Mit FHEM zum Low Budget-Smart Home – Der neue Einsteigerguide von meintechblog

Du bist neu im Umfeld von Smart Home, möchtest nachrĂŒsten und vor allem auf Funklösungen setzen? Du möchtest mit einer kleinen, preiswerten Lösung starten, dir aber den Weg fĂŒr eine wachsende Lösung nicht verbauen? Du stehst auf Open Source und willst richtig spannende Szenarien in deinem Zuhause automatisieren und mit deinem Smartphone steuern? Dann könnte FHEM deine Lösung sein!

Der Einsteigerguide von meintechblog fĂŒhrt dich an das System heran und hilft dir bei der Entscheidungsfindung. Weiterlesen

Howto: HomeMatic Funk-LAN-Gateway mit FHEM verwenden

Der gute alte „HMLAN“ (HomeMatic LAN-Adapter) hat ausgedient. Der Hersteller eq3 hat den Klassiker in der FHEM-basierten Hausautomatisierung aus dem Programm genommen und mit dem neuen EQ3 HomeMatic 104029 Funk LAN-Gateway (Affiliate-Link) eine Art Nachfolgerprodukt auf den Markt gebracht. Zeit fĂŒr meintechblog, das neue Gateway zwischen FHEM und der HomeMatic-Welt unter die Lupe zu nehmen und in einem Howto fĂŒr Neueinsteiger und Wechsler aufzubereiten. Weiterlesen

Das TV-GerÀt in die Hausautomation einbinden: Enigma2-Receiver Dreambox oder VuPlus in FHEM integrieren

Der Fernseher ist in vielen Wohnzimmern das zentrale Informationsmedium. Seine Nutzung innerhalb eines Hausautomation-Setups ist daher Ă€ußerst sinnvoll. Ein Smart Home mit Aktoren fĂŒr Lichter, Strom und Heizungen sowie Sensoren fĂŒr diverse Anwendungszwecke kann durch Komponenten verschiedener Hersteller realisiert werden. Der quelloffene Hausautomation-Server FHEM hat sich dabei in unterschiedlichen Szenarien als performante Lösung prĂ€sentiert, die mit nahezu allen Hausautomation-Hardware-Systemen funktioniert.

FHEM erlaubt das Schalten, Dimmen und Regeln von Lichtern, ElektronikgerĂ€ten und Heizungen. DarĂŒber hinaus können individuelle AblĂ€ufe gestaltet werden, bei denen gewisse SchaltvorgĂ€nge in AbhĂ€ngigkeit von Anwesenheit, Temperaturen oder einer Vielzahl anderer erfasster Sensordaten eintreten können. Die Verbindung zu Infotainment-GerĂ€ten wie TV oder HiFi-Anlage bietet dabei vor allem Komfortsteigerungen. Wie das TV-GerĂ€t mittels eines Enigma2-Receivers wie der VuPlus (Affiliate-Link) oder der Dreambox (Affiliate-Link) an FHEM angebunden werden kann, zeigt dieser Artikel. Weiterlesen

Stromverbrauch unter Kontrolle: Einzelne RĂ€ume und HaushaltsgroßgerĂ€te im Blick

Eine funktionierende Hausautomation beinhaltet zwangslĂ€ufig ein Tracking des Stromverbrauches eines oder mehrerer GerĂ€te. Bei Wohnungen in MehrfamilienhĂ€usern ist diese Funktion jedoch oft schwer umsetzbar, wenn es um Verbraucher geht, die sich in separaten aber zur Wohnung gehörenden RĂ€umen befinden (z.B. die Waschmaschine im Hauswirtschaftsraum). Solche Verbraucher mit Funklösungen in eine bestehende Hausautomation einzubinden, ist zwecks Reichweite hĂ€ufig nicht möglich. Der Sicherungskasten als Dreh- und Angelpunkt sĂ€mtlicher Installationsleitungen, also auch von Verbrauchern in außerhalb der Wohnung liegenden RĂ€umen, bietet in diesen FĂ€llen eine Alternative. Mit Hilfe der Energiemessstelle ELV EM 1000-HSM (Affiliate-Link) im Sicherungskasten, kann der Verbrauch eines gesamten Sicherungszweiges (z.B. des separaten Kellerraumes oder jedes anderen einzelnen Raumes) aufgezeichnet werden. Weiterlesen

