√ľtzt, entsprechend h√∂her ist¬†auch der Kaufpreis. Ein Preis, der¬†in Anbetracht des Leistungsumfangs und mit Blick auf die Konkurrenz jedoch mehr als gerechtfertigt erscheint.

Affiliate-Link

[easyazon_image align=“none“¬†height=“240″ width=“240″ identifier=“B00F9X7NLC“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/affiliate/B00F9X7NLC.gif“ tag=“meintechblog-160115-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>

Wie bereits angesprochen, bietet der Z-Wave-Zwischenstecker von Fibaro eine Leistungsmessung, um Verbraucher mit einer Genauigkeit von unter einem Watt zu messen. Ein Reading, welches einen akkumulierten Verbrauchswert in kWh angibt, ist ebenfalls mit an Bord.

Doch bevor es direkt in FHEM mit dem Anlernen losgeht, muss der Zwischenstecker erst einmal von seiner Verpackung befreit werden.

ZWave FIBEFGWPF-102 Zwischenstecker mit Leistungsmessung in OVP

Auf den ersten Blick ist der Zwischenstecker extrem klein. Genau so, wie man¬†es eigentlich schon¬†immer gew√ľnscht hatte.

ZWave FIBEFGWPF-102 Zwischenstecker mit Leistungsmessung OVP geoeffnet

Z-Wave Zwischenstecker in FHEM anlernen

Um den Zwischenstecker in FHEM nutzen zu können, wird eine Z-Wave-Schnittstelle benötigt, wie im Blogpost Howto: Z-Wave Gateway und Geräte in FHEM anlernen beschrieben. Genutzt wird in diesem Fall das Z-Wave Me RaZberry Modul ZME_RAZ_EU (Affiliate-Link), welches nur eine von mehreren Möglichkeiten darstellt, um Z-Wave-Geräte in FHEM anzubinden.

Affiliate-Link

[easyazon_image align=“none“¬†height=“240″ width=“240″ identifier=“B00BL9QFH6″ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/affiliate/B00BL9QFH6.gif“ tag=“meintechblog-160115-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>

Alle Infos dazu ebenfalls in oben verlinktem Beitrag.

Der im¬†Howto beschriebene Z-Wave-Adapter – in FHEM als „ZWAVE1“ geklariert – wird an dieser Stelle auch genutzt, um den neu erworbenen Z-Wave-Zwischenstecker¬†anzulernen.

Um in FHEM erst einmal¬†f√ľr etwas Ordnung zu sorgen, wird ein¬†neuer Dummy namens „ZWAVE_ADD“ definiert, √ľber den die Inklusionsfunktion (Anlernen) des Z-Wave-Adapters bequem √ľber einen virtuellen Tastendruck ein- bzw.¬†ausgeschaltet werden kann.

define ZWAVE1_ADD dummy
attr ZWAVE1_ADD room ZWave
attr ZWAVE1_ADD webCmd on:off

define ZWAVE1ADDon notify ZWAVE1_ADD:on set ZWAVE1 addNode on
define ZWAVE1ADDoff notify ZWAVE1_ADD:off set ZWAVE1 addNode off

Ist dieser Dummy definiert, kann auch bereits der neue Zwischenstecker in der¬†Steckdose platziert werden. Der¬†sich noch im Auslieferungszustand¬†befindliche Z-Wave-Zwischenstecker blinkt daraufhin einmal kurz rot auf (ca. 1 Sekunde) und die LED erlischt wieder. Das ist das Zeichen daf√ľr, dass der Inklusionsmodus des Zwischensteckers bereits aktiviert ist.

Damit die Einbindung in FHEM erfolgen¬†kann, muss der gerade erstellte Dummy „ZWAVE1_ADD“ auf „on“ geschaltet werden. Wenige Sekunden sp√§ter sollte der neu angelernte Z-Wave-Zwischenstecker bereits im Raum „ZWAVE“ auftauchen und es k√∂nnen dessen Readings eingesehen werden.

ZWave FIBEFGWPF-102 FHEM-Readings

Wie zu erkennen, befindet sich die Information, ob der Zwischenstecker ein- bzw. ausgeschaltet ist im Reading „state“, also nichts au√üergew√∂hnliches. Weiterhin besitzt der Z-Wave Zwischenstecker noch das Reading „power“ f√ľr die Anzeige des aktuellen Stromverbrauchs in Watt.

Einige Momente¬†sp√§ter sollte¬†dann auch das Reading „energy“ auftauchen, welches den bisherigen Gesamtstromverbrauch¬†in kWh angibt. An dieser Stelle also unter Umst√§nden einfach¬†etwas warten, dann sollte das Reading schon auftauchen. Erfreulicherweise wird dieser¬†Wert auf¬†zwei Nachkommastellen genau angegeben.

ZWave FIBEFGWPF-102 Energiemessung FHEM energy 0.66 kWh

Damit eignet er sich auch bestens¬†f√ľr Berechnungen, wieviel bspw. ein abgeschlossener Trockenvorgang – wie im Blogpst HomeMatic Funk-Steckdose mit Leistungsmessung: Dein Trockner ist fertig – 0.31 EUR beschrieben – ben√∂tigt.

ZWave FIBEFGWPF-102 FHEM-Readings2

Bei meinen ersten Tests machte¬†der Z-Wave-Zwischenstecker eine wirklich gute Figur. Schaltvorg√§nge aus FHEM heraus werden¬†direkt und ohne¬†merkliche Verz√∂gerung vom Aktor ausgef√ľhrt. Schalt√§nderungen des¬†Aktors, welche √ľber dessen auf der Oberseite angebrachten Taste durchgef√ľhrt werden, k√∂nnen im FHEM-Interface verz√∂gerungsfrei mitverfolgt werden.

Betrachtet man den FHEM-Eventmonitor, um bei Ein- und Ausschaltvorg√§ngen den Stromverbrauch des¬†am Aktor eingesteckten Ger√§ts zu verfolgen (in diesem Fall eine FritzBox), wird deutlich, dass dieser selbst kleinste¬†√Ąnderungen wahrnimmt und kontinuierlich¬†an FHEM √ľbermittelt.

ZWave FIBEFGWPF-102 Energiemessung FHEM

Erstaunlich ist dabei, dass der Zwischenstecker exakt die selben Verbrauchswerte ausspuckt wie der TechnoLine Cost Control Model: 3362 (Affiliate-Link), der¬†gew√∂hnlich f√ľr Strommessungen zum Einsatz kommt, da er¬†√§u√üerst¬†verl√§ssliche Werte liefert.

Affiliate-Link

[easyazon_image align=“none“¬†height=“240″ width=“240″ identifier=“B000NINVAK“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/affiliate/B000NINVAK.gif“ tag=“meintechblog-160115-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>

Der Zwischenstecker ben√∂tigt laut Datenblatt √ľbrigens maximal 0,8 Watt. Bei meinem Tests wurde durchgehend 1 Watt gemessen, wobei die Messgenauigkeit des daf√ľr genutzten TechnoLine Cost Control auf ganze Zahlen¬†beschr√§nkt ist. Das sollte also auch passen.

Bevor weitere Schritte vorgenommen werden, kann der oben definierte Dummy „ZWAVE1_ADD“ nat√ľrlich wieder auf „off“ geschaltet werden, um den Anlernvorgang bzw. den¬†Inklusionsmodus des Z-Wave-Gateways zu stoppen.

Weiterhin wird¬†der „ZWave_SWITCH_BINARY_7“ benannte Zwischenstecker erst einmal umgebenannt, was √ľber den FHEM-Konsolenbefehl

rename ZWave_SWITCH_BINARY_7 VR.Waschmaschine

geschieht.

Der Zwischenstecker soll in der n√§chsten¬†Zeit im Vorratsraum eingesetzt werden, um den Stromverbrauch einer¬†Miele W1 Waschmaschine zu tracken und entsprechend dem Blogpost HomeMatic Funk-Steckdose mit Leistungsmessung: Deine Waschmaschine ist fertig¬†passende¬†Pushnachrichten¬†beim¬†Waschende¬†abzusetzen. Die Meile ist √ľbrigens auch bereits √ľber miele@home an FHEM angekoppelt, lieferte jedoch bisher keine Information √ľber den Stromverbrauch, was mir bisher fehlte und was eigentlich nicht nachzuvollziehen ist, da sie¬†extra auf Energiesparen getrimmt ist und solche Informationen selbst am Display anzeigt. Dar√ľber werde ich¬†vielleicht bald einmal berichten, wobei die Anbindung einer Miele¬†vermutlich die meisten Leser kaum interessieren wird.

Hier √ľbrigens die Verbrauchswerte der Miele W1 beim Start eines Waschvorgangs, welche √ľber den Z-Wave-Zwischenstecker aufgezeichnet wurden. Hier ist sch√∂n zu sehen, dass der Zwischenstecker selbst¬†schnelle¬†√Ąnderungen sek√ľndlich dokumentiert und an FHEM √ľbermittelt.

ZWave FIBEFGWPF-102 Energiemessung FHEM Miele W1

Z-Wave Zwischenstecker zur√ľcksetzen

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten den Zwischenstecker wieder von FHEM loszueisen.

Die¬†sanfte Methode stellt die Exklusion (Ablernen) dar. Dazu wird der Zwischenstecker frisch in die Steckdose gesteckt und daraufhin¬†das Z-Wave-Gateway in FHEM erneut in den Inklusionsmodus gebracht. Also entweder √ľber den Dummy „ZWAVE1_ADD“ -> „on“ oder direkt √ľber den Konsolenbefehl „set ZWAVE1 addNode on“. Daraufhin muss der Schalter am Zwischenstecker drei Mal schnell hintereinander gedr√ľckt werden.

Die zweite Methode ist ein kompletter Reset des Zwischensteckers, wobei in diesem Fall auch die gespeicherten Verbrauchswerte des „energy“-Readings gel√∂scht werden. Dazu wird der Zwischenstecker eingesteckt und dessen Taste f√ľr 15-20 Sekunden gedr√ľckt, bis die gelbe LED schlie√ülich zu leuchten beginnt. Dann loslassen und noch einmal kurz die Taste dr√ľcken. Hat das geklappt, leuchtet die LED kurz rot auf und erlischt wieder. Der Zwischenstecker trennt daraufhin den Strom automatisch.

Aus meinem täglichen Leben

Direkt¬†positiv √ľberrascht hat mich der Formfaktor des¬†Fibaro Zwischensteckers FIBEFGWPF-102 (Affiliate-Link), der¬†im direkten Vergleich zu einem eher klobig wirkenden HomeMatic Zwischenstecker erfreulich dezent daherkommt.

Groessenvergleich Z-Wave Fibaro VS HomeMatic Zwischenstecker

Weiterin ist der LED-Ring des Fibaro Zwischensteckers recht¬†schick, welcher bei jeder Schalt√§nderung einmal kurz hell aufleuchtet. Das l√§sst sich wohl auch ausstellen, interessiert mich aber gerade nicht. Wer diese und weitere Einstellungsm√∂glichkeiten nutzen m√∂chte, sollte direkt im Handbuch nachlesen, welches √ľbrigens nur auf Englisch und Polnisch (!?)¬†beiliegt.

ZWave FIBEFGWPF-102 Zwischenstecker mit Leistungsmessung

Ingesamt macht der Z-Wave Zwischenstecker von Fibaro eine super Figur, gerade auch deswegen, weil er Verbraucher bis zu 2500 W vertr√§gt und – f√ľr mich das Killerfeature schlechthin – seinen derzeitigen¬†Schaltzustand nach einem Stromausfall automatisch wiederherstellt. Vorbei also die Zeiten, an denen man – wie von Christoph im Blogpost Stromausfall im Smart Home – wichtige Verbraucher automatisch reaktivieren beschrieben – zus√§tzliche Schutzma√ünahmen treffen musste.

Affiliate-Links

[easyazon_image align=“none“¬†height=“130″ width=“130″ identifier=“B00F9X7NLC“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/affiliate/B00F9X7NLC.gif“ tag=“meintechblog-160115-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“> [easyazon_image align=“none“¬†height=“130″ width=“130″ identifier=“B00GHDNWF4″ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/affiliate/B00GHDNWF4.gif“ tag=“meintechblog-160115-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“> [easyazon_image align=“none“¬†height=“130″ width=“130″ identifier=“B000NINVAK“ locale=“DE“ src=“https://www.meintechblog.de/wordpress/wp-content/uploads/affiliate/B000NINVAK.gif“ tag=“meintechblog-160115-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“>

Loxone im Einsatz? Dann schau dir unseren LoxKurs an und profitiere von unserem Wissen!

Verpasse keine Inhalte mehr! Trage dich in den Newsletter ein und folge uns auf Facebook.

Was ist ein Affiliate-Link? Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und √ľber diesen Link einkaufst, bekomme ich vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, was mich u.A. bei den laufenden Kosten den Blogs unterst√ľtzt. F√ľr dich ver√§ndert sich der Preis nicht.

Jörg

hat meintechblog.de ins Leben gerufen, um seine Technikbegeisterung und Erkenntnisse zu teilen. Er veröffentlicht regelmäßig Howtos in den Bereichen Smart Home und Home Entertainment. Mehr Infos

60 Gedanken zu „Z-Wave Zwischenstecker mit Leistungsmessung in FHEM integrieren“

  1. Hi Jörg,

    klasse – genau das habe ich gesucht. Endlich mal ein Zwischenstecker, der auch was her macht und dabei sch√∂n klein ist. Ich bin ja ein Fan von „unsichtbarer Technik“, und neben den technischen Eigenschaften ist gerade die „Gr√∂√üe“ des Zwischensteckers, seine vielf√§ltigen Funktionen und das Design f√ľr mich ein Kaufargument. Sehr sch√∂ner Artikel! :)

    VG Stephan

    1. Hi Stephan,
      jep, das k√∂nnte DER Zwischtenstecker f√ľr dich sein. Wie erw√§hnt, ist er zwar nicht wirklich g√ľnstig aber das Gesamtpaket spricht denke ich mal f√ľr sich. Werde mich bald wieder bei dir melden, um das weitere Vorgehen zwecks m√∂glicher Einbindung in dein Grundsystem abzustimmen.

      Viele Gr√ľ√üe
      Jörg

    1. wow… danke f√ľr den Link der Greenwave 6 Fach Stecker PowerNode, finde ich richtig toll – Verbrauch wird gemessen und man kann schalten!

      steht jetzt auf meiner Liste! :)

    2. Hallo Marcus,

      kurze Frage: wie hast Du den zweiten Kanal vom FIBEFGS-222 angesprochen?
      Kanal 1 funktioniert bei mir einwandfrei.

      Danke
      Martin

  2. Hallo Jörg,
    wie hast Du Deine W1 angebunden? Die letzte Information von mir gefundene Information ist Dein Post im FHEM-Forum.

    Meine L√∂sung √ľber HTTPMOD gef√§llt mir nicht wirklich, da die Maschine trotz Geraetestatus „Aus“ noch die alte Restzeit „0:01“ anzeigt oder Phase „12“.

    Viele Gr√ľ√üe
    ares

    1. Hi ares,

      hehe, genau so hab ich das aktuell auch eingebunden, danke dir schon mal f√ľr die Bereitstellung des Codes im FHEM-Forum. Wirklich zufrieden bin ich damit jedoch auch nicht, da es gef√ľhlt nur zu 95% funktioniert. Auch kann in den Status nur jede Minute auslesen, da es sonst die Verbindung komplett zerreist und die Waschmaschine immer als ausgeschaltet angezeigt wird – auch wenn sie ger√§de l√§uft. Bin f√ľr jeden Verbesserungsvorschlag dankbar.

      Gr√ľ√üe
      Jörg

  3. Hallo, Jörg,
    wie verhalten sich die Stecker nach einem Stromausfall? Nehmen diese den alten Schaltzustand wieder an oder w√ľrde der (z.B.) K√ľhlschrank dann aus bleiben?
    Gr√ľ√üe, Familienpapi

  4. etwas abseits des artikels – jedes mal wenn ich auf deine Seite komme bekomme ich das nervige pop-up mit der aufforderung, mich anzumelden.
    hin und wieder gelingt es mir gar nicht, das pop-up wegzubekommen ….
    und ich muss die seite nochmals laden …. nervig – bin ohnehin schon abonnement.

    1. Hi Tom,
      der Blog hat aus technischer Sicht gerade noch viel mehr Problemstellen. :)
      Die Seite wird demn√§chst komplett neu gelauncht, dann sollte auch dieses Problem der Vergangenheit angeh√∂ren. Das dauert aber noch, da das wirklich aufw√§ndig ist. ich hoffe es ist in der Zwischenzeit nicht allzu nervig und m√∂chte mich f√ľr die Unannehmlichkeiten entschuldigen.

      Gr√ľ√üe
      Jörg

    1. Hallo Johannes,

      das direkte einbuchen ins WLAN w√§re f√ľr mich ein Grund gegen den Edimax.
      WLAN bei mir schon viele Teilnehmer daher ist mir eine getrennte L√∂sung wie Zwave dann sympahtischer und vermeintlich sicherer (nicht wirklich nat√ľrlich)

      Die Greenwave Stecker sind sogar noch etwas g√ľnstiger und sind genauso h√§sslich ;-)

      Okay die ZWave Bridge muss noch dazu gerechnet werden.

  5. Ich bin auch vor wenigen Tagen mit Z-Wave gestartet. Und habe mir auch direkt zwei dieser Zwischenstecker gekauft. Eine Kleinigkeit wurde aber noch nicht erwähnt: Der Fibaro ist kein Z-Wave-Plus Stecker. Ich war extremer erschrocken wie schlecht die Reichweite war.

    ZME_UZB mit einer Direktverbindung zum Fibaro: <7 Meter (Zwei Wände dazwischen).

    Meine HM Stecker schaffen die dreifache Strecke. Sind aber halt hässlich. :-)

  6. Habe zwischenzeitlich 5 dieser Stecker in Verbindung mit dem ZME_USB im Einsatz.
    Die Stecker sind genial. Reichweitenprobleme hatte ich bisher nicht, wohl durch das Meshing.
    Den Motion Sensor solltet ihr euch auch mal anschauen. :-)

    -GZ

  7. Hallo,

    beim Homematic HM-ES-PMSw1-Pl kann man ab Firmware 2.5 in den Readings [R-powerUpAction] an machen [set_on].

    Somit schaltet sich der Zwischenstecker selber ein (bei Strom)

    (FirmwareUpdate mit einem CUL möglich)

  8. Sieht so aus, als ob man z.B. f√ľr Updates oder Setzen des Maximallimits zur Steuerung der Farbskala ein „Home Center 2“ von Fibaro ben√∂tigt.
    Auch wenn es f√ľr Deine W1 nicht erforderlich ist… in R√§umen wie dem Schlafzimmer m√∂chte ich kein Nachtlicht. Kannst Du bitte noch testen, ob der LED-Ring des Fibaro Zwischensteckers auch √ľber fhem konfigurierbar ist? Ansonsten scheidet der ansprechende Zwischenstecker f√ľr viele trotzdem aus, die sich wie ich trotz der folgenden Meldung noch f√ľr ihn interessieren.
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Nach-Verkaufsverbot-Fibaro-tauscht-Funk-Schalter-leise-aus-2578867.html

    @Herby: Leider ist mein HM-ES-PMSw1-Pl vor 4 Wochen noch mit 1.6 geliefert worden und ich habe nur einen HM-CFG-LAN.

    1. Die Meldung ist zwar 10 Monate alt und bezieht sich auf das Modell FGWPF-101, aber ich teile mittlerweile die Skepsis. Zum Kauf wird aktuell das Modell FGWPF-102 angeboten. Auf der Herstellerwebseite findet sich jedoch lediglich die Bedienungsanleitung des Vorg√§ngermodells FGWPF-101: http://www.fibaro.com/files/instrukcje/eng/instrukcja%20wallplug%20FGWP011%20ENG.pdf, die weiterhin fr√∂hlich eine Lastspitzenvertr√§glichkeit bis 3 kW ausweist… Mich macht sowas stutzig und bei der Welle, die Heise gemacht hat, sowie der anwaltlichen Reaktion des Herstellers Fibaro, vermute ich hierbei kein Versehen.

    2. Laut Manual ist das Nachtlich auschaltbar:

      http://www.fibaro.com/files/instrukcje/eng/instrukcja%20wallplug%20FGWP011%20ENG.pdf

      LED ring illumination may be turned off completely. To do so:
      1) Insert the Plug in a socket,
      2) Press and hold the B button for 2-5 seconds, till LED ring starts
      pulsing white,
      3) Release the B button,
      4) Press the B button briefly.
      Plugs relay will not change its status. After the LED ring has been
      turned off, it can be turned on by completing again the above
      procedure

      -GZ

  9. In FHEM gibt es auch alle M√∂glichkeiten, die LED individuell zu steuern. Unter anderem stehen folgende Parameter zur Verf√ľgung:

    – configLEDRingIlluminationColourAtTheZ63
    – configLEDRingIlluminationColourWhen61
    – configLEDRingIlluminationColourWhen62

    Und die lassen sich noch höchst unterschiedlich konfigurieren. FHEM zeigt sogar einen langen Hilfetext dazu an.

  10. Vielleicht eine etwas „bl√∂de“ Frage, aber wie ist der Dummy zum Schalten der Inklusionsfunktion √ľber die 3 Zeilen Code aus dem obigen Beispiel mit dem ZWave-Stick verkn√ľpft? Fehlt da was?

    Ansonsten kann ich bestätigen, dass der Fibaro Zwischenstecker ein tolles Gerät ist. Hab etliche inzwischen im Einsatz. Nur einer musste jetzt getauscht werden, da nach wenigen Einsteckvorgängen die Kindersicherung blockiert hat und so keine Stecker mehr in den Zwischenstecker gesteckt werden konnten.

    Gruß Michael

    1. Hi Michael,
      danke f√ľr den Hinweis, da hast du nat√ľrlich Recht. Ich habe die fehlenden zwei Codezeilen gerade im Blogpost erg√§nzt.

      Gr√ľ√üe
      Jörg

  11. Noch ein Hinweis f√ľr das Notify. Mit einem der letzten Fhem Updates hat sich das Kommando ge√§ndert. Es muss jetzt hei√üen „onNw“.

    Michael

  12. Hallo Jörg,

    ich lese deinen Blog nun schon seit längerem, nur habe ich lange gebraucht um mich endlich an die FHEM Geschichte zu wagen.

    Nun war es so weit, hab mir das FHEM auf meinem Pi installiert und zusammen mit einem Z-Wave USB-Stick und einem Fibaro WallPlug als erster Szenario konfiguriert. Das ganze lief, dank deines Blogs, reibungslos und schnell ab. Ab da wurde es dann allerdings ziemlich m√ľhsam. Mich interessieren n√§mlich haupts√§chlich statistische Werte wir Verbrauch pro Tag / Monat / Jahr vom Fibaro WallPlug. Dabei bin ich auf das Statistic Modul von FHEM gesto√üen, welches √ľber singularReadings (Day|Month|Year) mittels Deltas eigentlich genau das liefert.

    Nun gibt es da aber zwei gro√üe Problem, zum ersten tauchen die eigentlichen interessanten Werte zum Loggen der Tages / Montasverbr√§uche, sprich die …Last Werte erst nach Ablauf des jeweiligen Zeitraums als Readings im Ger√§t selbst auf. Mag nicht ein Jahr warten bis ich die gesamte Konfiguration zum Loggen der Werte erstellen kann! Zum zweiten werden die Werte f√ľr die Deltas f√ľr Monat | Jahr (auch die singularReadings) schon am n√§chsten Tag wieder auf 0 gesetzt, sprich sie werden nicht korrekt akkumuliert.

    Hast du in dieser Richtung schon Erfahrungen und kannst mir da vlt. einen Tip geben?

  13. Hallo,

    ich „bastel“ seit ca. einem Monat an dem Projekt meine Wohnung ein St√ľck weit zu automatiseren.
    Nachdem ich viele Varianten ausprobiert habe, bin ich doch beim FHEM h√§ngen geblieben, unter anderem da ich auch rudiment√§res Wissen √ľber PERL habe.
    Ich habe mir den Fibaro Zwischenstekcer besorgt, da er alles hat, was ich benötige. Leider ist in dem Artikel viel generelles erklärt, was auch gut ist.
    Jedoch habe ich vier von diesen Steckern. Ich habe es momentan so umgesetzt, dass ich f√ľr jeden Stecker einen eigenen plot habe. Ich w√ľrde aber gerne eine Stufe weitergehen und alle vier Stecker in einem plot haben und mir die Wattzahl anzeigen lassen.
    K√∂nnt ihr mir da helfen, wie das geht? Ich habe rumprobiert, leider f√§llt bei mir der Groschen dazu net. Zudem w√ľrde ich gerne die Gesamt-kWh von allen Steckern angezeigt bekommen, sowie die Kosten. Dazu habe ich mir das Waschmaschinen-Beispiel angeschaut, jedoch keinen Erfolg mit der Implementierung gehabt.
    Bei eurem Tutorial √ľber Smartvisu wird im ersten Artikel berichtet, dass in folgenden gezeigt wird, wie man die Plots im FHEM auch in smartvisu angezeigt werden k√∂nnen. Leider habe ich in den anderen Teilen dazu nichts gefunden. Geht das noch nicht oder war bisher einfach keine Zeit daf√ľr ein Tutorial zu erstellen?

    Es w√§re super, wenn ihr mich bei meinen Fibaro-Steckern unterst√ľtzen k√∂nntet. W√ľrde sicher auch andere Leute in Verbindung mit den Fibaro-Steckern interessieren.

    PS: Kann sein, dass man bei den Fibaro-Steckern keinen Dummy mehr ben√∂tigt, der nur noch bei √Ąnderungen Werte ins Logfile schreibt? Ich habe mir das Logfile von den Fibaro WallPlugs angeschaut und es wird nur etwas reingeschrieben, wenn sich ein Wert dazu √§ndert.

    1. Hallo, Matthias.
      Ganz kurz auf die Schnelle w√ľrde ich so ansetzen:
      – Alle Stecker in dieselbe Log-Datei mit 1-4 als Zusatz / zur Unterscheidung schreiben lassen
      – eigenen Plot erstellen mit 4 Linien und einer 5. aggregiert / kummuliert
      Wenn man die Abfrage in einem define erledigen könnte, wäre auch eine Summierung sehr einfach.
      Da ich (noch) keine Strommesser besitze, kann ich Dir nur theoretisch helfen.

