Tesla Model 3 – Energieverbrauch und Batteriezustand nach 2,5 Jahren und 65.000 km

Viele denken ja, ohne sich intensiver damit zu besch├Ąftigen, dass die Batterie von E-Autos nur so lange h├Ąlt wie die eines Smartphones und dann auf den M├╝ll muss. Deshalb m├Âchte ich in diesem Blogpost einmal etwas Licht ins Dunkel bringen und anhand realer Diagnosewerte unseres 2,5 Jahre jungen Model 3 zeigen, dass dem mitnichten so ist.

Au├čerdem m├Âchte ich auf die hohe Effizienz des Elektroantriebs eingehen, da auch hier unglaubliche Fehlinformationen zu kursieren scheinen. Wie man die Fahrzeugdaten per OBD-Adapter ausliest, erkl├Ąre ich nebenbei auch noch. Also schnallt euch an, gleich gibts jede Menge Daten und Hintergr├╝nde dazu…

Weiterlesen

Pimp My Wallbox – Phasenumschaltung nachr├╝sten, aber wie?

In den letzten Monaten habe ich ausgiebig an der bereits hier vorgestellten Ladeinfrastruktur herumgebastelt, um mithilfe der Software TWCManager und eigener Loxone-Logik die PV-├ťberschussladung f├╝rs E-Auto zu optimieren. Neben der nachger├╝steten Leistungssteuerung ├╝ber die integrierte RS485-Schnittstelle des Tesla Wall Connector wollte ich aber unbedingt auch eine automatische Phasenumschaltung – wie bei der OpenWB – realisieren, um den kompletten Leistungsbereich von 1,4 kW (einphasig) bis 11 kW (dreiphasig) stufenweise „abgrasen“ zu k├Ânnen.

Bei meinen zahlreichen Tests, der Konzeption samt anschlie├čender hard- und softwaretechnischer Realisierung konnte ich viele Erfahrungen sammeln, die ich an dieser Stelle zusammentragen m├Âchte. In diesem ersten Beitrag geht es darum, was ich getan habe, um bei der von Werk aus ziemlich d├Ąmlichen Lades├Ąule von Tesla (Gen2) die Leistungssteuerung samt automatischer Phasenumschaltung nachzur├╝sten.

Weiterlesen

Wie hoch ist der AC-Ladewirkungsgrad beim Tesla Model 3 wirklich?

Da ich bereits mehrfach darauf angesprochen wurde und es mich zudem selbst sehr interessiert, habe ich einmal alle verf├╝gbaren Ladeleistungen zwischen 6 und 16A bei ein- und dreiphasiger Versorgung des TWC (Tesla Wall Connector) durchgetestet, um zu sehen, wie sich der Ladewirkungsgrad im Falle des Model 3 verh├Ąlt.

Alle Detailwerte inkl. Messaufbau und Charts, die selbst mich etwas verwundert haben, sind Inhalt des nachfolgenden Blogpost.

Weiterlesen

Tesla Wall Connector v2 mit TWCManager – Dynamische PV-├ťberschussladung realisieren

Anfangs hegte ich starke Zweifel daran, ob das frisch installierte Solarcarport (Blogpost) bzw. Loxone jemals vern├╝nftig mit der installierten Tesla-Lades├Ąule kommunizieren kann, um eine automatische ├ťberschussladung je nach verf├╝gbarer PV-Leistung zu realisieren. Aber zum Gl├╝ck lag ich v├Âllig falsch und hab nun sogar eine zweite Lades├Ąule nachger├╝stet. Der erste Schritt zum Ziel lag dabei am Anzapfen der integrierten RS485-Schnittstelle des Tesla Wall Connector, dessen Leistung per TWCManager durch simple HTTP-Aufrufe gesteuert werden kann.

Wie gering der Aufwand schlussendlich war, um das System hardwareseitig zum Laufen zu bekommen und wie man damit sogar mehr als einen Tesla Wall Connector einbinden kann, um den PV-├ťberschuss perfekt zu nutzen, ist Inhalt des nachfolgenden Blogpost.

Weiterlesen

Plex-Videos im Tesla Model 3 ├╝ber LTE streamen

Mit der Tesla Software V10 lassen sich jetzt auch YouTube- und Netflix-Videos auf Model S, X und 3 streamen. Mit einem kleinen Workaround ist es ebenso m├Âglich jede andere Online-Videoquelle im h264-Format wiederzugeben.

In nachfolgendem Video m├Âchte ich deshalb kurz zeigen, wie man damit beispielsweise Live-TV ├╝ber die DVR-Funktion von Plex auf einem Tesla Model 3 zuspielen und sich so die Zeit am n├Ąchsten Supercharger – oder wo auch immer – verk├╝rzen kann.

Weiterlesen

Tesla Model 3 in FHEM einbinden – Praktische Szenarien f├╝r den Alltag

Wer sich mit Teslas auseinandersetzt, merkt relativ schnell, wie zukunftsweisend und clever viele der technischen Aspekte gel├Âst sind. Tesla ist im Grunde ja ein IT-Unternehmen, welches um die selbst designte FSD-Software samt AP3.0-Rechner „nebenher“ noch eine schicke und sichere Karosserie geschraubt hat. Das merkt man sp├Ątestens dann, wenn man sich die offene API ansieht, welche es erlaubt, lesend und teilweise auch schreibend auf Fahrzeugdaten zuzugreifen. Was man damit alles anstellen kann und wie sich die Integration in FHEM mit nur wenigen Codezeilen realisieren l├Ąsst, ist Inhalt dieses Blogpost.

Weiterlesen