Das alte Android-Smartphone als Smart-Home-Security/IP-Cam in FHEM nutzen: Push-Mitteilungen bei erkannter Bewegung

Ein wichtiger Aspekt der Hausautomation ist Sicherheit. Meldet ein Sicherheitssensor Gefahr (z.B. Bewegung, Wasser, Rauch etc.), muss eventuell in Sekundenschnelle gehandelt werden. Um die Lage zuhause auch von unterwegs gut einsch├Ątzen zu k├Ânnen, empfiehlt es sich, eine IP-Cam, also eine internetf├Ąhige Kamera zu nutzen. Alte Android-Smartphones eignen sich als solche IP-Cams besonders gut, da sie kaum noch einen Wert besitzen, aber doch noch teilweise brauchbare Hardware-Elemente verbaut haben (Wifi-Modul, Kamera, etc.). Hier wird daher Schritt f├╝r Schritt vorgef├╝hrt, wie ein altes Android-Smartphone in eine IP-basierte Wifi-Kamera umgewandelt wird, wie diese in den Hausautomation-Server FHEM eingebunden wird und wie sie den Nutzer beispielsweise bei Bewegung oder anderen Ereignissen aktiv per Push-Mitteilung auf das Smartphone informiert. Weiterlesen

Howto: Mit FHEM Push-Nachrichten aufs iPhone schicken (Update)

Vor einigen Tagen hatte ich in diesem Post ein Howto ver├Âffentlicht, das zeigt, wie man per FHEM und Prowl-App Pushnachrichten auf das iPhone schickt. Einen noch einfacheren und meiner Meinung nach eleganteren Weg bietet die App Pushover, welche nicht nur f├╝r iOS-, sondern auch f├╝r Android-Endger├Ąte verf├╝gbar ist. Einfacher deswegen, weil keinerlei erweiterte Anpassung in der FHEM-Config notwendig ist und ausschlie├člich die gew├╝nschten Pushbenachrichtigungen als Befehl in der fhem.cfg selbst hinterlegt werden m├╝ssen. Eleganter auch deswegen, weil man durch diese M├Âglichkeit obendrein jeden gew├╝nschten Variablenwert (z.B. ausgelesene Temperatur) mit in die Pushnachricht packen kann. Wie das funktioniert, wird nachfolgend an einigen Beispielen erkl├Ąrt. Weiterlesen

Mein Technikr├╝ckblick 2011

Das Weihnachtsfest inklusive meist deftiger Speisen ist ├╝berstanden. Gegangen ist die Weihnachtsgans, geblieben sind Geschenke und der Weihnachtsbaum, vorerst. Das Jahr 2011 brachte dabei sicherlich vielen Technikbegeisterten – nicht erst zur Weihnachtszeit – eine Menge neue Spielereien. Viele durften sich ├╝ber ein iPad freuen, eine inflation├Ąre Ausbreitung, mit der ich gerade im Bekanntenkreis so nicht gerechnet h├Ątte. Wer sein Technikbudget aber dennoch immer noch nicht vollst├Ąndig aufgebraucht hat und/oder Anwendungsfelder f├╝r sein neues iPad sucht, kann hier noch den ein oder anderen Kauftipp in Sachen Technik abstauben.

Im Folgenden nun f├╝nf technische „Spielereien“, die eigentlich niemand zwingend braucht, aber nach kurzer Zeit eigentlich auch niemand mehr missen m├Âchte. Ich spreche aus Erfahrung… Weiterlesen

IMDb: Filmauswahl leicht gemacht

Vor jedem Kinobesuch stellt sie sich erneut: Die Frage, f├╝r welchen Film sich der Eintrittspreis denn nun wirklich lohnt. Um die Auswahl zu erleichtern, werden g├Ąngigerweise Freunde um Rat gefragt, die aber schon mal versehentlich die spannendste Szene ausplaudern. Alternativ wird dann noch der offizielle Movietrailer herangezogen, der im schlimmsten Fall aber die lustigsten Filmszenen im Vorfeld verr├Ąt. Wer zudem bereits in der Kinokassenschlange steht und immer noch nicht genau wei├č, welcher Film die richtige Wahl ist, hat mit seinem Smartphone jedoch einen weiteren Trumpf im ├ärmel. Weiterlesen

XBMC: Das ultimative Media Center

Jeder hat seine ├╝ber die Jahre angesammelten Mediendateien, seien es eigene Urlaubsvideos, Filme oder Serien auf DVDs oder Festplatten gespeichert. Die Wiedergabe dieser Dateien ist relativ einfach ├╝ber diverse Player, wie dem VLC m├Âglich. Der Nachteil solcher L├Âsungen ist jedoch, dass die Medien nicht wirklich sexy aufbereitet werden und ausschlie├člich eine Datei-basierte Navigation erlauben. Media Center, wie das XBMC erm├Âglichen dagegen eine automatisierte Aufbereitung der Inhalte, so dass die Navigation durch die h├╝bsch aufbereitete Meidenbibliothek zus├Ątzlichen Mehrwert bietet. Weiterlesen

Google Reader: News lesen 2.0

Viele besuchen t├Ąglich mehrmals verschiedene Newsseiten wie tagesschau.de, spiegel.de oder heisse.de, um sich einen ├ťberblick der aktuellen Geschehnisse aus aller Welt zu verschaffen. Dabei kommt es oft vor, dass bei erneuten Besuchen bereits betrachtete News immer noch ganz oben erscheinen und dadurch die selben Infos mehrmals konsumiert werden. Zudem m├╝ssen die verschiedenen Newsseiten nacheinander angesurft werden, was einen erheblichen Zeitaufwand verursacht, m├Âchte man immer auf dem neuesten Stand bleiben. W├Ąre es da nicht sinnvoll, es g├Ąbe ein Tool, welches alle gew├╝nschten Newsseiten automatisiert abklappert und immer nur neue News anzeigt? Weiterlesen