    2. Hi, vielen Dank. Der Plot sieht schon einmal gut aus. Jetzt bin ich gerade dabei mir die Gesamt kWH anzeigen zu lassen, beziehungsweise die entstandenen Kosten. Ich habe einen Dummy mit dem Wert X angelegt, √§hnlich wie bei dem Waschmaschinenbeispiel. Danach habe ich mir die Berechnung zusammengestellt: define kWhInEuro {my $aktuellerbetriebeur=((ReadingsVal(‚ÄúWallPlug.left‚ÄĚ,‚ÄĚenergy‚ÄĚ,‚ÄĚ0‚ÄĚ))+(ReadingsVal(‚ÄúWallPlug.center‚ÄĚ,‚ÄĚenergy‚ÄĚ,‚ÄĚ0‚ÄĚ))+(ReadingsVal(‚ÄúWallPlug.right‚ÄĚ,‚ÄĚenergy‚ÄĚ,‚ÄĚ0‚ÄĚ))+(ReadingsVal(‚ÄúWallPlug.iMac‚ÄĚ,‚ÄĚenergy‚ÄĚ,‚ÄĚ0‚ÄĚ)))*ReadingsVal(„HA.EuroProKWH“,“state“,““) ;}.
      Leider funktioniert das soweit nicht, was mache ich falsch? Brauche ich noch ein zus√§tzlichen Dummy daf√ľr? W√§re cool, wenn mir jemand helfen k√∂nnte, der auch den WallPlug von Fibaro nutzt

    3. Mathematik Grundwissen: Potenz vor Punkt vor Strich!!!

      define kWhInEuro dummy {\
      fhem „set kWhInEuro „.\
      (ReadingsVal(‚ÄúWallPlug.left‚ÄĚ,‚ÄĚenergy‚ÄĚ,‚ÄĚ0‚ÄĚ)+\
      ReadingsVal(‚ÄúWallPlug.center‚ÄĚ,‚ÄĚenergy‚ÄĚ,‚ÄĚ0‚ÄĚ)+\
      ReadingsVal(‚ÄúWallPlug.right‚ÄĚ,‚ÄĚenergy‚ÄĚ,‚ÄĚ0‚ÄĚ)+\
      ReadingsVal(‚ÄúWallPlug.iMac‚ÄĚ,‚ÄĚenergy‚ÄĚ,‚ÄĚ0‚ÄĚ)) * \
      Value(„HA.EuroProKWH“) ;;\
      }
      Ob es funktioniert, einen Dummy direkt zu setzen, muss man mal testen. Habe ich so nicht getan. Evtl. in einem notify definieren. Aber die Formel sollte nun korrekte Werte liefern.

    4. Hallo, Vielen Dank daf√ľr erst einmal. Ich habe das Problem, dass die Fibaro Stecker die Werte so ausgibt: WallPlug.center power: 0.0 W.
      Wenn ich das jetzt nun addiere, kommt logischerweise die Warnung, dass man einen String versucht zu addieren. Generell ist das f√ľr Perl ja kein Problem, da es sozusagen wei√ü, was man will und es dementsprechend richtig interpretiert. Ich w√ľrde gerne dennoch die Meldungen aus meinem Log haben. Die Warnung lautet wie folgt: PERL WARNING: Argument „0.0 W“ isn’t numeric in addition (+) at (eval 153) line 1.
      Habt ihr ne Idee, wie ich das umschreiben kann oder was ich tun muss, dass die Eintr√§ge nicht mehr kommen? Weil das m√ľllt das Filelog zu…
      Aktuell sieht es bei mir wie folgt aus:
      +*00:00:05 {my $power=((ReadingsVal(„WallPlug.center“,“power“,“0″)+
      ReadingsVal(„WallPlug.left“,“power“,“0″)+
      ReadingsVal(„WallPlug.right“,“power“,“0″)+
      ReadingsVal(„WallPlug.four“,“power“,“0″))+ 0);;
      fhem („set AktuellerWattVerbrauch $power“)}

      Kann mir da jemand helfen?

  14. Hallo, Matthias,
    so aus dem Stehgreif heraus w√ľrde ich vorschlagen, per substring die letzten beiden Zeichen einfach abschneiden (das Leerzeichen und das W). Somit m√ľssten die Warnmeldungen verschwinden, da der String dann sauber in float gewandelt werden kann.
    Hatte das Problem mit den LaCrosse Sensoren und auf diese Weise dann gelöst.

    1. Hallo Familienpapi,
      hast du dazu einen Beispielcode aus deinem fhem? Ich habe mir das angeschaut und leuchtet mir soweit auch ein, allerdings habe ich da anscheinend nicht die richtige Stelle gefunden, wo ich den substring anwenden muss.

  15. Hallo Familienpapi,

    habe das soweit jetzt umgeschrieben. Allerdings kommt noch immer die Warnmeldung. Generell ist es nichts schlimmes die Warnung, m√ľllt aber mein Log zu und habe keinen √úberblick √ľber die wichtigen Probleme mehr.

    Ich habe nun diesen Code:

    +*00:00:05 {my $power=(ReadingsVal(„WallPlug.one“,“power“,(„“+0))+ReadingsVal(„WallPlug.two“,“power“,(„“+0))+ReadingsVal(„WallPlug.three“,“power“,(„“+0))+ReadingsVal(„WallPlug.four“,“power“,(„“+0)));
    $power=(substr($power, 0, (length($power)-2)));
    fhem („set AktuellerWattVerbrauch $power“) }

    Und diese Fehlermeldung:
    PERL WARNING: Argument „32.9 W“ isn’t numeric in addition (+) at (eval 28878) line 1.
    2016.05.19 17:39:37 3: eval: {my $power=(ReadingsVal(„WallPlug.one“,“power“,(„“+0))+ReadingsVal(„WallPlug.two“,“power“,(„“+0))+ReadingsVal(„WallPlug.three“,“power“,(„“+0))+ReadingsVal(„WallPlug.four“,“power“,(„“+0)));
    $power=(substr($power, 0, (length($power)-2)));
    fhem („set AktuellerWattVerbrauch $power“) }

    Bei der Ausgabe von dem Dummy werden korrekterweise, wie ich es mit dem Substring angegeben habe, die letzen beiden Stellen weggelassen. Jedoch kommt diese immer noch. Liegt das an dem Fibaro Stecker, da dort in den Details die Wattangabe unter „power“ wie folgt aussieht: „32.9 W“.
    Heißt dass, ich muss die schon bevor die verschiedenen ReadingValue addiert werden, den Buchstaben hinten entfernen?
    Hat jemand das gleiche Problem gehabt und es lösen können?

    Danke und Gruß

  16. Hallo, Matthias,
    wenn bei „power“ ein “ W“ mit dabei ist, dann solltest Du f√ľr jedes ReadingsVal ein substr verwenden. Ohne Deinen konkreten Fall testen zu k√∂nnen, w√ľrde ich trotzdem vorschlagen, das ganze aufzutrennen:

    my $power1=ReadingsVal(„WallPlug.one“,“power“,“0 W“);
    my $power2=ReadingsVal(„WallPlug.two“,“power“,“0 W“);
    my $power3=ReadingsVal(„WallPlug.three“,“power“,“0 W“);
    my $power4=ReadingsVal(„WallPlug.four“,“power“,“0 W“);
    $power1 = substr($power1, 0, length($power1)-2);
    $power2 = substr($power2, 0, length($power2)-2);
    $power3 = substr($power3, 0, length($power3)-2);
    $power4 = substr($power4, 0, length($power4)-2);
    my $power = 0 + $power1 + $power2 + $power3 + $power4;
    fhem („set AktuellerWattVerbrauch“.$power);

    Könnte man sicher eleganter per Schleife lösen, aber so sollte es funktionieren. Wenn ich einen Wert mehrfach aus FHEM in Perl abfrage, so hole ich mir diesen zuerst in eine Variable. Perl rechnet mit der Variable schneller als jedesmal den Wert aus FHEM zu holen (auf dem RPi merkt man das).
    Den dritten Wert bei ReadingsVal kannst Du nicht mehr leer lassen, da sonst substr einen fatal error zur√ľck bringt (substr mit negativem Endwert geht halt net :-) ).

    Wenn noch weitere power-Werte hinzu kommen, kannst Du das auch einfach ergänzen.

    W√ľrde mich √ľber eine R√ľckmeldung der endg√ľltigen L√∂sung freuen.
    Gruß,

    1. Hallo,
      hat soweit prima funktioniert, es aber noch ein wenig verbessert, da neue Steckdosen kommen werden.

      Hier ist der Code:

      +*00:00:05 {
      my @wall_plugs = qw(WallPlug.one WallPlug.two WallPlug.three WallPlug.four WallPlug.five);
      my $sum;
      for my $wall_plug (@wall_plugs)
      {
      my $value = ReadingsVal($wall_plug, „power“, „0W“);
      $sum += substr($value, 0, length($value) – 2);
      }
      fhem („set AktuellerWattVerbrauch „.$sum);}

      Gruß

  17. Am Rande: da ich den Stromverbrauch, etc.) ben√∂tige und ich die Einheit (W) lieber zentral im FHEM-Ger√§t abscheiden m√∂chte, habe ich daf√ľr ein userreading angelegt.

    powerValue:power.* {[split(“ „, ReadingsVal(„$name“,“power“,0))]->[0]}

    1. Hallo,

      hast du dein User reading in Form eines Dummies umgesetzt oder wie muss ich das verstehen? Oder hast du es in dem Device ein Attribut als User Reading angelegt?

    2. In meinem Fall geht es NICHT um die Bildung einer Summe, sondern um die Weiterverwendung des Stromverbrauchs (power) an mehreren Stellen in FHEM ohne dass ich dann mehrmals die Einheit abschneiden muss.

      Habe ich also in allen Ger√§ten, die im power-Reading die Watt-Einheit enthalten das o.g. userReadings hinzugef√ľgt. So kann ich anschlie√üend in Diagrammen und readingsGroups die Werte ohne weitere Formatierungen anzeigen. Bei Homematic-Devices gibt es diese „Probleme“ nicht. Bei Z-Wave (Fibaro, Greenwave, etc.) muss man sich behelfen.

      Ich w√ľrde pers√∂nlich auch einen ganz anderen Ansatz (√ľber DOIF) w√§hlen. userReadings, Readings via DOIF addieren und dann in ein Dummy schreiben. Viele Wege f√ľhren nach Rom. Ich stehe halt nicht so auf notify und at. :-)

    3. Darf ich fragen, wie du das bei meinem Gebilde machen w√ľrdest, dass von mehreren Ger√§ten die jeweiligen User Readings addiert werden? Ich bin generell nicht ein Fan von diesen at, weil man alle 5 Sekunden danach schaut und nicht bei √Ąnderung des Wertes neu addiert.

  18. Sorry, ich habe das nicht fertig, da ich es nicht brauche. Schlussendlich brauchst du keinen 5sec-Timer, da das DOIF auch das Triggern der Geräte reagiert. Ich berechne bspw. in einem DOIF einen Mittlerwert der Helligkeit aller meiner Bewegungsmelder. Das Vorgehen sollte identisch sein mit deinem Vorhaben:

    (
    [bm1:brightness] or
    [bm2:brightness]
    )
    (
    setreading du_brightness average {([bm1:brightness]+[bm2:brightness])/2},
    )

    du_brightness ist ein einfacher Dummy.

    1. Hey,

      danke f√ľr das Minimalbeispiel. Ich habe es in meinem Fall nun so umgesetzt:
      ([WallPlug.four:powerValue]>0)
      (setreading currentWatt state [WallPlug.four:powerValue],)

      Allerdings habe ich das Problem, dass es sich einmalig √§ndert. Wie stelle ich es so ein, dass er nach jeder √Ąnderung des Wertes an dem Ger√§te das DOIF ausf√ľhrt? Ich habe es mit einem event-on-change-reading probiert, leider ohne Erfolg. Hast du da eine Idee?

  19. Das macht man mit dem Attribut „do always“.
    Aber abgesehen davon ist dein DOIF √ľberfl√ľssig, da du das auch alles per userReadings machen kannst. Du bist und bleibst doch im gleichen Device. Warum ein weiteres DOIF anlegen.

  20. Hallo,

    habe den Fibaro Zwischenstecker ohne diese Dummy-Geschichte in Fhem angelegt. Mir fehlt aber komischerweise bei den Readings die Anzeige Energy. Wo bekomme ich diese her bzw. mit welchem Befehl kann ich diese aktivieren?

    Gr√ľ√üe
    Timo

    1. Hi Timo,
      dieses Problem hatte ich komischerweise auch schon mal. Gel√∂st habe ich es durch ein „Ablernen“ und einen Reset des Zwischensteckers. Ein FHEM-Update kann nat√ľrlich auch nicht schaden. Nach dem n√§chsten „Anlernen“ hat es dann auch einige Minuten gedauert, bis der Energy-Wert angezeigt wurde. Solange muss der Inklusions-Modus aktiviert bleiben, auch wenn das Ger√§t bereits in FHEM angezeigt wird.

      Gr√ľ√üe
      Jörg

  21. Hi Joerg,

    Wie sind deine Erfahrungen mit Reichweite, im Vergleich mit den Loxone Zwischenstecker z.B.? Hab gehört von nur 5m und solche Sachen, das wäre enttäuschend.
    Danke

    1. Hi Oisin,
      dazu kann ich nicht viel sagen, da meine derzeitige Wohnung nicht sehr groß ist. Aktuell habe ich da im Gegenteil öfter mal mit einem Loxone Air PWM-Dimmer Probleme und ich weiss ehrlich gesagt nicht warum, da ein dazwischenliegender Loxone-Air-Unterputz-Aktor eigentlich als Repeater agieren sollte. Funktechnik ist eben oft mal fehleranfällig und man hat absolut keinen Schimmer, wo das Problem liegt. Mit Z-Wave hatte ich bisher insgesamt noch keine Probleme, wobei ich das auch nicht so exzessiv nutze. Mehr kann ich dazu leider auch nicht beitragen, sorry.

      Gr√ľ√üe
      Jörg

    2. Hi Jörg,

      So ist auch meine Erfahrung….ich bin nicht 100% zufrieden mit den Loxone AIR Produkte…..im Dezember bekomme ich meine neue Wohnung, da sind schon >1000m Cat7a f√ľr mein Loxone MS :)

      Mit HUE Lampen hatte ich bisher nie Probleme…f√ľr mich funktionieren sie einfach immer…

  22. Hallo!

    2 Frage zu dem Stecker:
    1. Hat jemand Erfahrung mit der Reichweite? Funktioniert der Stecker √ľber 2 Stockwerke hinweg? Wenn nein, welcher Zwischenstecker w√§re besser geeignet
    2. Wenn der Stecker auf „Power off“ geschaltet ist, kann man ihn dann wieder manuall einschalten?

    Gruß
    Thomas

    1. Hallo, Thomas.
      Zur Reichweite kann ich leider nichts sagen. Sorry!
      Über den Taster am Stecker kannst Du Dein Gerät manuell aus- und einschalten und das wird auch an FHEM zuverlässig gemeldet und kann dort weiter verarbeitet werden.

  23. Hallo Jörg,

    habe eine Popp 123658 Funksteckdose die mir √Ąrger macht. Das rote Licht geht immer an und aus. Ist sie jetzt defekt und wenn ja kann man da was reparieren?
    Einen „Reset-Knopf“ gibt es nicht.

    Gruß
    J√ľrgen

  24. Hallo,

    wie erreiche ich, dass der Fibaro Zwischenstecker regelm√§√üig die „power“-Werte aktualisiert und nicht nur, wenn der Wert sich √§ndert (z.B. beim aus- und einschalten)?
    Beim SVG-Plot sieht das sonst nämlich etwas unschön aus.

    Gruß
    Siggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert