Google Fight – Möge der Bekanntere gewinnen

Ein in Deutschland recht unbekanntes, jedoch praktisches und gleichzeitig auch sehr lustiges Tool ist Google Fight.

Unter www.googlefight.com können zwei Worte oder Begriffe gegeneinander zum Fight antreten. Dabei einfach die gewünschten Begriffe in die Textfelder eintragen und auf Make a fight klicken. In sekundenschnelle ermittelt die Suchmaschine, welcher Kontrahent öfter bei Google gelistet ist, kurzum dominiert.

Aus meinem täglichen Leben

Google Fight macht natürlich besonders Spaß, wenn Personen, wie etwa Chuck Norris und Reinhold Messner gegeneiannder antreten. Dabei gelangen oft spannende Ergebnisse zu Tage. Aber auch im täglichen Leben kann es Sinn machen, den kostenlosen Dienst zu nutzen. Weiß man z.B. nicht genau, ob man nun in einer Bewerbung „Bewerbung für eine …“ oder doch besser „Bewerbung zur …“ schreiben sollte, erhält man zumindest einen Anhaltspunkt, was besser geeignet ist. Fundierter als Würfeln alle Mal!

Noch nicht getestet? Dann los!