Victron ESS- und Inselanlagen-Talk mit Jens von „Meine Energiewende“

Loxone im Einsatz? Dann schau dir unseren LoxKurs an und profitiere von unserem Wissen!

Heute mal eine recht spontane und f├╝r euch hoffentlich spannende Plauderrunde mit Jens, der auf YouTube selbst bald die 10k Abonnenten geknackt und in seinen bisher 110! Videos rund um das Thema Victron Inselanlage bereits extrem viel Wissen geteilt hat.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal direkt an dich Jens – ich hoffe, wir k├Ânnen dieses Format bald wiederholen! Hat mir mega Spa├č gemacht – und nebenher haben wir auch noch einige Leserfragen beantworten k├Ânnen, die ich in den letzten Tagen per Mail rund um die Blogserie Operation Hausspeicher erhalten habe. DIY-Hausspeicher scheinen echt im Trend zu sein…

Nutzt bei Fragen am besten die Kommentarfunktion direkt hier im Blog – auf YouTube bin ich zumindest aktuell noch nicht so aktiv… Aber nat├╝rlich w├╝rde ich mich ├╝ber ein „Daumen hoch“ und ein Kanalabo auf YouTube (externer Link) per „Glocke“ sehr freuen!

https://youtu.be/VTvtGsxanBU

YouTube-Direktlink

Loxone im Einsatz? Dann schau dir unseren LoxKurs an und profitiere von unserem Wissen!

Verpasse keine Inhalte mehr! Trage dich in den Newsletter ein und folge uns auf Facebook.

Was ist ein Affiliate-Link? Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und ├╝ber diesen Link einkaufst, bekomme ich vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, was mich u.A. bei den laufenden Kosten den Blogs unterst├╝tzt. F├╝r dich ver├Ąndert sich der Preis nicht.

J├Ârg

hat meintechblog.de ins Leben gerufen, um seine Technikbegeisterung und Erkenntnisse zu teilen. Er ver├Âffentlicht regelm├Ą├čig Howtos in den Bereichen Smart Home und Home Entertainment. Mehr Infos

8 Gedanken zu „Victron ESS- und Inselanlagen-Talk mit Jens von „Meine Energiewende““

  1. Danke f├╝r den Tipp -> Multiplus rei├čt Sicherung weil mit ohne Akku – war schon am Verzweifeln bei meinem ersten Testaufbau ­čśé

  2. Hallo Ihr Zwei,

    wiedermal sehr unterhaltsame und interessante Ausf├╝hrungen. Vielen Dank daf├╝r. Ich verfolge Eure beiden Kan├Ąle schon sehr lange und finde immer wieder ein paar f├╝r mich neue Informationen.

    Ich habe selbst auf zwei H├Ąusern ca. 45kWp PV installiert (auch Alles 100% selbst aufgebaut). Meine Anlagen sind von 2010 (36,4kWp), 2013 (3,2kWp) und 2021 (5kWp). In 2021 habe ich auch in beiden H├Ąusern Batteriespeicher installiert (1x 25,6kWh und 1x 12,8kWh, BYD HVS). Ich hatte auch mit dem Gedanken gespielt die Speicher selbst zu bauen, mich dann aber aus zeitlichen und versicherungstechnischen Gr├╝nden dagegen entschieden. Ich habe die BYD-Speicher aber auch noch zu einem guten Preis (ca. 450ÔéČ/kWh) bekommen. Zus├Ątzlich gab es noch 1.000ÔéČ Speicherf├Ârderung vom Land RLP (auf die ich allerdings immer noch warte).

    Bei mir sind beide H├Ąuser auch untereinander verbunden (AC-seitig) und ich kann damit auch von der PV-Anlage von Haus B in den Speicher von Haus A fahren. Gesteuert wird das Ganze ├╝ber FHEM. Au├čerdem gibt es zwei E-Autos (Kia eSoul und Nissan Leaf). Jedes Haus hat eine Wallbox die nat├╝rlich auch ├ťberschu├čladen k├Ânnen. Am Dienstag kommt mein neues E-Auto (Hyundai Ioniq 5). Dann wird die ganze Sache noch spannender. Der wird dann voll ins „Speichermanagement“ integriert, d.h. bei Sonne (├ťberschu├č)-Laden und Nachts bei Bedarf V2H. Daf├╝r wird die V2L-Schnittstelle des Ioniq 5 verwendet und damit ein 3kW Netzteil gespeist, welches dann DC-seitig (400V) direkt in meinen Hybrid-WR einspeist.

    Meine Speicheranlagen bestehen wie gesagt aus BYD-Speichern und Goodwe 10kW, 3-phasigen Hybrid Wechselrichtern.

    Diese k├Ânnen vollautomatisch (10ms) bei Netzausfall umschalten (auch zur├╝ck). Liefern k├Ânnen die WR bis zu 10kVA (60s sogar bis zu 16,5kVA). Ich habe meine Verteilungen so umgebaut, da├č das komplette Haus vom (3-phasigen) Notstromausgang versorgt wird und nur die Gro├čverbraucher (Wallboxen, Kochfeld, Backofen, Sauna) direkt an der Netzseite h├Ąngen. Die Goodwe-WR sind auch schwarzstartf├Ąhig und laden auch die Batterien bei Netzausfall. Das ist alles komplett im WR integriert. Da ben├Âtigt man keinerlei Zusatzhardware, also einfach PV-Anlage, Batterie, Netz und Notstromverbrauchernetz an den Wechselrichter anschlie├čen, konfigurieren, fertig. Da es Hybrid-WR sind ist eben auch alles in einem einzigen Ger├Ąt.

  3. Hallo Zusammen
    Besten Dank f├╝r das Interessante Video und das beleuchten der sehr komplexen Themen.
    Bei ├╝berheizten Technikr├Ąumen, w├Ąre ein Ansatz die Abluft daraus, als Eingang (Zuluft) f├╝r die W├Ąrmepumpe / W├Ąrmepumpen Boiler zu nutzen. :-) Damit w├Ąre die Abw├Ąrme der Umrichter / Batterien auch sinnvoll genutzt. Und die Akkus leben „ges├╝nder“. :-)

  4. Hallo J├Ârg,

    danke f├╝r deine tollen Beitr├Ąge. Ich h├Ątte zwei Fragen. Hier Frage-1:

    wenn ich auf die Alibaba-Webseite gehe kommen f├╝r die 280 Ah Zellen Versandkosten dazu, die in etwa dem Preis der Zelle entsprechen. Folgerichtig hat man praktisch doppelte Kosten f├╝r eine Zelle und es skaliert bis zu 16 Zellen f├╝r eine ganze Speicherbatterie.

    Kannst du da iwie aushelfen? Wie k├Ânnen die Versandkosten reduziert werden? Bzw. wo anders kann man die Zellen noch kaufen?

    Frage-2:

    Wo kaufst du die Vectron-Wechselrichter? Auf Amazon findet sich der 24/5000/120 aber du hattest doch 48/5000/70?
    Welcher Preis ist da g├╝nstig? Bei Amazon gibt es die f├╝r 2500 EUR, aber das scheint ja deutlich ├╝berteuert zu sein.

    Danke schonmal und Gru├č,

    Walter

  5. Wenn Ihr anfangt, die Heizungen zu betrachten, schaut euch mal die UVR 16×2 Regler von TA an und z.b. die damit gebauten Heizungsanlagen von EFG Sandler. Damit wollen wir mal anfangen, ist alles recht ├Ąhnlich zur Victron / DIY Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert