FHEM

FHEM ist das schweizer Taschenmesser unter den Smart-Home-Lösungen, da es die ZusammenfĂŒhrung beliebig vieler Komponenten und Standards unter einer OberflĂ€che ermöglicht.

Egal ob Beleuchtung, Temperaturregelung oder Multimediasteuerung, es gibt beinahe nichts, was nicht umgesetzt werden kann. Das Beste daran ist, dass FHEM nicht herstellerspezifisch ist und somit eine Vielzahl von Produkten verschiedener Hersteller unterstĂŒtzt.

Keine Limits

So lassen sich bspw. Funklautsprecher von Sonos ĂŒber Bewegungsmelder von HomeMatic steuern, wie im Blogpost FHEM-Kundenprojekt: Pimp my Keller mit HomeMatic und Sonos beschrieben.

Der Phantasie sind im Grunde keine Grenzen gesetzt. Alles, was eine passende Schnittstelle besitzt, kann grundsÀtzlich angebunden werden.

Die Rauchmelder als Alarmsirene bei Einbruch nutzen, ist genauso möglich, wie die automatische Temperaturregelung bei Anwesenheit – beschrieben im Blogpost FHEM: Heizungssteuerung per Anwesenheitserkennung.

Auch lassen sich konventionelle Smart-Home-Standards wie bspw. KNX oder OneWire an FHEM koppeln und damit um weitere Funktionen erweitern. Wie das aussieht, wird bspw. im Artikel KNX/EIB-Gateway in FHEM einbinden beschrieben.

FHEM-Einstieg

Um den Einstieg in die Welt von FHEM möglichst einfach zu gestalten, bietet sich der Artikel FHEM-Server auf dem Raspberry Pi in einer Stunde einrichten an, welcher die ersten Schritte auf dem Weg zum lauffÀhigen Grundsystem aufzeigt.

Alle notwendigen Ressourcen und weiterfĂŒhrendes Infomaterial sind direkt in den einzelnen Blogposts verlinkt.

Besonders beliebt ist der Einstieg ĂŒber gĂŒnstige LED-Controller, die eine einfache Ansteuerung von farbigen LED-Streifen ermöglichen. Alle Details zur Einrichtung sind im Artikel Die beste Alternative zu HUE – in wenigen Schritten zum individuellen Lichtszenario beschrieben.

Um den Einstieg noch weiter zu vereinfachen, haben wir alle relevanten Schritte noch einmal kompakt und strukturiert in ein Dokument verpackt. Herausgekommen ist dabei Unser erstes E-Book: Smart Home in Eigenregie – Schritt fĂŒr Schritt mit FHEM zum Connected Home.

FĂŒr alle, die weiterfĂŒhrende Hilfestellung brauchen, bieten wir auch individuelle UnterstĂŒtzung an. Mehr Infos dazu unter: Taking the next step: Wir unterstĂŒtzen ab sofort bei deinem Smart-Home-Projekt

Der Weg zum Traum-Smart-Home

Wer Technikbegeisterung mitbringt und keine Scheu davor hat, dass etwas einmal nicht auf Anhieb funktioniert, wird mit FHEM sicherlich viel Freude haben. Auch wenn die Einrichtung manchmal frustrierend sein kann, entlohnt das erzielte Ergebnis meist gleich doppelt.

Obwohl wir mittlerweile auch andere Smart-Home-Systeme einsetzen, bleibt FHEM weiterhin ein fester Bestandteil unserer Systemlandschaft. Es ist einfach so vielseitig und wir durch die enorme Community von Tag zu Tag noch besser.

Wer sich fĂŒr die HintergrĂŒnde von FHEM interessiert, sollte sich unbedingt auch den Artikel Rudolf König im Interview – Der Erfinder von FHEM zum Thema Smart Home ansehen.

Wie schließlich der Weg zum Traum-Smart-Home aussehen kann, bei welchem FHEM mitunter eine große Rolle spielen wird, ist Inhalt der Artikelserie Operation Smart Home.