WTF: Das iPhone als Peitsche

Absolut sinnbefreit aber dennoch einen Download wert, ist die virtuelle Peitschen-App Pocket Whip. Wer sich jetzt – nicht zu Unrecht – nach dem Grund fragt, weshalb die kostenfreie iPhone-App ein Pflichtdownload ist, sollte sich die am 08.03.2012 ausgestrahlte Episode „The Weekend Vortex“ (S05E19) der Erfolgsserie The Bing Bang Theory ansehen. Sp├Ątestens dann sollte alles klar sein.

Die App Pocket Whip hat wirklich das Potential bei N├Ąckereien unter Freunden dauerhaften Einsatz zu finden. Trivial, sinnbefreit und dennoch super komisch. Downloadpflicht!

Es bedarf ├╝brigens ein wenig ├ťbung, damit kein „Doppelpeitscher“ ausgef├╝hrt wird.

[app 319927587]

Und f├╝r alle Fans: The Big Bang Theory auf DVD bei Amazon (Affiliate-Link)

Hier die entscheidenden Ausschnitte auf YouTube: http://www.youtube.com/v/G1RZwOlSg5o

Sichere VPN-Verbindung zwischen Mac OS X und Fritz!Box

Mit dem MacBook ist man oftmals in ├Âffentlichen WLan-Netzen unterwegs, die keine ausreichende Verschl├╝sselung einsetzen. Damit niemand den eigenen Datenstrom abh├Âren kann, macht es Sinn, die Verbindung selbst zu verschl├╝sseln. Alles was man dazu ben├Âtigt, ist eine Fritz!Box, welche Zuhause f├╝r die DSL-Verbindung zust├Ąndig ist und die richtigen Einstellungen, damit ein sicherer VPN-Tunnel von unterwegs nach Hause hergestellt werden kann. Weiterlesen

Dateiformate und Dateigr├Â├čen im Netz

Jeder Internetnutzer, der durch das WWW surft, startet permanent kleine oder gr├Â├čere Down- und Uploads, wenn bspw. Emails empfangen oder gesendet werden. Dabei besch├Ąftigen sich aber die Wenigsten intensiver mit der Frage, welche Datenmengen dabei ├╝bertragen werden und wie lange das eigentlich dauert. Oftmals wird dann ob der eigenen Unwissenheit geflucht, wenn bspw. ein 100 MB Video per Email verschickt werden soll.

Nachfolgender Blogpost soll sich mit solchen eher technischen Fragen auseinandersetzen┬áund zumindest etwas Aufkl├Ąrung schaffen, um bspw. auch den Unterscheid zwischen Mbit/s und MB/s herauszustellen.

Weiterlesen

Sichere VPN-Verbindung zwischen iPhone und Fritz!Box

Manchmal ist man mit dem iPhone in einem ├Âffentlichen WLan-Netz eingeloggt, welches keine oder nur eine unzureichende Verschl├╝sselung einsetzt. Um sicherzustellen, dass niemand den eigenen Datenstrom abh├Âren kann, muss eine VPN-Verbindung her. Dazu gen├╝gt eine Fritz!Box, die Zuhause als DSL-Router fungiert sowie die richtigen VPN-Settings f├╝r Fritz!Box ┬á(Affiliate-Link) und iOS-Device. Die hier bereitgestellten Settings erm├Âglichen es, einen VPN-Tunnel aufzubauen, d.h. will das iPhone in einem ungesicherten Netzwerk eine Internetverbindung aufbauen, kann die Anfrage verschl├╝sselt an die heimische Fritz!Box umgeleitet und von dort aus weitervermittelt werden. Klingt komisch, ist aber nach einmaliger Konfiguration datenschutztechnisch mehr als sinnvoll. Weiterlesen