Das alte Android-Smartphone als Smart-Home-Security/IP-Cam in FHEM nutzen: Push-Mitteilungen bei erkannter Bewegung

Ein wichtiger Aspekt der Hausautomation ist Sicherheit. Meldet ein Sicherheitssensor Gefahr (z.B. Bewegung, Wasser, Rauch etc.), muss eventuell in Sekundenschnelle gehandelt werden. Um die Lage zuhause auch von unterwegs gut einschĂ€tzen zu können, empfiehlt es sich, eine IP-Cam, also eine internetfĂ€hige Kamera zu nutzen. Alte Android-Smartphones eignen sich als solche IP-Cams besonders gut, da sie kaum noch einen Wert besitzen, aber doch noch teilweise brauchbare Hardware-Elemente verbaut haben (Wifi-Modul, Kamera, etc.). Hier wird daher Schritt fĂŒr Schritt vorgefĂŒhrt, wie ein altes Android-Smartphone in eine IP-basierte Wifi-Kamera umgewandelt wird, wie diese in den Hausautomation-Server FHEM eingebunden wird und wie sie den Nutzer beispielsweise bei Bewegung oder anderen Ereignissen aktiv per Push-Mitteilung auf das Smartphone informiert. Weiterlesen

Hausautomation ĂŒber die Stromleitung ohne Kabel und ohne Funk mit Fritz Powerline inkl. Leistungsmessung

Viele der bisher in diesem Blog skizzierten Lösungen (z.B. HomeMatic oder FS20) nutzen Funk-Technologie, um einzelne Komponenten zu steuern oder zu messen. Im Gegensatz zu diesen Setups gibt es allerdings auch Komponenten, die ĂŒber das Stromnetz betrieben werden können. Die Stromleitungen der Elektro-Installation dienen dabei als Datenkanal zum Austausch von Befehlen und Messwerten. Mit der Fritz!Powerline 546E Steckdose (Affiliate-Link) können angeschlossene Verbraucher geschaltet sowie deren Verbrauch gemessen werden, ohne dass die 546E-Dose (Affiliate-Link) per Funk oder extra verlegtem Kabel mit anderen Komponenten kommuniziert. Ihr Einsatz ist daher perfekt fĂŒr Situationen, in denen das Verlegen einer kabelgebundenen Lösung nicht möglich ist und ein Funk-Empfang nicht umgesetzt werden kann. Klassischerweise kann man dadurch z.B. die Waschmaschine im Keller oder andere GerĂ€te in weit vom Server entfernten RĂ€umen anbinden, welche per Funk auf Grund der Reichweite nicht mehr ansprechbar sind.
Weiterlesen

EnerGenie IP-Steckdosenleiste: GĂŒnstige und zuverlĂ€ssige Verbrauchersteuerung

Wer viele ElektronikgerĂ€te besitzt, kennt das Problem: Kabelsalat bei der Stromversorgung. Gerade an „Hotspots“, wie z.B. rund um den TV, bereitet hĂ€ufig bereits die normale Verkabelung große Schwierigkeiten und Mehrfachstecker werden eingesetzt. Versucht man jetzt noch, einzelne GerĂ€te in die Hausautomation einzubinden, wird es einerseits schnell teuer und andererseits unĂŒbersichtlich. Halbwegs gute Funksteckdosen (z.B. FS20) kosten rund 30 Euro, noch bessere (z.B. HomeMatic mit Leistungsmessung) bis zu 45 EUR pro StĂŒck. TV-GerĂ€t, Receiver, Soundanlage, AppleTV oder Ähnliches zu automatisieren, kostet so in Summe schnell mehrere hundert Euro.
Durch den Einsatz einer EnerGenie IP-Steckdosenleiste (EG-PM2-LAN) (Affiliate-Link) mit sechs Steckdosen, von denen vier davon fernschaltbar sind, kann gerade an solchen „GerĂ€te-Hotspots“ bares Geld gespart werden. Dabei bietet die IP-Steckdosenleiste zusĂ€tzlich die Möglichkeit, den Schaltstatus abzufragen, was bei den bisher auf diesem Blog vorgestellten Lösungen den hochpreisigen HomeMatic-GerĂ€ten vorbehalten war. In diesem Artikel werden die EnerGenie EG-PM2-LAN (Affiliate-Link) und deren Betrieb mit der Hausautomation-Lösung FHEM genauer unter die Lupe genommen. Weiterlesen

Sicherheit: Schutz vor Brand und Feuer durch vernetzte Rauchmelder und Push-Mitteilung

Hausautomation beinhaltet klassischerweise neben erhöhtem Komfort und Energiespareffekten auch den Sicherheitsfokus. Vernetzte Rauchmelder (HomeMatic Funk-Rauchmelder HM-SEC-SD (Affiliate-Link) helfen hierbei, den Schutz vor Brand und Feuer effektiver und intelligenter zu machen.

Hier wird gezeigt, wie der Rauchmelder von HomeMatic mit der Hausautomation-Software FHEM konfiguriert wird. ZusĂ€tzlich wird erklĂ€rt, wie bei einem Alarmfall eine Push-Mitteilung an das Smartphone ĂŒbermittelt werden kann. Weiterlesen

Neue Thermostate von HomeMatic: High-End Heizungssteuerung zum kleinen Preis mit FHEM

Seit kurzem bietet die Firma EQ3 unter dem HomeMatic-Label ein neues Modul zur Heizungssteuerung an. Das Funk-Thermostat „HM-CC-RT-DN“ (Affiliate-Link) ist der Nachfolger des „HM-CC-VD“.

Der kleine kompakte Heizkörperthermostat ĂŒberzeugt im Praxiseinsatz vor allem durch seine ZuverlĂ€ssigkeit durch das bewĂ€hrte HomeMatic-System mit bidirektionaler Kommunikation. Preislich ĂŒberrascht die Komponente, die fĂŒr knapp unter 40 EUR (Affiliate-Link) zu haben ist (Stand: Oktober 2013). Damit ist der HomeMatic Funk-Stellantrieb besonders fĂŒr Einraum-Lösungen hoch interessant. Zum Vergleich: Das „FHT80b 1-Raum-Set (Affiliate-Link)“ kostet mit rund 80 EUR knapp das Doppelte (inkl. TĂŒrsensor) und ist dabei aus dem bei vielen Nutzern als vergleichsweise „unzuverlĂ€ssiger“ angesehenem FS20-System.

Das neue „HM-CC-RT-DN“ (Affiliate-Link) kombiniert Stellmotor, Raum-Thermometer und Thermostat in einem GerĂ€t mit schöner Optik im kantigen Design und großem Display, welches mit einer ĂŒberzeugenden Beleuchtung ausgestattet wurde. Weiterlesen

Keymatic per HMLan am FHEM-Server anlernen

Der KeyMatic (Affiliate-Link) ist ein praktisches Gadget, um die HaustĂŒr ferngesteuert auf- und zuzusperren. Um die Sicherheit in den eigenen vier WĂ€nden zu erhöhen, lĂ€sst sich so bspw. nachts um eine gewisse Uhrzeit die TĂŒre abschließen und morgen wieder entriegeln (siehe Beispiele am Ende des Artikels). Wer noch mehr „Unfug“ anstellen möchte, kann bspw. auch eine automatische Öffnung bei Anwesenheit eines iPhones realisieren. Möchte man den KeyMatic jedoch nicht ĂŒber die originale HomeMatic Zentrale (Affiliate-Link) steuern, sondern ĂŒber einen weitaus flexibleren und gĂŒnstigeren FHEM-Server, mĂŒssen erst einmal einige HĂŒrden ĂŒberwunden werden, um den HMLan-Adapter in FHEM einzubinden. Die Grundvoraussetzungen hierfĂŒr werden im vorhergehenden Artikel HMLan-Adapter am FHEM-Server einrichten beschrieben. Weiterlesen