Plex-Videos im Tesla Model 3 √ľber LTE streamen

Mit der Tesla Software V10 lassen sich jetzt auch YouTube- und Netflix-Videos auf Model S, X und 3 streamen. Mit einem kleinen Workaround ist es ebenso möglich jede andere Online-Videoquelle im h264-Format wiederzugeben.

In nachfolgendem Video m√∂chte ich deshalb kurz zeigen, wie man damit beispielsweise Live-TV √ľber die DVR-Funktion von Plex auf einem Tesla Model 3 zuspielen und sich so die Zeit am n√§chsten Supercharger – oder wo auch immer – verk√ľrzen kann.

Weiterlesen

myPlex-Fernzugriff auch im gesperrten Wlan √ľber Port 80

Wer unterwegs öfter mal aus einem fremden Wlan auf seine Plex Bibliothek per myPlex-Account zugreift, hatte vielleicht auch schon das Problem, dass die Verbindung trotz korrekt eingerichtetem Port Forwarding nicht möglich war. Grund sind meist Firewalls bzw. Port-Sperren in den eingeloggten Netzwerken, welche dann nur gängige Web-Ports (meist nur 80 und 443) durchlassen und damit den von Plex standardmäßig genutzten Port 32400 blockieren.

Wie sich dieses Problem mit nur wenigen Mausklicks (max. 10 Minuten) aus der Welt schaffen lässt, sodass der Zugriff auch in solchen restriktiven Netzwerken realisiert werden kann, ist Inhalt des nachfolgenden Blogpost. Ein Vorgehen, welches ich im Übrigen jedem wärmstens ans Herz legen kann, der von unterwegs auf seine Plex Mediathek zugreifen möchte. Weiterlesen

Smart Home Podcast ‚Äď meintechblog Special #5

Auch auf die Gefahr hin, dass es langweilig werden k√∂nnte, gibt es heute den f√ľnften Teil der Special-Reihe mit Matthias. Diesmal geht es pim√§r um die Integration bzw. das Automatisierungspotenzial von Netzwerktechnik und Multimedia in meinem Smart Home. Das Spektrum reicht dabei von NAS-Systemen, WiFi-Accesspoints, Switches, AVR und SAT-Reveicer bis hin zu Plex, meinem seit Langem genutzten und geliebten Multimedia-Hub. Im Mittelpunkt des Ganzen steht auch weiterhin Loxone, welches die einzelnen Komponenten zusammenf√ľhrt und deren Automation im Hintergrund erledigt.

Zum Thema Loxone¬†planen Matthias und ich gerade auch einen eigenen Online-Kurs, f√ľr den du dich hier vormerken kannst – mehr als 100 Personen sind bereits auf der Liste. Danke f√ľr das Interesse! Welche Inhalte interessieren dich am meisten? Hinterlasse einfach einen Kommentar. Nun aber direkt zum Podcast, ich hoffe f√ľr dich ist etwas Interesantes dabei! Weiterlesen

Pimp my Plex DVR – Live-TV und TV-Recording per VU+

Plex, der smarte Medienserver rund um Filme und Serien, wurde dank DVR um eine sinnvolle Funktion erweitert. Damit sind Live-TV-Streams von untewegs genauso m√∂glich wie die Aufzeichnung kompletter Serien samt automatischer Einsortierung in die Plex-Bibliothek.¬†War die offizielle Unterst√ľtzung von TV-Receivern und Tunern bislang mehr als d√ľrftig, k√∂nnen nun dank passendem Plugin auch Receiver auf Enigma2-Basis (z.B. VU+ oder Dreambox) genutzt werden. Wie das funktioniert und worauf man achten sollte damit es reibungslos klappt, ist Inhalt des nachfolgenden Blogpost. Weiterlesen

Plex per FHEM und Loxone ins Smart Home integrieren

Wie man an den Blogposts der letzten Jahre¬†unschwer erkennen kann, besch√§ftige ich mich neben klassischen Smart-Home-Themen auch mit Multimedia-Anwendungen. Bis vor Kurzem¬†war die¬†Verzahnung dieser Bereiche jedoch – zumindest bei mir – noch nicht vollst√§ndig. Das hat sich durch das neue¬†FHEM-Modul namens „plex“ in der Zwischenzeit zum Gl√ľck ge√§ndert.

Jetzt¬†lassen sich nicht nur einzelne Plex Clients per FHEM und Loxone fernsteuern oder¬†der Plex Media Server zu einem manuellen Update der Bibliothek bewegen, sondern endlich auch¬†Statusinformationen der Plex-Clients in Echtzeit mitlesen. Beim Filmstart l√§sst sich damit die¬†Beleuchtung automatisch herunterdimmen und beim Filmende¬†wieder zur√ľcksetzen. Was ich¬†bisher in Kombination mit FHEM und Loxone umgesetzt habe, ist Inhalt des nachfolgenden Blogpost. Weiterlesen

Intel NUC Skylake: HowTo zum perfekten PLEX-Client f√ľrs Heimkino

Heute ein Artikel speziell f√ľr alle PLEXiasten, die in Bezug auf audiovisuelle Wiedergabe das Maximum aus Ihrer Mediensammlung herauskitzeln wollen. Denn obwohl der Plex Media Server mittlerweile praktisch¬†jeden Video- und Audiocodec f√ľr die Wiedergabe auf diversen¬†Client-Plattformen¬†–¬†sei es¬†Apple TV, FireTV, Playstation oder XBox¬†– aufzubereiten vermag, kommt man¬†erst richtig¬†auf seine Kosten, wenn der Client das vorliegende¬†Material ohne¬†Transcodingeingriffe wiedergeben kann. Dazu sind jedoch¬†nur wenige Client-Systeme in der Lage, was im Normalfall schnell zu merkbaren¬†Qualit√§tsverlusten, gerade im Heimkinobereich, f√ľhrt.

Die passende Hard- und Software vorausgesetzt, lassen sich aber auch ausgewachsene Heimkinos mit 4k, Dolby True HD und 24P-Wiedergabe per Plex versorgen. Was man dazu benötigt, was es in diesem Context mit Video- und Audiocodecs auf sich hat und wie sich die vorgestellte Lösung auf Basis des Intel NUC mit Skylake-Technologie schließlich in der Praxis schlägt, ist Inhalt des nachfolgenden Blogposts. Weiterlesen

Amazon Fire TV Stick: G√ľnstiger Plex-Client im Test

Mit dem Fire TV Stick (Affiliate-Link)¬†bietet¬†Amazon einen vollwertigen Multimedia-Client¬†zu einem Preis von unter¬†40 ‚ā¨, der neben verschiedenen cloubasierten Streamingangeboten auch¬†Plex unterst√ľtzt.

Ob sich der Winzling als ausgewachsener Plex-Client eignet, um Content vom heimischen Plex Media Server per Full-HD auf den heimischen TV zu zaubern, klärt nachfolgender Blogpost Рdiesmal sogar mit YouTube-Podcast!

Weiterlesen

Raspberry Pi 2 und RasPlex – HowTo zum perfekten Plex-Client unter 60 Euro

Im Artikel¬†Plex-Clients f√ľrs Wohnzimmer: Vergleich verschiedener Plattformen wurde vor etwas mehr als einem Jahr ein kleiner¬†√úberblick gegeben,¬†welche¬†Unterschiede zwischen¬†Intel NUC, Apple TV 3, Roku 3 und Chromecast bestehen. Dabei¬†zeigte sich, dass der Intel NUC zwar die teuerste Plattform ist, gleichzeitig aber auch den gr√∂√üten¬†Funktionsumfang durch das Plex Home Theater und native Wiedergabem√∂glichkeiten (inkl. 1080p bei 24P und DTS) mit sich bringt.

In der Zwischenzeit¬†ist mit dem Raspberry Pi 2 jedoch eine ebenb√ľrtige Plattform zum Intel NUC erschienen, die bei √§hnlichem Funktionsumfang nicht nur ein ganzes¬†St√ľck g√ľnstiger ist, sondern aufgrund der¬†geringen Baugr√∂√üe und des¬†minimalen¬†Stromverbrauchs enormes Potenzial aufweist. Was der Raspberry Pi 2 in Verbindung mit RasPlex¬†als Plex-Client leistet und was bei¬†der Ersteinrichtung beachtet werden sollte, wird in nachfolgendem HowTo erl√§utert. Weiterlesen

Plex – Wie man Filme und Serien deutschsprachig taggt

Medieninhalte werden vom Plex Media Server¬†bereits standardm√§√üig durch die in der Software hinterlegten¬†Scraper erkannt und mit englischen¬†Titeln, Covern sowie englischsprachigen Beschreibungen getaggt, so dass im Normalfall keine manuelle Nachbesserung notwendig ist. M√∂chte man jedoch den¬†deutschen Titel, das entsprechende Cover und deutschsprachige Beschreibungen von Filmen und Serien auf seinen Plex-Clients¬†nutzen, sieht das Ganze schon schwieriger¬†aus. Denn das¬†ist im Standard erst einmal in dieser Form nicht m√∂glich¬†und es muss erst mit zus√§tzlichen¬†Scraper-Tools nachgeholfen werden, die entsprechende lokalisierte Informationen aus dem Netz „kratzen“ und in Plex zur Verf√ľgung stellen. Werden die Einstellungen¬†einmal¬†korrekt in Plex hinterlegt, ist aber auch diese H√ľrde schnell aus der Welt geschafft, sofern einige Dinge beachtet werden. Welche Scraper zu diesem Zweck nachtr√§glich installiert werden m√ľssen und welche Settings im Plex Media Server notwendig sind, damit das auf Anhieb funktioniert, wird in nachfolgendem Howto erkl√§rt. Weiterlesen

Plex Media Server unter Ubuntu automatisch updaten

Wer¬†den Plex Media Server (PMS) unter OS X oder Windows betreibt, profitiert bereits seit Ende November 2014¬†von einer eingebauten Logik, welche automatisiert nach Plex-Updates sucht und diese auf Wunsch mit einem Klick installiert. Unter Ubuntu sieht das leider – zumindest derzeitig noch – anders aus. Updates m√ľssen hier manuell von Hand installiert werden, was auf Dauer nervig sein¬†kann, sofern man immer auf dem aktuellen Stand¬†sein m√∂chte.¬†Mit etwas Einrichtungsaufwand per Terminal l√§sst sich diese praktische Update-Funktion jedoch auch unter Ubuntu nachr√ľsten, inklusive Update-Benachrichtigung via Push aufs iPhone.¬†Wie das funktioniert und wie der Updatesprozess dabei komplett automatisiert werden kann, so dass keine weiteren manuellen Eingriffe mehr notwendig sind, wird in nachfolgendem Howto gezeigt. Weiterlesen