LoxKurs V1.1 – Ab sofort auch endlich mit KNX-Inhalten

Loxone im Einsatz? Dann schau dir unseren LoxKurs an und profitiere von unserem Wissen!

Ja ich weiss, viele haben bereits seit einiger Zeit auf diese Nachricht gewartet. Jetzt ist es endlich soweit: Im LoxKurs sind nun auch KNX-Inhalte enthalten, vom Start weg direkt mal knapp drei Stunden neues Videomaterial – Woohoo!

Damit ist der Kurs auf stattliche 14,5 Stunden angewachsen. Was ist also neu und wie lange gibt es den Kurs noch zum Einf√ľhrungspreis? Alle Infos im nachfolgenden Blogpost.

Neun neue Lektionen sind im Kurs jetzt bereits dem von vielen Kursteilnehmern ersehnten Integrationsthema KNX gewidmet:

Kapitel 60: Einleitung / √úberblick

Matthias und ich erl√§utern grundlegende technische Unterschiede zwischen KNX und Loxone und ob doch noch eine praxistaugliche Integration der Systeme m√∂glich ist. Spoiler: Jep, es funktioniert! Ich lebe ja seit knapp 2,5 Jahren in einem solchen Smart Home, in welchem der Miniserver das „Gehirn“ der gesamten Installation ist und viele (mehr als 60) KNX-Komponenten auf Sensor- und Aktorseite nahtlos integriert sind. Und es ist sogar WAF-taglich, wer h√§tte das gedacht. ;)

Wir erl√§utern auch kurz, wie KNX-Komponenten per ETS-Software parametriert werden und wie Gruppenadressen eingesetzt werden, um die technische Verbindung zwischen der KNX- und Loxone-Welt herzustellen. Es gibt nat√ľrlich auch Limitationen des Ganzen, darauf gehen wir nat√ľrlich an dieser Stelle auch ein.

Kapteil 61: Komponenten im √úberblick – das Demoboard

Matthias hat im Rahmen seiner KNX-Videoreihe auf YouTube mittlerweile ein richtig ordentliches Demoboard aufgebaut, auf welchem jetzt auch ein Loxone Miniserver seinen Platz gefunden hat. Diese Testinstallation wird dann im LoxKurs ab sofort hergenommen, um die Integration „zwischen den Welten“ zu erl√§utern bzw. zu zeigen, dass es tats√§chlich funktioniert.

Kapitel 62: ETS Projekt + Schaltaktor am Lichtbaustein

In diesem Kapitel geht es direkt um die Verzahnung eines KNX-Relaisaktors mit dem Miniserver. Es wird gezeigt, wie das daf√ľr notwendige ETS-Projekt angelegt wird, was es mit physikalischen Adressen und Gruppenadressen auf sich hat und wie man Schritt f√ľr Schritt zum Ziel kommt, um den KNX-Aktor √ľber die Loxone Config einzurichten und schlussendlich √ľber die Visualiserung des Miniservers zu steuern.

Kapitel 63: Zusätzlicher Dimmaktor am Lichtbaustein

Neben reinem Ein- und Ausschalten lassen sich passende Lampen samt Dimmaktor nat√ľrlich auch per Phasenan- bzw. -abschnitt in der Helligkeit regeln. Analaog zum KNX-Relaisaktor wird dann Vorgehen noch einmal gezeigt, um den Unterschied deutlich zu machen und um den Umgang mit ETS direkt noch einmal zu vertiefen.

Kapitel 64: MDT Glastaster Intro + Stimmungen schalten

Der MDT Glastaster II Smart ist mein absoluter Favorit in Sachen physische Steuerung meines Smart Homes. Auch wenn ich selbst im t√§glichen Betrieb die meisten verbauten Taster nicht mehr bet√§tigen muss, – da alles √ľber Automatiken l√§uft – sind sie dennoch praktisch, um eine Vielzahl an Funktionen auf nur einem Taster unterzubringen. Von Beleuchtung √ľber Beschattung bis hin zur Musiksteuerung lassen sich √ľber die sechs Tasten samt Status-LEDs und Display viele Informationen visualisieren und Schalt√§nderungen ansto√üen. Aber wie sieht die Integration in Loxone aus? Hier beginnen wir mit dem einfachsten Szenario, indem der Glastaster per Tastendruck ab sofort die in Loxne festgelegten Lichtstimmungen durchschalten kann.

Kapitel 65: Aktuelle Stimmung und Status auf dem Glastaster

Hier ist nat√ľrlich noch lange nicht das Ende der Fahnenstange erreicht. Das Szenario wird erweitert, um von Loxone zum Glastertaster Informationen zu senden, um den aktuellen Status des Lichtbausteins auf dem Glastaster selbst zu visualsieren. Klingt schwierig, ist mit unserem Howto aber in wenigen Minuten erledigt.

Kapitel 66: Automatik aktivieren und deaktivieren + Status-LED

√úber die letzten zwei Jahre habe ich mir ein spannendes Konzept ausgedacht, welches ich in dieser Form noch nirgendwo gesehen habe. Mit einem kurzen Tastendruck lassen sich die Lichtszenen bzw. Lichtstimmungen durchschalten und die aktive Beleuchtung mit einem langen Tastendruck deaktivieren. Soweit nichts Neues. Per langem Tastendruck l√§sst sich jetzt aber auch die „Automatik“ ein- und ausschalten, sobald die Beleuchtung deaktiv ist. Ob die Lichtautomatik aktiv ist oder nicht wird dann direkt √ľber eine gr√ľne LED am Taster selbst dargestellt. So l√§sst sich die Automatik einfach schnell ausschalten, wenn bspw. G√§ste auf der Couch im B√ľro √ľbernachten, ohne dass man Angst haben muss, dass der Pr√§senzmelder bei Bewegung das Licht nachts versehentlich einschaltet. Wie das im Detail technisch umgesetzt ist, wird in diesem Kapitel Schritt f√ľr Schritt von Matthias gezeigt. Ich bin an dieser Stelle leider nicht zu h√∂ren, da wir einige Probleme beim Recording des Inhalts hatten und Matthias deshalb alles noch einmal neu aufgenommen hat. Aber ich denke ihr k√∂nnt das verschmerzen, Matthias macht hier – wie immer – einen grandiosen Job! Man merkt schon, dass der Mann davon mittlerweile echt Erfahrung hat.

Kapitel 67: Präsenzmelder integrieren

Die eben angesprochene Automatikfunktion macht nat√ľrlich nur Sinn, sobald auch ein Bewegungs- bzw. Pr√§senzmelder ins Spiel kommt. Hier wird gezeigt, wie ein KNX-Pr√§senzmelder per ETS parametriert und per Gruppenadresse in Loxone integriert wird.

Kapitel 68: Datum und Uhrzeit auf den Bus senden

Auch wenn sich viele aufregen, dass Loxone in Summe so wenig f√ľr die KNX-Integration tut, lassen sich dennoch einige spannende Dinge umsetzen. Dazu geh√∂rt u.A. die M√∂glichkeit die aktuelle Uhrzeit samt Datum per Miniserver in den KNX-Bus zu schicken, um bestimmte Komponenten damit zu versorgen.

Und was kommt als Nächstes?

Erstmal bin ich mit den Inhalten selbst wirklich sehr zufrieden. Wir hätten zwar an der ein oder anderen Stelle noch etwas mehr auf die KNX-Basics eingehen können, aber dann wäre vielleicht schon ein eigenständiger KNX-Kurs dabei herausgekommen.

Deshalb kurz mal die Frage an die Kursteilnehmer: Wollt bzw. braucht ihr mehr Basics zum Thema KNX? Hättet ihr evlt. sogar Interesse an einem solchen eigenständigen Kurs?

So oder so werden wir den LoxKurs auch in Zukunft mit weiteren Inhalten f√ľttern, keine Frage. Da jetzt schon einmal knapp drei Stunden an KNX-Inhalten dazugekommen sind, werden wir den Kurs zum 08.09.2019 preislich anpassen. Wer den Kurs bis dahin kauft, sichert sich noch den aktuell g√ľltigen Einf√ľhrungspreis inkl. aller in Zukunft noch folgenden Inhalte.

Wir haben schon einige Punkte auf der Agenda, teilt uns aber gerne auch per Kommentar mit, welche Inhalte euch am meisten weiterhelfen w√ľrden. Nat√ľrlich k√∂nnen wir nicht alles umsetzen, schon alleine weil wir nicht alle Hardwarekomponenten besitzen. Aber lasst es uns einfach wissen, was euch auf dem Herzen liegt.

In diesem Sinne w√ľnsche ich allen bestehenden und potenziell neuen Kursteilnehmern viel Spa√ü mit dem LoxKurs und der Umsetzung in den eignen vier W√§nden!

Loxone im Einsatz? Dann schau dir unseren LoxKurs an und profitiere von unserem Wissen!

Verpasse keine Inhalte mehr! Trage dich in den Newsletter ein und folge uns auf Facebook.

Was ist ein Affiliate-Link? Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und √ľber diesen Link einkaufst, bekomme ich vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, was mich u.A. bei den laufenden Kosten den Blogs unterst√ľtzt. F√ľr dich ver√§ndert sich der Preis nicht.

Jörg

hat meintechblog.de ins Leben gerufen, um seine Technikbegeisterung und Erkenntnisse zu teilen. Er veröffentlicht regelmäßig Howtos in den Bereichen Smart Home und Home Entertainment. Mehr Infos

5 Gedanken zu „LoxKurs V1.1 – Ab sofort auch endlich mit KNX-Inhalten“

  1. Hallo Jörg,
    YESSSSS, genau richtig, euer Timing !!! Davon kann ich alles optimal brauchen. Wie Du ja schon gemerkt hast, wird mein Haus ein kleiner Klon von Dir :-) Mal sehen, ob er sich dann auch ähnlich verhält.

    Gr√ľ√üe aus N√ľrnberg !
    Bernd

  2. Ach ja, zu den Themen:
    ich finde Einsteigervideos, wie man mit der ETS umgeht, gibt es genug bei Youtube.
    Im Loxkurs sollte es vornehmlich um die Anbindung (und Programmierung) der KNX-Komponenten ins Loxone gehen, da man ja hier viele Logiken gar nicht im KNX-Gerät abbildet, sondern erst im MS.

    1. Ja,
      wir waren uns auch echt nicht sicher, wieviele KNX-Basics wir zeigen sollen. Denke, dass sich das, was wir im Kurs vorstellen, einigermaßen in Grenzen hält, sodass mit Fokus Integrationsszenarien KNX-Loxone behandelt werden können.

      Gr√ľ√üe
      Jörg

  3. Hallo Jörg

    Ich habe mir Euren Loxkurs gekauft, da wir grade ein Haus bauen und ich die Komponenten Knx/Loxone programmiert liefern werde!
    Die Kapitel mit dem Glastaster sind sehr hilfreich.
    Themen die mich interessieren w√§re die Umsetzung von HCL, bisher habe ich nur 12 Lichtstimmungen angelegt und eine Schaltuhr vor die Lichtsteuerung geh√§ngt. Die Umsetzung mit Knx f√ľr die Automatikbeschattug mit Status auf dem Taster, und die soll ist Temperatur auf dem Glastaster.

    Gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert